Betriebstemperatur wird bei kalten Außentemperaturen '(-10C) nicht erreicht ?!

  • Hallo ASX Mitglieder,


    ich habe ein etwas kurioses Problem mit meinem erst 1 Jahr alten ASX 1.6 Diesel (ende 2016er Modell).


    Und zwar geht jetzt im kalten Winter (ca. -10C) die Motortemperatur nicht wirklich auf die normale Betriebstemperatur.
    Ich fahre ihn bewusst auch nicht bei hohen Drehzahlen, aber dennoch müsste ein Auto doch nach ca. 10-20KM definitiv auf Betriebstemperatur kommen, auch bei -10C?
    Wir haben damals 2017 bei dem selben Problem, per Garantie das Thermostat in der Werkstatt austauschen lassen.
    Aber dennoch ist nach wie vor dieses Problem bei kalten Ausßen-Temperaturen.


    Ist das normal ? Die Frage gilt natürlich an die Leute, die evtl. auch einen 1.6er ASX haben :-)


    Habe gerade einen Leihwagen von Mitsubishi (Outlander 2.2L) und da wurde die Betriebstemperatur schon nach 5KM erreicht und konstant gehalten.
    Daraufhin habe ich mit der Werkstatt telefoniert und die sagte mir, dass das Kühlsystem vom Outlander eine andere sei´ und deshalb dieser anders/schneller wärmt.


    Also mir erscheint das komisch...


    Und dass das mit der Motorgröße bzw. mit dem Kühlungssystem generell zu tun haben kann, glaub ich einfach nicht. Ich tippe eher auf ein generelles Thermostat Problem von speziell diesem ASX 1.6er 2016er Modell.


    Aber ich lass´ mich gerne eines besseren belehren.


    :)

  • Wir haben einen Benziner und fahren ca. 10 KM morgens ins Büro. Nach ca. 4-5 Km hat er volle Betriebstemperatur und heizt ! Auch ohne hohe Drehzahlen.
    Aktuell haben wir zwischen 7-10 Grad minus.

  • Okay, interessant !


    Ist das auch ein 1.6er 2016er Modell ?


    Weil ich möchte einfach nur ausschliessen können, dass es vielleicht Modellabhängig ist (Serienfehler) ?

    Ja, komplett Angaben : Es Ist ein ende 2016 Modell 1.6 Ltr. Benziner ( Diamant Edition ). Gekauft im Januar 2017. Ich denke bei dir stimmt etwas nicht ! Noch was, das Fahrzeug steht im Freien und ist entsprechend ausgekühlt, also nicht durch Garage "vorgewärmt".

  • hatte ich gestern aber auch, nach 3,5 km kein ausschlag bei -7grad.

    Hast Du einen Diesel oder Benziner ? Wichtig, damit ich ausschliessen kann ob es evtl. an Benziner bzw. Dieselmodellen liegt?
    Da Benziner selbstverständlich getrennt von Diesel ASX´s gefertigt werden und demnach wohl bei genau dieser "Diesel-Serie" evtl.
    ein falsches Thermostat verbaut wurde.

  • matze


    Ich war eben zum Essen zu Hause und habe nochmal genauer gecheckt, nach 5 KM sprang das Automat gestellte Gebläse an und hat geheizt. Blauer Balken war oben. Ich fahre allerdings Ort/Stadtverkehr 2-3 Gang ohne Start/Stop an den Ampeln. Das nur zur Info. Auf freier Strecke Landstrasse im 5 Gang mit dem Ostwind auf der Nase, wird es länger dauern.

  • Heizt Dein ASX nach einiger Zeit ordentlich? Wenn Ja, passt alles.

    Hi,


    naja, wenn ich ihn höher drehen lasse, dann heizt er hoch, fast bis auf normal Temp. aber sobald ich dann wieder mit niedrigen Drehzahlen fahre fällt die Temp. wieder ab. Das kann einfach nicht sein - meiner Meinung schliesst/öffnet das Thermostat nicht richitg und ist bei diesem Modell wohl oder übel ein Serienproblem.

  • Mann, Mann, Mann ist hier mal wieder viel kalte trockene Luft unterwegs. Spaß beiseite :D


    Fakten:
    Dein 1.6 er Diesel ist ein PSA (Peugeot/Citroën) Motor und hat den den Mitsubishi Motoren gar nichts zu tun.
    Bekannte Probleme aus den Peugeot/ Citroën Foren sind Turboladerschäden, undichte Injektoren, Spannungsspitzen (Glühbirnenfresser) und er heizt schlecht.


    Diagnose:
    Du musst herausbekommen was der Motor wirklich macht. Dazu benötigst du ein Smartphone (Betriebsystem egal ob Android, iOS oder Windowsphone) und einen OBD2 Dongle (für iPhone als WLAN/Wifi Version).
    Als Software für Android nimmst du Torque, für iOS die App iOBD2 und für windowsphone OBD Auto Doctor.
    Den Dongle in die OBD2 in die Büchse (links im Fußraum Fahrer über dem Hebel für die Motorhaube), Smartphone verbinden lassen mit Dongle, Software starten. Einstellung für Verbindung anpassen (Bluetooth/WLAN bei Android/Windows, nur WLAN bei iPhone/iPad).
    Danach suchts du dir eine der vorgefertigten Displays z. B. wählst bei iOBD2 -> mein Amaturenbrett -> Leerlauf Modus.
    Da siehst du dann Tacho, Verbrauch, Spannung und aktuelle Kühlmittel Temperatur. Motoröl Temperatur ist beim ASX 2.2 Di-D nicht möglich.


    Im Custom Mode bei dieser App kannst du die Werte die angezeigt werden sollen selbst wählen.


    Sieht dann so aus wie auf den Anhängen.


    Danach drehst du mal deine übliche Runde und beobachtest die Temperatur.


    Fehlerauswertung:
    Wenn die Temperatur unter Last steigt (Steigung fahren, höheres Tempo) sind normal sind hier bis 91 Grad Kühlmittel Temperatur normal.
    Beim Bergabrollen, „segeln (Automatikfahrer)“ bzw. ohne Last kann diese bis 80 Grad absinken. Auch normal aber der PSA Motor sackt hier auch mal auf 70 Grad durch. Die Frage ist ob es nach 20 km aus der Heizung warm kommt aber die Temperatur immer noch unter 58 Grad angezeigt wird. Dann hat der Sensor der Kühlmitteltemperatur evtl. eine Macke.


    Wenn die Temperatur nicht hoch geht (keine Heizungswärme) kann folgendes sein:
    - Thermostat hängt, soll heißen der große Kühlkreislauf ist immer offen und der Motor braucht daher ewig bis er alles erwärmt hat. Beim Peugeot Motor nicht erreichbar.
    - Kühlkreislauf nicht entlüftet.
    - Frostschutzmittel


    Abhilfe:
    Mach einen Test mit abgedeckten Kühleröffnungen. Schneid dir zwei Kartons zurecht (einer für den oberen Teil und einer für den unteren. Montiere diese abwechselnd und mach deine Testrunde. Ich würde unten zuerst abdecken (Kühlerfläche größer wie oben). Mit der Software kannst du super beobachten wie sich was tut. Danach das gleiche oben.
    Wenn er jetzt zügig warm wird dürfte es das das Thermostat sein. Bei der Reparatur lass dir das skandinavische Model einbauen. Die machen erst bei ca. 70 Grad (normale bei 58-60) den großen Kreislauf auf. Vorteil Motor wird schneller warm im Winter, Sommer kein Unterschied.


    Den gleichen Fehler hatte ich 1993 bei einem Fiat Tipo 1.9 TDs. Da wurde viermal das Thermostat getauscht bis man endlich ein skandinavisches Modell einbaute. Ich vorher damit damit von Bayern nach Bremen fahren mit zugeklebter Front und hatte maximal zwei Striche danach gleiche Strecke mit immerhin vier Strichen ohne Verklebung. Der Motor hat einfach zu wenig wärme abgegeben.

  • Also ich kann sagen das der 1.8er auch länger braucht bis er wirklich warm wird. Bei -10° und wenig Last (bergab, flach etc.) dauert es gerne 15-20km bis der große Kreis auf ist und die Heizung wirklich volle Leistung bringt (trotz Garage). Man werkt es deutlich das da ein wenig zu klein dimensioniert wurde.
    Wenn das Thermostat den großen Kreis öffnet merkt man auch das es einen kurzen Einbruch der Temperatur gibt (Zuheizer schaltet ab, kaltes Wasser aus dem Kühler flutet das System, Temperaturanzeige fällt), bis dann volle Leistung anliegt.


    Der ASX hat doch auch nen Zuheizer drin, der solange heizt, bis der große Kreis öffnet.


    Wenn jetzt also gar keine Heizleistung im kalten Zustand vorhanden ist, sollte man erstmal Richtung Zuheizer suchen.


    Edit: Sehe gerade das du von der Motorbetriebstemperatur redest, dazu siehe oben, bei wenig Last durchaus normal das er etwas länger braucht (besonders wenn man dann noch Laternenparker ist).
    Und zum Outlander und direkt warm .... zufällig einen mit Standheizung bekommen? ;)

  • ASX Voreifel


    Klare kompetente Diagnose und Ansage zur Problemlösung, von mir bekommst Du mal Daumen hoch. Auch für Deine Mühe :thumbsup: Nachtrag : Und ein Grund bei Problemen das Forum auf zu rufen.

    Einmal editiert, zuletzt von Architekt ()

  • Hab auch einen 1.6 Diesel (4 WD) Baujahr 2015. hatten jetzt auch recht kalte Temperaturen (-17 Grad)...Die Karre mag das kalte Wetter nicht...smile... aber wenn er nicht gerade dauernd beragab rollt und a bissl auf Last gefahren wird, dann hat er nach 20-25 km Betriebstemperatur... die fällt dann aber leicht, wenn man länger bergab fährt... Ich glaub das ist normal. mach Dir keinen Kopf...

  • Naja, wirklich interessieren tut es den TE scheinbar nicht, nach Erstellung des Threads hat er nicht mehr reingeschaut oder sich geäussert.

    Jap, ist hier leider sehr häufig der Fall... (ok, in anderen Foren auch :( )
    Werd mich zukünftig bei Fragestellungen von Neu-Usern sehr zurückhalten.

  • Nun ja, es gibt auch Leute die halt nur am Wochenende hier reinschauen. Also gebt ihm ne Chance ;)


    Ansonsten habt ihr natürlich recht, es ist oft genug so daß sich jemand anmeldet um schnell was zu erfahren und dann wird die Seite ganz schnell vergessen.


    :deliver:

  • Hallo zusammen! Bin seit längerem wieder mal hier drinnen, aber nur um zu schauen ob es was neues gibt, da ich mit meinem ASX 1.6 Diesel 2016 sehr zufrieden bin.

    Sehr zufrieden, bis auf die im Winter relativ geringen Betriebstemperatur!

    Ich fahre in die Arbeit eine Richtugn 70km. Man kann sagen, der ASX braucht gute 20km um halbwegs auf Betriebstemperatur zu kommen. Ich finde auch, das er mit der zu geringen Betriebstemperatur mehr Sprit verbraucht, als wenn der Motor wärmer ist.

    Darum habe ich mir überlegt, einen Teil des Kühlers mit Karton oder ähnlichen abzudecken. Bin dann zeitlich nicht mehr dazu gekommen, aber nächsten Winter mach ich das garantiert!