Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Nyctalopia

Greenhorn

Beiträge: 13

Fahrzeug: ASX "35 Jahre" 1.6 MIVEC, Pantherschwarz

Wohnort: Main-Taunus-Kreis

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 22. März 2012, 10:48

Info


22

Donnerstag, 22. März 2012, 11:06

Ein selten dummer Artikel!

Da hat ein Schreiberling nichts begriffen, schlecht zitiert und dann mit Weisheiten aus dem Internet oberflächlich aufgefüllt.

Hier die genau andere Meinung: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/…cht-700455.html


Liebe Grüße, Vivi :P

gelöschter User

unregistriert

23

Donnerstag, 22. März 2012, 11:28

Einfahren des Motors unnötig?

Hallo,
das ist ja das Fatale an einem "richtig" eingefahrenen Motor, man merkt es nicht sofort, wie gut es dem Motor tut.
Und das Fatale an einem "nicht richtig" eingefahrenem Motor ist das gleiche Problem, man merkt auch das nicht sofort, wie schädlich es für den Motor war!
Wenn dann nach ca. 50-100.000 Km die ersten Probleme auftauchen, bringt das niemand mehr mit den "Fehlern" in der Einfahrphase in Verbindung.
Dann heißt es da nur, der Motor ist nicht Standfest und/oder schlecht entwickelt worden.
Bei diesem Thema scheiden sich schon seit Jahrzehnten die Geister in die "Einfahren Pro und Kontra Fraktion".
Bisher haben alle meine Fahrzeuge die ich selber "schonend" eingefahren habe, Laufleistungen von weit über 200.000 Km ohne jegliche Probleme überstanden. Für mich ein klares Indiz, das sich das schonende Einfahren positiv auf die Lebendauer von Motoren und Nebenaggregaten auswirkt.
Ich bin, auch aufgrund dieser persönlichen Erfahrungen, seit jeher ein Verfechter einer schonenden Einfahrphase.
Die anderslautenden Behauptungen wären erst einmal zu beweisen, was bisher nicht erfolgt ist.
Gruss
Desaster

Knuddel

unregistriert

24

Donnerstag, 22. März 2012, 12:27

Stimmt, Desaster...

...sehe ich ganz genau so. Richtig ist wahrscheinlich wie immer der goldene Mittelweg, also weder in den roten Bereich noch mit 500 Umdrehungen und Tempomat fahren. Das ist übrigens auch ein Hauptgrund, warum wir überhaupt einen Neuwagen bestellt haben. Von der ersten Minute an unter der eigenen Ägide haben. Ähnlich wie bei unserem noch derzeitigen "Space Star": Seit nunmehr knapp 200.000 km keinerlei Motorprobleme :-)))

20iger

Greenhorn

Beiträge: 7

Fahrzeug: ASX Diamant 1.6, granitbraun

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 15. Mai 2015, 15:25

Neuwagen einfahren?!

Hallo!

Ich bin ganz neu hier im Forum und möchte mich hiermit vorstellen.
ich habe meinen 1.6er ASX Diamant jetzt seit fast 2 Wochen. Es ist mein allererster Neuwagen und habe gleich dazu eine Frage zum Einfahren:
Vor allem beim Anfahren ist der Wagen recht träge. Kriegt man das irgendwie hin, das er etwas spritziger läuft und mach ich das jetzt schon beim Einfahren oder erst später nach ein paar tausend gefahrenen Kilometern? Und wie mach ich das?


Freue mich auf eure Antworten und lieben Dank

20iger (für die Statistik: bin weiblich :) )

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 15. Mai 2015, 15:34

Servus 20iger,
Herzlich Willkommen im Forum ! Endlich mal wieder eine Frau :thumbup:

Ich kann aktuell leider nicht verlinken , aber wenn du auf der Startseite (oben rechts) die Suche bemühst, werden definitiv einige Beiträge zu deiner Frage kommen !
Wurde schon ziemlich oft behandelt !

Alles Gute noch zu deinem neuen Wagen und allzeit gute Fahrt

Liebe Grüße
Asx-Gauner
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 15. Mai 2015, 15:39

Nachtrag:

Grundsätzlich gilt aber :
Die ersten 1000km einfach Piano fahren, danach kannst dir dein Auto zurecht "reiten" .... Uuups :whistling:

Liebe Grüße
ASxGauner
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

20iger

Greenhorn

Beiträge: 7

Fahrzeug: ASX Diamant 1.6, granitbraun

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 15. Mai 2015, 22:35

Danke für die schnelle Antwort und die Wünsche!

Also ist die Fahrweise nach den ersten 1000 km entscheidend, ob ich später eine lahme Gurke oder nen Spritfresser habe? ?(


...hab schon im Forum danach gestöbert, doch nicht so richtig das gefunden....ich guck aber nochmal!




Liebe Grüße


20iger

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 426

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 15. Mai 2015, 22:41

Du wirst über die Suche auch Beiträge von mir finden. Fahr ihn nach Gefühl ein, nur nicht volle Pulle Drehzahl. Nach 600-800 km wird der Motor ein ganz anderes Temperament haben wie als Neuwagen. Glaubs mir, und berichte uns dann. Hat bisher immer geklappt ;)


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 16. Mai 2015, 08:16

Servus 20iger,
hier wurde z.b. schon ein bisschen erwähnt:

Die ersten 500 Kilometer

Ich denke bis du deinen asx richtig zurecht gezottelt hast, wird das ne ganze Weile dauern, aber der größte Ruck dürfte schonmal in den ersten 1000 km bemerkbar sein. Soll aber nicht heißen, dass dann, alles in Stein gemeißelt ist. Das Fahrzeug wird immer von dir lernen und sich im gewissen Sinne anpassen.

Wenn ein sportlicher Fahrer z.b. einen asx von einem "Rentner" ( sorry Desaster, asx13 uvm. Aber jetzt unterhalten sich gerade "20iger "untereinander 8) ) übernimmt, dann wird es auch wieder eine Weile dauern, bis sich das Auto angepasst hat...!

Liebe Grüße
ASX-GAUNER

Ps.: 20iger, Pass auch, jetzt geht's gleich ab ..! 8o
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

gelöschter User

unregistriert

31

Samstag, 16. Mai 2015, 08:54

Einfahren

Ps.: 20iger, Pass auch, jetzt geht's gleich ab ..! 8o
Wieso, Du hast doch nichts falsches geschrieben....?!
Wenn man ein Fahrzeug (von den genannten Personen) übernimmt, dann muß sich natürlich das Fahrzeug an einen geänderten Fahrstil anpassen.
Es wird dann eben künftig gemütlicher bewegt, da einfach die Erfahrung und Übersicht fehlt. 8)
Daher gilt das Einfahren auch für gebrauchte Fahrzeuge.
Gruss
Desaster

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Desaster« (16. Mai 2015, 10:23) aus folgendem Grund: Korrektur Rechtschreibung


gelöschter User

unregistriert

32

Samstag, 16. Mai 2015, 12:43

Unser Aircross war auch von älteren Herschaften bewegt worden vorher. Da muss man echt wieder bei Adam und Eva anfangen. Jetzt nach 10tkm läuft er endlich so wie es sich meine Frau vorstellt.

Gruß
Sascha

20iger

Greenhorn

Beiträge: 7

Fahrzeug: ASX Diamant 1.6, granitbraun

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 16. Mai 2015, 15:23

@asx-Gauner: schöner Gedanke und eine gute Idee, doch hat mein Benutzername nix mit meinem Alter zu tun 8) . Doch bis zum Rentenalter hab ich auch noch über 20 Jahre ;) . Ist aber trotzdem jetzt erst mein erstes nagelneues Auto, mein erstes eigenes Neues!

Und Danke nochmal für die vielen Antworten!

34

Samstag, 16. Mai 2015, 17:05

Vielleicht hat "20iger" ja was mit dem Geburtsjahrgang zu tun ... :opa:

Hatsbur

Greenhorn

Beiträge: 11

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6 Diamant Edition

Wohnort: Ostfriesland

  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 5. Februar 2016, 17:23

Wie soll ich meinen neuen ASX 1,6 einfahren und welche zusätzlichen Ausrüstungen sind sinnvoll?

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, denn auch ich werde in einer Woche zu den ASX-Fahrern :) gehören.

Gestern habe ich mir den "Mitsubishi ASX 1.6 2WD Diamant Edition" gekauft. Ich werde ihn voraussichtlich Ende nächster Woche abholen können, nachdem noch eine Anhängerkupplung angebaut wurde und die Räder auf Ganzjahresreifen umgerüstet sind.

Jetzt stellen sich im Moment 2 Fragen:

1. Wie fahre ich den Wagen richtig ein, damit er
a) möglichst spritzig wird (trotzt der wenigen PS)
b) ich lange was von ihm habe oder ist
c) nichts zu berücksichtigen, weil die heutigen Motoren nicht mehr eingefahren werden müssen, wie ich es an anderen Stelle
gelesen habe.

2. Welche Zusatzausrüstung ist nach Eurer Erfahrung sinnvoll, z.B. Ladekantenschutz oder Einstiegleisten-Set oder ähnliches.

Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

Schöne Grüße aus Ostfriesland

- Mod.Edit: Bitte auf das Format achten, Große Buchstaben bedeutet Schreien.


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hatsbur« (5. Februar 2016, 21:13)


Kaiboo

Youngtimer

Beiträge: 62

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DID 2WD TOP

Wohnort: Rödersheim-Gronau

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 5. Februar 2016, 19:08


Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum, denn auch ich werde in einer Woche zu den ASX-Fahrern gehören.
Gestern habe ich mir den Mitsubishi ASX 1.6 2WD Diamant Edition gekauft. Ich werde ihn voraussichtlich Ende nächster Woche abholen können, nachdem noch eine Anhängerkupplung angebaut wurde und die Räder auf Ganzjahresreifen umgerüstet sind.
Jetzt stellen sich im Moment 2 Fragen:
1. Wie fahre ich den Wagen richtig ein, damit er
a möglichst spritzig wird (trotzt der wenigen PS)
b ich lange was von ihm habe oder ist
c nichts zu berücksichtigen, weil die heutigen Motoren nicht mehr eingefahren werden müssen, wie ich es an anderen Stelle
gelesen habe.
2. Welche Zusatzausrüstung ist nach Eurer Erfahrung sinnvoll, z.B. Ladekantenschutz oder Einstiegleisten-Set oder ähnliches.
Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.
Schöne Grüße aus Ostfriesland
Hallo Hatsbur,

erst einmal, herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen ASX. Hoffe du hast viel Spaß damit.

Nun zu deinen Fragen:
1. Wie fahre ich den Wagen richtig ein
- Meiner Meinung nach gibt es da keine Regeln. Als ich meinen ASX 1.8 DID abgeholt habe, habe ich die gleiche Frage meinem Händler gestellt. Er lachte nur und sagte, dass die Zeiten mit dem Einfahren rum seihen und ich ganz normal mit dem Auto fahren soll. Und mal ganz ehrlich, wenn das Auto so etwas nicht aushält dann würde ich es gleich wieder abgeben.

2. Welche Zusatzausrüstung ist nach Eurer Erfahrung sinnvoll, z.B. Ladekantenschutz oder Einstiegleisten-Set oder ähnliches.

- Meiner Meinung nach: Ladekantenschutz und eine Kofferraumwanne.

So und nun viel Spaß mit deinem neuen ASX


:wm:

Der Neue

Youngtimer

Beiträge: 49

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Klassik Kollektion + 1.6 2 WD

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 5. Februar 2016, 19:13

Hallo,

was das Einfahren angeht meine ich gehört zuhaben, das die heutigen Motoren nicht mehr eingefahren werden müssen. Aber volle Kanne würde ich trotzdem nicht fahren. Mache Dich erst einmal vertraut mit Deinem ASX. Bei meinem war es so, da es ein Vorführwagen war, brauchte ich da nicht so drauf achten.

Bis denne


:wm:

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 693

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 5. Februar 2016, 19:25

Themen zusammengefügt.
Grüße BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 426

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 5. Februar 2016, 22:16

Hallo Hatsbur,

willkommen im Forum. Siehe auch meine Beiträge weiter oben. Mein Benziner geht ganz gut ab für 117 PS, ich vermisse nichts.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

Beiträge: 40

Fahrzeug: Mitsubishi ASX TOP 2.2 4WD Wandlerautomat

Wohnort: Nürnberg

  • Private Nachricht senden

40

Samstag, 6. Februar 2016, 09:09

Ich habe alle meine bisherigen Fahrzeuge eingefahren und es hat noch nie geschadet.

Wie Der Neue zutreffend anmerkt, sollte man sich grundsätzlich mit dem ASX im Rahmen der Einfahrtzeit vertraut machen.

Was sind schon 1.000 bis 2.000 km Einfahrtzeit?
Das ist doch nix. Die Strecke hat man doch in paar Tagen erledigt.

Man sollte die Zeit in jedem Fall nutzen um sich an das Fahrzeug zu gewöhnen.

Ich fahre meinen ASX, ungeachtet von der Einfahrtzeit, sowieso sehr entspannt.
Freue mich auf jeden mehr Kilometer, den ich mit dem ASX fahren kann.

ASX fahren macht irgendwie süchtig!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caputtouno« (6. Februar 2016, 13:51)


Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher