Du bist nicht angemeldet.


Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 423

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 6. September 2013, 11:54

@bogu112: Das ist mir schon wieder zu emotional. Die wenigsten Rückruf-Aktionen sind sicherheitsrelevant, sondern funktionaler Natur. Bei der heutigen Komplexität im Automobilbau ist es nur natürlich, dass unerwünschte Abweichungen (z.B. erhöhter Verschleis, Abnutzungen, Fehlfunktionen) korrigiert werden. In der Regel wird dies bei jedem Kundendienst im Stillen erledigt, ohne das die Kunden etwas mitbekommen, Stichwort Updates für die Steuersysteme. Ist natürlich blöd für diejennigen, welche ihren Service bei Markenfremden Werkstätten machen lassen. Die tatsächlichen Sicherheitssysteme sind sowieso rendundant vorhanden und abgesichert, bis die Bremsen mal komplett ausfallen, muss schon einiges zusammen kommen und das passiert auch nicht von heute auf morgen. Ebenso das durchrosten von sicherheitsrelevanten Trägern durch fehlerhafte Rostvorsorge. Bei der zunehmenden elektrifizierung der Fahrzeuge ist es einfach State-of-the-Art, dass Fahrzeuge während ihres Lebenszyklusses immer wieder Updates und Korrekturen erhalten, wie es im Softwarebereich mittlerweile auch üblich ist.

Und zum Nutzwert: Mein Auto kann ich auch mal zwei Tage in der Werkstatt stehen lassen. Ohne Rechner und Internet steht hingegen mein Business zu 100% still. Kostenlos ist da übrigens auch relativ.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

bogu112

unregistriert

22

Freitag, 6. September 2013, 12:35

@Gladstone,
Emotion hin oder her. Hier mal ein Auszug aus der "Auto Motor und Sport"

Rückrufaktionen sind aktive Maßnahmen der Autohersteller und Importeure zur Abwendung von Personen- oder Sachschäden durch fehlerhafte Produkte.

Aus diesem Grund betreffen Rückrufaktionen in der Regel nur Mängel an sicherheitsrelevanten Bauteilen.

Grundlage für Rückrufe ist das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz. Zur Benachrichtigung der Fahrzeugbesitzer ist meist die Unterstützung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) erforderlich, da dieser Behörde der Name und die Anschrift des aktuellen Halters bekannt sind. Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Rückrufen beheben die Hersteller kleinere Mängel oftmals ohne wissen den Kunden in sogenannten Serviceaktionen. Diese stillen Rückrufe erfolgen in der Regel im Rahmen
einer Inspektion und sind wie die offiziellen Rückrufe für den Kunden kostenlos.

auch sehr Aufschlussreich:

www.auto-motor-und-sport.de/news/rueckru…en-7350513.html

Alleine hier werden auf den ersten 5 Seiten ca. 50 Rückrufe angezeigt von denen mindestens 90% "Sicherheitsrelevant" sind.

lg

bogu112

BTW ich benötige mein Auto Täglich und wenn mein Rechner / Handy halt mal nicht läuft... shit happens. Jeder so wie er es halt benötigt / nutzt.

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 423

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 6. September 2013, 15:23

Jaja, "sicherheitsrelevant" vom Schlage eines "Rostbefall an den vorderen Fahrwerkskomponenten" oder "Fußmatte kann sich im Pedal verhedern". Wie in Deinem Artikel ja ebenfalls steht, der Großteil und damit Platz Nummer 1 sind "mechanischer Art". Mechanischer Art kann allerhand sein, vom im ungünstigen Fall teuren und für den Hersteller garantielastigen Beschädigung von Motor- oder Getriebeteilen, bis hin zu "das bei der Türangel verwendete Fett entflieht zu schnell, es kann daher zu einer Beschädigung derselbigen kommen". Da muss man wirklich mal den Ball flach halten, die wenigsten Rückrufe sind wirklich AKUT sicherheitsrelevant (z.B. ESP regelt falsch oder gar nicht oder es kann zu einem Ausfall des Bremskraftverstärkers kommen, etc. etc.). Da würde ich mir eher mal die Bremsleitungen von 5-7 jährigen Autos genauer angucken, die sind in aller Regel nämlich derart porös das einem ganz Angst und Bange wird. Das wird eher stichprobenartig mal angeguckt, aber schon aus praktischen Gründen nicht über die volle Länge.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

gelöschter User

unregistriert

24

Freitag, 6. September 2013, 16:15

Hallo

Ich verstehe auch die Aufregung um die Rückrufanktionen der Hersteller nicht.
Wenn wir weiterhin, wie früher, dumm gehalten würden, und solche Aktionen nicht bekannt gemacht werden würden, würde dennoch jeder von uns weiter Auto fahren.
Das gleiche gilt ja auch für technische Mängel an Bussen und Bahnen - siehe Bundesbahn, wo Radlager früh heiss laufen, und ganze Züge zum entgleisen bringen und viele Hunderte Todesopfer zu beklagen sind.
Auch in früheren Jahren hatten die Automobibauer mit technischen Mängeln zu kämpfen, nur wir Verbraucher erfuren nichts davon.
Der amerikanische MR. Nadler war der erste, der solche Mängel an die grosse Glocke hing, und heute sind auch unsere Politker so clever geworden, und haben über das KBA dann diese Rückrufaktionen im Gesetz verankert.
Und wenn @bogu 112 jetzt die grossen Reden schwingt und auf die Sicherheitsrelevanz anspricht, aber sich Argumenten und vernünftigen Erklärungen von Gladstone und Desaster gegenüber verschliesst kann ich nur noch sagen:
das kann man so nicht vergleichen. Produkte von Microsoft, Apple oder z.B. der Browser Mozilla sind teilweise kostenlos und gefährden nicht mein Leben wenn sie nicht funktionieren..
man kann das schon noch vergleichen, wenn die besagten Browser nicht funktionieren oder die gesamten Rechner bei den Herstellern und beim KBA, dann ist es erst recht lebensbedrohlich, wenn diese Aktionen der Hersteller erst gar nicht den Verbraucher mitgeteilt werden können.
Das greift doch alles wie ein Zahnradgetriebe ineinander.... ein Rädchen weg... und alles ist gelaufen.

Und wenn wir beim Thema sind: Das Glasdach bei einigen Modellen des ASX, welches mit einer Rückruf Aktion versehen ist, weil eine Klebestelle nicht richtig fest sitzt, ist auch nicht lebensbedrohend, dennoch wird zurückgerufen....
und es hat sich bei keinem ASX weltweit ein Schaden aufgrund der schlechten Klebestelle ereignet.
So sehe ich Rückrufaktionen als Vorbeugemassnahmen zur Unfallverhinderung.

Auch Du @bogu112 solltest darüber froh sein, gäbe es nicht diese Aktionen, würdest du dennoch Auto fahren.... so wie wir es 40 Jahre ohne diese Rpückruf-Aktionen notgedrungen mussten.
Mal einfach die Kirche in Dorf lassen
Gruss asx13

gelöschter User

unregistriert

25

Montag, 16. September 2013, 10:07

Rückruf bei Suzuki

Hallo,
nun hat es den Hersteller Suzuki erwischt.
Es werden ca. 194.000 Exemplare wegen Problemen mit den Sensormatten in den Beifahrersitzen zurück gerufen.

Betroffen sind folgende Fahrzeuge:

Grand Vitara Baujahr 2006 - 2011
SX4 Baujahr 2007 - 2011


Quelle: Klick

Gruss
Desaster

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 423

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 14. November 2013, 12:53

VW ruft weltweit gut 2,6 Millionen Autos in die Werkstatt

Zitat

Europas größter Autobauer Volkswagen sieht sich mit einem der größten Rückrufe in der Konzerngeschichte konfrontiert. Weltweit gibt es Qualitätsprobleme bei gut 2,6 Millionen Fahrzeugen.


http://www.mainpost.de/ueberregional/wir…;art106,7788814
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 14. November 2013, 12:59

Servus,
der Eingriff hat sich gelohnt !!

Wobei sich bei mir schon ein bisschen Schadenfreude einstellt ! Sowas bei unseren hochgelobten/hochnäsigen VW-lern :whistling:


Liebe Grüße
Asx-gauner
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

gelöschter User

unregistriert

28

Donnerstag, 14. November 2013, 13:08

Massen-Rückruf bei VW

Tja, sagen wir mal so:

Wer nur danach schielt, der Hersteller mit den höchsten Verkaufs-/ Zulassungszahlen zu werden, der verliert manche Dinge wie z.B. die Qualität sehr, sehr leicht aus den Augen....! Wie diese Beispiele das ja auch überaus deutlich vor Augen führen....!

Gruss
Desaster

Kra(s)xler

unregistriert

29

Donnerstag, 14. November 2013, 14:04

Tja, der Golf war nicht ohne Grund mein letzter VW.

Er ist zwar über 8 Jahre alt geworden und fährt jetzt vermutlich noch irgendwo rum?!
Er hat in den Jahren aber auch einen ganzen Ordner mit Schriftverkehr gefüllt, etliche :) kennengelernt - ich auch ;) -
und ich bin auf dem Kopf nun so grau wie mein Avatar :D

Als letzten Gruß habe ich dann von VW noch eine "nette" Kulanzklatsche" bekommen X( , weil Rost eben nicht gleich Rost ist und schon gar keine Durchrostung.

Macht nur weiter so bei VW. Bei den :) und ganz oben. Die anderen Hersteller wird es freuen. :P


Bin nun mal gespannt wie der ASX sich macht - und der :)
Nach den ersten 10 TKM geht's noch. Der :) ist also auch bald dran ;)


Gruß Kra(s)xler

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 526

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 14. November 2013, 20:50

Allein 800.000 Tiguan... wow das hat sich gelohnt :catch:


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 745

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 15. November 2013, 08:05

Davon 150.000 Tiguan in good old germany wenn ich es richtig gelesen habe ..... aber letztendlich wird es die VW-Käuferwilligen auch zukünftig nicht davon abhalten bei den Niedersachsen in Wolfsburg einzkaufen ....
Gruß BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

32

Freitag, 15. November 2013, 08:32

Massen-Rückruf bei VW

Hallo,
eine solche Maßnahme soll die Käufer ja auch nicht abschrecken ein Produkt aus dem Konzern VW zu kaufen, eher das Gegenteil ist der Fall.
Es soll dem Kunden zeigen, das man für Fehler auf Herstellerseite einsteht.
Wenn man sich die Probleme z.B. mit dem DSG in den einschlägigen Foren so anschaut, dann hat VW die Kunden bisher eher im Regen stehen lassen.....!
Von daher war/ist diese Maßnahme auch bitter nötig, um einen noch größeren Imageverlust zu vermeiden.
Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

33

Mittwoch, 12. Februar 2014, 13:35

TOYOTA ruft 1,9 Millionen PRIUS zurück

Hallo,
nun hat es mal wieder TOYOTA getroffen, die nun vorsorglich 1,9 Millionen Fahrzeuge des seit 2009 gebauten PRIUS in die Werkstatt zurückrufen:

Klick

Grund: Probleme mit der Software der Motorsteuerung

Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

34

Dienstag, 25. Februar 2014, 09:31

Rückruf: Nun sind die Motorräder/Roller dran

Hallo,

YAMAHA ruft Motorräder/Roller zurück in die Werkstatt, da es Probleme mit dem ABS-System geben kann.

Einzelheiten hier: Klick

Gruss
Desaster

brummel

Youngtimer

Beiträge: 60

Fahrzeug: R1200GS, F800GS, Peugeot Boxer, ASX 2,2 D 4WD , Stöckli SL Racecarver, Head iChip SL, Head TT70 , Cannondale CX,

Wohnort: Nördl. Breisgau

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 25. Februar 2014, 17:28

Gehört voll ins ASX Forum
Das Ziel ist die nächste Kurve :P

harry22

Ronin

Beiträge: 453

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 25. Februar 2014, 17:51

hallo

wer hat denn heute keine rückrufaktionen !??

nur gut das ich den eleketronischen schnick schnack
nicht an meinem moped habe :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

grüße harry

gelöschter User

unregistriert

37

Dienstag, 25. Februar 2014, 18:57

Hallo Brummel

Dein Beitrag passt wie immer super ins Forum und ist überflüssig.
Gehört voll ins ASX Forum
Wenn Du mal liest in welcher Rubrik der Beitrag von Desaster eingestellt ist , und dann noch die Beschreibung liest, was in diesem Thread alles eingestellt werden kann, ist Dein Hinweis echt überflüssig.
Beiträge , wie Iphone und Android Smartphones bzw. wenns da mal hakt , oder bei einem Router, werden hier auch beschrieben. Und im Forum sind auch viele "MOPED" Fahrer.

Gruss ASX13

Mati

Youngtimer

Beiträge: 98

Fahrzeug: ASX 1.6 Edition Benziner/Buell XB12Ss

Wohnort: Torgau

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 25. Februar 2014, 19:53

Sehr wohl erkannt ASX13 mit dem" Mopedfahrer"!!! Hier mal ein Bild von mir auf der Rennstrecke.

Gruß Mati

gelöschter User

unregistriert

39

Dienstag, 25. Februar 2014, 19:57

Info über Rückrufe

Sehr wohl erkannt ASX13 mit dem" Mopedfahrer"!!!
Na dann will ich doch mal stark hoffen, das Du Dich durch meine "Info-Mitteilung" nicht "belästigt" gefühlt hast......! 8o
Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

40

Dienstag, 25. Februar 2014, 20:04

Hi Mati

Jau, auch Mopedfahrer sind schützenswert.....sogar im ASX Forum

Nebenbei, dieses Bild erkenne ich wieder, als es mal um so einen Motorradattentäter in Bayern gab, damals hatte Desaster auch darüber berichtet, und Du hast auch über diesen Verbrecher geschimpft... Ich selbst bin früher mal mit nem echten " Moped" also einer kleinen 80 Yamaha meiner Kinder gefahren, hatte dann auch richtig Spass bekommen, aber meine mir angetraute wollte nicht..... Da muss man dann aber auch mal folgsam sein.

Nebenbei wäre auf meinem Tank dann auch keine 20 sondern eine 13 :) :) :)

Gruss ASX13