Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX (4008 und C4 Aircross). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Multimax55« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Di-D 1,8- 4WD Invite , platingrau

Wohnort: Brandenburg

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Dezember 2012, 09:53

Motorkontrollleuchte

Hallo ASX-Freunde,

gestern auf der Heimfahrt während des Überholens auf der Autobahn , ca 50km vor dem Ziel geht urplötzlich die Motorkontrollleuchte an. Da es Abend war, fällt einem die orangeleuchtende Kontrolllampe besonders auf. Der Motor lief unverändert weiter. Es gab kein Ruckeln und auch sonst keine Auffälligkeiten. also auch kein Notprogramm, wo der Motor kaum noch Gas annimmt und das Auto nicht viel schneller als 60km/h fährt.

Mein Motor ist ein Diesel 1,8 DiD und hat eine Laufleistung von 24600 km

Ich kam gut nach Hause. Ein Abstellen des Motors und anschließender Neustart brachte keine Besserung. Die Kontrollleuchte geht nicht aus. Sie bleibt !

Heute gleich früh brachte ich das Auto in die Werkstatt.

Vorhin rief mich der an und teilte mir mit, daß mein Auto den Dieselfilter moniert (Ergebnis des Auslesens des Fehlerspeichers) und sie ihn jetzt wechseln würden.

Ich bin ja gespannt, ob das die ganze Wahrheit ist.

Viele Grüße und Gute Fahrt

Multimax55

freddie

Haudegen

  • »freddie« wurde gesperrt

Beiträge: 134

Fahrzeug: ASX Intro Edition 2013 1.8 DiD

Wohnort: CELLE

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Dezember 2012, 13:55

Kraftstoff-Filter

Wird so ein Teil nicht im Rahmen der Inspektion gewechselt? Oder hattest Du noch gar keine.... Andersrum ist es jetzt schon wieder relativ "warm" und es gibt eigentlich keinen Grund für das Zusetzen des Filters. Sehr Rätselhaft.

  • »Multimax55« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Di-D 1,8- 4WD Invite , platingrau

Wohnort: Brandenburg

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Dezember 2012, 15:18

Kraftstofffilter-Wechsel

Wie mir der sagte, ist der Kraftstofffilter-Wechsel Gegenstand der 2.Inspektion (30.000Km) . Ganz soweit bin ich noch nicht (24600km). Die Temperatur gestern lag bei plus 2 - 3°. Zum Glück hatte der Motor noch keine Ausfallerscheinungen. Das hätte mir gerade noch gefehlt.

Gruß Multimax55

4

Dienstag, 18. Dezember 2012, 16:01

Motorkontrollleuchte

Hallo,
ich hatte genau dieses Problem vor wenigen Tagen auch!! Gleicher Kilometerstand gleiche "Ausfallerscheinung" usw.. Nach meinem spontanen Werkstattbesuch ergab die Diagnose eine Störung am Kraftstofffilter. Dieser wurde dann ausgetauscht und alles war gut!!
Ich nehme aber auch an, das es z.T. mein Verschulden war. Im letzten Winter hatte ich bei -25°C wie alle das Problem mit der Frostbeständigkeit des Diesels. Da ich damals dann aber ohne Werkstatt etc. weiterfahren konnte wurde bei mir der Kraftstofffilter eben nicht erneuert. Das hätte ich wohl besser tun sollen.

freddie

Haudegen

  • »freddie« wurde gesperrt

Beiträge: 134

Fahrzeug: ASX Intro Edition 2013 1.8 DiD

Wohnort: CELLE

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Dezember 2012, 18:15

Winterdiesel ?!

Hmmmm, ungewöhnlich für einen so milden Winter. Tankt Ihr irgendwo bei einer freien Tanke? Es ist ja kein ASX-spezifisches Problem, alle Diesel-Fahrer kennen so etwas. Seit Einführung des "Winterdiesels" habe ich aber noch keine Probleme wieder gehabt. Allerdings tanke ich meist JET, das ist in NDS der günstigste Marken-Sprit.

Beiträge: 24

Fahrzeug: ASX 1.8-DID 2WD 110kW Intro Edition, Panther-Schwarz

Wohnort: PAF

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Dezember 2012, 21:10

Hey Leute,

die gelbe (eigentlich soll sie gelb sein laut Gesetzgebung) /orange Motorlampe ist nur ein Hinweis für den Fahrer, dass die Motorsteuerung nicht mehr sicherstellen kann, dass die Verbrennung entsprechend der für das Fahrzeug eingestuften Abgasnorm verläuft. Einfach gesagt: Das Motorsteuergerät weis, dass es nicht Abgasnorm nicht mehr erfüllt in aktueller Fahrweise. Diese Warnung wird OBD-relevant genannt. (Alle Fahrzeuge auf dem Deutschen Markt müssen entsprechende Warnungen werfen, da sie für den Tüv/ASU wichtig sind).
Neben den standartisierten OBD-Fehlerspeichereinträgen, die übrigens mit jedem Tester auslesbar sein müssen, werden intern weitere Fehler eingetragen, die aber nur mit einem Mitsu (oder "kompatiblen" ) Tester gelesen werden können - wenn überhaupt (gewöhnlich eher Fehlerspeichereinträge für die Entwicklung).

Entgegen der ROTEN Motorlampe ist also kein direkter Schaden am Kernmotor vorhanden, der eine Weiterfahrt unmöglich macht. Eine Beeinträchtigung der Motorleistung ist nicht zu erwarten. Ihr könnt aber davon ausgehen, dass er ganz ordentlich rußen wird, wenn ihr durchbeschleunigt :) Das dankt euch dann der DPF mit kürzeren Reinigungsintervallen und auch der Kat findet das nicht so prickelnd.
Generell gilt aber: Keine Panik bei einer gelben Motorlampe :) Es ist kein Öldruckverlust, Ölmangel oder dergleichen. Dafür gibts eigene Lampen.
Ein zugesetzer Dieselfilter ist übrigens in über 90% der Fälle die Ursache. Bei meinem hat sich der Fehler übrigens wie bei Multimax deutlich vor Serviceintervall eingetragen (ich habe ihn dann selber ausgelesen und wusste bescheid). Das war übrigens bei deutlichen Plusgraden im September. Wärst du weitergefahren wär die Lampe nach ca. 50-100km wieder ausgegangen, und dann irgendwann wieder an. Entscheidend ist der Differenzdruck über dem Filter. Scheinbar hat Mitsu den Grenzwert für den FSP-Eintrag etwas niedrig gewählt. Einen TPI dafür gibts aber nach meinem :) noch nicht.

VG

MC_IRC

Youngtimer

Beiträge: 93

Fahrzeug: 1.6 MIVEC ClearTec 2WD Edition EZ 01/12

Wohnort: Karlsruhe

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 08:39

Hmmmm, ungewöhnlich für einen so milden Winter. Tankt Ihr irgendwo bei einer freien Tanke? Es ist ja kein ASX-spezifisches Problem, alle Diesel-Fahrer kennen so etwas. Seit Einführung des "Winterdiesels" habe ich aber noch keine Probleme wieder gehabt. Allerdings tanke ich meist JET, das ist in NDS der günstigste Marken-Sprit.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es an der Tankstelle hängt. Diesel ist Diesel, das ist eigentlich immer die gleiche Plörre, egal wo man tankt, da das ganze meine ich nach DINormen hergestellt wird.

Kenne aber einen Wenigfahrer, der hatte auch so ein Problem, beim Ihm wurde es darauf zurücjgeführt, weil er noch Sommerdiesel im Tank hatte und letzte Woche es doch recht kalt war.

freddie

Haudegen

  • »freddie« wurde gesperrt

Beiträge: 134

Fahrzeug: ASX Intro Edition 2013 1.8 DiD

Wohnort: CELLE

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 09:04

Naja, Diesel ist nicht gleich Diesel und unterscheidet sich ja seit Jahren auch deutlich vom Heizöl (war früher ja auch Diesel). Jeder Sprit-Konzern vermischt den Diesel mehr oder weniger mit Zusätzen bis hin zum Biodiesel. Vorgeschrieben sind momentan 5% Beimischung aus nachwachsenden Rohstoffen (meist Raps). Es gibt aber auch schon Tanken, die mehr als 5% beimischen, von den unterschiedlichen Additiven mal abgesehen.

Unterm Strich ist Diesel wirklich nicht immer Diesl, da es keine einheitliche Norm gibt.

Desaster

Retired

Beiträge: 6 638

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ 4WD Instyle, schwarz

Wohnort: Voreifel

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 09:18

Dieselnorm / Motorkontrollleuchte

Hallo,
selbstverständlich gibt es für Dieselkraftstoffe, ebenso wie für andere Kraftstoffe eine Norm.
Es handelt sich bei Dieselkraftstoff um die Norm DIN EN 590, die aber modernisiert/angepasst werden müßte, da die Hersteller von Dieselfiltern offenbar nach anderen Maßstäben fertigen.

Siehe hierzu folgendes:

Klick

Gruss
Desaster
Geschwätz wird trotz ständiger Wiederholungen nicht zur Wahrheit
-Unbekannt-

harry22

Ronin

Beiträge: 339

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 13:52

Hallo

Es gab doch schon letztes Jahr massive Probleme mit dem Dieselfilter
da er zu engmaschige gewesen ist und er sollte doch von Mitsubishi
getauscht werden !
Ging das denn damals auf Garantie ??
Und wie ist es dann mit denen die letztes Jahr noch keine Probleme hatten ??

grüße Harald

Desaster

Retired

Beiträge: 6 638

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ 4WD Instyle, schwarz

Wohnort: Voreifel

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 14:02

Dieselnorm / Motorkontrollleuchte

Ging das denn damals auf Garantie ??
Überwiegend ja, denn es lag ja kein Verschulden des Kunden vor.

Und wie ist es dann mit denen die letztes Jahr noch keine Probleme hatten ??
Was soll damit sein?
Gruss
Desaster
Geschwätz wird trotz ständiger Wiederholungen nicht zur Wahrheit
-Unbekannt-

  • »Multimax55« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Di-D 1,8- 4WD Invite , platingrau

Wohnort: Brandenburg

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 15:25

Also, ich habe gestern gut gelöhnt. Auslesen des Fehlerspeichers, Löschen des Fehlerspeichers, Einbau des Dieselfilters incl. Material 108,72€ Da waren sogar schon 6% Rabatt auf den Arbeitslohn abgerechnet.
Es wurde als vorgezogen Aktivität bezüglich der 2.Inspektion bei 30000 km gewertet.

Gruß Multimax55

Desaster

Retired

Beiträge: 6 638

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ 4WD Instyle, schwarz

Wohnort: Voreifel

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 15:37

Neuer Dieselfilter

Es wurde als vorgezogen Aktivität bezüglich der 2.Inspektion bei 30000 km gewertet.
Hallo,
da Du noch 5.000 Km vor dem nächsten Inspektion warst, solltest Du durch den :) auf jeden Fall einen Kulanzantrag bei Mitsubishi stellen lassen.
Denn der Dieselfilter soll ja schließlich 30.000 Km durchhalten. Wenn er das nicht tut, ist der Hersteller in der Pflicht. Auf jeden Fall wäre hier eine Anteilmäßige Kostenübernahme angebracht.
Zu den Kosten für das auslesen und löschen des Fehlerspeichers gilt m.E. auf jeden Fall, das diese Kosten unter die Garantie fallen, da eine Motorstörung innerhalb der Garantie angezeigt wurde. Diese Störung geht ja schließlich auf ein Bauteil zurück, welches die geforderte Laufleistung von 30.000 Km nicht überstanden hat.
Es handelt sich dabei um eine zugesicherte Eigenschaft, welche nicht erfüllt wurde/wird! Also ein klarer Mangel, für den der Hersteller haftet, nicht der Kunde.
Gruss
Desaster
Geschwätz wird trotz ständiger Wiederholungen nicht zur Wahrheit
-Unbekannt-

Beiträge: 39

Fahrzeug: ASX Intense, 1,8 D 2WD

Wohnort: Eltville

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 15:44

Hatte genau das gleiche bei ca. 27000 km. Der Dieselfilter wurde mir auch auf Garantie ausgetauscht. Aber nur nach Nachfragen, das das Auto noch keine 2 Jahre alt ist.

Julchen

Ronin

Beiträge: 395

Fahrzeug: ASX 1,8 DI-D Intense 4WD, Panther-Schwarz, AHK abnehmbar, Sitzheizung nachgerüstet, Frontschutzbügel, Flankenrohre

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 16:19

Ich habe auch einen vergoldeten Kraftstoff Filter !

Mein Sohn fuhr im August mit meinem ASX in den Urlaub. Auf der Fahrt leuchtete die Motorkontroll-Leuchte auf.
Er begab sich dann direkt nach tel. Rücksprache mit dem Autohaus in eine Mitsu-Werkstatt welche zum Glück nicht weit entfernt war.

KM Stand / 28318 BJ 7/2011

Es wurde nach Fehlerauslesen.......................der Kraftstoff Filter erneuert. Der neue Filter hat die Teile Nr. 1770A253.

Er durfte die Fahrt erst wieder fortsetzen als er 124,95 !!!! Euro in Bar beglichen hatte.

Von Kulanz, Garantie oder und so weiter keine Spur weit und breit. Der Junge wollte natürlich nur schnell das Auto wiederhaben und seine Urlaubsfahrt antreten.

Toll

Grüße und schöne Feiertage - Julchen

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 582

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 16:50

Wucher

Hallo zusammen,
also wenn ich das hier so lese..........., dann sind die Mitsu Werkstätten ganz schöne Abzocker. Diese Erfahrung habe ich aber leider bei anderen Herstellern auch schon machen müssen.
Ich kann Desaster da nur zustimmen, wenn der Filter vor dem eigentlichen Wechselintervall ausgetauscht werden muß, dann sollte das zu Lasten von Mitsubishi gehen. Entweder Mitsubishi oder der Zulieferer, einer von denen hat seine Hausaufgaben nicht gemacht!!! Der ASX hat schon sehr kurze Serviceintervalle, und dann hat das Fahrzeug auch zwischendurch noch Sehnsucht X( .
Ist sicherlich nicht förderlich für die Kundenbindung.

Gruß Oxebo

harry22

Ronin

Beiträge: 339

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 17:48

Ging das denn damals auf Garantie ??
Überwiegend ja, denn es lag ja kein Verschulden des Kunden vor.

Und wie ist es dann mit denen die letztes Jahr noch keine Probleme hatten ??
Was soll damit sein?
Gruss
Desaster

Ich meinte halt damit wenn ich jetzt vor dem 30tausender Kundendienst wäre und
der Filter wäre zu wer übernimmt dann die Kosten für den neuen Filter ?
Aber meine Frage wurde ja mit den Beiträgen ja schon beantwortet !!

Nur was ich nicht verstehe ist wenn es doch Probleme mit dem Filter gibt warum gibt es
da keine Umtauschaktion so wie bei der Lichtmaschine??

grüße Harald

Desaster

Retired

Beiträge: 6 638

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ 4WD Instyle, schwarz

Wohnort: Voreifel

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 17:57

Neuer Dieselfilter

...warum gibt es da keine Umtauschaktion so wie bei der Lichtmaschine??
Hallo,
einfache Erklärung ist hier, das keine Motorschäden durch den zugesetzten Filter zu erwarten sind/waren.
Bei der LiMa sieht das schon anders aus.
Gruss
Desaster
Geschwätz wird trotz ständiger Wiederholungen nicht zur Wahrheit
-Unbekannt-

harry22

Ronin

Beiträge: 339

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 19:22

Hallo

Ja da könntest du schon recht haben aber
warum wurde dann nicht bei dem 15000km gewechselt da ja offensichtlich
ja immer noch Probleme mit dem Filter sind !!??
Oder ist das halt so eine Verschleierungstaktik denn bei einer Rückrufaktion würden ja
auch andere darauf aufmerksam ??
Denke aber dies ist bei allen Automarken so, denn wenn man es mal so schnell nebenbei
wechselt dann merkts keiner und was der
Kunde nicht weiß macht ihn nicht heiß?? :D :D
nur wenn ich dann halt mal so eben ca. 130€ zahlen soll ist das nicht mehr lustig
da ich ja nix dazu kann !!

grüße Harry

Desaster

Retired

Beiträge: 6 638

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ 4WD Instyle, schwarz

Wohnort: Voreifel

Spritmonitor:

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 19:45

Neuer Dieselfilter

Hallo,
Du hast das Auto mit einem verbindlichen Intervall des Dieselfilter-Wechsel bei 30.000 Km gekauft, da ist es nicht so einfach, diesen Intervall zu Lasten des Kunden zu verkürzen.
Aufgrund dieses zugesicherten Intervall von 30.000 Km kann ich jedem der zur Bezahlung des Wechsels quasi gezwungen wurde nur empfehlen, sich direkt an Mitsubishi zu wenden und dort eine Kostenerstattung zu verlangen.
Denn es liegt hier ein klarer Mangel vor, da eine zugesicherte Eigenschaft durch den Hersteller nicht erfüllt wird.
Gruss
Desaster
Geschwätz wird trotz ständiger Wiederholungen nicht zur Wahrheit
-Unbekannt-