Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

gelöschter User

unregistriert

1

Montag, 9. Februar 2015, 11:25

Neuwagen werden immer teurer

momentan muss ich ja keinen Neuwagen bestellen, aber der Trend zeigt auf, dass die Autos in Deutschland immer teurer werden....
und nebenbei ist der Trend zum SUV nicht mehr aufzuhalten..... wer hätte das in 2010 gedacht als die ersten von uns ihren ASX bestellten oder schon ausgeliefert bekamen.
Damals war die Auswahl echt bescheiden ......

Klick

Gruss ASX13

gelöschter User

unregistriert

2

Montag, 9. Februar 2015, 20:05

Leider wahr, das Autos immer teuerer werden. Allerdings muss man auch beachten, das die Fahrzeuge auch immer größer werden und immer mehr Sicherheitsausstattung an Bord haben. Zu dem werden die Anforderungen an die Qualität auch immer höher.

Der Trend wird wohl nicht zu stoppen sein, da muss man halt gut verhandeln können. Zum Glück ist unser Fuhrpark noch recht Jung und so werden wir noch Zeit haben bis zum nächsten Besuch beim Autohändler.

Gruß
Sascha

gelöschter User

unregistriert

3

Montag, 9. Februar 2015, 20:19

Preisgestaltung bei Neufahrzeugen

Hallo,
es ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen, das die Preise für Neufahrzeuge in D auf einem erheblich höheren Niveau liegen als in den meisten anderen Ländern. Das kann man auch nicht immer mit den Ausstattungs-Details erklären, die sind oft identisch,
Abgesehen mal von den Skandinavischen Ländern wegen der Luxusbesteuerung, sind die Preise in D die höchsten.
Wenn ich mir z.B. anschaue, das ein VW Passat in den Staaten für ca. die Hälfte des Preises wie in D angeboten wird, fragt man sich schon, wodurch das begründet ist.
Auch die Vorteile der Fertigung in "Billiglohn-Ländern" findet bei der Preisgestaltung kaum bis gar keine Berücksichtigung.
Motto: Wir nehmen was wir kriegen können.

Und klar, eine intensive Preis-Verhandlung beim Neuwagenkauf ist Pflicht.

Gruss
Desaster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desaster« (10. Februar 2015, 08:09) aus folgendem Grund: Fehlerkorrektur


BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 706

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Februar 2015, 07:40

Hohe Neuwagenpreise aber auch hohe Preisnachlässe und Aktionen !!!

Einen ähnlich interessanten Bericht gibt es auf welt.de Zitat: "Grund ist die Lust der Deutschen auf bestimmte Typen" und dies trifft den Nagel auf den Kopf. Der SUV ist der Renner in den vergangenen Jahren und wird auch zukünftig im Focus der Käufer sein. Man muss nur einmal schauen was und wer demnächst alles SUV's und wie viel verschiedene auf den Markt kommen werden. Auf der anderen Seite gab es aber auch noch nie so viele verschiedene und Hohe Rabatte/ Preisnachlässe. Meiner Meinung nach werden nur die wenigsten den originalen Werkspreis zahlen. Also gilt: Der Preis ist heiss :D
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 416

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Februar 2015, 08:41

Speziell Amerika muss man noch sagen, das dort die Preise ohne VAT (Steuern) beworben werden, weil die je nach Bundesstaat unterschiedlich ausfallen. Hab mich nämlich immer aufgeregt, warum der Subaru Outback ihn Murica für 24.000$ angeboten wird und hier für 35.000€.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli