Grüße an die Runde der ASX Freunde

  • So, dann will ich mich hier anstandshalber auch noch kurz vorstellen!

    Vor gut zehn Jahren bin ich von Rhein-Main in den Pfälzer Wald umgesiedelt, war 'ne gute Idee und fahre ebenfalls seit Jahrzehnten die Marke Mitsubishi. Ebenfalls eine gute Idee. Mit diesen Fahrzeugen gab es nie Ärger mit Reparaturen oder gar Pannen. Alle vom Colt 3 bis zum Colt 5 auch der Space Star, liefen problemlos nur mit der üblichen Wartung.

    Seit kurzem besitze ich nun auch einen ASX 1.6 Diamant+, und es war Liebe auf den ersten Blick, hingefahren gekauft, fertig! Die wenigen negativen Bewertungen in den Testungen stören mich überhaupt nicht. Der rauhe Motorlauf, kein Problem, ich höre der Maschine gerne beim arbeiten zu. Häufiges schalten, geht auch und die etwas schwache Bewertungen der Bremsleistung, nun ich fahre ja keine Rennen.

    Also für mich passt der Wagen in allen belangen: Ausstattung, Sitzposition und Kosten und er sieht auch noch fantastisch aus, was heutzutage nicht oft vorkommt wenn ich so z.B. an Nissan denke. Da frage ich mich des öfteren, wo die Ihre Designer rekrutieren. Aber gut, das soll ja hier nicht hin gehören.

  • Herzlich Willkommen hier bei den ASX`lern.

    Viel Spaß mit dem 1,6er Diamant+ . Feines Auto!!!

    --
    Viele Grüße,
    Peter

  • Ja also, dann danke ich für die freundliche Aufnahme!

    Habe hier schon interessante Informationen gefunden. Finde es klasse so ein aufgeräumtes und gepflegtes Forum

    mit Gleichgesinnten gefunden zu haben.

  • Ich finde den ASX auch sehr toll. Wenn nur nicht die hohen Versicherungskosten wären :-(

    Gruß

    Gary

  • Bei mir zieht die Haftpflicht für den ASX gut das doppelte des Beitrags für meinen Colt ein.

    Ob beim ASX das Risiko auch doppelt so hoch ist, möchte ich ja bezweifeln. Vergleichswerte mit anderen Fahrzeugen in dieser Klasse wäre mal interessant.

    Aber diese regelmäßigen Typenanpassungen sind ja schließlich auch nebulös!


    In der Typenanpassung für 2023 ist nur zu entnehmen das es für den ASX 2.0 in der TK und VK wohl teurer wird.

    Der ASX 1.6 müsste nach dieser Tabelle dann in der gleichen Stufe bleiben.


    Typklassenabfrage: So ist Ihr Auto eingestuft (dieversicherer.de)

    Dateien

    3 Mal editiert, zuletzt von FMC ()

  • Vergleichswerte mit anderen Fahrzeugen in dieser Klasse wäre mal interessant.

    Der ASX hat die Typenklassen 19/23/20. Im Vergleich zb. der Seat Ateca 1.5 12/19/16.

    Gruß

    Gary

  • Der ASX hat die Typenklassen 19/23/20. Im Vergleich zb. der Seat Ateca 1.5 12/19/16.

    Also, es ist doch erstaunlich. Hätte nicht gedacht das da solche Unterschiede sind. Habe hier auch noch mal recherchiert, und es bestätigt sich. Der ASX ist wohl am teuersten.


    Qashqai 1.6 T (163 PS) 15/23/20

    SKODA Karoq (115 PS) 12/20/17

    Opel Mokka (115 PS) 18/16/16

  • Also, es ist doch erstaunlich. Hätte nicht gedacht das da solche Unterschiede sind. Habe hier auch noch mal recherchiert, und es bestätigt sich. Der ASX ist wohl am teuersten.

    Hat jemand eine Idee warum das so ist?

    Da kommt man ja schon bald ins Grübeln

    Gruß

    Gary

  • Hat jemand eine Idee warum das so ist?

    Da kommt man ja schon bald ins Grübeln

    Nach Definition der KFZ-Versicherer spielen in der Haftpflichtversicherung angeblich nur die Unfallstatistiken des betroffenen Fahrzeugs die entscheidende Rolle. Für die Kaskoversicherungen entsprechend neben den Unfällen natürlich auch Diebstähle, Fahrzeugbrände, Glasschäden etc. Soweit ist das schon klar.

    Nachvollziebar ist das für mich trotzdem nicht. Würde ja bedeuten, das ausgerechnet wir ASX Fahrer wie gestört durch die Gegend rasen!

  • Das ist für den Normalsterblichen leider nicht durchschaubar.


    Quelle: https://www.gdv.de/gdv/themen/…assen-kurz-erklaert-12228


    Es ist also nicht nur die Anzahl der Unfälle und der Höhe der Rep-Kosten, sondern auch davon abhängig, wie gerne die Dinger geklaut werden.

    Was mich allerdings wundert ist, dass gerade die Haftpflicht relativ hoch ist. Wo sind denn die ganzen kaputten ASX mit Unfallschäden?


    Teilkasko... Naja.. Sind halt bekannt dafür, dass sie im fernen Osten mit Kusshand genommen werden...


    Mehr Infos gibt es z.B. hier: https://www.gdv.de/gdv/themen/…assen-kurz-erklaert-12228

    --
    Viele Grüße,
    Peter

  • Nach Definition der KFZ-Versicherer spielen in der Haftpflichtversicherung angeblich nur die Unfallstatistiken des betroffenen Fahrzeugs die entscheidende Rolle.

    So richtig glauben kann ich das nicht.

    Als ich in den 90igern mein erstes Auto versichern musste, war das damals auch schon so:

    Alle deutschen Auto Typen waren bei vergleichbarer Größe / Motorisierung generell besser eingestuft, als ausländische.

    Man hatte den Eindruck, der Kauf bzw. die Haltung deutscher Autos wurde von "staatlicher" Seite subventioniert, damit es der deutschen Autoindustrie auch ja schön gut geht. Es kann mir niemand erzählen, dass VW-, Opel- und Fordfahrer generell weniger Unfälle bauen, als andere. Ich rede hier nur von er Haftpflicht, Teil- und VK mal außen vor. Das zieht sich nun schon seit 30 Jahren so vor sich hin...


    Zitat:

    Qashqai 1.6 T (163 PS) 15/23/20

    SKODA Karoq (115 PS) 12/20/17

    Opel Mokka (115 PS) 18/16/16


    Der Grundsatz "je mehr PS desto höher die Unfallwahrscheinlichkeit und desto schlechter die Einstufung", scheint wohl auch nicht mehr zu stimmen.

    Warum hier der 163 PS Bolide Qashqai von Nissan 4 Stufen besser gestellt ist als unser 116 PS ASX , ist schon erstaunlich.

    Aber ich hätte auch erwartet, dass der neue 150 PS 2.0 ASX Benziner nicht die gleiche HP Einstufung bekommt wie der alte 116 PS, sondern schlechter weg kommt.

    Aber die genauen statistischen Zahlen kenne wir ja nicht. Das bleibt wohl weiter ein Geheimnis der Versicherer....

    Zum Glück bin ich inzw. in der Schadensfreiheit bei SF27 angekommen, so dass es mich nicht mehr ganz so hart trifft mit den Beitragshöhen.


    Frank

  • von staatlicher seite kommt da schon mal gar nichts,

    aber ist schon echt seltsam, es spielt naklar auch eine rolle wie viele autos zugelassen sind , und selbst wenn mehr unfälle gebaut werden, weil

    im verhältnis mehr autos unterwegs sind, wird auch von viel mehr kein unfall gemacht und dementsprechend mehr eingezahlt um den schaden zu decken.


    GRüsse jörg

  • Was man aber auch wissen muss:

    Gegenüber dem Vorjahr sind die Typklassen für den ASX bei der TK um 1 und VK um 2 Klassen zurück gegangen.


    Sind wir aber auch froh, dass wir keine der üblichen Vertreter-Karren fahren, wie Oktavia und Co. Die sind noch mal deutlich teurer in der Versicherung.

    --
    Viele Grüße,
    Peter

  • Durch das Aussterben der ganzen anderen Modelle sind viele Leute, die bei Mitsubishi bleiben wollten, mittlerweile fast zwangsweise bei ASX, Eclipse-Cross oder Outlander gelandet.


    Sprich, der durchschnittliche Mitsubishi-Fahrer, abgesehen vom Space Star, dürfte eher zu den deutlich älteren Semestern zählen. Das sind nun aber alles nicht die übersichtlichsten Autos...


    Ich fürchte, manche ältere Semester sind da schon mal für den einen oder Antitscher gut, der sich in den Versicherungszahlen niederschlägt. Ich kenne jedenfalls eine ganze Reihe von etwas angebeulten ASX oder Outlander.


    kc85

  • Sprich, der durchschnittliche Mitsubishi-Fahrer, abgesehen vom Space Star, dürfte eher zu den deutlich älteren Semestern zählen. Das sind nun aber alles nicht die übersichtlichsten Autos...


    Ich fürchte, manche ältere Semester sind da schon mal für den einen oder Antitscher gut, der sich in den Versicherungszahlen niederschlägt. Ich kenne jedenfalls eine ganze Reihe von etwas angebeulten ASX oder Outlander.

    Hoppla kc85 !


    Was für eine gewagte Aussage !

    Weniger gelassene Leute als ich würden das vielleicht gar schon als Diskriminierung bezeichnen.


    Auch ich habe seit diesem Jahr die 7 vorne dran.

    Aber mein Crossi ist mit seinen Piepsern rund um, Rückfahrkamera & Bird View excellent gegen die Unübersichtlichkeit gewappnet.


    Man muss es nur auch entsprechend nutzen.


    Zitat: ". Ich kenne jedenfalls eine ganze Reihe von etwas angebeulten ASX oder Outlander."

    Fein ! steht auch das Alter des Fahrers auf dem Fahrzeug, um deine These zu bestätigen ?


    Grüße

    vom Älbler

    Der Älbler / Eclipse Cross PHEV & MB-V-Klasse 300d 4x4

  • Sprich, der durchschnittliche Mitsubishi-Fahrer, abgesehen vom Space Star, dürfte eher zu den deutlich älteren Semestern zählen. Das sind nun aber alles nicht die übersichtlichsten Autos...


    Ich fürchte, manche ältere Semester sind da schon mal für den einen oder Antitscher gut, der sich in den Versicherungszahlen niederschlägt.

    Das ist sicher richtig.

    Im Gegenzug sind die älteren Semester auch etwas defensiver in ihrer Fahrweise unterwegs. Zumindest beim ASX Benziner wird man dazu auch vom Auto erzogen. Den spritzigen Ampelstart habe ich mir seit Umstieg auf dieses Auto zumindest abgewöhnt. Er gelingt sowieso nicht :D.

    Und das man auch mit Tempo 120-130 Kmh auf der Autobahn cruisen kann, hat mich auch überrascht. Bei mehr wird der ASX zum Schluckspecht...

    Aber alles gut, damit kann ich gut leben und habe mich arrangiert, zumal ich auch in das Alter komme wo die Haare auf dem Kopf lichter werden.....


    In Zeiten von Parkpiepsern und Rückfahrkameras sollten die Antischer und Bumser eigentlich nicht so sehr ins Gewicht fallen.


    Frank

  • So richtig glauben kann ich das nicht.

    Als ich in den 90igern mein erstes Auto versichern musste, war das damals auch schon so:

    Alle deutschen Auto Typen waren bei vergleichbarer Größe / Motorisierung generell besser eingestuft, als ausländische.

    Man hatte den Eindruck, der Kauf bzw. die Haltung deutscher Autos wurde von "staatlicher" Seite subventioniert, damit es der deutschen Autoindustrie auch ja schön gut geht.

    Schon ein interessanter Gedanke! Diese Abnicker in den Parlamenten sind ja bekannter Maßen Lobbyisten gesteuert. Das Beispiel Quashqai

    zeigt doch deutlich, das da etwas nicht mit rechten Dingen zu geht. Andererseits nicht wirklich überraschend in diesem Land.