Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gladstone

Pioneer Sergeant

  • »Gladstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 403

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 23. August 2013, 10:19

Subaru's Got a Big Problem: It's Selling Too Many Cars

Na das sind doch mal Probleme, von denen Mitsucars USA nur träumen kann:

Zitat

"Subaru-brand sales in the U.S. are up 27% in the first seven months of 2013, more than three times the market overall. The auto maker, owned by Fuji Heavy Industries Ltd., is on track for a sixth-straight year of sales gains, a period that includes the 2009 financial crisis that bankrupted two of Detroit's Big Three."


"

Zitat

"It's like when the tube of toothpaste has run out and you try to squeeze out the last little bit from the bottom again," he said. For instance, its Forester crossover's U.S. inventory stands at a 15-day supply, compared with the U.S. industry average of around 60 days."


Intern bei Subaru brodelts über die künftige Strategie. Das konservative, japanische Mutterhaus gegen die über alle Grenzen extrem erfolgreiche US Tochter die bei den in den US produzierten Subaru-Modellen schon immer großes Mitspracherecht genoss.

http://autonews.gasgoo.com/global-news/s…ny-130822.shtml
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli