Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

M3tuS

Youngtimer

  • »M3tuS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Fahrzeug: Dodge Challenger SRT® 392

Wohnort: Düren

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 20. August 2013, 20:37

Schaltwippen

Also nachdem es mir nach meinem kleinen "Malheur" mit dem Verteilergetriebe ersteinmal vergangen war den verkappten Rallyfahrer in mir rauszulassen habe ich es doch nun geschafft einige Eindrücke zu den sagenumwobenen Schaltwippen des 2.2 Di-D Automatik zu sammeln.

Erst einaml die Haptik:
Einsame spitze! Die Wippen sind so ziemlich das einzige Bedienteil im Inneraum, das aus Metall besteht. Ich hab sogar irgendwo (kann auch die Anleitung gewesen sein) gelesen, dass das eine Magnesiumlegierung ist oder zumindest damit beschichtet ist oder so.
Klingt bedeutend aber Alu oder Edelsahl hätte es auch getan. :D
Naja der Winter wird die Wärmleitfähigkeit des Materials zeigen.

Und dann die Funktion:

Es ist schon toll sich den Gang aussuchen zu können in dem man fahren will (zumindest in einem gewissen Rahmen).
Wenn man z.B. plant zu überholen oder einfach nur etwas Gas geben zu wollen, kann man schon einmal einen niedrigeren Gang wählen da man ansonsten mit tödlicher Sicherheit ersteinmal aus dem Turboloch kriechen müsste. Cruisen ist nämlich bei unter 2000 U/min angesagt und erst danach merkt man das einen doch etwas in den Sitz drücken kann.
Schade ist nur, dass man bei der Wahlmöglichkeit so sehr eingeschränkt wird (aus Schutzgründen), insbesondere beim Hochschalten.
ab 50 km/h kann man in den 5. Gang Schalten, sobald die Geschwindigkeit aber wieder fällt wird sofort, automatisch zurück geschaltet.
Das schlimme ist aber, das man erst ab 80-90 km/h in den sechsten Gang schalten kann, wobei die Drehzahl schon viel früher ein Hochschalten hergeben würde, z.B. ab 70 km/h bei einer freien Landstraße mit Geschwindigkeitsbegrenzung. Dann könnte man das Auto nämlich schön im sechsten Gang rollen lassen und alles wäre gut.

Zum durchweg sportlichen Fahren kann ich die ganze Geschichte nicht wirklich empfehlen, da die Reaktionszeiten zwischen dem Schaltbefehl und der Umsetzung doch etwas zu lange sind. Das Merkt man besonders wenn man von einer Ampel außer Orts durchstarten will. Wenn man ein wenig gelernt hat mit der Automatik umzugehen ist man mit dem normalen Betrieb doch etwas besser aufgehoben und ich würde sogar behaupten, dass man schneller von 0 auf 100 ist.
Ich denke mir, dass es schon klar ist, dass das nicht so schnell gehen kann wie es mit einer manuellen Gangschaltung möglich wäre, aber da bin ich dennoch etwas enttäuscht. Jetzt ist das aber auch mein erster Automatik bei dem ich selber Schalten darf, also kann ich nicht sagen ob es Porsche besser macht.
Mich würde interressieren ob das im EVO genauso aussieht.

Fazit:

Die Schaltwippen sind ein nettes Gimmick zum Automatikgetriebe welches man sich nicht aussuchen sollte weil man unbedingt die Schaltwippen quälen will.
Ich könnte auch drauf verzichten aber es sieht schon absolut stark aus daher beschwer ich mich nicht. Hab das Auto ja wegen der Automatik gekauft. :D

Was sagen die anderen Automatikfahrer?
Seht ihr das genau so? Sollte ich vielleicht mal was einstellen lassen? Lasst ihr an der Ampel jeden 3er stehen? Oder ist euch beim Versuch sogar schon fast der Motor geplatzt?

Bin gespannt wie ihr das seht.

lg
Auge um Auge führt nur dazu, dass die ganze Welt erblindet.
-Mahatma Gandhi-

jogi

Rookie

Beiträge: 36

Fahrzeug: ASX

Wohnort: Moers

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. August 2013, 07:06

Guten Morgen M3tuS

Mein erstes Malheur ist mir schon bei der Abholung beim Händler passiert. Ich fahre los und wundere mich dass die Automatik nicht funktioniert. Hab natürlich den Wählhebel auf Schaltung gestellt was mir gar nicht aufgefallen war. Also mit Schalten zur Tankstelle und gleich 52 Liter getankt.

Danach an den Rand gefahren und geschaut was ich vielleicht falsch gemacht haben könnte. Da fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren. Den Fehler korrigiert und schon zeigte mein Display das D im Fenster.

Dann ging es an den schönen Niederrhein entlang Hauptsächlich über Landstrasse um die ersten eindrücke zu sammeln. Das fahren war ein Traum!! Alles Butterweich und kein schalten mehr. Wenn man über 30 Jahre Schaltwagen fährt geht doch sehr oft die Hand zum Wählhebel und man möchte rauf oder runter schalten. Halt die macht der Gewohnheit.

Nach gut 170 km war dann die erste Fahrt beendet. Das Resümee war sehr positiv an diesem Abend und man freute sich auf den nächsten tag und auf die nächste Probefahrt.



Also die Optik mit den Schaltwippen gefällt mir sehr gut. Benutze sie recht selten weil ich lieber die Automatik nutze. Von mir aus hätte ich auf sie verzichten können.

So nach gut 1200 km kann ich sagen das die Automatik super funktioniert und das überholen auf der Autobahn spaß macht. Man merkt den Drehmoment und die Automatik bei Kick Down schon. Wenn du beschleunigst wist du schön in den Sitz gepresst und sagst nur wau.

Der ASX ist kein Rennwagen aber er ist gut zufahren. Im Großen und Ganzen finde ich es ist ein gelungenes Auto!!!



Gruß



Jogi





PS. die Schaltwippen am EVO sehen genauso aus :thumbsup:
:deliver: :wm:

4xtier

Rallye-Champion

Beiträge: 246

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D 4WD Navigator

Wohnort: Region Zürich

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. August 2013, 09:53

Ich denke mir, dass es schon klar ist, dass das nicht so schnell gehen kann wie es mit einer manuellen Gangschaltung möglich wäre, aber da bin ich dennoch etwas enttäuscht. Jetzt ist das aber auch mein erster Automatik bei dem ich selber Schalten darf, also kann ich nicht sagen ob es Porsche besser macht.
Mich würde interressieren ob das im EVO genauso aussieht.
Ein Doppelkupplungsgetriebe (DSG/PDK/SST) schaltet viel schneller als du von Hand jemals schalten kannst. Im ASX wird aber im Gegensatz zum Evo/Outlander Sport, wo ein SST zum Einsatz kommt, ein Wandlerautomat verbaut welcher deutlich gemütlicher schaltet. Ein Evo knallt je nach Programm der Automatik die Gänge nur so rein. Komfortabel ist das nicht mehr, aber das sucht der Evo Fahrer auch nicht .

gelöschter User

unregistriert

4

Mittwoch, 21. August 2013, 10:05

Hallo

Da liegt aber einer falsch, bzw. evtl. wegen der Automatic dann doch noch richtig????
Im ASX wird aber im Gegensatz zum Evo/Outlander Sport, wo ein SST zum Einsatz kommt,
der Outlander Sport ist ein ASX .... beim Evo mag es mit dem SST ja stimmen, nur zwischen dem ASX und dem Outlander Sport gibt es keinen Unterschied. Der Outlander Sport ist in USA der ASX, der nicht unter dem ASX Namen vermarktet wird, wobei es in den USA dann doch sein kann, dass auch im Outlander Sport ein SST Getriebe ist... denn in den USA gab es nie ein Schaltgetiebe im ASX.
Sollte das Getriebe im ASX in Europa eine Neuentwicklung sein, dann kann also durchaus auch im USA"ASX" noch ein SST Getriebe verbaut sein.

Gruss ASX13

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ASX13« (21. August 2013, 10:25)


gelöschter User

unregistriert

5

Mittwoch, 21. August 2013, 11:50

Automatik im ASX

Im ASX wird aber im Gegensatz zum Evo/Outlander Sport, wo ein SST zum Einsatz kommt, ein Wandlerautomat verbaut
Hallo,
bist Du Dir da sicher?
Wenn ich mir diese Beschreibung der Outlander-Automatik anschaue:

Zitat Anfang
Wie bei einem Wandler-Automaten wird auch das Doppelkupplungsgetriebe
mit einem Wählhebel bedient. Zusätzlich gibt es hinter dem Lenkrad
große Schaltpaddel, um direkt ins Geschehen einzugreifen. Im
Normalbetrieb ist es wenig sinnvoll, der Getriebesteuerung das Denken
abnehmen zu wollen und selbst die Gänge zu bestimmen: Das
Doppelkupplungsgetriebe sortiert die sechs Stufen mit großer Sanftmut,
ohne jeden spürbaren Ruck und mit weichen Übergängen. Das
Herunterschalten an starken Steigungen oder beim Überholen geschieht
ebenfalls nach Plan und ohne ausführlichen Kickdown-Befehl per Gaspedal.
Eine zusätzlich aktivierbare Sport-Einstellung sorgt im Wesentlichen
dafür, dass die Gänge weiter ausgedreht werden. Eine Entscheidung, die
angesichts des bereits bei 2.000 Umdrehungen anliegenden maximalen
Drehmoments (380 Nm) wenig praxisgerecht scheint. Die Handwahl der sechs
Gänge empfiehlt sich vor allem im Gespannbetrieb (2.000 kg Anhängelast)
oder bei Gebirgsfahrten, um die Motorbremswirkung zu nutzen.

Doppelkupplungsgetriebe mit viel Schaltkomfort

Gewöhnungsbedürftig ist dagegen die Startverzögerung. Beim Losfahren
reagiert das TC-SST-Getriebe nachdenklich: sollen wir wirklich? Erst
nach einer kurzen Gedenksekunde wird der Gaspedalbefehl umgesetzt.....
Zitat Ende

Quelle: Klick

Wieso sollte Mitsubishi im ASX etwas anderes verbauen, als etwas bereits vorhandenes??
Und würde ein normaler Wandler überhaupt mit Schaltwippen kompatibel sein?
Gruss
Desaster

4xtier

Rallye-Champion

Beiträge: 246

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D 4WD Navigator

Wohnort: Region Zürich

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. August 2013, 20:34

oh oh da habe ich ja was schönes angerichtet. Aber ja, ich bin mir sicher ^^

Bei uns in der Schweiz wird der Outlander II nach wie vor als OUtlander Sport verkauft mit SST Getriebe. Siehe unter /Technologie/Technik/SST
Ich bin das Modell selbst als Ersatzwagen auch gefahren. Dieselmotor und SST war ein Traum, habe ich aber an anderer Stelle bereits geschrieben. Ansonsten war mit der Outi II zu sehr Nutzfahrzeug. Den Outi III werde ich bald möglichst Probefahren.

Zudem das Zitat aus den technischen Daten von Mitsubishi.de zum Automaten im ASX "Elektronisch gesteuerte 6-Gang Automatik INVECS II mit Sportmodus" wie es auch im Outlander III neben dem CVT (INVECS III) zum Einsatz kommt.

Wandler Automaten lassen sich mit Wippen schalten, nur nehmen sie sich halt eine grössere Gedenksekunde. Mitsubishi hat beim SST das Getriebe von Getrag komplett eingekauft und die eigene Software dazu geschrieben. Das ganze leider nicht ohne Probleme und das Getriebe ist gut teuer.
Ev. liegt ja da der Grund für den Abschied vom SST?

gelöschter User

unregistriert

7

Mittwoch, 21. August 2013, 20:39

Automatik im ASX

oh oh da habe ich ja was schönes angerichtet. Aber ja, ich bin mir sicher
Nee, nee, angerichtet hast Du nix.....! :D Ist ja gut, das schon einmal jemand etwas mehr dazu beisteuern kann.
Wir möchten nur gerne klären, welches Automatik-Getriebe im ASX verbaut ist.
Leider findet man auf der Mitsubishi-Hompage bei Automatik nur Hinweise auf das TC-SST Getriebe. Die Einblendung zu den Getriebdaten des im ASX verbauten Getriebtyp habe ich erst bei Deinem Link bemerkt....!
Schon seltsam, das dazu keinerlei genaue Informationen Typ-bezogen zu den möglichen Automaten verfügbar sind.
Gruss
Desaster

8

Freitag, 23. August 2013, 08:18

Hallo allerseits.

Wenn ich mal aufklären darf bzgl. der Abstammung des Automatikgetriebes. Mein Händler hat mir gesagt (klingt auch plausibel) dass Mitsubishi die gesamte Motor-Getriebekombination aus dem brandaktuellen 2013er Outlander Typ: GF0 in den ASX implantiert hat. Das SST-Doppelkupplungsgetriebe wurde nur im "alten" Outlander verbaut und derzeit noch im EVO, hat aber absolut gar nichts mehr mit dem Outlander oder ASX zu tun. Schaut Euch mal die Prospekte des neuen Outlander an, da könnt Ihr auch einiges über die Automatik erfahren.
Es handelt sich im übrigen um ein komplett neu entwickeltes 6-Stufen Wandlerautomatik Getriebe, welches in Punkto CO2- bzw. Kraftstoffeffiziens noch besser sein soll als das "alte" SST-Doppelkupplungsgetriebe, allerdings mit den gleichen Vorzügen wie z.B. keine Zugkraftunterbrechung beim Schaltvorgang etc.

Ich hoffe ich konnte helfen.
mfg

Paul

9

Mittwoch, 4. September 2013, 22:51


Fazit:

Die Schaltwippen sind ein nettes Gimmick zum Automatikgetriebe welches man sich nicht aussuchen sollte weil man unbedingt die Schaltwippen quälen will.
Ich könnte auch drauf verzichten aber es sieht schon absolut stark aus daher beschwer ich mich nicht. Hab das Auto ja wegen der Automatik gekauft. :D

Was sagen die anderen Automatikfahrer?
Seht ihr das genau so? Sollte ich vielleicht mal was einstellen lassen? Lasst ihr an der Ampel jeden 3er stehen? Oder ist euch beim Versuch sogar schon fast der Motor geplatzt?

Bin gespannt wie ihr das seht.

lg


Servus M3tuS,

sehe das genauso. Die Schaltwippen schauen gut aus. Und damit ist schon fast alles gesagt.
Habe bei den ersten Fahrten auch intensiv damit gespielt. Inzwischen ist die Automatik eine Automatik und ich schaue die Wippen nur noch an.
Die Optik mach schon was her. Ein Bekannter, der bekennender Autonarr und Q 3-Fahrer ist, hat die Dinger gesehen und sein Kommentar war: Ui, schaun die geil aus, die hätt ich auch gern für meinen Q 3

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

nopi

Greenhorn

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 2.2 Intense rot

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. November 2013, 08:36

Fehlfunktion Schaltwippen ?!

Hallo,
habe gsetern zufällig folgende (Fehl ?) Funktion der Schaltwippen entdeckt.
Hält man im normalen Automatikmodus oder Sportmodus an, betätigt dann die Wippe-Down, wechselt das Display
von D -> 1, beim anschließenden losfahren ist man dann im Sportmodus und muß selber weiter
schalten. Betätigt man im Stand die UP-Wippe, wird Gang 2 angezeigt. Beim losfahren
gibt es einen kleinen Ruck und man fährt wahrscheinlich im 2 Gang. Habe es aber vorsichtshalber
nicht weiter probiert.

Gruß
Nopi

Ruby-426

Haudegen

Beiträge: 107

Fahrzeug: 1,8 DI-D 4WD Intense bzw 2,2DiD Instyle

Wohnort: 31737 Rinteln

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 15. November 2013, 12:32

Hi,
man kann auch im 2. anfahren. Diese Funktion für Glatteis ist im Handbuch beschrieben. wenn Du im ersten stehst und dann nochmal schaltest bist du im zweiten, oder?
Alles korrekt.
Gruß
Martin

nopi

Greenhorn

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 2.2 Intense rot

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 17. November 2013, 10:17

Hi,
man kann auch im 2. anfahren. Diese Funktion für Glatteis ist im Handbuch beschrieben. wenn Du im ersten stehst und dann nochmal schaltest bist du im zweiten, oder?
Alles korrekt.
Danke, habe ich nun auch nachgelesen.
Hatte ich doch geglaubt nach 40 Jahren Führerschein müsste man das HANDBUCH nicht genau studieren.
Man lernt eben nie aus.

Gruß
Nopi

Ähnliche Themen