Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

harry22

Ronin

  • »harry22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 9. Januar 2015, 07:44

Mitsubishi Pinin

Hallo

Jetzt erstmals vorweg

Ich bin auf der suche nach einem kleinen Geländewagen da ich ein Stückchen Wald habe
und das Auto dann brauche um mein Holz heimzufahren !
Bevor jetzt fragen kommen wegen für was brauchst du ein Auto mit Geländeuntersetzung
es geht um das ich im Wald halt langsam fahren muss da ich da mit Anhänger mein Holz
zusammen fahre und das geht mit einem ASX nicht , weil der zu lang Übersetzt ist
oder es geht halt auf die Kupplung.
Da es ein Zweitauto sein soll wollte ich halt was kleiners und nicht so ein grosses wegen den Kosten
Habe nun mit Suzuki angefangen erstmals den Samurai, Vitara und Jimny !!
Sind aber schon recht Teuer und da ist mir halt auch der Pinin untergekommen
den gibt es ja in zwei Motoren varaianten einmal den 1,8 und den 2,0 !
Den 1,8 gibt es aber mit Gelände untersetzung nur bis ende 2001 dann nur noch mit Allrad ?(
Laut Sparmassnahmen von Mitsu ist die Untersetzung weggefallen, diese bekommt man dann
nur noch beim 2,0 und im Jahre 2005 ist die Produktion komplett eingestellt worden !
Ich finde das ja schon schade das die den dann nicht weitergebaut haben denn von der
Größe her ist der schon nicht schlecht !
Weiss einer warum denn Mitsu nicht so einen kleinen Geländewagen baut ???

wollte ich halt mal loswerden
deswegen habs ich auch hierher geschrieben wenns nicht passt dann einfach löschen oder verschieben
danke harry

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 633

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 9. Januar 2015, 07:55

Moinsen Harry,
da du das Wägelchen nur auf deinem Grundstück fährst und nutzt, muss er angemeldet werden? Wenn nein, reicht ja denn jedes billige (egal ob Benziner/ Diesel, groß/ klein, viel/ wenig PS oder Verbrauch, TüV ja/nein) geländetaugliche Allradfahrzeug, oder? Hauptsache Allrad :thumbup: dafür sollte dann auch ein älteres Modell ausreichen wie z.B. Isuzu Trooper, Ford Maverick, Nissan Terrano, Opel Frontera und dgl. - dabei mal km-Stand und sonst was außer acht gelassen. Den bekommt man dann schon für sehr kleines Geld. Nur mal so by the way angemerkt :rolleyes:
Was den Bau eines kleinen Mitsu SUV angeht - kleiner Markt und Mitsu's Modellpalette war und ist immer schon sehr schmal gewesen ;)
Grüße BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

3

Freitag, 9. Januar 2015, 08:07

Was grobes für das Gelände

Hallo,
wenn es wirklich nur für den Wald gedacht ist, dann würde ich mir mal den LADA TAIGA (Früher NIVA) anschauen.

Da bekommst Du ein Fahrzeug mit Untersetzungsgetriebe und Differenzialsperre für wenige EURO.

Einen Blick solltest Du mal riskieren.

Gruss
Desaster

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 633

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 9. Januar 2015, 09:00

Stimmt Eddy :thumbsup: den NVA Lada -unverwüstlich- hatte ich grad gar nicht auf der Kappe :rolleyes:
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 409

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 9. Januar 2015, 09:07

Für den Lada solltest du schrauben können. Mein Schwager ist Jäger, und hat seinen jetzt abgestoßen. Irgendwas ist halt immer. Nichts kompliziertes, aber schrauben solltest du eben doch können. Jetzt fährt er einen kurzen Pinin und ist happy. In der Gewichtsklasse mit dem Pajero-Allradunterbau gibts wenig vergleichbares, was derartig Geländegängig ist: Untersetzung, drei Differentialsperren (vorne, mitte, hinten) - das bietet so einfach keiner. Dazu eine beachtliche Verschränkung. Suzuki Jimny wäre da zu nennen, der ist Gebraucht aber unbezahlbar. Beim Penin solltest du drauf achten, dass es kein GDI Motor ist. Da verkokeln gerne mal die Einspritzdüsen. Der 1.8 mit 114 PS ist ein alter, aber solider Motor. Allgemein ist das Auto (besonders mit kurzem Radstand) eh nicht wirklich Straßentauglich. Ab 80km/h fühlt man sich beim hoppeln wie auf dem sprichtwörtlichen Ritt auf der Rakete. Seinen Trumpf spielt er im Wald aus.

Für einen anderen Freund, der gelegentlich holzt, haben wir nun ebenfalls einen Pinin besorgt. Der Wagen ist derzeit noch recht günstig, weil Geheimtipp. Den hat im Gegensatz z.B. Subaru Forester noch niemand wirklich auf dem Schirm. Wenn du günstig einen ergattern kannst, solltest du zuschlagen. Aber drauf achten, was der Vorgänger damit gemacht hat. Wenn der schon 10 Jahre im harten Geländeeinsatz samt Hänger gewesen ist, ist er durch. Die Schutzblechfalzen sind ein bisschen Rostanfällig. Da drauf gucken.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

gelöschter User

unregistriert

6

Freitag, 9. Januar 2015, 09:16

Was grobes für das Gelände

Für den Lada solltest du schrauben können.
Stimmt, das wäre angebracht. :D
Ist aber gleichzeitig auch ein Vorteil, denn da kann man eben noch fast alles selber fixen.....! :thumbup:
Gruss
Desaster

harry22

Ronin

  • »harry22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 9. Januar 2015, 09:19

Morgen

Nein ich brauche den nicht nur zum Holzmachen ;)
Will den auch um auf die Arbeit zu fahren nutzen, das sind aber nur
25km täglich und nur Landstrasse !
An den Lada habe ich auch schon mal gedacht aber da habe ich schon
öfters gelesen das die schneller rosten als du mit fahren kannst :D :D

Deswegen bin ich ja auf den Pinin gekommen da er ja noch bezahlbar ist !

Aber da muss man halt auch gucken denn die rosten ja auch gerne mal am Federbein
ganz oben wos halt an der karrosse fest gemacht ist !
Und eben die Radläufe :S

Naja ich habe ja Zeit und muss nicht auf die schnelle einen kaufen

grüße harry

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 409

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 9. Januar 2015, 09:26

Also für dein Setup würd ich dir eher nen Subaru Forester oder Outback empfehlen. Sind durch den niedrigen Boxermotor sehr straßen- und Alltagstauglich und haben dennoch gute Geländeeigenschaften. Zumal die Motoren nicht die Probleme haben wie die GDI. Allgemein sind Jimny und Pinin auf längeren Landstraßenfahrten (und 25km ist schon ein Stück) nicht wirklich angenehm. Würde da zur Probefahrt raten, ob du damit zurechtkommst.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

harry22

Ronin

  • »harry22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 9. Januar 2015, 09:35

Hallo

Der Forester ist doch mehr ein Kombi ?
Da ich aber auch Rückegassen befahren muss komme ich damit nicht durch.
Naja ich hatte ja vor Jahren mal eine Suzuki SJ 410 und daher kenne ich den
Fahrkomfort !
25km ist aber schon hin und zurück gerechnet ^^

Das mit dem verkokeln des Motors ist aber nur wenn du ihn immer nur mit halbgas fährst
also dann halt mal das Gas richtig durchdrehten dann dürfte ja nichts passieren ?

gruss harry

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 409

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 9. Januar 2015, 09:43

Ja, bei deinem Fahrprofil dürfte das hinhauen. Dauernde Kurzstrecke ist allerdings Gift für den GDI, da verhält er sich wie ein Diesel. Das Problem beim Gebrauchtwagen, du weisst eben nicht, was der Vorbesitzer gemacht hat. Forester ist so ne Art Geländekombi, ja. Aber durch die Sperre an der Hinterachse und die Untersetzung recht Geländegängig. Meinen Forester hab ich regelmäßig samt 2t Hänger am Haken durch Rückegassen gejagt und das nicht mal mit AT Reifen, sondern mit den schnöden Geolandar. Vorteil ist sein Gewicht, der wiegt mit 1,3t nicht mehr als ein Kleinwagen und das trotz der ganzen Allradbaugruppe unten rum. Bei uns fahren die Förster hier entweder nen Jimny oder nen Forester und das sicher nicht ohne Grund.

Beispielbild :D

«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

harry22

Ronin

  • »harry22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 9. Januar 2015, 10:19

Hallo

Ja das weiß man nie was du als gebrauchten kaufst !
Mein Händler der auch Suzuki hat, der hat mir sogar zum neuem Jimny geraden!
So teuer wäre der neu nicht und ich wüsste wer das Auto fährt und nicht wer es vorher mal gefahren ist !!!
So gesehen hat er ja recht :)
Nur würde ich mich schon ziemlich ärgern wenn ich mal nen Kratzer reinfahre, denn im Wald ist es schon
recht gross das es passiert !

Weiss ja nicht was da genau verkokelt bei dem Motor aber vielelicht kann man das sogar selbst reinigen ?

gruss harry

Beiträge: 343

Fahrzeug: 2/13 bis 9/13 Misubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec in Cool-Silber; seit 9/13 Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ 4WD Invite ClearTec in Tansanit-Blau, Dienstwagen

Wohnort: Nordharz

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 9. Januar 2015, 11:00

Hallo Harry,

noch günstiger, aber auch halt etwas älter dürfte der Hyundai Galloper sein, den es auch als Mitsu zu kaufen gab.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hyundai_Galloper

Bezüglich des Niva habe ich erst gestern einen netten Netzfund gemacht, auch wenn die Beschreibung wohl nicht ganz stimmt:

https://www.youtube.com/watch?v=yeIhbOLKO0Y

Mit seeeehr viel Unterbodenschutz soll sogar das Rostproblem beherrschbar sein und die Teilesituation ist wohl auch noch ganz gut.

Beste Grüße aus dem Harz von Harry.
"Freundlichkeit ist eine Sprache,
die Taube hören und Blinde lesen können."
Mark Twain


Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 409

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 9. Januar 2015, 11:19

@harry22: Neuer Jimny macht Sinn. Den gibts für 11 bis 13k €. Gebraucht mit fünf Jahren und x km sinds immer noch 6 - 8k € :D
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 347

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 9. Januar 2015, 19:40

Nur mal gesponnen: wir wärs mit einem Quad statt Zweitwagen ? Nicht so eine Straßenversion, sondern die Dinger mit denen man wirklich durch Wald und Rübenacker fahren kann. Für Dein Holz gibt es Anhänger. Kommt natürlich darauf an, wieviel Holz Du im Wald so liegen hast.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

gelöschter User

unregistriert

15

Freitag, 9. Januar 2015, 19:43

Was grobes für das Gelände

Nur mal gesponnen: wir wärs mit einem Quad statt Zweitwagen ?
Hallo,
und dann nur bei schönem Wetter mit dem Ding zur Arbeit fahren?
Gruss
Desaster

harry22

Ronin

  • »harry22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 9. Januar 2015, 21:30

Nur mal gesponnen: wir wärs mit einem Quad statt Zweitwagen ? Nicht so eine Straßenversion, sondern die Dinger mit denen man wirklich durch Wald und Rübenacker fahren kann. Für Dein Holz gibt es Anhänger. Kommt natürlich darauf an, wieviel Holz Du im Wald so liegen hast.

Hallo
Diese Idee hatte ich auch schon !
Habe ich aber wieder verworfen da es mehre Gründe dagegen gibt !
Den Wald den wir haben ist ca. 16 km von uns weg und da ich ja auch im Winter Holz mache
ist es nicht so gut wenn man da dann bei Minus Graden hinfährt :rolleyes:
Die man erstmals zum Holzmachen nehmen kann die fangen dann bei 500ccm an und ca, 40 ps mit allrad !
Dann kann ich das Holz ja keine 16 km mit dem Quad und anhänger auf der strasse nach Hause fahren
müsste dann doch wieder ein Auto nehmen.
Der Preis von Quads ist auch nicht ohne X(
Dann ist es noch ein Platzproblem bei unseren ganzen Fahrzeugen 8o

@ Desaster
Wenns Wetter passt fahre ich ja schon mit dem Moped auf die Arbeit !
Nur brauche ich dann für den Winter doch wieder ein Auto also das
gibt dann mein Geldbeutel nicht her !

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 347

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 9. Januar 2015, 22:08

Hallo Harry, na die Idee war einen Versuch wert. Aber ich denke trotzdem nochmal ne Ecke weiter:

Vielleicht gäbe es ja eine Unterstellmöglichkeit für das Quad in Waldnähe. Ein Hof oder ähnliches, manche Landwirte sind sehr empfänglich für solche Anfragen sofern Platz vorhanden ist. Vielleicht gibt es auch einen Förster im Nachbarrevier, der schon so ein nettes Gerät sein eigen nennt.

Just my 5 Cent. Wäre halt alles irgendwie billiger als ein Zweitwagen, den Du zum Holzholen brauchst. Das rechnet sich ja aus meiner Sicht gar nicht, fällt somit unter die Rubrik "Papa´s Hobby" :D


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

harry22

Ronin

  • »harry22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 451

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 9. Januar 2015, 22:41

hallo
glaube jetzt kommt ein missverständniss auf !!
Wir haben ja eh zwei Autos unseren ASX den meine Frau fährt und ich
habe einen VW Lupo mit dem ich auf die Arbeit fahre denn wir wohnen auf
dem Land da fahren mal selten Busse und deswegen brauchen wir zwei Autos ! :|
Mein gedanke ist halt der Lupo kommt weg und dafür ein
kleiner Geländewagen welcher des werde ich sehen wenn ich den
Wagen vor mir sehe.
Kling jetzt vielleicht doof aber so ist es denn ich will mich jetzt nicht auf
eine Marke versteifen !! :D :D

grüße harry

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 633

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 10. Januar 2015, 10:47

Wie wäre ein zweiter ASX 4WD 8o :rolleyes: :D sind gebraucht günstig zu bekommen :thumbup:
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

20

Samstag, 10. Januar 2015, 10:55

Was grobes für das Gelände

Hallo,
das schließt sich doch schon durch seine Mitteilung im Eröffnungsbeitrag aus:

Bevor jetzt fragen kommen wegen für was brauchst du ein Auto mit Geländeuntersetzung
es geht um das ich im Wald halt langsam fahren muss da ich da mit Anhänger mein Holz
zusammen fahre und das geht mit einem ASX nicht , weil der zu lang Übersetzt ist
oder es geht halt auf die Kupplung.
Gruss
Desaster