Du bist nicht angemeldet.


1

Dienstag, 28. August 2012, 12:27

1.6 Zuglast erhöhen?

Hallo, kann mir jemand sagen auf was der 1.6 Benziner maximal aufgelastet werden kann (also Zuglast).
Ich habe gesehen, dass die Modelle bis 2012 nur 1100kg gebremst ziehen
dürfen und ab 2012 dies schon auf 1200kg erhöht wurde. Da die AHKs
selbst jedoch für mind. 1400kg freigegeben ist, sollte doch zumindest
dieser Wert beim TÜV oder wo auch immer eingetragen werden können. Hat
da jemand Erfahrung? 1100/1200kg sind für ein SUV auch mit dem kleinen
Motor wirklich nicht viel. Ich fahre aktuell ein 2002 Hyundai Santa Fe
SM (Benziner 2.0 135ps) und der darf 2000kg ziehen, nur mal zum
Vergleich.
Vielen Dank im Voraus!

gelöschter User

unregistriert

2

Dienstag, 28. August 2012, 13:04

AHK Auflastung Anhängelast

Hallo,
das Thema hatten wir hier schon mal:

Klick

Gruss
Desaster

3

Dienstag, 28. August 2012, 13:43

Hallo, das habe ich auch gelesen, aber da handelt es sich offenbar ja um den 1.8er Diesel und nicht um den Benzier.
Vielen Dank aber trotzdem.

gelöschter User

unregistriert

4

Dienstag, 28. August 2012, 14:37

AHK Auflastung Anhängelast

aber da handelt es sich offenbar ja um den 1.8er Diesel und nicht um den Benzier.
Hallo,
es gibt Dir aber einen Hinweis auf Hersteller, die ggfs. auch für den 1.6 Benziner eine höhere Auflastung ermöglichen könnten.
Gezielt nachfragen mußt Du dann schon dort.
Gruss
Desaster

5

Dienstag, 28. August 2012, 16:06

Ist der Diesel hier anders als der Benziner zu betrachten?

Liebe Grüsse, Vivi

gelöschter User

unregistriert

6

Mittwoch, 29. August 2012, 00:11

Hallo ASX Maus

Ist der Diesel hier anders als der Benziner zu betrachten?
ja der Diesel ist im Zusammenhang mit der zugelassenen Anhängelast anders zu betrachten als der Benziner.

Der Diesel darf von Hause aus 1.400 kg ziehen, der Beziner nur 1.100 kg.

Wenn man also den Diesel bis auf 1800 kg mit der entsprechenden Kupplung ( ALKO ) auflasten kann, geht das für den Benziner noch lange nicht.
Auch kenne ich die Werte die eine spezielle Kupplung für den Benziner, so es sie denn gibt, nicht, und kann nicht sagen wie hoch diese evtl, Kupplung dann aufgelastet werden kann.
Beim Diesel weiss ich definitiv, dass mit der Alko Kupplung eine Anhängelast von 1800 kg gebremst, so man denn einen Tandem Hännger anhängt, erlaubt sind und das man bei einem Einachshänger dann 1600 kg gebremst ziehen darf.

Viele Grüsse asx13

gelöschter User

unregistriert

7

Mittwoch, 29. August 2012, 09:36

AHK Auflastung Anhängelast

..der Beziner nur 1.100 kg.
Hallo,
richtig, und ab Modelljahr 2012 wurde dann auf 1.200 Kg erhöht.
Darauf wurde im Eröffnungsbeitrag des TE ja auch schon hingewiesen.
Gruss
Desaster

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. August 2012, 07:57

Bei www.atb-tuning.de gibt es zwei Kupplungen zum Auflasten auf 1800KG

Eine für 789€ und eine für 919€!

Warum dort ein Unterschied im Preis besteht weis ich nicht!
Es gibt bei beiden Artikeln keine Angaben für welche Motorisierung welche AHK gedacht ist!

Evtl. dort mal anfragen!


Ich weis das bei vielen benziner Mercedes-Fahrzeugen eine Auflastung immer mit dem Tausch auf einen größeren Kühler und größere Wasserpumpe verbunden ist!
Vielleicht liegt es daran das es für den Benziner-ASX keine Auflastung gibt!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

9

Samstag, 1. September 2012, 01:25

Danke erstmal für den Link. 1800kg haben wir ja beim Diesel schon gehört als max (ich glaube Tandem).
Kann mir nicht vorstellen, dass das für den Benziner auch gilt. Und die Preise sind so wie ich das verstanden habe ja nur für das Gutachten der Firma ohne Kupplung geschweigedenn Montage. Ich habe schon öfters im Internet gelesen, dass es einfacher und günstiger z.B. über den Händler geht. Da ich aber noch keinen ASX habe wollte ich einfach mal fragen ob hier jemand mit dem Benziner (bitte dazusagen ob aus 2012 oder davor - wegen 1100 oder 1200kg) solch eine Anfrage schon gemacht hatte. Vielen Dank nochmal.

Ähnliche Themen