Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

klausamsee

Haudegen

Beiträge: 141

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+ Klassik Collection

Wohnort: Mitten im Hegau

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 20. April 2016, 13:41

Hi, zumindest erfüllt der 2.2 die Typzulassungsanforderungen, im Vergleich zum Smart sogar ganz hervorragend :thumbsup: .

VG

Wurde der 1.8er auch nachgemessen?
Und das ist doch sicher nur CO2, oder?

Beiträge: 329

Fahrzeug: ASX TOP 2.2DI-D 4WD - MY15

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 20. April 2016, 19:21

Könnte man den 2.2DI-D dann auf Euro 6 umschlüsseln lassen?
Der aktuelle hat ja auch Euro 6 ohne Abgasnachbehandlung .... blaue Plakette .....
AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

klausamsee

Haudegen

Beiträge: 141

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+ Klassik Collection

Wohnort: Mitten im Hegau

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 22. April 2016, 18:22

Ich lese gerade bei n-tv bei den Autos ohne Beanstandung: "(...) aber auch alle getesteten japanischen Pkw-Modelle mit Ausnahme des Mini-SUV Suzuki Vitara." Ob und was für ein ASX getestet wurde steht da nicht. Quelle: http://www.n-tv.de/auto/KBA-nennt-Diesel…le17535751.html


Nachtrag: hier der Link zur BMWI-Seite mit dem gesamten Bericht (134 Seiten PDF). Es wurde nur der "ASX 2,3l" getestet, der ist auf Seite 48 (PDF Seite 50):
http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/…publicationFile

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 695

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 22. April 2016, 18:42

Es wurde der 2,2 Ltr. EURO 5 getestet :rolleyes:

Ein Untersuchungsergebnis des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur liegt bereits vor. Ich habe mir den hier gezogen < Klick >

Viele Grüße BigM

P.S.: Da warst du schneller Klaus mit deinem Nachtrag :thumbup: :D
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



klausamsee

Haudegen

Beiträge: 141

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+ Klassik Collection

Wohnort: Mitten im Hegau

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 22. April 2016, 19:17

... doppelt hält besser.

Sieht ja mal für "uns" gar nicht schlecht aus. Schon krass, was es da für Unterschiede gibt. Manche Euro 6 Fahrzeuge sind ja wirklich viel schlimmer als der getestete ASX mit Euro 5. Eigentlich könnte man den dann auch mit Euro 6 einstufen.

Schade aber, dass der 1,8 DI-D+ nicht getestet wurde. Naja, man kann nicht alles haben, auch wenn mich das brennend interessiert hätte. Ich würde meinen ja auch gerne zum Test zur Verfügung stellen.

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 695

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 22. April 2016, 19:21

Im Übrigen sind Motoren 1,6 Ltr. des PSA Konzerns auffällig gewesen. Frage wäre nun welcher 1,6er ist im ASX ab 2016 verbaut :huh: :S :whistling: ?(
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Beiträge: 43

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Klassik Kollektion platininum-grau metallic, EZ 8/15, Westfalia-AHK nachgerüstet, Privacy-Verglasung

  • Private Nachricht senden

27

Samstag, 23. April 2016, 09:12

Hallo, BigM,

Die Frage kann ich dir beantworten - das war nämlich der Hauptgrund, warum ich den 1.8er Diesel haben wollte... Die 1.6er sind von PSA.So jedenfalls die Auskunft meines Händlers letztes Jahr.

Liebe Grüße

Harzermadel

John67

Youngtimer

Beiträge: 95

Fahrzeug: Mitsubishi ASX, 1.6 Liter, Klassik Kollektion, EZ 09/2015 in Perlmuttweiß und Mitsubishi Space Star 1,0, EZ o9/2014 in MintgrünMetallic

Wohnort: bei Wörrstadt

  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 23. April 2016, 10:52

Hallo BigM, Harzermadel und alle anderen!
Jetzt muss ich aber doch mal etwas bange nachfragen: Verstehe ich Euch richtig, wenn ich davon ausgehe, dass Ihr von den 1,6er Dieselmotoren sprecht?
Das heißt, ich kann nach wie vor davon ausgehen, dass mein 1,6er Benziner, Baujahr 2015, von Mitsubishi gebaut wurde?

Übrigens dachte ich immer, dass bei Dieselmotoren die Sachkompetenz von Peugeot (PSA) als Motorenbauer anerkannt hoch ist. Ich kann mich z. B. daran erinnern, dass es schon vor 25 Jahren viele Peugeot 309 gab, die mit der Dieselmaschine eine Laufleistung von 500.000 Kilometern erreichten.

Hat sich daran was geändert? Oder warum hast Du, Harzermadel, offensichtlich Bedenken gegen einen PSA-Diesel?
Danke für Eure Antwort!

John67

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 695

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 23. April 2016, 13:10

a) Wir reden hier "nur" über den Diesel.
b) ja
c) es geht hier nicht um Sachkompetenz, sondern um Beschiss im großen Stil sämtlicher Autobauer bei Dieselmotoren
d) die PSA Diesel wurden ebenfalls seit November geprüft und sie sind nicht sauber bzw. es wurden Unregelmäßigkeiten festgestellt.

Bitte einfach mal ins Thema und diesen Thread ganz genau einlesen samt über 130 Seiten Ergebnis des Bundesministeriums.

Frage ist nur: Welcher PSA Diesel ist im ASX 1,6 diesel 140 PS eingebaut?

Grüße BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 416

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 23. April 2016, 17:10

Momentan kann man wohl sagen, dass alle Dieselbauer das Reglement etwas allzu freizügig ausgelegt haben.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

klausamsee

Haudegen

Beiträge: 141

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+ Klassik Collection

Wohnort: Mitten im Hegau

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 23. April 2016, 18:44

Momentan kann man wohl sagen, dass alle Dieselbauer das Reglement etwas allzu freizügig ausgelegt haben.

Ich denke dass es trotzdem einen Unterschied macht, ob der Wert unter bestimmten Bedingungen mit Faktor 2 oder Faktor 20 überschritten wird. Es gibt ja nicht ein Modell im Test, das unter allen bedingungen die Grenzwerte einhält.

Messungen von Benzinern gibt es ja (noch) nicht, aber ich tippe mal, dass es nicht nur Diesel betrifft.

tom735

Richard "Hamster" Hammond

  • »tom735« wurde gesperrt

Beiträge: 397

Fahrzeug: BMW X1 20d xDrive / ASX SUV Star+ 2,2 DI-D

Wohnort: östlich v. München

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 25. April 2016, 12:24

OT:

Kennt Ihr das Zitat von Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH?

"...und solange man in chinesischen Flüssen
seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den
autobedingten CO2 Ausstoß mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken."

Passt zwar nur bedingt zum Thema... obwohl!?

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 695

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 26. April 2016, 09:56

Ne den kannte ich noch nicht. Is aber böse ....... :D
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 416

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 26. April 2016, 16:04

Hat er aber recht :thumbup:
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

Beiträge: 43

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Klassik Kollektion platininum-grau metallic, EZ 8/15, Westfalia-AHK nachgerüstet, Privacy-Verglasung

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 27. April 2016, 17:44

Hallo, John 67! (Ich kriege das mit dem Zitieren nicht hin....)

Bei mir ist einfach so, dass ich kein Franzosen-Fan bin .. Ausserdem hat mein Händler mir erzählt, dass die Händlerschaft bei Vorstellung der neuen Motorisierung ab September 2015 alles andere als begeistert war, vor allem, da der "alte" Dieselmotor eine Eigenentwicklung von Mitsu war. Ich habe mich nach der Opel-Pleite für einen Japaner entschieden, weil die sehr zuverlässig sein wollen. Hätte ich einen Franzosen bzw. Franzosen-Motor fahren wollen, hätte ich mir einen Peugeot, Renault, Ford usw. gekauft. :D

Liebe Grüsse

Harzermadel

John67

Youngtimer

Beiträge: 95

Fahrzeug: Mitsubishi ASX, 1.6 Liter, Klassik Kollektion, EZ 09/2015 in Perlmuttweiß und Mitsubishi Space Star 1,0, EZ o9/2014 in MintgrünMetallic

Wohnort: bei Wörrstadt

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 27. April 2016, 18:40

Hallo Harzermadel!

Dankeschön für Deinen Post.

Ich bin auch kein Fan französischer Autos und kann mir heute nicht vorstellen, so ein Auto zu kaufen. Bin übrigens auch von meinem letzten Opel ziemlich enttäuscht worden und so bei Mitsu gelandet.

Viele Grüße
John67

bernhardh

Youngtimer

Beiträge: 58

Fahrzeug: ASX - 1,6 DI-D LP 4WD Invite

Wohnort: Langenlois

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 27. April 2016, 19:14

HaHa!! :D
Ich bin bis jetzt immer Renault gefahren! R19, R19 Chamade, Renault Scenic und zu guter letzt Dacia Duster.
-Ab jetzt Mitsubishi! :rolleyes:

ranue

Youngtimer

Beiträge: 58

Fahrzeug: ASX GA0, 1,6 Benzin, Bj 2015, Diamant Edition, schwarz

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 27. April 2016, 22:45

Hatte mal einen 205er Peugeot und bin von französischen Autos restlos bedient. Wartungskosten ohne Ende und ständig in der Werkstatt.
Wobei der Motor noch das einzige war das was getaugt hat. Und sparsam im Verbrauch war er.
Meiner Erfahrung nach können die Franzosen zwar Schön, aber nicht Gut. Verstehen es halt besser gut zu leben als gute Autos zu bauen Aprilscherz .

Mit einem Japaner (Mazda) habe ich dann erfahren was ein Sorglos-Auto ist. Drum jetzt wieder Japaner, ein ASX eben.

Aber jetzt zum eigentlichen Thema.
Bisher habe ich nur von unrealistisch erhöhtem Reifendruck und damit verbundenen niedrigerem Rollwiderstand gehört.
War das Alles?? Dann verstehe ich offen gestanden (gemessen an den von der EU anerkannten Laborverbrauchstests) die ganze Aufregung nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ranue« (28. April 2016, 00:52)


klausamsee

Haudegen

Beiträge: 141

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+ Klassik Collection

Wohnort: Mitten im Hegau

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 28. April 2016, 07:32

War das Alles?? Dann verstehe ich offen gestanden (gemessen an den von der EU anerkannten Laborverbrauchstests) die ganze Aufregung nicht.
Das hängt sicher mit der fernöstlichen Mentalität zusammen. Da nimmt man den kleinsten Fehler oder gar Beschiss schon sehr übel. Bei uns ist man das ja inzwischen leider gewohnt. Dass die Aktienkurse so eingebrochen sind nmM eine völlige Überreaktion des Marktes. Mit dem Dieselskandal dürfte das nichts zu tun haben, denn der gemessene ASX brauchte sich ja wirklich nicht zu verstecken.

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 695

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 11. Mai 2016, 21:42

Jetzt geht's richtig los bei Mitsubishi ....!!!!!

Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!