Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASX Inform

Knight of the Garter

  • »ASX Inform« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Fahrzeug: ASX Inform 1.6 Benzin/LPG

Wohnort: Siedenbollentin

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. November 2013, 14:10

Batterie tot

Moin Moin zusammen,

heute morgen passierte es. Mal eben schnell etwas einkaufen fahren. :thumbup:
Hin zum Auto, auf die Fernbedienung am Schlüssel gedrückt, nix passiert. ?(
Nochmal versucht, keine Reaktion. Die LED am Schlüssel ging aber an. ;(
Also Tür von Hand aufgeschlossen, Schlüssel rein und umgedreht.. Nichts passiert. :thumbdown:
Keine Kontrolleuchte, kein Ton, einfach nichts. 8o

ADAC angerufen und Kaffe trinken gegangen. Nach 20 Minuten war der ADAC vor Ort.
Super Service. Vielen Dank dafür. :thumbsup: :thumbsup:

Starthilfebatterie angeschlossen und neugierig geschaut welcher Verbraucher an geht.. Nichts ging an. :sleeping:
Motor gestartet, alles super.. Motor knapp 2 Minuten laufen lassen. Fremdbatterie wieder abgeklemmt
und dann mit Abblendlicht noch eine Minute laufen lassen.
Dann den Motor ausgeschaltet und das Licht blieb an. Motor mit eingeschaltetem Licht versucht zu starten..
Null Problemo.. Als wenn nichts gewesen wäre.

Der Ladestrom war laut Messung durch den ADAC Mitarbeiter Top. Als wenn die Batterie neu wäre.
Kein Hinweis auf irgend einen Defekt.
In bin mal auf morgen früh gespannt.

Gruß
ASX Inform

gelöschter User

unregistriert

2

Montag, 11. November 2013, 14:32

Batterie

Hallo,
das kann ja dann eigentlich nicht an der Batterie liegen, wenn der Ladestrom gem. Prüfung vor Ort ja ok war.!
Da wird wohl ein elektronisches Schaltteil zur Freigabe des Zündungsplus die Zusammenarbeit "verweigert" haben.
Durch den höheren Ladestrom bei der Starthilfe hat sich das Problem dann wohl selbst behoben.
Würde auf jeden Fall mal in der Werkstatt den Fehlerspeicher auslesen lassen, ob da ein entsprechender Eintrag vorhanden ist.
Evtl. hast Du ja Glück und man kommt dem Fehlerteufel so auf die Schliche.
Gruss
Desaster

3

Montag, 11. November 2013, 16:15

Hallo zusammen!

Da war doch mal ne Rückrufaktion vom Aprilscherz zwecks Lichtmaschine hast du das machen lassen?

Gruß
ASX_HN

gelöschter User

unregistriert

4

Montag, 11. November 2013, 17:12

Batterie

Hallo,
der damalige teilweise LiMa-Tausch erfolgte nur bei den Diesel-Modellen, hier handelt es sich um einen Benziner...!

Zudem war der Ladestrom der Batterie vollkommen in Ordnung, mangelhafte Aufladung durch die LiMa scheidet als Ursache also aus.
Gruss
Desaster

5

Montag, 11. November 2013, 20:10

das kann ja dann eigentlich nicht an der Batterie liegen,



Ich stand schon 3 mal mit leer Batterie auf der Autobahn, AUF DER AUTOBAHN!. 300km gefahren, kurz im Stau gestanden (Auto aus gemacht, will ja Kraftstoff sparen) oder auf dem Rastplatz und dann war die Batterie leer.
Der "Freundlich" hat danach immer Ladestrom und die Batterie getestet, immer war alles gut, bis ich wieder mit leerer Batterie da stand.
Erst nach langer Diskussion hat er mir ne neue Batterie verpasst und danach war/ist Ruhe. Kann jetzt sogar wieder die Standheizung im Stau laufen lassen und das Auto springt danach wieder an.

daher mein Tip es ist die Batterie, auch wenn der Batterietest 75% Ladezustand anzeigt...
...wer schrauben will, muß fühlen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »19E-299« (11. November 2013, 20:39)


gelöschter User

unregistriert

6

Montag, 11. November 2013, 20:26

Batterie

daher mein Tip es ist die Batterie, auch wenn der Batterietest 75% Ladezustand anzeigt...
Hallo,
hattest Du denn auch das Phänomen, das weder die Zentralverriegelung, noch die Kontrollleuchten im Tacho reagiert haben?

Dafür sollte auch ein schwacher Batteriestand ausreichend sein, der hier aber gem. Messung nicht vorgelegen hat, weshalb ich hier auch weiterhin von einem anderen Fehler ausgehe.
Vollkommen ausschliessen kann man natürlich nichts, doch erscheint mir die Sachlage hier doch etwas anders zu sein.
Gruss
Desaster

Kra(s)xler

unregistriert

7

Dienstag, 12. November 2013, 07:58

Ich tippe da auch mal auf irgendein Steuergerät. Irgendwas geht da nicht "schlafen" und saugt über Nacht die Batterie leer.

Ein Problem mit dem ich über 8 Jahre lang an unserem Golf gelebt habe. Da trat das Phänomen immer nach dem Service auf. Eine Fehler/die Ursache hat VW nie gefunden.

Die Batterie war's nicht. Die hat am Ende 8 Jahre gehalten. Und mit der neuen Batterie hatte ich das kurz vor dem Verkauf noch einmal.

Vermutungen gab's viele. Der größte Verdächtige: Fehler beim Auslesen des Fehlerspeichers. Das Steuergerät/ der Bordcomputer gehen danach nicht "schlafen" - bis die Batterie leer ist.
Das ist dann wie "Stecker ziehen" und führt zum Reset. Danach ist dann alles i.O. und man kann lange nach dem Fehler suchen.

Computer halt.

Ich wünsche dir mehr Glück bei der Fehlersuche.


Gruß Kra(s)xler

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 693

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. November 2013, 19:43

Hi Kra(s)xler, die Batterie war aber nicht leer. Im Gegenteil, sie war "... laut Messung durch den ADAC Mitarbeiter Top ..." :!:

Da bleibt wirklich nur wie Desaster es schon schrieb; auslesen lassen und mal schaun was geht ... 8o
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



ASX Inform

Knight of the Garter

  • »ASX Inform« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Fahrzeug: ASX Inform 1.6 Benzin/LPG

Wohnort: Siedenbollentin

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 12. November 2013, 21:55

Hallo zusammen,
bisher sind keine erneuten Probleme aufgetreten. Der Anlasser dreht und der Motor startet als wenn nicht gewesen wäre.
Ich habe ja meine Kamera an der Winschutzscheibe in Verdacht. Die ist an der Innenraumbeleuchtung vorne angeschlossen.
Wenn da irgendetwas war und eine Elektronik deswegen nicht in den Schlaf kam, könnte das natürlich ein bzw. der Grund sein.
Ich werde erst mal sehen, ob ich mit meinem OBD2-Tester etwas finden kann.

Wenn nicht, werde ich nächste Woche mal zu meinem Un-:) fahren müssen.

Gruß
ASX Inform

Kra(s)xler

unregistriert

10

Mittwoch, 13. November 2013, 07:26

Hi Kra(s)xler, die Batterie war aber nicht leer. Im Gegenteil, sie war "... laut Messung durch den ADAC Mitarbeiter Top ..." :!:

Öhm, das lese ich aber so nirgends?!

Das Ladestrom und Batterie - nach der Hilfe des ADAC gemessen - TOP waren schon, aber das die Batterie voll war nicht.

Hinterher war in meinem Fall auch immer alles TOP. Die Batterie tat es - eher ungewöhnlich - 8 Jahre lang. Selbst Kaltstart im letzten Winter war kein Problem.
Nur wurde sie halt durch was auch immer ab und an über Nacht geleert.

Ich befürchte auch in diesem Fall wird der :) vergeblich suchen.


Gruß Kra(s)xler

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 693

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. November 2013, 07:34

@Kra(s)xler - Beitrag No. 1 8o
Der Ladestrom war laut Messung durch den ADAC Mitarbeiter Top. Als wenn die Batterie neu wäre.
Kein Hinweis auf irgend einen Defekt.
Und Desaster hat auch mehrfach darauf hingewiesen dass die Batterie i.O. ist :!: Wenn es bei dir anders gewesen ist, nun gut.
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Kra(s)xler

unregistriert

12

Mittwoch, 13. November 2013, 12:21

Genau das "lese" ich anders. Da steht nirgends dass die Batterie voll oder leer war.

Der Ladestrom war TOP. Kann er doch auch bei einer leeren Batterie sein.
War er bei mir auch immer.

Und das die leer war interpretiere ich aus der Tatsache, dass nix ging. Nichtmal die Kontrollleuchten.
Und daraus

Motor knapp 2 Minuten laufen lassen. Fremdbatterie wieder abgeklemmt
und dann mit Abblendlicht noch eine Minute laufen lassen.


Motor einige Zeit laufen lassen und irgendeinen hohen Verbraucher eingeschaltet lassen ist üblich, um Spannungsspitzen beim Abklemmen der Fremdbatterie von der immer noch leereren eigenen Batterie zu verhindern.


Vielleicht klärt uns der TE da mal eindeutig auf. War die Batterie leer oder nicht?

gelöschter User

unregistriert

13

Mittwoch, 13. November 2013, 12:55

Batterie

Da steht nirgends dass die Batterie voll oder leer war.
Hallo,
eine leere Batterie hätte nach Starthilfe und lediglich 2 Minuten im Leerlauf sicher nicht bereits die notwendige Kapazität aufgenommen, um danach wieder einen Startvorgang erfolgreich zu absolvieren.
Von daher schon ist davon auszugehen, das eine andere Ursache vorliegt.

Sofern der ASX ein Bordnetzsteuergerät besitzt (VW z.B. hat sowas) sollte hier geprüft werden, ob Fehlereinträge vorhanden sind, die über OBD-Diagnose mit M.U.T. III ausgelesen werden können.
Gruss
Desaster

ASX Inform

Knight of the Garter

  • »ASX Inform« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Fahrzeug: ASX Inform 1.6 Benzin/LPG

Wohnort: Siedenbollentin

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 18. November 2013, 19:14

Batterie tot

Heute war es wieder soweit.
Nichts ging mehr, allerdings gingen diesmal die Kontrollleuchten noch an.
Beim Starten des Motors fing ein Relais an zu klackern und die Leuchten blinkten nur noch.
Der freundliche Helfer vom ADAC, der wieder innerhalb von 20 Minuten zur Stelle war,
hat eine Batteriespannung von ca. 7 Volt gemessen. Nach Starthilfe mit der Notbatterie war
alles wieder OK.
Der Fehler ist aufgetreten nach dem das Auto 1 Tag nicht bewegt worden war.
Beim ersten Fehler stand das Auto 2 Tage und die Batterie war total tot.
Dadurch drängt sich jetzt der Verdacht auf, dass ein Verbraucher nicht wirklich ausgeht.
Zu sehen oder zu hören ist natürlich nichts. Das wäre ja auch zu einfach.
Da bleibt wohl nur noch die Werkstatt mit einer Langzeitmessung.

Gruß
ASX Inform

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 18. November 2013, 19:53

Servus,
Schade das es wieder passiert ist, aber jetzt seid ihr auf jeden mal ein Stück weiter !! Das wird schon wieder . Ganz sicher ...

Liebe Grüße
Asx-gauner
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 426

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 18. November 2013, 22:14

Ich drück Dir die Daumen Chef :thumbup:


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 19. November 2013, 07:58

Servus asx-Inform,
Jetzt, als ich so über dein Problem nochmal nachgedacht habe, fällt mir ein, dass ich ähnliches vor 1-2 Jahren bei meinem colt hatte !
Morgens eingestiegen und Batterie komplett tot. Auto schnell angeschoben und kam auch sofort. Dann war alles als ob nie was war. Wenn ich das Auto aber mehr wie 2 Tage nicht bewegte, war die Batterie wieder völlig tot!
Hab letztlich einfach ne neue Batterie eingesetzt und seither keine Probleme mehr gehabt. Ich denke das deine Batterie einfach irgend einen Defekt hat und nach gewisser zeit einfach den Saft verliert.

Liebe Grüße
Asx-gauner
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

gelöschter User

unregistriert

18

Dienstag, 19. November 2013, 08:39

Batterie

Hallo,

so, nachdem innerhalb kurzer Zeit nun der zweite Ausfall stattgefunden hat, sollte nun eine Prüfung der einzelnen Zellen erfolgen.

Hierbei sollten dann evtl. defekte Bereiche festgestellt werden können.

Gruss
Desaster

brummel

Youngtimer

Beiträge: 60

Fahrzeug: R1200GS, F800GS, Peugeot Boxer, ASX 2,2 D 4WD , Stöckli SL Racecarver, Head iChip SL, Head TT70 , Cannondale CX,

Wohnort: Nördl. Breisgau

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 20. November 2013, 02:24

Batterietausch

Kann man eine x-beliebige Batterie( natürlich mit den richtigen AH Werten) in den ASX einbauen oder muss es wie bei einigen Premiumherstellern eine besondere sein, muss man nach dem Einbau die Batterie freischalten?
Das Ziel ist die nächste Kurve :P

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 20. November 2013, 07:26

Servus,
Soweit ich weiß müssen die Batterien im asx eine bestimmte Nummer haben, damit sie ganz genau passen ! Weil sie sonst nicht vom AS&G (Start&Stop-System) erkannt werden !

Liebe Grüße
Asx-Gauner
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

Ähnliche Themen