Du bist nicht angemeldet.


gelöschter User

unregistriert

1

Freitag, 3. Mai 2013, 18:02

Luxusfahrzeuge günstig?

Hallo,
wer noch auf der Suche nach einem

- Mercedes Benz - Typ SLR McLaren,
- Porsche Cayenne
oder
-Jaguar-Typ Daimler DoubleSix

ist, der kann ggfs. hier fündig werden:

index.php?page=Attachment&attachmentID=1756

Einzelheiten hier:

Klick

Gruss
Desaster

Beiträge: 934

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DI-D+Instyle

Wohnort: Ludwigsburg

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. Mai 2013, 21:10

Hallo >>Desaster<<,
dennoch viel zu teuer. :P
Grüße,
White Beauty

Jule

Ronin

Beiträge: 397

Fahrzeug: ASX 1,8 DI-D Intense 4WD, Panther-Schwarz, AHK abnehmbar, Sitzheizung nachgerüstet, Frontschutzbügel, Flankenrohre

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 3. Mai 2013, 22:06

Wie wäre es damit?
Da könnte ich schon schwach werden!!!!!!!!



Klick http://4c.alfaromeo.com//

Beiträge: 354

Fahrzeug: 2/13 bis 9/13 Misubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec in Cool-Silber; seit 9/13 Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ 4WD Invite ClearTec in Tansanit-Blau, Dienstwagen

Wohnort: Nordharz

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 3. Mai 2013, 22:33

An den Kisten klebt das Blut Generationen von unterbezahlten, ausspionierten und letztlich aufgrund des Managementgrößenwahns wie heiße Kartoffeln fallen gelassener Schleckerverkäuferinnen. Eine Schande diese "Dienstautos". Mir war so, dass ich hörte der Großteil des Fuhrparks wurde innerhalb der Familie verschoben und so von der Insolvenzmasse "gesaved". Na, ja, des einem Eule ist des anderem seine Nachtigall...It's capitalism.
Grüße. Harry.
"Freundlichkeit ist eine Sprache,
die Taube hören und Blinde lesen können."
Mark Twain


Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 422

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 3. Mai 2013, 22:40

An den Kisten klebt das Blut Generationen von unterbezahlten, ausspionierten und letztlich aufgrund des Managementgrößenwahns wie heiße Kartoffeln fallen gelassener Schleckerverkäuferinnen.


Nur am Rande:

Zitat

Nur die Hälfte der Schlecker-Mitarbeiter hat einen neuen Job. Grund: (Festhalten!) Schlecker hatte nach Tarif bezahlt. Und das ist in Deutschland inzwischen so rar, dass nur die einen neuen Job finden, die massive Gehaltskürzungen in Kauf zu nehmen gewillt sind.


Quelle: http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-04/sc…eiter-bezahlung
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

Beiträge: 354

Fahrzeug: 2/13 bis 9/13 Misubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec in Cool-Silber; seit 9/13 Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ 4WD Invite ClearTec in Tansanit-Blau, Dienstwagen

Wohnort: Nordharz

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 3. Mai 2013, 22:47

Das ist die halbe Wahrheit. Mit den einheitlichen Tarifen hat es bei Schlecker erst 2010 angefangen. Da war der Drops eigentlich fast schon gelutscht. Die hohe Arbeitslosenquote bei den Schleckerverkäuferinnen liegt auch daran, dass die Kette sehr breit im ländlichen Raum aufgestellt war und die Mobilität bei den gebotenen Tarifen natürlich nicht ganz so ausgeprägt ist. Grüße. Harry.
PS: die Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne…f-a-698130.html
"Freundlichkeit ist eine Sprache,
die Taube hören und Blinde lesen können."
Mark Twain