Fahrersitz löst sich auf

  • Hallo Zusammen,


    so langsam zweifel ich an der Qualität meines ASX. Nach dem Thema Ölvermehrung mußte ich jetzt nach einer längeren Autobahnfahrt feststellen, das sich mein Fahrersitz auflöst. Unter dem Sitz liegen reichlich Schaumstoffbrösel. Man kann das provozieren, in dem man mit der flachen Hand auf die Sitzfläche schlägt. Dann rieselt es wie zur Weihnachtszeit. Mein Freundlicher hat sowas natürlich noch nicht gesehen. Er hat Fotos gemacht und an Mitsubishi geschickt. Man darf gespannt sein. Hat hier unter Euch vielleicht noch jemand das Problem?


    LG
    Erwin

  • Hallo Zusammen,


    so langsam zweifel ich an der Qualität meines ASX. Nach dem Thema Ölvermehrung mußte ich jetzt nach einer längeren Autobahnfahrt feststellen, das sich mein Fahrersitz auflöst. Unter dem Sitz liegen reichlich Schaumstoffbrösel. Man kann das provozieren, in dem man mit der flachen Hand auf die Sitzfläche schlägt. Dann rieselt es wie zur Weihnachtszeit. Mein Freundlicher hat sowas natürlich noch nicht gesehen. Er hat Fotos gemacht und an Mitsubishi geschickt. Man darf gespannt sein. Hat hier unter Euch vielleicht noch jemand das Problem?


    LG
    Erwin


    Hallo Zusammen,


    so langsam zweifel ich an der Qualität meines ASX. Nach dem Thema Ölvermehrung mußte ich jetzt nach einer längeren Autobahnfahrt feststellen, das sich mein Fahrersitz auflöst. Unter dem Sitz liegen reichlich Schaumstoffbrösel. Man kann das provozieren, in dem man mit der flachen Hand auf die Sitzfläche schlägt. Dann rieselt es wie zur Weihnachtszeit. Mein Freundlicher hat sowas natürlich noch nicht gesehen. Er hat Fotos gemacht und an Mitsubishi geschickt. Man darf gespannt sein. Hat hier unter Euch vielleicht noch jemand das Problem?


    LG
    Erwin



    Guten Morgen Erwin,



    das ist bei Mitsubishi bekannt. Hatten wir auch an unseren beiden ASX.


    Die tauschen das Sitzkissen aus und dann ist er wieder wie neu.


    Gruß


    Jogi :uglyup: :uglyup: :wm:

  • Hallo Jogi,


    na da bin ich beruhigt :) Wie alt waren Deine Fahrzeuge, als das passiert ist? Meiner ist jetz 4,5 Jahre alt. Ist nur das Fahrerpolster ausgetauscht worden, oder die anderen auch? Wenn es ein Materialfehler ist, ist es ja nur eine Frage der Zeit, daß die auch bröseln. Sind halt nur nicht so oft besetzt.


    VG
    Erwin

  • Hallo Jogi,


    na da bin ich beruhigt :) Wie alt waren Deine Fahrzeuge, als das passiert ist? Meiner ist jetz 4,5 Jahre alt. Ist nur das Fahrerpolster ausgetauscht worden, oder die anderen auch? Wenn es ein Materialfehler ist, ist es ja nur eine Frage der Zeit, daß die auch bröseln. Sind halt nur nicht so oft besetzt.


    VG
    Erwin

    Beruhigt ? Da bin ich eher beunruhigt - das ist mein erster Mitsu !!! ?(

  • Hallo liebe ASX-Gemeinde,
    nun habe ich meinen ASX seit einem Jahr und bin bisher sehr zufrieden. Bei der heutigen Aussen- und Innenreinigung musste ich aber feststellen, dass sich der Fahrersitz aufzulösen scheint! Unter dem Sitz war kaum noch der schwarze Teppich zu erkennen. Es lag eine Dichte beige Sitzpolster-Schaumstoff-Schneedecke!
    Leider hatte ich mein Handy nicht dabei, so dass kein Foto liefern kann.
    Kennt jemand von euch dieses Problem? Ich werde meinen Freundlichen jedenfalls bei der nächsten Monat anstehenden Inspektion Mal darauf ansprechen.
    Gruß
    Frank

  • Danke Roland - Themen zusammengeführt.



    Unser ASX Bj. 2011 hatte selbiges Problem, die Polsterungen hielten aber und lösten sich nicht gänzlich auf :thumbup:

    Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand legt,


    es gibt jeden Tag mindestens Einen, der aufrecht darunter durch gehen kann.


  • Ich hab gestern, von meiner Werkstatt Bescheid bekommen. Mitsubishi sieht das nicht als Garantiefall (erweiterte Garantie auf 5 Jahre) an. Das ist doch ein Witz. Mal sehen was mein Anwalt dazu sagt X(


    VG
    Erwin

  • Beruhigt insofern, daß Mistsubishi den Schaden bzw. dessen Beseitigung übernommen hat

    Da warst du wohl etwas zu früh beruhigt ! Frage ist ober der Sitz von der Garantie -Leistung gedeckt ist, möglicherweise nur von der Gewährleistung und da bis du mit ca. 4,5 Jahren weit drüber.


    Gruss Dieter

    Einmal editiert, zuletzt von Dieter65 ()

  • @ Dieter


    Eigentlich kann ich der Sache ganz gelassen entgegen sehen. Ich habe 1 Jahr Gewährleistung durch Gebrauchtwagenkauf beim Händler. Aber das ist eine Prinzipsache. In meinen Augen liegt hier ganz klar ein Mangel seitens Mitsubihi bzw. eines Zulieferers vor. Da kann der Händler nichts dafür. Aber schauen wir mal, was da geht ^^



    VG
    Erwin


  • Hast Du eine 5-Jahres-Garantie vom Hersteller oder nur die Gebrauchtwagen-Gewährleistung vom Händler ?(
    Bei letzterem wird nur dann reguliert, wenn der Schaden zumindest wahrscheinlich schon beim Kauf des Fahrzeug bestanden hat !
    Dann wird es meist eine Rechtsanwalts- und Gutachterschlacht mit entsprechenden Kosten ;(


    Was heißt "erweiterte Garantie auf 5 Jahre " ??


    Das Fahrzeug von "Schwarze Kirsche" Edition 100, ist erst rund 1 Jahr alt !


    VG Roland :wm:

  • "Treten in den ersten sechs Monaten Mängel nach dem
    Gebrauchtwagenkauf auf, muss der Händler entweder beweisen, dass der
    Fehler beim Verkauf noch nicht vorlag oder den Schaden kostenlos beheben."
    Ich bleib entspannt ;)

  • "Treten in den ersten sechs Monaten Mängel nach dem
    Gebrauchtwagenkauf auf


    Richig !


    Wenn Sie als Privatmann von einem Unternehmer gekauft haben, gilt eine Beweiserleichterung: bei Auftreten eines Mangels innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Kauf wird vermutet, dass der Mangel schon bei Übergabe des Fahrzeugs vorlag. Der Verkäufer muss das Gegenteil beweisen können, wenn er nicht haften will. Nach dieser Zeit muss der Käufer beweisen, dass der Mangel bereits bei Übergabe vorlag.... !


    Und dann kommen leider die Anwälte ins Spiel ;(
    VG Roland :wm:

  • Na ja, und dann kommen die Sachverständigen. Ich schätz mal, daß die Kosten für die Behebung des Mangels für den Händler so um die 100 € liegen. Da fängt dann das Rechnen an, aber nicht für mich :)

  • ch hab gestern, von meiner Werkstatt Bescheid bekommen. Mitsubishi sieht das nicht als Garantiefall (erweiterte Garantie auf 5 Jahre) an. Das ist doch ein Witz. Mal sehen was mein Anwalt dazu sagt X(


    Eigentlich schon mal auf die Idee gekommen selbst mal mit MMC zu reden? Ich meine ja nur MMC zahlt dem :D die Instandsetzung und du als Kunde eben nochmal! Mehr kann man nicht verdienen! Ich hab da einiges schon erlebt mit Vertragswerkstätten.

  • Na ja, und dann kommen die Sachverständigen. Ich schätz mal, daß die Kosten für die Behebung des Mangels für den Händler so um die 100 € liegen. Da fängt dann das Rechnen an, aber nicht für mich :)

    Hallo Erwin, stelle doch erst mal fest ob die Polsterung überhaupt in den Garantie - Leistungen eingeschlossen ist. Bei Citroen und diversen anderen Herstellern , zum Beispiel, ist sie ausdrücklich ausgeschlossen. Der Schaden ist ja noch überschaubar, nur wenn Anwälte und Sachverständige auf der Matte stehen, sind diese Kosten höher oft als der tatsächliche Schaden. Klar geht es ums Prinzip, aber Kosten/Nutzen trotzdem im Auge behalten.


    Gruss Dieter

  • Jeder meint, nur weil er eine Rechtschutz-Versicherung hat, müsse er mit Kanonen auf Spatzen schießen. Behaltet die Verhältnismäßigkeit im Auge.
    RA-, Gutachter- und Gerichtskosten gehen schnell in die Tausender.


    Nur mal so als Rat:
    Verwahrt euch die RS für die Fälle wo es wirklich notwendig ist. Eine Versicherung neigt gerne dazu, Versicherungsnehmern zu kündigen, spätestens nach dem 2. RS-Fall. Problem ist dabei, dass man dann keine RS mehr bekommt, weil man von allen anderen Versicherungen dann abgelehnt wird... Das kann auch passieren, wenn die RS die Übernahme des Falles ablehnt, weil keine Chance auf dem Gewinn des Prozesses besteht. (Garantiebestimmungen, Ausschlüsse etc.)
    Also verwahrt euch das für die wichtigen Fälle im Leben auf, wo es wirklich drauf ankommt... Für solche Dinge mit diesem Streitwert würde ich nicht die RS bemühen.


    Redet vernünftig mit dem Händler und da tun sich oft Türen und Tore auf....

  • Jeder meint, nur weil er eine Rechtschutz-Versicherung hat, müsse er mit Kanonen auf Spatzen schießen

    Sorry, aber diese Aussage ist völliger Bullshit. Richtiger wäre die Aussage, das die meisten Leute bei Streitigkeiten den Schwanz einziehen und der Verkäufer (Händler) sich einen Ast ablacht. Wenn die Klage begründet ist (und glaub mal, daß die Versicherung bzw. der Anwalt das vorher abklopft), gibt das genau keine Probleme. Ich habe meine RV seit 35 Jahren und hab sie auch schon so manches Mal in Anspruch genommen.
    VG
    Erwin