Du bist nicht angemeldet.


gelöschter User

unregistriert

1

Freitag, 6. Juli 2012, 09:19

Überfordert am Steuer

Hallo,
gestern Abend um 22:00 Uhr eine kleine amüsante Geschichte beim letzten Gassi gehen erlebt:

Stehe mit meinen Dobi´s an der Ampel und wir warten auf grünes Männeken.
Kommt ein dunkler Kombi ohne Licht angefahren (Es war Wetterbedingt schon dunkler als üblich!)
Ich deute auf die Scheinwerfer.
Es wird grün und ich überquere die Straße.
Fräuleinchen am Lenkrad fährt die Beifahrerscheibe runter und fragt was ich denn wolle.
Ich: Licht wäre bei diesen Sichverhältnissen nicht schlecht, oder?
Sie: Ach, ist das denn nicht an? 8o
Sie fängt an, mit der rechten Hand hektisch links im Bereich des Lenrades zu fummeln.
Ich: Tja, wenn sie das Handy weglegen, dann geht es besser. Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung ist ja auch verboten, wußten sie das schon?
Sie: Ist ja wohl meine Sache.
Ich: Nicht ganz, wenn sie an der nächsten Ecke jemanden platt fahren, dann mache ich mir Vorwürfe!
Sie fummelt immer noch am Lenkrad und schafft es dann endlich das Licht einzuschalten.
Ich: Und wie man sieht, sind sie ja schon mit dem normalen Autofahren vollkommen überfordert.
Das dumme Gesicht könnt ihr Euch nicht vorstellen! :thumbsup:
Ich habe sie dann noch einmal freundlich angelächelt und ihr zugewunken. Daraufhin hat sie ganz schnell das Handy weggelegt.
Geht doch! 8)

Knuddel

unregistriert

2

Freitag, 6. Juli 2012, 09:30

Überforderung & Co.

Hallo Desaster,

Überforderung und Ignoranz am Steuer sind heute doch leider an der Tagesordnung. Konnte es mir in der Vergangenheit auch selten verkneifen, die Leute mal hinzuweisen oder anzusprechen, aber in aller Regel erntet man im besten Fall Unverständnis und im schlimmsten üble Aggression. Bin mittlerweile zum Schluss gekommen, dass die meisten nicht therapierbar sind. Aber Deine Geschichte ist ja noch halbwegs zufriedenstellend ausgegangen :-))

fundive

Haudegen

Beiträge: 181

Fahrzeug: verkauft: ASX "35 Jahre" 1.8 DI-D+ ClearTec MIVEC 2WD - aktuell: Toyota Verso Skyview 1,6 D-4D

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juli 2012, 09:42

Was mich dabei aber immer verblüfft: es sind immer "die anderen".

Und ja, man sieht wirklich viele die überfordert sind bzw. völlig rücksichtlos fahren.
Bei uns im Wohngebiet gibts auch eine "nette" Anekdote: viele Anwohner haben sich über "auswärtige" Raser beklagt. Dazu muss man sagen dass das keinesfalls Durchgangsstrassen sind und alleine deshalb schon wundert. Nach langem Klagen hat die Stadt dann kontrolliert und tatsächlich eine Menge sind schneller als 30 gefahren. Überraschung: 97% der ertappten Sünder waren Anwohner ... ;)

Bernd01

Rookie

Beiträge: 36

Fahrzeug: ASX Instyle Diesel 2WD Kawasemiblau

Wohnort: Troisdorf

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Juli 2012, 09:48

Diese Phase der "Aufklärung" habe ich schon länger hinter mir, jeder muss wissen was er macht. Den Alleswissern und Gutmenschen in Deutschland kann man eh nichts mehr sagen.

gelöschter User

unregistriert

5

Freitag, 6. Juli 2012, 09:50

Immer die anderen

Was mich dabei aber immer verblüfft: es sind immer "die anderen".
Stimmt!
Beispiel:
Ca. 90 Prozent der Autofahrer ärgern sich nach einer Umfrage über "Nichtblinker" im Straßenverkehr, wobei erwiesen ist, das über 40 Prozent der Autofaher nicht bzw. selten blinken! Schon seltsam, oder!?

Und bei Tempo-Kontrollen an Kindergärten und Schulen hat man festgestellt, das es jeweils die Eltern selber waren, die in diesen Bereichen viel zu schnell gefahren sind!
Gruss
Desaster

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 6. Juli 2012, 09:57

Ja wie bekannt mir das vorkommt!

Am genialsten finde ich dann immer die tollen Geschäftsmänner und -frauen die in ihrem teueren Oberklassewagen wie etwa Q7, X5, GLK, GL, Panamera, RS5 und Co. die dann gerne hinterm Steuer das Handy am Ohr haben! Und ich in meinem "popligen mittelklasse Wagen" wie Lancer und ASX, habe eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung drin!!

Da lacht mir immer das Herz!!!

Mittlerweile mache ich es so!
Da ja bei dem schönen Wetter die Fenster der Dauertelefonierer offen sind, fahre ich auf den doppelspurigen Straßen von Hameln neben sie und drücke lange genug die HUPE, das mindestens 1-3Sätze des Telefonats durch die Hupe übertönt werden! :D :D :evil: :whistling:
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 783

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 6. Juli 2012, 10:01

Hi Desaster, Ändere deinen Nickname - in Don Quijote "und sein auswegloser Kampf gegen die Windmühlen" :D
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

8

Freitag, 6. Juli 2012, 10:10

Don Quijote

Hallo,
nein, denn wenn alle den Kopf in den Sand stecken........!
Sowas beflügelt diese Dummköpfe nur zusätzlich und die fühlen sich nach einer Weile dann sogar noch im Recht! Frei nach dem Motto: Es stört doch keinen!
Gruss
Desaster

Knuddel

unregistriert

9

Freitag, 6. Juli 2012, 10:39

Kopf und Sand

Stimmt auch wieder. Es ist aber zermürbend, immer diese dummen Antworten zu bekommen. Neulich fragte ich einen smarten Porsche Carrera Fahrer, der auf einem Behindertenparkplatz stand, wo denn sein Behindertenausweis sei. Ja, er hätte keinen und das (unübersehbare) Piktogramm habe er nicht gesehen. Als ich ihm eröffnete, eine Anzeige zu machen, meinte er nur völlig entspannt, das solle ich gerne tun und brauste davon. Einsicht: 0,0

Vielleicht wusste er auch nicht, dass der Parkplatz für KÖRPERLICH Behinderte ist...

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 6. Juli 2012, 10:47

Er ist doch körperlich behindert!
Ein Körperteil (ihr wisst welches) ist bei ihm unmenschlich klein, warum fährt er sonst Porsche? Sorry Cliché
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

gelöschter User

unregistriert

11

Freitag, 6. Juli 2012, 10:47

Kopf in den Sand / Kopf voll Sand

Vielleicht wusste er auch nicht, dass der Parkplatz für KÖRPERLICH Behinderte ist...
Richtig, er dachte einfach aufgrund seiner Behinderung gehöre er auch zum Kreis der Berechtigten.

Solche Leute haben aber uns gegenüber einen großen Vorteil:
Die können niemals an einem Hirnschlag sterben, denn bei denen geht der Schlag immer ins LEERE!

Aber als Ausgleich für seine Behinderung durfte er ja schließlich auch Porsche fahren.
Gruss
Desaster

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 595

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 6. Juli 2012, 18:57

Das Problem ist einfach nur, daß viele Menschen einen geistigen Haltungsschaden bei der Selbstwahrnehmung haben. Deshalb sind es komischerweise immer die anderen.

Oder wie ein befreundeter Spediteur immer sagt: "hinter dem Steuer ist jeder sein eigener Herrgott"


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher