Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mikka

Rallye-Champion

Beiträge: 295

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6 Benziner Jubilee Edition

Wohnort: Freiburg

  • Private Nachricht senden

101

Samstag, 5. Mai 2012, 16:37

Lahme Ente ist mein Eindruck gewesen


Soviel zu deinem Kenntnisstand!
Und das ist nicht der einzige Kommentar über den Benziner, so, oder in ähnlicher Form hör ich das oft.

Und jetzt nochmal für alle die schneller die Augen über einen Text fliegen lassen, als sie lesen können:

Es ist meine Meinung, dass der Leistungsunterschied des Benziners gegenüber dem Diesel nicht so eminent und wirklich in der Realität nutzbar ist, wie es gerne behauptet wird!

gelöschter User

unregistriert

102

Samstag, 5. Mai 2012, 16:48

Bildzeitungs-Niveau?

Manchmal nimmt das hier auch schon Bildzeitungsniveau an, wo auch Zitate gefälscht, bzw. in völligem Misverhältnis dargestellt werden.
Hallo,
sorry, aber nun wirst Du unsachlich!
Sowohl der Vergleich, als auch die Behauptung der Benziner würde hier als "lahme Ente" gesehen, stammen von Dir.
Ich bin im übrigen nicht der einzige, der den Vergleich so verstanden hat.

Und das Zitat von BigM bezieht sich auf seinen Eindruck einer Probefahrt in direktem Vergleich mit dem Benziner und dem Diesel.
Da ist es ein geflügeltes Wort, den vermeintlich "unterlegenen" als "lahme Ente" zu bezeichnen. Wie Du selber eingeräumt hast, hat nun mal der Diesel einen besseren Durchzug, und der hat BigM bei der Probefahrt eben einfach gefehlt.

Und wenn man ein Wort "knacken" in Anführungszeichen setzt, dann hat das auch einen Grund. Ich habe ja damit gerade nicht behauptet, das dies von Dir stammt.
Du solltest Dich deshalb nun mit den zitierten Unterstellungen etwas zurückhalten!
Desaster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desaster« (5. Mai 2012, 17:04)


Mikka

Rallye-Champion

Beiträge: 295

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6 Benziner Jubilee Edition

Wohnort: Freiburg

  • Private Nachricht senden

103

Samstag, 5. Mai 2012, 17:03

Die lahme Ente stammt sicher nicht von mir. Liest du eigentlich noch alles? Siehe Zitat von BigM
Außerdem ist das eben keine Unsachlichkeit, denn unsachlich warst du und sieh es ein, ich habe nie behauptet weder hier noch in einem anderen Threat, dass ein ASX Benziner einen ASX Diesel knacken könnte.
Diese Wortwahl stammt nicht von mir und ich lasse sie mir auch nicht aufgrund deiner oder irgendjemandes anderen Interpretationen in den Mund legen!


Zum allerletzten Mal:
Es ist meine Meinung, dass der Leistungsunterschied des Benziners gegenüber dem Diesel nicht so eminent und wirklich in der Realität nutzbar ist, wie es gerne behauptet wird!


Das wiederhole ich jetzt nicht mehr!

gelöschter User

unregistriert

104

Samstag, 5. Mai 2012, 17:13

Vergleich

Diese Wortwahl stammt nicht von mir und ich lasse sie mir auch nicht aufgrund deiner oder irgendjemandes anderen Interpretationen in den Mund legen!
Was sollte Dein Posting uns denn ansonsten sagen?
Einfach zu sagen:
Oh, da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt, bzw. einen falschen Eindruck erzeugt.
kommt Dir nicht in den Sinn.
Aber nein, alle anderen irren sich natürlich.

Sorry, aber ich kann Dein momentanes Verhalten in keiner Weise verstehen.

Es wollte Dich niemand angreifen und es hat auch keiner die Motorisierung Deines ASX verunglimpfen wollen.

Wenn Du plötzlich so etwas in die zitierte Bemerkung von BigM hinein interpretierst, dann ist das alleine Dein Problem.

Deine Vorwürfe sind vollkommen unakzeptabel! Da solltest Du mal in Ruhe drüber nachdenken!
Desaster

Mikka

Rallye-Champion

Beiträge: 295

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6 Benziner Jubilee Edition

Wohnort: Freiburg

  • Private Nachricht senden

105

Samstag, 5. Mai 2012, 17:58

Du bezeichnest dich anscheinend wieder einmal als "alle anderen" , oder?
Hatte ich mich jetzt noch mit anderen angelegt? Ist mir nicht bewusst...
Das Posting sagte das was geschrieben stand, völlig wertfrei. Es war eine Feststellung, weil es so ist.
Aber sicher, ich hätte auch sagen können, ich hätte einen falschen Eindruck erzeugt, aber genausogut hättest du sagen können, dass die Umschreibung von wegen des Diesel knackens tatsächlich aus deiner Feder stammt und frei erfunden war.

Und welche Vorwürfe eigentlich? Ich verunglimpfe hier neimanden und greife auch niemanden an, aber ich mag es einfach nicht, wenn man meine Beiträge mit völlig anderen Worten wiedergibt. Ich stehe dazu was ich schrieb, aber ich muss mir nicht irgendwelche Interpretationen aufdrücken lassen. Dadurch ensteht nämlich ein falscher Eindruck, aber naja...

gelöschter User

unregistriert

106

Samstag, 5. Mai 2012, 19:10

Darf ich meinen Kommentar nun auch dazugeben

Die Frage, welcher der beiden Motorvarianten die bessere ist, kann ich nur als Blödsinn bezeichnen. Ich habe hier auch schon sehr viele Forumsteilnehmer gelesen, die den Diesel fahren, aber mit dessen Leistung immer noch nicht zufrieden sind. Ich habe auch den 1,6 Benziner und bin nach 1,5 Jahren immernoch zufrieden.
Diesem Statemament muss nichts hinzugefügt werden. Da es den ASX nur in 2 Motorvarianten gibt ( Diesel und Benzin ) und bis auf die österreichischen kleineren Dieselversionen, die in Deutschland ja nicht angeboten werden, haben wir alle nur die Wahl entweder Diesel oder Benzin.

Und da hat wohl jeder für sich selbst seine Entscheidung getroffen, und ich denke mal, dass diese Entscheidungen für den Einzelnen die richtigen sind.
Und wenn der Eine für sich entscheidet, einen Diesel haben zu wollen, aus welchen Gründen auch immer.... dann ist dem so.

Und der ASX Fahrer, für den der Benziner der richtige ist, der hat auch sicher an sein Fahrprofil gedacht, oder andere Gründe waren für Ihn ausschlaggebend. - Langstrecke-Kurzstrecke-Anschaffungskosten-Gasumrüstmöglichkeit- es gibt viele Gründe die Eine oder Andere Wahl zu treffen.

Wenn hier der Eindruck im Thread entsteht, dass die Dieselfahrer sich rühmen, schneller am Ziel zu sein, weil mehr WUMM im Auto ist, dann sollte man diesen Eindruck schnell wieder beiseite legen.

Wir unterscheiden im Forum nicht oder entscheiden im Forum nicht, welcher ASX der bessere ist.... das sind rein subjektive Eindrücke...

Ich denke mal, es ist an der Zeit, dass wieder etwas Ruhe einkehrt... es reicht wenn wir uns über die Bildzeitung oder die Autobild aufregen, wegen der meist sehr oberflächlichen Autotests insbesondere unseres tollen ASX.

107

Samstag, 5. Mai 2012, 19:55

Sorry Leute, das hier hat Kindergartenniveau nach dem Motto man hat mir mein Quietscheentchen weggenommen. Das hier hat nichts mehr mit einem ernsthaften Forum zu tun.
Wir haben in Deutschland Meinungsfreiheit und wenn Jemand der Meinung ist der Benziner ist besser oder schlechter dann ist das seine Meinung und zu respektieren!
Hört auf mit diesem kindischen Streit.

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 693

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

108

Samstag, 5. Mai 2012, 21:43

Läude, Läude, Läude .....

.... soll ich meinen Senf auch noch hinzugeben :D ..... :?:



Danke Desaster, du hast mich vollkommen richtig verstanden. Für weitere Probleme bzgl. irgendwelcher Statements von mir, stehe ich gerne per PN zur Verfügung.

Gruß BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Andini-k

Greenhorn

Beiträge: 10

Fahrzeug: ASX 1,8 Invite Reimport Braunmetallic

  • Private Nachricht senden

109

Mittwoch, 9. Mai 2012, 20:44

Hi, ich fahr nen Invite Reimport Benziner, hat 17890,- gekostet bin ganz zufrieden, bin die ersten 700 km mit 46 liter ausgekommen ;O), klar ist er etwas lauter ab 120kmh, aber ich hör eh schlecht ;O)

MC_IRC

Youngtimer

Beiträge: 95

Fahrzeug: 1.6 MIVEC ClearTec 2WD Edition EZ 01/12

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

110

Mittwoch, 7. November 2012, 15:26

Hallo Zusammen,

fast nach zwei Jahren, bin ich wieder auf den ASX Aufmerksam geworden. Mittlerweile sind gebrauchte zu haben und mein Frau hat mir einen neuen Wagen erlaubt :D.



Wie ist die Bilanz nach zwei Jahre in Bezug auf zuverlässigkeit, probleme usw. Worauf sollte man bei kauf eines gebrauchten achten?



Danke und viele Grüße aus Baden

gelöschter User

unregistriert

111

Mittwoch, 7. November 2012, 15:37

Kauf eines gebrauchten ASX

Wie ist die Bilanz nach zwei Jahre in Bezug auf zuverlässigkeit, probleme usw. Worauf sollte man bei kauf eines gebrauchten achten?
Hallo,
der Benziner ist nicht auffällig in Bezug auf Probleme.
Es wurden bisher nur dahingehend Probleme mitgeteilt, das er ab und an (bei einigen Fahrzeugen) schon mal beim Start Mucken macht und erst beim zweiten Startvorgang dann auch anspringt. Das sind aber bisher Einzelfälle.
Ansonsten gilt auch beim ASX, was auch für andere Gebrauchtfahrzeuge gilt:

- Lückenloser Inspektions-Nachweis (Da 3 Jahre Garantie)
- Pflegezustand
- Kilometerstand
- Unfälle / Nachlackierungen
- Reifenprofil
- Um-/Einbauten

Gruss
Desaster

MC_IRC

Youngtimer

Beiträge: 95

Fahrzeug: 1.6 MIVEC ClearTec 2WD Edition EZ 01/12

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

112

Donnerstag, 8. November 2012, 07:49

Danke für die Info, für mich war auch wichtig zu wissen, dass der Motor keine Krankheiten o.ä. hat, die teuere Reparaturen mit sich bringen könnten.

Dann werde ich versuchen erstmal meine Polo zu verkaufen, bevor ich mich auf die Suche nach dem passenden ASX mache, wobei es wohl die unterste Ausstattungsvariante wird, soll ein Kurzstreckenwagen werden, grad zur Arbeit durch die City und zurück (30 KM am Tag).

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 416

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

113

Donnerstag, 8. November 2012, 08:10

1.6 MIVEC ist ja auch im Lancer im Einsatz. Der 4A92 baut auf dem 4A90 auf, also noch aus der Mitsubishi/DaimlerChrysler-Episode (DCX) und wird seit 2004 gebaut, der Motor ist aber trotzdem eine reine Mitsubishi Entwicklung mit all den Vorzügen der japanischen Motorenbauer: Quasi nicht tot zu kriegen. Der 4A90 wurde lange im Z30 Colt eingesetzt, der ja bekanntlich die vorderen Plätze bei der ADAC-Pannenstatistik im Dauerabo hat.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

114

Donnerstag, 8. November 2012, 09:12

Ich fahre ihn jetzt seit knapp 6 Monaten und bin positiv überrascht. Nach 4 000 km kann ich folgendes Resultat ziehen. Der Motor läuft schön kultiviert. Bei höheren Drehzahlen ist er wie im Forum beschrieben etwas brummig. Mich stört es nicht, auch nicht auf der Autobahn bei höheren Geschwindigkeiten. Soll es beim Beschleunigen sportlich zugehen, muss er allerdings gedreht werden. Hier denkt man dann schon mal, etwas mehr PS könnten nicht schaden. Da die Gänge jedoch zu meinen bisherigen PKWs etwas länger übersetzt sind, fördert dies natürlich diesen Eindruck. Bei Überholmanövern merke ich dann, dass es doch recht zügig geht. Auch ist die tatsächliche Geschwindigkeit höher als der ASX einem subjektiv signalisiert.

Laut BC liegt mein Durchschnittsverbrauch je nach Fahrweise zwischen 5,5 und 6,5 Litern. Vor kurzem bin ich mal bewußt eine längere Autobahnstrecke gefahren mit fast konstanten 150 km/h Durchschnitt. Der Verbrauch wurde mit 7,5 l angezeigt. Ich habe erst einmal den tatsächlichen Verbrauch berechnet, da lag dieser knapp 0,5 l höher. Hier bin ich bei dieser Fahrzeugklasse positiv überrascht.

Höchstgeschwindigkeitsmäßig läuft er mit Winterreifen 200 km/h (Tachoanzeige). Das Fahrwerk bleibt selbst bei dieser Geschwindigkeit absolut ruhig und erzeugt ein sicheres Fahrgefühl.

Einzige Mankos: Schlechter Radioempfang, soll angeblich am Antennen fussliegen und wird bei der ersten Inspektion gewechselt und wie auch schon beschrieben, gelegentliches schlechtes Anspringen bei längerem ersten ansonsten beim zweiten Versuch. Bin noch nicht dahinter gekommen, woran dies liegt bzw. welche Umstände hierfür zusammenkommen müssen. Die Verarbeitung an manchen Stellen Unterbodenschutz, Sitzpolsterung, Lackierung im Innenbereich (fehlender Klarlack) könnte besser sein, aber in Relation zum Kaufpreis doch irgendwie in Ordnung.

Fazit: Ich kann ihn empfehlen.

Nachtrag: Fiel mir jetzt noch ein. Der Motor ist sehr "elastisch". Ich bin vor kurzem eine Passstraße (Oberjoch) mit 100 Kurven in der Kolonne gefahren und zwar im Geschwindigkeitsbereich 30 bis 60 km/h. Erst im letzten Teil ist mir aufgefallen, dass ich alles im dritten Gang gefahren bin. Dies wäre mit meinen früheren Benzinern nicht gegangen, da war häufig der zweite Gang gefragt. Also stark untertouriges Fahren stellt für den Motor kein Problem dar. Zeugt wie Gladstone schrieb von einem guten, ausgereiften Motor.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »achso« (8. November 2012, 10:15)


gelöschter User

unregistriert

115

Donnerstag, 8. November 2012, 09:29

Antenne

Schlechter Radioempfang, soll angeblich am Antennen fussliegen und wird bei der ersten Inspektion gewechselt
Hallo,
wer hat diese Diagnose, anhand welcher Prüfung gestellt?
Das wäre ja mal ein Ansatzpunkt, denn die Probleme mit dem schlechten Radioempfang haben ja einige.
Wäre nett, wenn Du uns dazu auf dem laufenden halten könntest.
Gruss
Desaster

Knuddel

unregistriert

116

Donnerstag, 8. November 2012, 11:07

Qualität

Kann die Erfahrungen von achso voll bestätigen. Kultiviertes, fast perfektes Fahrzeug! :-)

117

Donnerstag, 8. November 2012, 20:23

wer hat diese Diagnose, anhand welcher Prüfung gestellt?

Das wäre ja mal ein Ansatzpunkt, denn die Probleme mit dem schlechten Radioempfang haben ja einige.

Wäre nett, wenn Du uns dazu auf dem laufenden halten könntest.

Gruss

Desaster

Hallo Desaster,

den schlechten Radioempfang habe ich bei einem Ölwechsel bei 1000 km zur Sprache gebracht. Ohne sich dies anzuschauen bzw. anzuhören
kam von meinem Mitsu-Händler sofort, dass dies wahrscheinlich am Standfuss der Radioantenne liege. Diesen hätten Sie schon bei mehreren ASX ausgetauscht und somit das Problem behoben.

Da ich nicht so großen Wert auf das Radio lege, wurde vereinbart, diesen Antennenfuss im Rahmen der ersten Inspektion (Juni 2013) meines Intense auszutauschen. Ich hatte schon den Eindruck, dass dieses Empfangsproblem dort gut bekannt war und lass mich dann halt mal überraschen. Mehr kann ich momentan dazu nicht sagen.

Gruss achso

gelöschter User

unregistriert

118

Donnerstag, 8. November 2012, 20:47

Schlechter Radioempfang

Hallo achso,
das ist doch schon mal eine gute Information, da kann man diesen Antennenfuß beim eigenen Fahrzeug ja auch mal austauschen lassen.

Danke Dir. :thumbup:

Gruss
Desaster

MC_IRC

Youngtimer

Beiträge: 95

Fahrzeug: 1.6 MIVEC ClearTec 2WD Edition EZ 01/12

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

119

Montag, 26. November 2012, 07:34

So, der Polo ist weg und ich bin auf der Suche nach einem ASX.

Wie sind denn die Inspektionszeiträume? Wird auf jeden Fall ein gebrauchter, und ich weiß nicht wie diese bei Mitshus sind. (Bin bisher nur Autos aus dem VW Konzern gefahren).

Kann man die Werksgarantie verlängern? Wenn jemand, jemanden kennt der sein ASX los werden will, bitte PN an mich. Raum Karlsruhe! :D

gelöschter User

unregistriert

120

Montag, 26. November 2012, 09:39

Kauf eines gebrauchten ASX 1.6 Benziner

Hallo,
kurz zu Deinen Fragen:
Wie sind denn die Inspektionszeiträume?
Beim Benziner liegen die Intervalle bei 20.000 Km, oder 1 Jahr (was zuerst zutrifft).

Kann man die Werksgarantie verlängern?
Ja, man kann beim :) Garantieverlängerungen bis zu 3 Jahre ordern.

Nun viel Glück bei der Suche! :thumbsup:

Gruss
Desaster

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen