Du bist nicht angemeldet.


Achai

Greenhorn

  • »Achai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.6 Mivec INVITE

Wohnort: Güssing

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. Dezember 2016, 21:00

Drehzahlerhöhung beim Schalten noch aktuell?

Hallo!


Ich habe hier im Forum schon viel darüber gelesen, dass es beim 1.6er Benziner ja zur Drehzahlerhöhung beim Schalten kommt.
Ich selber muss auch etwas ähnliches feststelle, nur würde ich es nicht als Erhöhung, sondern einfach als sehr langsames Abtouren beschreiben.
Was mich stört ist allerdings, dass in den Themen die bis jetzt aufgemacht wurden von einem Update um 2011 herum die Rede war.
Da dürfte ja bei meinem 2016er ASX nichts mehr davon übrig sein?

Etwaige Rückmeldungen bezüglich diesem Problem wären toll!


Greets
Marcel
:wmat:

M-Fan

Rookie

Beiträge: 41

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6l Benziner, BJ 2013

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Dezember 2016, 15:26

Also von einer Erhöhung der Drehzahl beim Schalten habe ich bisher noch nichts gespürt. Vielleicht liegt es aber auch an der "Schalttechnik". Der Motor scheint große Schwungmassen zu haben, jedenfalls fühlt es sich so an, denn er "tourt" wirklich sehr langsam ab. Wenn man also beim Auskuppeln das Gas nicht konsequent ganz zurück nimmt, kann schon mal der Eindruck entstehen, der Motor würde hochdrehen. Oder gibt es hier noch Fahrer der (ganz) alten Schule, die noch das Schalten mit Zwischengas gelernt haben...? ;)

Achai

Greenhorn

  • »Achai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.6 Mivec INVITE

Wohnort: Güssing

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Dezember 2016, 15:40

Gut, dann hat es also wirklich nur etwas mit der Motorcharakteristik allgemein zu tun.
Liegt vll auch daran dass mein vorheriges Auto (ein Opel Astra F 1.8 GSI) ein komplett anderes Schaltverhalten hatte.
:wmat:

ranue

Youngtimer

Beiträge: 60

Fahrzeug: ASX GA0, 1,6 Benzin, Bj 2015, Diamant Edition, schwarz

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 12. Dezember 2016, 23:22

Hallo zusammen,
finde die Beschreibung als langsames Abtouren beim Benziner 1,6l trifft's ganz gut. War auch für mich anfangs etwas neu im Vergleich zu meinem "Alten" (Mazda 323). Habe mich aber sehr schnell daran gewöhnt, inzwischen völlig problemlos.

M-Fan

Rookie

Beiträge: 41

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6l Benziner, BJ 2013

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Dezember 2016, 18:33

die große Schwungmasse erlaubt ein niedertouriges, entspanntes Fahren. Der 5. Gang geht runter bis Tempo 40. Man kann sogar mit Tempo 30 ruhig dahingleiten. Für einen "nur" 1,6 l großen Benziner ist das schon bemerkenswert. :thumbsup: Nur zum Beschleunigen muß dann der 4. her. Wenn man allerdings soetwas wie "sportlich Schalten" versucht, d. h. nur kurz Kuppeln um dann "blitzartig" zu schalten (Mantafahrer und BMW-3er kennen das) sind große Schwungmassen natürlich hinderlich. Aber ich bin eigentlich immer auf öffentlichen Straßen unterwegs und vermeide es mich mit einer pseudo-sportlichen Fahrweise lächerlich zu machen. Viele meiner Mitmenschen scheinen damit aber keine Probleme zu haben und verwechseln regelmäßig Autobahnen oder auch normale Verkehrsstraßen mit einer Rennstrecke. :thumbdown: Wenn die sehen könnten wie albern das aussieht......... :wacko:

Ähnliche Themen