Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Larry

Youngtimer

Beiträge: 72

Fahrzeug: ASX 1,6 Editon

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 25. Oktober 2011, 20:58

Radmuttern

Hallo ASX13
ich kann es auch falsch gesehen haben, aber ich denke das waren andere Muttern auf den Original ALUFELGEN...

Das hast du richtig gesehen ,es sind andere Radmuttern. Was noch zu sehen ist ,der Typ der den Wagenheber runterläst hat keine ahnung wie man damit umgeht.

Gruß Larry

22

Dienstag, 25. Oktober 2011, 20:58

Die Alufelgen haben separate Muttern. Für die Stahlfelgen habe ich extra welche.
Ja der Unterboden ist vom Autohaus bei der Auslieferung sehr gut mit Unterbodenschutz versorgt worden. Die Waren mit im Überführungspaket für 500€ mit drin. Ein anderer Händler hat gestaunt, wie gut der Unterboden versorgt worden ist.
Habe Wabenblatten, da steht der Wagenheber gut.
Grüße Tobias

oss

Ronin

Beiträge: 366

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 10:49

Inspektion

Was sieht man da von der Inspektion - würde sagen gar nix!
Der Radwechsel ist eher umständlich ausgeführt!
Muttern fest anziehen ist auch sehr relativ, die Anzugsdrehmomente hatten wir ja schon.
Beim Colt kann man die Radmuttern der Alufelgen auch auf Stahlfelgen verwenden, also immer Fahrzeugbedingt abklären!
Professionell ist das ganze nicht!

Approved ASX Driver oss :thumbup:

gelöschter User

unregistriert

24

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 11:04

Hallo OSS

Du bemängelst, dass man von der Inspektion nichts sieht, das stimmt auch , aber ASX Knecht hatte auch geschrieben:
Hallo hier mein neues Video vom Underground des ASX.
und zur Inspektion hatte er nur folgendes gesagt:
Hatte so ca 250 bezahlt
Dann noch seine Bemerkung:
Denn Reifenwechsel mache ich selbst
So gesehen, hat er doch nur versucht, uns allen mal den ASX von unten zu zeigen und die Aufnahmen vom Radwechsel mögen unprofessionell aussehen, ich denke ASXKNECHT ist auch kein Profi. Wenn er uns hier ein Video einstellt ist das doch lobenswert, egal wie professiomell das ganze ist.
Jedenfalls bedanke ich mich bei ASXKnecht.......

25

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 19:05

Sorry warum soll ich keine Ahnung haben.
Wie gesagt ich bin nur Hobbyfilmer und habe auch nicht alle Schritte 100%.
Es eigentlich mehr die hinter Radaufhänung die interessieren. Ok, von der Inspektion ist nichts zu sehen. Habe jetzt auch die Überschrift geändert. Der Radwechsel ist nur Beiwerk. Ich habe keine Bühne und keinen Akkuschrauber.
Nutze einfach denn Drehmomentschlüssel.
Solche grundlosen Bemerkungen finde ich einfach unschön. Definitiv passen die Muttern nicht auf die Stahlfelge. Die Muttern für die Alus sind ganz anders geformt und sind mit 120 Nm laut Werkstatt anzuziehen.
Was noch zu sehen ist ,der Typ der den Wagenheber runterläst hat keine ahnung wie man damit umgeht.
Der Radwechsel ist eher umständlich ausgeführt!

Muttern fest anziehen ist auch sehr relativ, die Anzugsdrehmomente hatten wir ja schon.

Beim Colt kann man die Radmuttern der Alufelgen auch auf Stahlfelgen verwenden, also immer Fahrzeugbedingt abklären!

Professionell ist das ganze nicht!

Dann erkläre bitte, wie ein Radwechsel am besten funktioniert.

Gruß Tobias

gelöschter User

unregistriert

26

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 19:44

Danke für den Beitrag

Hallo ASXKnecht,
ich hatte mich zwar schon für den informativen Film vom Unterboden des ASX bedankt, doch möchte ich dies hier noch einmal ausdrücklich tun und Dich bitten, Dich nicht über die Bemerkungen zu diesem Film zu ärgern, denn diese Bemerkungen sind keineswegs böse gemeint.
Wie Du ja auch selber eingeräumt hast, war nicht alles professionell ausgeführt, was von einigen dann zum Anlaß genommen wurde, genau darauf hinzuweisen.
Da Dir das ja auch schon bekannt war, gibt es deshalb keinen Grund sich zu ärgern.
Ich habe zwar schon mal unter dem ASX gestanden als er auf einer Hebebühne war, doch habe ich nicht auf alle Feinheiten geachtet, die nun aber in Deinem Video sehr schön zu sehen sind.

Mal ein Aufruf an Alle:
Bitte zukünftig die wenn auch teilweise berechtigte Kritik, etwas freundlicher rüber bringen! ASXKnecht hatte nur die besten Absichten, die man dann nicht so "hart" kommentieren sollte!
Gruss
Desaster

27

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 19:59

Mal ein Aufruf an Alle:
Bitte zukünftig die, wenn auch teilweise berechtigte, Kritik etwas freundlicher rüber bringen! ASXKnecht hatte nur die besten Absichten, die man dann nicht so "hart" kommentieren sollte!

Eben! Wir sind (fast) alle keine Werkstattmeister. Meine Räder wechselt z.B. der Reifendienst. Und nicht jeder bekommt so einen informativen Überblick vom Unterboden wie in dem Video gezeigt. Ich finde das gut.

ASXKnecht: Tue niemandem etwas Gutes, dann widerfährt Dir auch nichts Böses. ;)

ASX-FG

Larry

Youngtimer

Beiträge: 72

Fahrzeug: ASX 1,6 Editon

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 20:28

Wagenheber

Hallo ASXKnecht

Beim Reifenwechsel solltest Du auch den Radmutternschlüssel benutzen. Der hat einen Schlitz den man auf das flache Schraubendreherähnliche Ende der Kurbelstange aufschiebt.Dann wird das ganze als Kurbel benutzt.Der Vorteil liegt schon darin das Du die möglichkeit Dir eine Beule oder eine Kratzer ins Auto zu hauen verringerst.Zum lösen und festziehen der Muttern ist der (Dein ) Drehmomentschlüssel natürlich genau das richtige.
Ich wechsle meine Räder auch immer selber, habe mir dafür aber mal einen hydraulischen Wagenheber mit 2 Tonnen Hebegewicht gekauft. Letzte Woche musste ich aber feststellen das der ASX doch um einiges höher als mein alter Mazda Premacy ist.Hinten hat er den ASX noch ausreichend angehoben aber vorne musste ich ein ca 5cm dickes Brett unterlegen.Einen Drehmomementschlüssel verwende ich natürlich auch.
Ich glaube für regelmäßiges wechseln der Räder sind die Wagenheber der Hersteller auch nicht gedacht .

Gruß Larry

ASXdid

Rallye-Champion

Beiträge: 217

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 21:53

Ich habe einge Bilder von meinem ASX Diesel 4WD Unterboden in die Galerie geladen für die, die es interessiert... :whistling:

Mikka

Rallye-Champion

Beiträge: 295

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6 Benziner Jubilee Edition

Wohnort: Freiburg

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 22:25

Wieviel KM hast du runter?

ASXdid

Rallye-Champion

Beiträge: 217

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 22:34

Wieviel KM hast du runter?

Auf den Bildern hatte er +/- 200km

32

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 23:05

??? Lt. letztem Bild waren das 9001 km...

ASX-FG

ASXdid

Rallye-Champion

Beiträge: 217

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 23:09

??? Lt. letztem Bild waren das 9001 km...

ASX-FG

jooooo, ich meinte ja die Bilder vom Unterboden :!:
Heute hat er +/- 23000km

oss

Ronin

Beiträge: 366

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 09:55

Sorry

@ASXKnecht,
tut mir leid wenn du dich da jetzt persönlich angegriffen fühlst!
Bin da wohl etwas zu perfektionistisch was Service/Reparaturen usw. betrifft - berufsbedingt vorbelastet ;)
Natürlich ist dein Beitrag hilfreich für andere User!
Nichts für Ungut :thumbup:

Approved ASX Driver oss :wmat:

Mikka

Rallye-Champion

Beiträge: 295

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6 Benziner Jubilee Edition

Wohnort: Freiburg

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 14:02

@ASXdid: Ich hab mich schon gewundert, weshalb dein ASX von unten so neu aussieht. :thumbup:

Beiträge: 43

Fahrzeug: ASX 1,8 DI-D+ 4WD

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 19:04

TOP Bilder

Moin, moin ASXdid

Die bilder sind sehr gut, weißt Du wofür der Alu-Kühlrippen-Körper ?( hinter dem Fahrersitz (unten) ist :?:
Wenn nicht Du, dann sicher oss als Ex-Mitsu-Schrauber, wenn ichs recht in Erinnerung hab :!: :rolleyes:

ASXKnecht auch der Film war o.k. ( ein Tip von mir, an die Rad-Bolzen etwas Kupferpaste dran und "die Muttern brennen nicht fest", sprich die Muttern lassen sich leichter lösen)


Gruß
John-Doe1000

gelöschter User

unregistriert

37

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 19:18

Radmutter fetten?

( ein Tip von mir, an die Rad-Bolzen etwas Kupferpaste dran und "die Muttern brennen nicht fest", sprich die Muttern lassen sich leichter lösen)
Hallo,
genau davon wird abgeraten! Die Gewinde sollte man mit einer weichen Bürste von Verschmutzungen befreien, mehr nicht.
Kupferpaste gehört nur auf die Nabe. damit das Rad beim Wechsel leichter von der Nabe rutscht.
Das ist jedenfalls das, was mein Reifenmonteur mir immer wieder sagt.
Gruss
Desaster

oss

Ronin

Beiträge: 366

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 19:25

Kühlrippen und Radmuttern

@John-Doe 1000,
meine Mitsu "Karriere" ist 1994 beendet worden!
Trotzdem kann ich dir sagen dass es sich bei dem Kühlkörper am Unterboden um die Kühlung des Dieselkraftstoffes handelt.
Bei einem Einspritzdruck von 2000 bar muss der Kraftstoff dementsprechend aufbereitet werden - Common Rail - also ein gemeinsames Rohr für alle 4 Zylinder wo der Kraftstoff mit einem bestimmten Vordruck anliegt.
Hier wird er dann durch elektronisch gesteuerte Ventile einfach oder stufenweise eingespritzt, abhängig vom Drezahl und Belastungszustand des Motors.
Der nicht benötigte Kraftstoff geht über die sogenannte Rückleitung oder Leckölleitung zurück in den Tank.
Durch den Druck entsteht im Kraftstoff natürlich auch Wärme , durch den Kraftstoffkühler wird dieser abgekühlt um Bläschenbildung zu vermeiden!

Ich finde ja die Platzierung des Kraftstoffkühlers nicht optimal, einmal aufsitzen und da fliegen die Fetzen.
Hoffe es kommt nie soweit.

Zu den Radmuttern muß ich dir sagen das diese generell nicht gefettet oder eingesprüht werden sollen.
Wenn sie schwergängig sind dann natürlich schon, um die Leichtgängigkeit wieder herzustellen.


Approved ASX Driver oss :wmat:

39

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 21:32

Hallo, wenn ich das richtig gesehen habe in dem Video, kann man die Radmuttern der Alus f?r die Stahlfelgen verwenden?

hello
ist moglich
Da der Winkel drücken (Pressen)


Wo Video :?:
Russland

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rus78« (28. Oktober 2011, 08:10)


NorgeTom

Greenhorn

Beiträge: 20

Fahrzeug: ASX INFORM 1,6 Benzin

Wohnort: Rakkestad

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 30. Oktober 2011, 11:47

Hallo ASX King,

In deiner Rechnung hatte ich gesehen, daß du die Ölsorte 5W40 bekamst. Als ich im August in Urlaub in Deutschland machte, ließ ich einen Ölwechsel machen - und bekam 5W30. Auf mein sofortiges nachfragen schaute der Werkstattmeister noch mal in den PC und sagte klar: " Eindeutig von Mitsubishi empfohlen 5W30." Danach zwinkerte er mit den Augen und sagte nur natürlich haben die meisten Werkstätten größere Mengen des gängigeren 5W40 auf Lager und wollen da natürlich auch mehr verkaufen...

Nun ja was auch immer da dran ist, bei der vorhandenen Ventilsteuerung MIVEC scheint mir das Temperaturverhalten ( Viskosität ) von 5W30 logischer. Aber wirklich riesig ist der Unterschied zu 5W40 nicht.

Wollte dich in jedem Fall nur darüber informieren.

Noch eine Frage. In deiner Rubrik geht es auch darum, dass es ein neues Motor Update gibt. Könntet Ihr da möglichst etwas genauer werden. eventuell in der Rubrik ' Motorstart erst beim zweiten Versuch '

Ist das wirklich ein neues Update oder noch das von März? Wäre mir wirklich wichtig!

Grüße NorgeTom

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher