Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. Oktober 2012, 17:16

Im November 2012 kommt mal wieder ein Vergleichstest

Hallo,

es treten an : Citroen C4 Aircross, Skoda Yeti, Mini Countryman, Suzuki SX4 und Mitsubishi ASX. Da kann man ja mal wieder gespannt sein, was dem ASX nun wieder um die Ohren gehauen wird. Mein Tipp : 1. Skoda, 2. Ciroen, 3. ASX 4. Mini Landmann und Suzuki als Schlussleuchte. Tippt jemand anders ? Auflösung erscheint am 9. November in der allrad-Ausgabe der Zeitung mit den 4 Buchstaben. Braucht sich aber keiner kaufen, ich berichte.

Gruß von Mayday

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 416

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Oktober 2012, 17:33

  1. Skoda Yeti
  2. Mini Countryman
  3. Citroen C4 Aircross
  4. Mitsubishi ASX
  5. Suzuki SX4


Skoda hat als VW Tochter sowieso Platz 1 gebucht, sofern kein Tiguan mitgetestet wird. Mini Countryman als BMW-Tochter ist natürlich ohne X3/X1 im Feld auch mit Stammticket für Platz 2 ausgerüstet. Aircross macht dann wahrscheinlich vieles besser als der ASX und Suzuki mit ihrem bescheidenen Werbebudget bildet dann das Schlusslicht. Das ganze wird dann noch mit halbseidenen Marketinghülsen aufgefüllt (Verarbeitung und Interieur bei Yeti auf Topniveau, Japaner Plastikwüste aber nett gemacht).
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

gelöschter User

unregistriert

3

Dienstag, 23. Oktober 2012, 19:31

Hallo Gladstone

man könnte denken, dass Du einer der Tester bist....
Denn Du hast Recht,und der Test wird in Etwa so ausgehen. Wozu also erst lesen... denn das Ergebnis hast Du ja schon ausgegeben....
Lach
Und dann Gute Fahrt mit Deinem Geländemercedes....
LG
asx13

gelöschter User

unregistriert

4

Dienstag, 23. Oktober 2012, 20:09

Neuer Vergleichstest

Hallo,
ich schließe mich der Reihung an, die Gladstone oben gepostet hat.
Es wird nicht passieren, das der Mini vom Franzosen geschlagen wird.
Der ASX wird voraussichtlich vom "Bruder C4 Aircross" abgehängt, da der Franzose im Innenbereich besser ausgestattet ist.
Gruss
Desaster

5

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 16:51

Hi,

ja die üblichen Vergleichstests, entweder werden Äpfel mit birnen verglichen, oder aber ein Testkandidat, der dem Magazin nicht so nahe steht, landet halt ganz hinten.
Ich denke, dass wir hier im Forum genug User haben, die mit ihren Posts beweisen, dass der ASX ein durchaus solides Fahrzeug ist, dass seinen Platz auf der Strasse verdient.
Ich bin eigentlich froh, kein Auto zu fahren, welches zu duzenden und in der gleichen Farbe hinter jeder Ecke lauert ( Bsp. Golf)
Unsere ASX, werden wenigstens noch eines Blickes gewürdigt, wenn wir um die Ecke kommen.
Sicher wenn man im Forum stöbert, wird man genug negatives finden, wie in allen anderen Autoforen, denn wenn was nicht geht, wird es sofort gepostet, ist ein Auto gut, wird man dies nicht gleich posten.
Hatte als Vorgängerfahrzeuge die letzten 10 Jahre immer nen Ford, da wurde auch immer von Stern- und VW Fahren gefrotzelt, wie man nur Ford fahren könne. Tatsache war aber, dass ich nicht mal einen Bruchteil von denen in der Werkstatt war, denn die Ford waren eben auch solide Fahrzeuge.
Wenn das beim ASX genauso bleibt, wird der nächste dann wohl auch wieder ein Mitsubishi.

Elka

6

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 19:54

In Arbeit : Liaison Ford mit PSA

Hallo,

mag ja sein, dass Ford ein gutes Auto war. Aber wo geht die Entwicklung auf dem Automobilsektor eigentlich hin ? Opel liegt in den letzten Zügen lt. Dudenhöfer, nun kommt der Stellenabbau bei Ford und nur die Fusion mit PSA kann ein letzter Rettungsversuch sein. Die Zukunft wird wohl - was die deutschen Autofirmen betrifft - so aussehen, dass nur noch die Marken VW, BMW und Mercedes überleben werden. Aber selbst VW gibt auf den neuen Golf bereits um die 20 % Rabatt, wie man heute den Nachrichten entnehmen konnte. Quo vadis Auto ?

Gruß Mayday

gelöschter User

unregistriert

7

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 20:14

Entwicklung auf dem Automarkt

Hallo,
nur weil Ford und PSA künftig durch ein Zusammenarbeiten Synergien nutzen wollen, sofort deren Ende vorherzusagen ist wohl ein wenig übertrieben.

Und das Problem bei Opel ist einfach die Muttergesellschaft GM, die eine Expansion von Opel in die boomenden asiatischen Bereiche nicht zugelassen hat.

Im Zuge einer Finanzkrise ist die derzeitige Entwicklung in der Automobolbranche durchaus nachvollziehbar und keineswegs unerwartet. Nur leider haben die Firmen nicht rechtzeitigt Vorsorge getroffen, sondern weiterhin auf steigende Absatzzahlen gesetzt. Das rächt sich nun.

Im übrigen ist der Automarkt einfach auch mal "gesättigt", zumal auch die Preisentwicklung von vielen Arbeitnehmern einfach nicht mehr akzeptiert wird, bzw. werden kann.
Angesichts immer mehr Leiharbeitern, Minijobbern und seit Jahren sinkenden Einkommen, war dies ebenfalls zu erwarten.

Also, einfach mal locker locker bleiben und nicht gleich den Untergang des Automobil an die Wand malen!
Gruss
Desaster

8

Samstag, 10. November 2012, 13:47

Hier das Ergebnis des Tests

Hallo,

da haben aber die drei "Wetter" oben ganz schön daneben gelegen (ich natürlich auch). Die Zeitschrift allrad hat in ihrem neuesten Heft einen SUV-Vergleich von folgenden 4 Fahrzeugen vorgenommen : Citroen C4 Aircross, Mini Countryman SD, Mitsubishi ASX DI-D, Skoda Yeti 2.0 TDI und Suzuki SX4 2.0. Ergebnis :

The winner is .........................

1. Skoda

2. Mitsubishi

3. Mini

4. Citroen

5. Suzuki

Das Fazit dort heißt : Dank höchstem Nutzwert gewinnt der Skoda die Punktwertung souverän (515 Punkte). Der Mitsubishi (496 Punkte) fährt angenehm und ist ausstattungsbereinigt 3000 Euro billiger, verliert aber wegen Laderaum und Anhängelast (1.400/750 kg). Sein Zwillingsbruder Citroen kostet 4500 Euro mehr als das japanische Original und rutscht dadurch auf Platz 4. Davor schiebt sich der flinke und sparsame, aber weit weniger praktische Mini. Der Suzuki ist unschlagbar günstig, aber technisch von gestern.

Näheres kommt vielleicht später noch von mir.

Gruß Mayday

9

Samstag, 10. November 2012, 21:07

Noch ein paar Zeilen zum Vergleichstest

Hallo,

insgesamt ist der o.g. Vergleichstest durchaus positiv für den ASX ausgefallen. Bezüglich des Motors beim Citroën steht zu lesen " ... der originale Mitsubishi-Diesel zieht schon bei niedrigen Drehzahlen kräftig. Allerdings gönnt er sich bei jedem erneuten Gasgeben eine lähmende Turboverschnaufpause, was auch die Beschleunigungszeiten ruiniert."

Lt. Messung hat der Mitsu hier sogar noch etwas schlechtere Werte ( 0-100 km/h und 0-160 km/h) dafür hat er aber die beste Elastizität (80-120 km/h im 6. Gang), hier ist er Klassenprimus vor allen anderen (3,3 sek besser als Skoda). Der ASX hat, abgesehen vom Suzuki, das geringste Leergewicht.

Weiter heisst es : " Der ausstattungsbereinigt rund € 4.500,-- billigere (im Vergleich zum Citroën) Japaner federt einen Hauch weniger komfortabel, was an Differenzen bei Reifentyp und Stoßdämpfern liegt. Und die Mitsu-Leute haben den Innenraum weniger liebevoll gestaltet. Objektiv gesehen gereicht ihm dies aber nicht zum Nachteil. Der Mitsubishi ist deshalb für nüchtern Denkende die gegenüber dem Citroën bessere Wahl. Zumal der Mitsubishi auch noch das Budget seines Besitzers bei Versicherung ( - 9%) und Verbrauch (- 0,2l/100 km) geringer belastet und die japanische Marke drei Jahre Garantie statt nur zwei offeriert".

In der Punkteliste sind der ASX und der C4 Aircross fast völlig identisch; nur beim Fahrwerk holt sich der Franzose 2 Punkte mehr. Seinen Punktevorsprung erzielt er vorallem im Bereich Kosten, wie oben schon erwähnt.

Für Schönheit oder neudeutsch Design gab es in diesem Magazin (zu Recht, wie ich meine) keine Punkte. Das Magazin heisst schließlich nicht bcm (beauty car magazine). Wer hier der beau wäre steht wohl ausser Frage.

In diesem Sinne grüßt Mayday

Ähnliche Themen