Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

gelöschter User

unregistriert

1

Montag, 17. November 2014, 11:44

Toyota MIRAI - Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle

Hallo,
Toyota will 2016 die Serienproduktion eines Brennstoffzellen-Fahrzeuges starten.

Unter dem Namen Mirai (Zukunft) wird dieses Fahrzeug auf den Markt gebracht.

Klick

Desaster

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 416

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. November 2014, 12:17

Im Gegensatz zum Hybrid eine recht vielversprechende Basistechnologie.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

3

Montag, 17. November 2014, 21:04

Leider sind Herstellung, Transport und Lagerung von Wasserstoff völlig ungeklärt, so dass auch diese Technik in Deutschland, wie Elektro- und Erdgasbetrieb nicht zum Zuge kommen wird.
http://www.energieportal24.de/cms1/wisse…/h2-tankstelle/

Der Erdgasbetrieb stockt, europaweit hat sich Autogas durchgesetzt und über Elektroantrieb wollen wir in Deutschland lieber nicht sprechen.

Gruß
weisznix

gelöschter User

unregistriert

4

Montag, 17. November 2014, 21:20

Brennstoffzelle

Leider sind Herstellung, Transport und Lagerung von Wasserstoff völlig ungeklärt,
Frage mich gerade, wie man zu einer derartigen unzutreffenden Einschätzung kommen kann????

Einfach mal hier nachlesen, um dadurch zu einem korrekten Wissensstand zu kommen:

Klick

Man sollte sich, vor der Verbreitung von derartig offensichlicher Unkenntnis, besser erst einmal genau informieren.......!

Desaster

5

Montag, 17. November 2014, 21:58

Hallo,
der Links ist scheinbar auch nicht mehr ganz aktuell.
BMW hatte mal vor einiger Zeit einen Versuch mit Wasserstoff-Fahrzeugen gestartet, konnte die Probleme (Herstellung, Transpot und Lagerung) aber auch nicht lösen.
Hier noch ein mindestens genauso alter Beitrag.
http://www.focus.de/auto/news/pkw-bmw-ve…aid_460986.html

Nachdem sich der Tank schon nach drei Tagen von selbst entleert hatte ohne eine Meter zu fahren und auch die Grünen im Bundestag, die sonst jeden Scheiß mitmachen, die kostelos zur Verfügung gestellten Fahrzeuge nicht haben wollte,trotz eigener Tankstelle, hat BMW aufgegeben.

Hier noch ein aktuellerer Brennstoffzellen-Versuch von Mercedes, eine B-Klasse mit eigenem Tanklastzug, ob das ökologisch ist?
http://www.welt.de/motor/article13397827…den-Globus.html

Ein Avatar sagt mehr als tausend Worte

gelöschter User

unregistriert

6

Montag, 17. November 2014, 22:12

Brennstoffzelle

BMW hatte mal vor einiger Zeit einen Versuch mit Wasserstoff-Fahrzeugen gestartet, konnte die Probleme (Herstellung, Transpot und Lagerung) aber auch nicht lösen.
Das hatte einen einfachen Grund, der im verlinkten Artikel auch schön offenbart wird:

Zitat Anfang

Der Einsatz von Wasserstoff im Verbrennungsmotor war ein Sonderweg von
BMW
. Die meisten anderen Hersteller setzen beim Thema Wasserstoff auf
Brennstoffzellen, die mit dem sehr energiehaltigen Gas betrieben werden.

Zitat Ende

Man sollte verlinkte Artikel vorher auch lesen.....! Und wenn möglich dann auch verstehen.....! :D

Somit gilt: Thema verfehlt...!

Desaster

7

Dienstag, 18. November 2014, 19:25

Hallo,
da sind wir ja schon zu zweit, die das nicht verstanden haben.

In meinem Beitrag bezog ich mich auf Herstellung, Transport und Lagerung und nicht auf den Antrieb.

Lesen -> Denken -> Verstehen - Hier gibt es keine Abkürzung

- Ein Avatar sagt mehr als tausend Worte -

gelöschter User

unregistriert

8

Dienstag, 18. November 2014, 19:33

Brennstoffzelle

In meinem Beitrag bezog ich mich auf Herstellung, Transport und Lagerung und nicht auf den Antrieb.
Ja, ja, ist klar.....! :thumbdown:

Der Link in Beitrag 4 ist da zur Information hilfreich da er dazu, wie bereits mitgeteilt, entsprechende Informationen liefert.....!

Interessant ist auch diese Information: Klick

Wie bereits mitgeteilt: Vor dem Posting informieren hilft.......! ^^
da sind wir ja schon zu zweit, die das nicht verstanden haben.
Oh je, Harvey hat es auch nicht verstanden.....?? :D

Und abschließend noch folgender Hinweis:

Es ist doch wohl jedem halbwegs intelligenten Mitteleuropäer klar, das eine entsprechende Infrastruktur für die Versorgung mit Wasserstoff noch garnicht vorhanden sein kann, wenn schließlich auch noch keine Abnehmer vorhanden sind.........!

Mit der Ankündigung der Serienfertigung wird sich das sicher bald ändern. Siehe Strom-Tankstellen...!

Wenn man keine Ahnung hat.........! 8)
Desaster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desaster« (18. November 2014, 19:58)


9

Dienstag, 18. November 2014, 21:27

Hallo,
Toyota will 2016 die Serienproduktion eines Brennstoffzellen-Fahrzeuges starten.


Klick

Man sollte verlinkte Artikel vorher auch lesen.....! Und wenn möglich dann auch verstehen.....! :D

Somit gilt: Thema verfehlt...!

Desaster


Naja, wer im Glashaus sitzt ...

Im gesamten Bericht steht nirgends, das Toyota 2016 mit der Serienproduktion eines Brennstoffzellen-Fahrzeuges starten will.
Vermutlich ist entweder die Lesefähigkeit oder der Verstand nicht so ausgeprägt, dass zwischen Serienproduktion und in den Verkehr bringen unterschieden werden kann.

Aus einem anderen Bericht über dieses Fahrzeug:
Im Sommer 2015 soll das Fahrzeug dann auch in den USA sowie Europa auf den Markt kommen.

Ich weiß ja, dass ich niemals Recht bekomme, aber wenn ich anderen Leseunfähigkeit vorwerfe, sollte ich es zumindest ansatzweise etwas besser können.

Für alle anderen, die des Lesens mächtig sind, hier noch der Link zum Artikel: http://www.merkur-online.de/service/auto…zr-4455865.html :vertrag:

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

10

Dienstag, 18. November 2014, 21:34

Habe gerade eine DPA-Meldung entdeckt, dass der Verkauisstart in Japan schon am 15. Dezember 2014 beginnt.

TOKIO (dpa-AFX) - Der weltgrößte Autobauer Toyota verkauft sein neues Brennstoffzellenauto "Mirai" (Zukunft) in Japan bereits ab dem 15. Dezember. Das gab Toyota am Dienstag bei der offiziellen Vorstellung des umweltfreundlichen Autos bekannt. Zuvor hatte der Konzern den Verkaufsstart noch für das Frühjahr 2015 in Aussicht gestellt. Dank der neuen Technologie stößt das Auto lediglich Wasserdampf aus. Die Befürworter der Wasserstoff-Technologie verweisen auf die Vorzüge: die große Reichweite und das schnelle Tanken. Kritiker warnen vor enormen Kosten und fehlenden Tankstellen.
Als Absatzziel gab Toyota bis Ende 2015 etwa 400 Autos an. Der Preis in Japan beträgt rund 7,2 Millionen Yen (49 500 Euro). Der Sedan mit einem 154 PS starken Motor hat dem Unternehmen zufolge eine Reichweite von 650 km und kann in rund drei Minuten betankt werden. In Europa und den USA soll der "Mirai" ab Sommer kommenden Jahres angeboten werden.
BMW arbeitet mit Toyota bei der neuen Technologie Hand in Hand. Der Münchner Autobauer dürfte mit Unterstützung der Japaner etwa 2020 ein Modell mit Brennstoffzelle auf die Straße bringen. Daimler plant, sein erstes serienmäßig hergestelltes Brennstoffzellenauto 2017 auf den Markt zu bringen. Die Stuttgarter arbeiten mit Nissan und Ford zusammen. VW zeigt auf der Automesse in Los Angeles, die am Freitag beginnt, einen Prototyp des Passat mit Brennstoffzellenantrieb, Tochter Audi präsentiert den Prototyp eines Audi A7 mit dem neuen Antrieb./ln/bbi/DP/stb

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

gelöschter User

unregistriert

11

Dienstag, 18. November 2014, 23:00

Brennstoffzelle

Im gesamten Bericht steht nirgends, das Toyota 2016 mit der Serienproduktion eines Brennstoffzellen-Fahrzeuges starten will.
Ohne auf das überaus niedrige Niveau des Beitrages näher einzugehen, erlaube ich mir mal kurz die entsprechende Stelle aus dem in Beitrag 1 verlinkten Artikel zu zitieren:

Zitat Anfang

..... denn der "Mirai" soll im Jahr 2016 zu einem kolportierten Preis von rund 48.000 Euro in den Handel kommen....

Zitat Ende

Mehr braucht man dazu wohl kaum zu sagen.......! :P

Desaster

12

Dienstag, 18. November 2014, 23:25

Also ich versuchs nochmal extra für Dich.


Produktion = Herstellen eines Gegenstandes

Handel = Verkauf eines Gegenstandes

Vielleicht kapierst du jetzt den Unterschied zwischen Produkion und Handel. Und in dem von dir gelinkten Bericht steht kein Wort über den Beginn der Produktion.

Aber egal, dein Ego erlaubt es dir ja nicht, einen Fehler zuzugeben. Das sei dir von mir gerne verziehen. Habe ja nicht anderes erwartet.

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

gelöschter User

unregistriert

13

Dienstag, 18. November 2014, 23:39

Brennstoffzelle

Produktion = Herstellen eines Gegenstandes
Richtigggggggggggg! Und wenn ich im gesamten Europäischen Händlernetz im Jahr 2016 ein Fahrzeug in den Handel bringen will, dann ist dafür eine Serienproduktion erforderlich......! Eigentlich doch leicht verständlich, oder?

Intelligent ist anders.....!

Desaster

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 416

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. November 2014, 12:57

Mädels, nehmt euch ein Zimmer. Hier wird jetzt gemütlich über den Toyota diskutiert, nicht über die Nuancierung und Gewichtung von Wörtern, die jemand vielleicht überlesen oder falsch interpretiert haben will. Daher Admin-Anweisung: Zurück zum Topic! Und das in einer netten, flauschigen Atmosphäre, in welcher man auch ein Bierchen mit Freunden zischen würde.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

gelöschter User

unregistriert

15

Donnerstag, 20. November 2014, 10:10

Erste Testfahrt mit dem MIRAI

Hallo,
hier mal ein interessanter Bericht über eine kurze Testfahrt mit dem MIRAI:

Klick

Desaster

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 416

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 20. November 2014, 12:19

Also vom technischen Stand mal abgesehen, frag ich mich ja schon, was sie nur beim Design geritten hat.

«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

17

Donnerstag, 20. November 2014, 19:41

Oh ja, die Frontansicht ist schon extem gewöhnungsbedürftig.

Da die Serienproduktion ja laut Desaster erst 2016 starten wird, können wir nur hoffen, dass nochmal ein Designer Hand am Fahrzeug anlegen darf. Ich glaube aber fast, dass ja schon eine Serienproduktion angelaufen ist, wenn das Fahrzeug ab 15.12.2014 im Handel angeboten wird. Aber egal, Desaster hat immer Recht und ich bin ruhig und trink mein Bier. :prost:

Bin ja mal gespannt, ob und wie dieses Fahrzeug vom Markt angenommen wird.

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

gelöschter User

unregistriert

18

Donnerstag, 20. November 2014, 19:48

Brennstoffzelle

Da die Serienproduktion ja laut Desaster erst 2016 starten wird, können wir nur hoffen, dass nochmal ein Designer Hand am Fahrzeug anlegen darf.
Da ja vom Europäischen Markt die Rede war, kann es gut sein, das zum 2016 geplanten Serienstart noch das ein oder andere Detail an der Karosserie geändert wird.
Denn der Europäische Markt hat eben andere Regeln. Und da es ja kein "Weltauto" werden soll wie der Space Star!

Desaster

19

Donnerstag, 20. November 2014, 20:17

Hallo,
Ich möchte hier nochmal auf den von Herrn Desaster geposteten Spiegel Artikel Erste Testfahrt mit dem MIRAI hinweisen und hier besonders auf den weiterführenden Link, den natürlich alle gelesen haben, weil hier eindeutig beschrieben wird, wo die Reise wirklich hin geht.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-118184431.html

Ich ja wünsche fast allen ein langes Leben, aber die meisten hier, werden das wohl nicht mehr erleben, mich eingeschlossen.

Es zeigt aber auch, dass für die Japanesen Europa nicht wirklich ein lukrativer Markt ist. Die Hauptmärkte sind Nordamerika, Asien und Australien. Der Rest wird en passant mitgenommen. Wer also wissen will, was wir in ein paar Jahren fahren, muss ins Ami-Land gucken.

weizsnix
- Ein Avatar sagt mehr als tausend Worte -
- und ich möchte nicht zitiert werden -


gelöschter User

unregistriert

20

Donnerstag, 20. November 2014, 22:32

Brennstoffzelle

und hier besonders auf den weiterführenden Link, den natürlich alle gelesen haben, weil hier eindeutig beschrieben wird, wo die Reise wirklich hin geht.
Die Ausführungen in dem Artikel spiegeln m.E. wohl eher eine Einzelmeinung der Autors dar.

Wenn z.B. von diesem so argumentiert wird:

Zitat Anfang
Wasserstoff muss, soll er klimaneutral sein, mit Öko-Strom aus Wasser
abgespalten werden, dann transportiert, auf den enormen Druck von 700
Bar verdichtet, im Auto von der Brennstoffzelle wieder in Strom
verwandelt und dann erst in Fortbewegung umgesetzt werden (siehe Grafik
Seite 114).Auf diesem Weg gehen etwa 70 Prozent der Energie
verloren. Bei einem Batterieauto, das langsam und damit stromsparend
aufgeladen wird, kommen dagegen mehr als 70 Prozent am Rad an.
Zitat Ende

fragt man sich doch Zwangsläufig, woher das "Batterieauto" denn die Energie für den "langsamen und damit "stromsparenden" Ladevorgang" nimmt?
Ist dafür etwa keine (Öko-)Stromerzeugung nötig???????

Vorausgesetzt, die Anzahl an Brennstoffzellen-Fahrzeugen entspricht der angenommene Anzahl an "Batterieautos", müßte hier erst einmal eine genaue Erhebung durchgeführt werden, um Aussagen zu den Unterschieden im Stromverbrauch machen zu können.

Bis dahin erscheint mir eine solche Argumentation unpassend, willkürlich und äusserst Einseitig.

Einfach mal etwas drauf rumdenken......!

Desaster