Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gladstone

Pioneer Sergeant

  • »Gladstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 414

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Januar 2013, 09:28

Eisregen / Gefrierender Regen

Kannte ich ja in der extremen Art nur von Bildern und Videos - war gestern noch bei Bekannten und bin gegen 2.oo Uhr in der Nacht aufgebrochen. Vor der Tür hätte es mich das erste mal fast hingesetzt, eine 2mm starke Eisschicht überzog den Vorhof. Brauchte schon rund 10min zum Auto, sobald es abschüssig wurde, ist man gerutscht. Stehend. Und dann das Auto erst einmal von Eis befreien müssen, da dort ebenfalls überall eine 2-3 dicke Eisschickt drauf war - da war auch nichts mit kratzen. Winterpaket sei Dank! Erstmal alles angemacht, was leuchtet. Sitzheizung, Scheibenwischerheizung, Außenspiegelheizung, Rückfenstheizung, Seitenfensterheizung ... usw. usw. Nach rund 20min war das Eis so angetaut, das man großflächige Eisschollen herausbrechen und wegwerfen konnte. Die Heimfahrt war dann dementsprechend, Untersetzung rein und im ersten Gang ohne viel Gas durch die Gegend gezwuckelt und die Heimroute so gelegt, das kein abfallendes Straßenprofil gefahren wird. Denn selbst auf einen flachen Ebene mit 7km/h ist das Fahrzeug bei zaghaften Bremsen 5-10m gerutscht. Das ganze hatte eher was von Schlittschuhlaufen.

Zu meiner Wohnung gehts einen recht steilen Hang hinauf und da wäre ich ohne Allrad definitiv nicht hochgekommen. Der Fori ist im ersten Gang über alle vier Räder schiebend gemächlich hinauf gekraxelt, aber man hat schon gemerkt, da war nichts mit Grip und ist auch ständig nach links oder rechts abgedriftet.

«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

gelöschter User

unregistriert

2

Sonntag, 20. Januar 2013, 09:38

Eisregen / Glatteisgefahr

Hallo,
von diesem Ereignis konnte aber doch niemand wirklich überrascht worden sein, da es doch in den Medien angekündigt war.
Bei uns jedenfalls wurde gestern den ganzen Tag gemeldet:
Eisregen mit erheblicher Glatteisgefahr zieht vom Oberrhein kommend, Richtung Norden!

Und auf Eis nutzt eben auch der beste Winterreifen nur wenig.
Gruss
Desaster


Gladstone

Pioneer Sergeant

  • »Gladstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 414

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Januar 2013, 10:12

Ich wohn aber im tiefsten Süden, da sind wir Glatteis und überfrierende Nässe gewöhnt. Aber nicht in der Größenordnung! Das war definitiv eine Premiere.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

gelöschter User

unregistriert

4

Sonntag, 20. Januar 2013, 10:23

Moin Moin Gladstone

Ich wohn aber im tiefsten Süden, da sind wir Glatteis und überfrierende Nässe gewöhnt. Aber nicht in der Größenordnung! Das war definitiv eine Premiere.
Ihr im tiefsten Süden der Republik habt echt was Schnee und Winter anbetrifft uns Flachlandtirolern einiges vorraus, mit Euren Schneemassen können wir im allgemeinen kaum mithalten.
Da es hier weniger schneit ( Rheinland ) aber sich dennoch Fröste etc. einstellen, passiert es hier scheinbar dann wesentlich öfters, so einen Eisregen zu erleben.
Ich selbst kenne Eisregenverhältnisse, wo sich auch Zentimeter dicke Eissschichten auf tief gefrorenen Strassen bilden, oder auch Autos mit einer dicken Eisschicht bedeckt sind, wie auf Deinen Bildern gut ersichtlich.
Deine Premiere glaube ich schon sehr häufig erlebt zu haben.
Das Fahrgefühl ( Schlittschuhlaufen ohne Kufen) ist mir auch so bekannt, nur dass bei meinem Heimweg am Ende zum Haus keine Steigung vorhanden ist und ich leichter heimschlittern kann.

Also willkommen bei den Premiere Gästen.... und zukünftig uns allen weniger Eisregen ( Hier sind sie auch wieder für diese Woche angesagt )
Gute Fahrt
asx13

Gladstone

Pioneer Sergeant

  • »Gladstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 414

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 20. Januar 2013, 16:09

Zitat

Weil das Streufahrzeug abzustürzen drohte, musste es zunächst von einen Lkw-Abschleppdienst und die Feuerwehr Lauterbach gesichert werden bis es dann mit Hilfe eines Kranes geborgen werden konnte.


http://www.nrwz.de/nrwz/kreis/00047136
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

gelöschter User

unregistriert

6

Montag, 20. Januar 2014, 23:28

Hallo Gladstone, Heute ist Jahrestag

genau vor 1 Jahr am 20.1.2013 hast du Deinen ersten echten Eisregen mitbekommen....

und wie es der Zufall so will, herrschte genau heute auf den Tag genau im Berliner Raum ein gleiches Unwetter.... Eisregen- Blitzeis und so musste die Feuerwehr Berlin den Notstand ausrufen.... mehr als 2.600 Unfälle bei Blitzeis.... so eben in den Nachrichten berichtet...

Bekommen also scheinbar doch noch Winterwetter... bis zum Wochenende soll dieser Eisregen evtl bis ins südwestliche NRW vorwandern, in Ostwestfalen war es am Abend schon angekommen....

Gute Fahrt und rutscht nicht auf dem Eis

ASX13

7

Mittwoch, 22. Januar 2014, 18:50

Hallo,
von diesem Ereignis konnte aber doch niemand wirklich überrascht worden sein, da es doch in den Medien angekündigt war.
Bei uns jedenfalls wurde gestern den ganzen Tag gemeldet:

Eisregen mit erheblicher Glatteisgefahr zieht vom Oberrhein kommend, Richtung Norden!


Und auf Eis nutzt eben auch der beste Winterreifen nur wenig.
Gruss
Desaster


Also am Montag war in Berlin wirklich Ausnahmezustand. Alle paar Minuten kam ein Rettungswagen.

Aber mit dem Auto war es machbar. Zu Fuß war es schon schwieriger. Selbst ich, jung, dynamisch, große Klappe, hatte Bodenkontakt. :wacko:
Teufelchen im Blut,
Engelchen im Herzen
und bisschen Wahnsinn im Kopf.


Ähnliche Themen