Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

NorgeTom

Greenhorn

  • »NorgeTom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Fahrzeug: ASX INFORM 1,6 Benzin

Wohnort: Rakkestad

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 7. August 2011, 16:04

Motorstart erst beim zweiten Versuch

Hallo zusammen,

Hab da mal ne Frage. Ab und zu so alle zwei drei Wochen mal wieder passiert es, dass der Wagen beim ersten Versuch ( halte da den Zündschlüssel ca 7 - 8 sec auf Zündung und soll laut Beschreibung nicht länger als 10 sec gehalten werden ) nicht startet. Nur der Anlasser läuft. Das Update der Motorsteuerung - wie in diesen Forum bereits beschriebenhabe ich. Dieser Fehler war sowohl vor als auch danach da, aber eben wie gesagt sehr selten. Ist sowohl schon passiert als der Wagen kalt war als auch nachdem er nur ca 45 min gestanden hat - also noch etwas warm war.

Beim zweiten Versuch kommt er dann. Der Schlüssel kanns eigentlich nicht sein ( besser gesagt dessen eingebauter Kodierchip ) da dann bei besagten zweiten Versucht der Start auch nicht völlig normal aussieht. Muss sich mit der Drehzahl regelrecht hochholpern so die ersten 2 - 3 sekunden. Dann läuft der Wagen Wochenlang wieder ohne Probleme. Der Werkstatt kann ich ja nun schlecht was sagen. Die können den Wagen ja nicht wochenlang probefahren. Hat einer von euch schon mal beim Benziner so was gehabt? Ist da was gemacht worden? Wenn ja was? Fehlerspeicherauslesen in der Werkstatt hat nichts gebracht - laut Werkstatt.

Grüße Thomas

gelöschter User

unregistriert

2

Sonntag, 7. August 2011, 16:24

Startprobleme

Hallo,
so sollte der Startvorgang ablaufen
- Zündschlüssel einstecken und auf Pos. 1 bzw. Pos. 2 (Zündung an) drehen
- Warten bis sämtliche Kontrolleuchten/Checkleuchten verloschen sind (Dauert ca. 2-5 Sekunden). Hierbei wird auch Druck im Einspritzsystem aufgebaut.
- Nun den Wagen starten

Wenn man sofort startet, ohne das verlöschen der Kontrollleuchten abzuwarten, ist der Betriebsdruck im Einspritzsystem ggfs. noch nicht erreicht und einige wichtige Checkfunktionen sind noch nicht abgearbeitet.
Stimmt das mit Deiner Vorgehensweise beim Start überein?
Gruss
Desaster

NorgeTom

Greenhorn

  • »NorgeTom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Fahrzeug: ASX INFORM 1,6 Benzin

Wohnort: Rakkestad

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 7. August 2011, 16:33

Hallo Desaster,

Ja ich warte wie beschrieben. Nachdem ich dies das zweite Mal hatte achte ich genau darauf. Nach Zündung an Gurte ich mich meist an. Dann hört das bimmeln wegen des nicht angelegten Gurtes auf und alle Lämpchen stehen so wies sein soll. Dann starte ich. Wie gesagt wegen der zeitweiligen Probleme achte ich genau darauf. Desweiteren achte ich auch darauf, beim Abschalten des Motors das dieser in der niedrigen Drehzahl ist. Übertrieben gesagt gebe ich kein Vollgas und schalte ab. Ich warte immer so ca 3 sec bei Leerlaufdrehzal und schalte dann ab.

Gruß Thomas

gelöschter User

unregistriert

4

Sonntag, 7. August 2011, 17:12

Hallo,
dann solltest Du, wenn das noch einmal passiert, von der Werkstatt den Fehlerspeicher auslesen lassen.
Evtl. wurde ja ein Fehler im Speicher hinterlegt, sicher ist das aber nicht.
Gruss
Desaster

oss

Ronin

Beiträge: 366

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 7. August 2011, 19:59

Allgemine Info zum Motorstart

Hallo ASX'ler,
@desaster - Bin auch deiner Meinung das hier der Fehlerspeicher ausgelesen werden sollte.
Soweit ich das mitgekriegt hab handelt es sich ja um einen Benzinmotor.
Also das mit dem Zündung einschalten und warten bis die Kontrolleuchten erloschen sind ist meiner Meinung nach nicht nötig.
Im Normalfall sollte es hier auch bei einem sofortigen Start keine Probleme geben, der "normale" Kunde wird deine beschriebene Vorgehensweise meistens nicht einhalten.
Weiß nicht wo du das herhast, aber das ist so nicht richtig.
Glaub nicht dass das so im Handbuch oder wo vermerkt ist oder??
Im Gegenzug sollte man beim Diesel ja schon die Vorglühphase (bei modernen Dieselmotoren DI sehr kurz und Temperaturabhäng) abwarten.
Also liegt hier meines Ermessens eine Störung vor die vom Fachmann geklärt werden sollte.

Viel Spass im ASX oss :thumbup:

gelöschter User

unregistriert

6

Sonntag, 7. August 2011, 21:01

Also das mit dem Zündung einschalten und warten bis die Kontrolleuchten erloschen sind ist meiner Meinung nach nicht nötig.
Im Normalfall sollte es hier auch bei einem sofortigen Start keine Probleme geben, der "normale" Kunde wird deine beschriebene Vorgehensweise meistens nicht einhalten.
Weiß nicht wo du das herhast, aber das ist so nicht richtig.

Hallo,
Bei modernen Motoren ist es so:
Bei Zündung EIN wird meist die elektrische Kraftstoffpumpe aktiviert um einen ausreichenden Vordruck im System für den Startvorgang aufzubauen, beim Diesel (Selbstzünder) wird zusätzlich das Vorglühen ermöglicht.

In der BA wir nur auf die Anzeige der Kontrollleuchten hingewiesen.
Gruss
Desaster

oss

Ronin

Beiträge: 366

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 8. August 2011, 12:27

Trotzdem...

Hallo ASX'ler,
trotzdem muss bei einem Sofortstart der Motor auch anspringen!
Vielleicht dauert es gefühlt etwas länger wenn der Systemdruck noch aufgebaut werden muss aber er hat anzuspringen.
Übrigens wird der Systendruck durch ein Regelventil aufrechterhalten, nur wenn ein FZG lange steht baut sich der Druck ab und wird dann von der Pumpe schnell wieder aufgebaut!
Ein zweiter Startversuch sollte normalerweise nicht nötig sein!
Bin zwar schon einige Zeit nicht mehr aktiv im KFZ Gewerbe aber ich kenn mich einigermaßen gut aus!

Viel Spass im ASX oss :thumbup:

gelöschter User

unregistriert

8

Montag, 8. August 2011, 12:38

Hallo,
richtig,das führt ja ggfs. auch zur Lösung. Es wäre zumindest ein plausible Erklärung.
Evtl. liegt ja hier ein Problem am Druckspeicher bzw. am entsprechendem Regelventil vor.
Wenn der Vordruck nicht mindestens der Vorgabe entspricht, kann es durchaus zu Startproblemen kommen.
Der zweite Startversuch gelingt dann evtl. deshalb, da durch das vorherige "Orgeln" der Druck im System etwas verbessert wurde.
Auf jeden Fall sollte eine Prüfung durch den Freundlichen erfolgen.
Gruss
Desaster

Mikka

Rallye-Champion

Beiträge: 295

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6 Benziner Jubilee Edition

Wohnort: Freiburg

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 8. August 2011, 18:29

Hi zusammen, ja das was Norge Tom da beschreibt, habe ich bei mir auch bemerkt. Ich habe auch einen 1.6 Benziner und kann ja sonst über fast nix klagen, aber genau das was Tom da beschreibt passiert auch ab und zu bei mir. Ich habe meinen ASX am 03.01.2011 bekommen. Das erste Mal ist das nach der 1000KM Inspektion aufgetreten. Und seit dem etwa 3 -4 mal. Jetzt habe ich bereits etwa 12 000 KM runter und erst letzte Woche war das letzte Mal diese Startschwierigkeit. Habe auch gedacht, dass es evtl. mit den Temperaturunterschieden zusammenhängt, k.a. aber das kanns nicht sein, denn das ist ja im Winter bei minus 8°, genauso wie letzhin bei 31° passiert.
Ich werde das Problem auf jeden Fall bis zur kommenden Inspektion im Auge behalten.
Grüßli, Mikka

ASX King

unregistriert

10

Montag, 8. August 2011, 19:07

Hallo Mikka,

kann sein dass Du das Kupplungspedal nicht ganz durchgetreten hast, es gibt eine Art Sperre, die das Anspringen verhindert. Achte mal drauf dann ist das Problem vielleicht weg.

Gruss aus Brandenburg

Mikka

Rallye-Champion

Beiträge: 295

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6 Benziner Jubilee Edition

Wohnort: Freiburg

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 8. August 2011, 22:04

Danke, das werde ich mal bewusster beachten!
Grüßli

Mati

Youngtimer

Beiträge: 97

Fahrzeug: ASX 1.6 Edition Benziner/Buell XB12Ss

Wohnort: Torgau

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 8. August 2011, 22:22

Hi,
Habe meinen 1.6 seit Dezember 2010 und so 8000 km runter. Das schlecht starten trat bei mir auch des öfteren schon auf, egal was für ein Wetter. Im zweiten Versuch kam er immer. Die Kupplung ist dabei immer voll durchgetreten. Scheint eine Krankheit zu sein bei dem Benziner. Sonst habe ich keine Probleme.
Gruß der Mati

MGO83

Greenhorn

Beiträge: 13

Fahrzeug: ASX 1.6 Edition 2WD

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. September 2011, 10:20

Hallo Leute,

mittlerweile habe ich seit ein paar Wochen das gleiche Problem. Ab und an startet der Motor erst beim 3ten Versuch. Schlüssel kann ich ausschließen, habe immer beide Schlüssel dabei und mit dem andern Schlüssel startet er auch nicht. Der Fehlerspeicher wurde in der Werkstatt auch ausgelesen, allerdings ohne Erfolg. Kupplungspedal schließe ich auch aus, ist ja klar bedingt durch Start/Stopp dass ohne betätigen des Pedals der Motor nicht angeht. Hat mittlerweile irgendjemand eine Lösung für das Problem? Wenn ja, bitte Info was getan wurde und wenn möglich Kontaktdaten des Händlers/der Werkstatt posten.

Vielen Dank!

gelöschter User

unregistriert

14

Donnerstag, 1. September 2011, 10:32

Druck im Einspritzsystem

Hallo,
die Werkstatt soll mal den Druck im Einspritzsystem beim Startvorgang messen und dann mit den Vorgaben des Herstellers abgleichen.
Gruss
Desaster

white invite

Greenhorn

Beiträge: 7

Fahrzeug: ASX 1,8 DI-D 4WD Invite

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 5. September 2011, 17:30

Bei unserem ist dieses Problem mittlerweile auch schon zwei mal aufgetreten. Allerdings bei einem Diesel. Das "Motorlämpchen" leuchtet auf, aber sonst rührt sich gar nix.Heute ging er sogar erst nach dem 3. Versuch!!! LG

gelöschter User

unregistriert

16

Montag, 5. September 2011, 18:00

Startprobleme

Hallo,
da solltest Du aber umgehend den Freundlichen aufsuchen und diesen zumindest den Fehlerspeicher auslesen lassen.
Das verlöschen der Anzeigen im Display nach Zündung ein, wartest Du aber schon ab, oder?
Startprobleme hat es bei meinem Diesel noch keine gegeben, kann ja auch nicht sein, sonst steht man plötzlich an der Ampel und kommt nicht weg, nachdem AS&G den Motor ausgeschaltet hat. Das wäre der absolute Super-GAU!
Gruss
Desaster

white invite

Greenhorn

Beiträge: 7

Fahrzeug: ASX 1,8 DI-D 4WD Invite

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 5. September 2011, 18:49

Klar warte ich ab bis die Anzeige im Display verloschen ist! Hab schon beim Freundlichen angerufen und einen Termin ausgemacht!
Wie das mit dem AS&G läuft, weiß ich gar nicht... jetzt war es immer nur beim Kaltstart.
Werde es aber vorsichtshalber im moment besser deaktivieren.
Habe ja beim ersten mal auch an mir gezweifelt,(war nach einem Schwimmbadbesuch, da kann einem schon mal die Hitze zu Kopfe steigen. Hi,hi.)
Gruß White invite

MGO83

Greenhorn

Beiträge: 13

Fahrzeug: ASX 1.6 Edition 2WD

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 26. September 2011, 11:45

Hallo Leute,
gibt es mittlerweile nennenswerte Neuigkeiten wie und ob das Problem behoben wurde? Ich selbst war bereits beim Freundlichen, Fehlerspeicher auslesen etc. hat nichts gebracht, es war kein Fehler hinterlegt. Habe mich folglich direkt an Mitsubishi gewandt, auch dort ist das Problem bisher nicht bekannt. Sicherlich wäre es hilfreich wenn sich diejenigen, die das Problem auch haben oder vllt sogar eine Lösung vom Freundlichen vorliegt, direkt via Mail an Mitsubishi (Abteilung Technik) wenden. Vllt kann man so auf sich bzw. das Problem vermehrt aufmerksam machen und eine Lösung finden bzw. auch anderen die das Problem evtl. zukünftig bekommen, schnell und kompetent Abhilfe leisten.

mfg

NorgeTom

Greenhorn

  • »NorgeTom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Fahrzeug: ASX INFORM 1,6 Benzin

Wohnort: Rakkestad

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 27. September 2011, 20:36

Hallo zusammen,

hatte heute mal ne e mail von mg083 bekommen, ok ich gebs ja zu ich war in letzter Zeit nicht allzu oft im Forum - sorry.
In der Antwort E Mail hatte ich angeregt, sich direkt an Mitsubishi Deutschland zu wenden. Eventuell mit ner Art Unterschriftenliste. Ist leider für mich aus Norwegen nicht sehr praktikabel. Und in Norge werden fast keine Benziner verkauft.
Klar ist - da der Fehler so selten auftritt - stoßen hier die Werkstätten auf ihre Grenzen. Dieser Beitrag ist nun über 570 mal aufgerufen worden. Dies sind Fakten die Mitsubishi nicht ignorieren sollte. Der Fehler läßt sich nicht wegdiskutieren und sollte in der Garantiezeit gelöst werden. Bedienfehler jeglicher Art sind auch Auszuschließen auch die Schlüssel können ausgeschlossen werden. Auch ich hatte den Fehler mit beiden Schlüsseln. Ausserdem gäbe es da keinen logischen Grund dass es nicht bei Dieselfahrzeugen passiert. Die haben sicher das selbe Schlüsselkodiersystem drin.
Wenn also das mal jemand im Forum in die Hand nehmen könnte, wäre das super. Bei ner eventuellen Unterschriftensammlung wäre ich natürlich mit dabei.

med vennlig hilsener
Bis bald
Thomas

Mikka

Rallye-Champion

Beiträge: 295

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6 Benziner Jubilee Edition

Wohnort: Freiburg

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 27. September 2011, 20:58

Hej Tom, fejlet træter også op ved Dieselmotorer.
Jeg fået også et mail fra mg083, og jeg straks skrev også en mail til Mitsubishimotors. Det er jo vigtigt at reklamerer ved Mitsubishi Motors, end de havde fundt fejlets årsag.
Her er Adressen for beklager sig:

Harry Büse
Parts & Service Team
MSX International GmbH
Harry.Buese@mitsubishi-motors.de

Tel: +49 6190 9260-784

Jeg tænker også vi skal alle beklager fejlet.
Venlig hilsner til Norge