Du bist nicht angemeldet.


big-one3

Youngtimer

  • »big-one3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Fahrzeug: ASX 2.2 DI-D 4WD TOP Panther-Schwarz, Honda CB 1000 Big One (SC30), Honda CB 1300 Bigger One (SC40+SC54SA)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 1. Juni 2018, 21:35

3. Wartung 2,2 DI-D / 60.000 km

Guten Abend zusammen,

ich hatte heute meinen 2,2-er zur 3. Wartung = 60.000 km Inspektion beim FMH. Kosten wie folgt:- Service nach Wartungsprotokoll von Mitsubishi durchgeführt (3,10 AW/Std): 242,27 Euro
- 7,4 l Diamond Evolution 5W30: 120,40 Euro
- Ölfilter: 7,30 Euro
- Kraftstoffilter: 21,16 Euro
- Dichtring: 1,13 Euro
- Aktivkohle-Innenraumluftfilter: 20,87 Euro
- Schmiermittel PKW 2,69 Euro
- Scheibenklar plus: 1,59 Euro
- Gesamt Lohn: 242,27 Euro
- Gesamt Teile: 175,14 Euro
- Gesamt Steuer: 79,31 Euro

Endsumme: 496,72 Euro

Ach ja, bei meinem sind immer noch die ersten Bremsbelaege und Bremsscheiben verbaut :) Geht also doch :D ...

TripleSuperfourGrüsse big-one3
Henry Ford I.:
"Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

ASXVoreifel

unregistriert

2

Freitag, 1. Juni 2018, 21:41

Bei den durchgeführten Kundendiensten meines ehemaligen Di-D 2.2 wurden immer 5.8 Liter Motoröl eingefüllt.
Die Überprüfung nach dem Werkstatttermin hat immer ergeben das der Füllstand genau auf der maximal Markierung war.
Die 7.4 Liter Ölwanne hatten eigentlich die 1.8 Di-D.

Ich würde da mal den Ölstand prüfen und ggf. nachfragen.

big-one3

Youngtimer

  • »big-one3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Fahrzeug: ASX 2.2 DI-D 4WD TOP Panther-Schwarz, Honda CB 1000 Big One (SC30), Honda CB 1300 Bigger One (SC40+SC54SA)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 1. Juni 2018, 21:51

Danke fuer den Hinweis ASXVoreifel. :thumbup:

Werde ich morgen mal pruefen. Es sind allerdings bisher bei allen drei Inspektionen lt. Rechnung 7,4 Liter Oel reingekommen. Und wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, steht das auch so in der Bedienungsanleitung drin.
TripleSuperfourGruesse bigone3
Henry Ford I.:
"Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

ASXVoreifel

unregistriert

4

Freitag, 1. Juni 2018, 22:12

In meiner Bedienungsanleitung war mein damaliger Motor gar nicht aufgeführt bzw. die Getriebevariante.

Hier mal die Werte aus dem Mitsubishi ASX Service Handbuch für Modelljahr 2015. Ich hoffe du kommst mit English klar.

5.Install a new engine oil pan drain plug gasket and then tighten the engine oil pan drain plug to the specified torque.
Tightening torque: 39 ± 5 N·m
6.Refill with specified quantity of engine oil.
Specified Engine Oil
ACEA classification: "For service C1, C2, C3 or C4"
JASO classification: "For service DL-1"
Total quantity (Includes volume inside engine oil filter): 7.0 L <4N13>, 5.8 L <4N14>
7.Install the engine oil filler cap.
8.Let the engine run for a few minutes.
9.Stop the engine, and then check the engine oil level using the engine oil level gauge after a few minutes.

Der 2.2er ist der 4N14, der 1.8er der 4N13.

big-one3

Youngtimer

  • »big-one3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Fahrzeug: ASX 2.2 DI-D 4WD TOP Panther-Schwarz, Honda CB 1000 Big One (SC30), Honda CB 1300 Bigger One (SC40+SC54SA)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 1. Juni 2018, 22:38

Du hast mich jetzt tatsächlich nochmal raus in die Garage gejagt :D Den Motorölstand habe ich zwar nicht kontrolliert, aber nochmal in die Bedienungsanleitung geschaut.

Also, zunächst - meiner ist das Model TOP, EZ 2016. In der Dedienungsanleitung ist der 2.2-er gelistet wie folgt:
Motoröl: 7,1 l
mit Filter: 0,3 l
Da auch der Ölfilter gewechselt wurde, gehe ich davon aus, dass die 7,4 Liter Öl korrekt sind. Und ja, es ist der 4N14.
Da das mit 7,4 liter seit 60.000 km problemlos funktioniert hat (Ölvermehrung kenne ich nicht) lässt mich das nun doch wieder beruhigt schlafen ^^ Nixdestotrotz werde ich jetzt morgen nochmal den Ölstand prüfen ...


Triple-Superfour-Grüße - big-one3
Henry Ford I.:
"Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

ASXVoreifel

unregistriert

6

Freitag, 1. Juni 2018, 23:11

Die Ölmengen sind laut den Handbüchern bis 2017 immer gleich. Die Servicehandbücher und Änderungsanweisungen sind relevant und nicht die Bedienungsanleitungen für User

Das Modelljahr 2015 habe ich genommen weil es das erste mit der Top Ausstattung war.

1.6 Liter mehr Öl berechnet wie eingefüllt steigert den Ertrag deutlich, darum würde ich nachfragen. Der Ölstand wird stimmen nur die berechnete Menge nicht. 5.8 Liter wären 94,37 + MwSt.

Vielleicht hat ja der Händler die Daten in seiner Service Paketzusammenstellung versehentlich falsch hinterlegt und dutzende Kunden haben es nicht bemerkt.

Meiner hatte auch nie Probleme mit Ölvermehrung eher mit ein bisschen Verbauch (0,5 Liter auf 10000 km, also unkritisch)

Bitte das ganze nicht als Klugschwätzerei auffassen sondern nur als Tip das da mit der Rechnung was nicht stimmt.

big-one3

Youngtimer

  • »big-one3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Fahrzeug: ASX 2.2 DI-D 4WD TOP Panther-Schwarz, Honda CB 1000 Big One (SC30), Honda CB 1300 Bigger One (SC40+SC54SA)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 2. Juni 2018, 00:05

Hi ASXVoreifel,
habe es nicht als Klugschwätzerei aufgefasst! Im Gegenteil, bin für solche Tipps dankbar und Du hast zumindest bei mir ein Nachdenken erreicht. Von daher - von meiner Seite aus - alles gut :thumbup:


Ich werde morgen nochmal den Ölstand kontrollieren. Ggf. spreche ich den Händler nochmal an - aber auf was soll man sich denn dann als Normalfahrer verlassen?
Das würde ja heißen dass in der Bedienungsanleitung Humbug steht. Um das wirklich prüfen z können, müsste ich den Ölwechsel selbst machen. Das ist aber vermutlich mit der Wahrung der Garantie nicht vereinbar. X(

An meinen Motorrädern schraube ich soweit selbst - unter Beachtung des jeweiligen WHB. Da stimmt aber auch die Angabe des WHB mit der Bedienungsanleitung überein.

Triple-Superfour-Grüße - big-one3
Henry Ford I.:
"Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

ASXVoreifel

unregistriert

8

Samstag, 2. Juni 2018, 00:18

Übersetzungen müssen nicht immer korrekte Angaben beinhalten. Häufig machen die da auch nur copy / paste.

ASXVoreifel

unregistriert

9

Samstag, 2. Juni 2018, 01:29

Aufklärung:

Der 4N14 Motor (ASX / Outlander) hat zwei verschiede Ölwannen:

Motoren 07/2010 - Mitte 2015 = 5.8 Liter Inhalt bei 15000 km Service

Motoren Mitte 2015 - heute = 7.4 Liter Inhalt bei 20000 km Service

Der genaue Zeitpunkt des Wechsels der Ölwanne ist nur über die Serviceabstände erkennbar. Die Servicehandbücher kennen die höhere Menge erst ab Modelljahr 2017.

Es hat in anderen Foren schon Fälle gegeben das große Ölwannen mit der Ölmenge der kleinen Ölwanne befüllt wurden. Diese waren dann bei Prüfung bereits unter Minimum. Dabei handelte es sich um Fahrzeuge mit 15er Service. Scheinbar ist hier nicht genau dokumentiert welches Fahrzeug welche Ölwanne hat.
Andererseits scheinen manche Werkstattmeister die geleisteten Arbeiten auch nicht richtig zu kontrollieren.

big-one3

Youngtimer

  • »big-one3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Fahrzeug: ASX 2.2 DI-D 4WD TOP Panther-Schwarz, Honda CB 1000 Big One (SC30), Honda CB 1300 Bigger One (SC40+SC54SA)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 2. Juni 2018, 20:53

Danke für die nochmalige Recherche ASX-Voreifel :thumbup:


Den Ölstand habe ich soeben kontrolliert - alles fein. Dann passt das ja bei meinem 4N14 mit den 7,4 Liter Ölinhalt! Auch das Wartungsintervall liegt bei meinem alle 20.000 km an.
Triple-Superfour-Grüße - big-one3
Henry Ford I.:
"Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen