Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

gelöschter User

unregistriert

41

Sonntag, 30. Oktober 2011, 12:23

Viskosität 5W30 odet 5W40

Nun ja was auch immer da dran ist, bei der vorhandenen Ventilsteuerung MIVEC scheint mir das Temperaturverhalten ( Viskosität ) von 5W30 logischer.
Hallo,
diese Aussage verstehe ich nicht. Im unteren Temperaturbereich haben beide die gleiche Viskosität (5) und im oberen ist das W40er besser als das W30er Öl !
Gruss
Desaster

NorgeTom

Greenhorn

Beiträge: 20

Fahrzeug: ASX INFORM 1,6 Benzin

Wohnort: Rakkestad

  • Private Nachricht senden

42

Sonntag, 30. Oktober 2011, 14:50

Hallo,

Ich schrieb aber auch der Unterschied ist nicht wirklich groß.
Nun es ist richtig was Du da schreibst. Wovür gibt es da überhaupt 5W30? Billiger ist es nicht. Ganz klar - man sollte nicht nur die zwei Endpunkte betrachten und sagen das ist besser ( oder nicht ). Die Kennlinie ( Steilheit ) dieses Öls ist etwas anders. Will sagen: wenn der Motor schlicht nicht so Warm wird ( zumindest in Mitteleuropa ) ist die Kennlinie dieses Öls in den hier benötigten Temp Bereich vielleicht besser geeignet. Aber ich bin kein Chemiker. Viel besser weis ich s auch nicht.

Hat einer was von dem oben genannten Motorupdate gehört?

Gruß NorgeTom

gelöschter User

unregistriert

43

Sonntag, 30. Oktober 2011, 16:14

Viskosität 5W30 odet 5W40

Hallo,
das 3W30 ist für Umgebungstemperaturen um die 30 Grad, das 5W40 für Temperaturen über 35 Grad und höher.
Folgendes sagt LIQUI MOLY z.B. dazu:

VISKOSITÄT
Ist das Maß für die innere Reibung einer Flüssigkeit. Sie hängt sehr stark von der Temperatur ab und gibt durch den Zahlenwert (z.B. 5 W-40) an, wie sich das Öl bei tiefen (5 W = Winter) und hohen (40) Temperaturen verhält.
Lesebeispiel 5 W-40:
Dieses Motorenöl ist im Winter einsetzbar bis mind. –30 °C und im Sommer bis über 35°C Außentemperatur.

Da wir im Sommer durchaus Temperaturen von über 30 Grad erreichen, ist man mit ÖL der Viskosität 5W40 bei hoher Motorlast wie Vollgas-/ und Passfahrten, eher auf der sicheren Seite.

Gruss
Desaster

NorgeTom

Greenhorn

Beiträge: 20

Fahrzeug: ASX INFORM 1,6 Benzin

Wohnort: Rakkestad

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 30. Oktober 2011, 18:37

Hallo mal wieder,


OK, ich geb mich geschlagen. Vielleicht bezog sich der KFZ Meister ja auch auf norwegische Verhältnisse - dann würds ja ziemlich genau stimmen. Ich wollte es ja auch nur erwähnt haben. Eine verbissene Dskussion anzuzetteln war nicht meine Absicht. ( Hab grad gegessen - da passt 'verbissen' ganz gut. OK war nicht wirklich witzig, aber so bin ich nun mal.)

Sag mal Desaster du kommst aus Niederzier? In meiner vornorwegischen Zeit wohnte ich in Düren. Falls du da auch noch in einer Alsdorfer Firma die mit F anfängt und mit V aufhört, arbeitest, kennen wir uns.
Wäre lustig.
Grüße Norge Tom

gelöschter User

unregistriert

45

Sonntag, 30. Oktober 2011, 20:37

Viskosität 5W30 odet 5W40

Vielleicht bezog sich der KFZ Meister ja auch auf norwegische Verhältnisse - dann würds ja ziemlich genau stimmen.
Das ist gut möglich und wäre eine Erklärung dafür.
Ich wollte hier keineswegs eine "verbissene" Diskussion anzetteln doch bin ich immer sehr dafür, solche Bemerkungen gerade zu rücken, wenn die Tatsachen eben einfach anders sind.
Ansonsten wird dieses "falsche" Information von den Mitgliedern/Besuchern des Forum so als korrekt angenommen/aufgenommen und weiter verbreitet, was nicht im Sinne dieses Forum´s wäre.
Ich denke mal, dafür hast Du sicher Verständnis.
Sag mal Desaster du kommst aus Niederzier? In meiner vornorwegischen Zeit wohnte ich in Düren. Falls du da auch noch in einer Alsdorfer Firma die mit F anfängt und mit V aufhört, arbeitest, kennen wir uns.
Wenn Du in mein Profil schaust wirst Du sehen, das mein Arbeitgeben ein anderer war. Das wir uns von der von Dir genannten Firma her kennen ist von daher leider eher unwahrscheinlich. Aber evtl. ist man sich ja in Düren selber mal über die Füße gelaufen, unmöglich erscheint mir das nicht.
Gruss
Desaster

Mati

Youngtimer

Beiträge: 97

Fahrzeug: ASX 1.6 Edition Benziner/Buell XB12Ss

Wohnort: Torgau

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 29. November 2011, 21:28

Hallo

Bei mir war heute die 20000km Durchsicht. :) Die Ölsorte Viskosität 5W30 wurde wieder eingefüllt.Es war auch alles in Ordnung und habe auch vorher keine Beanstandungen angegeben. Bezahlt habe ich 199,42 EURO Plus 10 EURO für einen Mitwagen für 60km. Wollte keine 2,2h warten und bin dan erstmal nach Hause. Jedenfalls scheint das bei dem Händler gut mit dem ASX zu laufen. Es standen einige die schon verkauft waren und etliche neue in fast allen Farben. Mehr die Editions Modelle 1.6 Benziner auch einige Diesel Modelle.

Gruß der Mati der hier nicht viel schreibt aber viel mit liest hier im Forum ;)

Macht Bitte weiter so :thumbsup:

Arthur

Greenhorn

Beiträge: 5

Fahrzeug: ASX 1,6 Edition (Type GA1W, Class XNHXL6)

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 20. April 2012, 20:15

Info zur 1. Wartung

Zum allgemeinen Preisvergleich - hier meine 1. Wartung. Abzuziehen sind 15 € für den Wechsel von Winter- auf Sommerräder sowie noch 3% "Stammkundenrabatt". Die reine Inspektion hat mich also 267,60 inkl. Märchensteuer gekostet...
»Arthur« hat folgende Datei angehängt:
  • wartung1.jpg (65,17 kB - 203 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. November 2017, 13:05)

poppppel

Greenhorn

Beiträge: 9

Fahrzeug: ASX 1.6 Intro Edition

  • Private Nachricht senden

48

Freitag, 21. September 2012, 11:29

Hier meine Infos zur 1.Inspektion nach 20000 km.
Meine Inspektion kostete 239 €

Kay

Rookie

Beiträge: 41

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.6 Instyle / Island Weiß

Wohnort: Schifferstadt

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 21. September 2012, 12:41

Hi,

ich habe meine 1. Wartung bei 16000km machen lassen. Insgesamt habe ich 439€ bezahlt ;( Es war außer einem Schlauch für 62€ nichts defekt.

Gruß Kay

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 736

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten. Seit Okt. 2014 Seat Leon X-Perience 2,0 TDI 150 PS

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 21. September 2012, 15:47

Hallo,
für einen besseren Ölwechsel ist der Preis aber eine Frechheit. Möchte mir garnicht vorstellen was dann eine große Inspektion kostet.
Gruß Oxebo

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 433

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 22:28

Auch bei mir ist heute die Inspektionsanzeige viel zu früh erschienen: 18.428 Kilometer mitten im 11. Monat

Und das Beste: noch nie hat mein Bordcomputer meinen Heimweg von der Arbeit mit unter 5 Litern errechnet. Bestenfalls 5,6 - heute 4,9 Liter :!:

Eben sind sie gelandet ! Oder hat der Blitz eingeschlagen ? Ein ziemlich eindeutiger Hinweis, daß der BC macht was er will :catch:


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

brutal-sk

unregistriert

52

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 10:28

Hallo Leute

ich wollte nur mal wissen, ob daß normal ist ?
vor 2 tagen war bei mir in der anzeige noch alles normal.
2 monate und 2100 km bis zur 1. inspektion.
als ich am nächsten tag die zündung angeschalten hab, stand mit einmal alles auf null ( inspektion )und ich solle zur inspektion ?(
eigentlich müßte ich ja erst ende november.

gelöschter User

unregistriert

53

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 11:34

Anzeige der nächsten fälligen Inspektion

Hallo,
ja, das scheint wohl "normal" zu sein, das der ASX den letzten Monat bei der zeitlichen Berechnung des Inspektions-Zeitpunktes "unterschlägt".
War ja schon bei einigen ASX´lern der Fall, u.a. auch bei mir.
Ich habe trotzdem bei der Inspektion auf diesen Fehler im System hingewiesen, da es einfach nur nervt, das jedesmal beim Fahrzeugstart diese unzutreffende Meldung "Inspektion jetzt" erfolgt.
Solltest auch Deinen :) bitten, dies als Fehlermeldung an Mitsubishi zu melden.
Das muß doch zu fixen sein, andere Hersteller schaffen das ja auch!
Gruss
Desaster

brutal-sk

unregistriert

54

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 14:27

Das muß doch zu fixen sein, andere Hersteller schaffen das ja auch!
ok, werd ich mal meinen nicht mehr ganz so :) mal fragen ob man da was machen kann.

und danke für die antwort

brutal-sk

unregistriert

55

Donnerstag, 8. November 2012, 16:26

hallo

ich war gestern zu meiner 1. inspektion 20000 km.
es war alles ok gewesen, keine mängel :) . den preis von 206 € fand ich auch gut.

na dann auf ein neues unfallfreies jahr !

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 433

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 2. Januar 2013, 13:20

Fazit nach einem Jahr: alles bestens mit dem Auto, wie auch nicht anders von einem modernen Neuwagen zu erwarten. Es war die absolut richtige Kaufentscheidung, davon abgesehen daß es bei mir beruflich rauf und runter ging. Besonders positiv fällt immer wieder auf daß man auf das Design angesprochen wird. Der Wagen ist ein vollwertiger 5-Sitzer und auch 2 große Menschen ( bis 1,90 m ) können problemlos hintereinander Platz finden. Meine persönliche Lieblingsausstattung ist immer noch der USB Anschluß ( Modell 2011 ). Einen Parkplatz findet man bei diesen Abmessungen immer, die Freude am Fahren wird auf Kurz- wie auf Langstrecken nie strapaziert ( längste Tour an 1 Tag knapp 1200km ).

Der 117 PS Benziner wurde die ersten 500 km sorgsam eingefahren, hat dann erstmals kurz die Sporen bis 180 km/h erhalten und dann weitere 1000 km im Schongang. Er dankt es mir mit einer nie erwarteten Spurtfreudigkeit in Relation PS zu Leergewicht. Zu Beginn wirkt der Motor spürbar träger, aber dies legt sich nach wenigen 100 Kilometern.

Daher direkt zu den serienmäßig negativen Dingen, die zum Teil von vielen schon bestätigt wurden und nicht motorspezifisch sind:

- viel zu dünne Lackierung, gut sichtbare Steinschläge auf dem vorderen Teil der Motorhaube sind bei jedem ASX vorprogrammiert
- serienmäßige vordere Scheibenwischer sind ein Witz ( am falschen Ende gespart )
- Hupe ( siehe Scheibenwischer ), so eine Tröte erwartet man höchstens in einem Lada oder Yugo
- die Klimaautomatik versagt bei Minustemperaturen: Heizung ist schnell warm, aber wenn es dem Temperatursensor zu heiß wird bläst er kompromißlos erheblich kältere Luft in den Innenraum

Die erste Inspektion mit 2 Arbeitsstunden (ohne Berechnung) beim Mitsubishi Vertragshändler gestaltete sich mit 160 Euro akzeptabel, inklusive Ölwechsel für 12 € /ltr.

Fazit: mehr SUV braucht kein Mensch, geht als schickes Fahrzeug für Singles genauso durch wie als praktischer Alltagsbegleiter einer Kleinfamilie. Der Wagen hat mir auch die Augen geöffnet, daß die Wahrheit und die Autotests der Boulevardpresse oft um Welten auseinander liegen.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 736

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten. Seit Okt. 2014 Seat Leon X-Perience 2,0 TDI 150 PS

  • Private Nachricht senden

57

Mittwoch, 2. Januar 2013, 18:56

Erfahrungsbericht

Hallo,
die Erfahrungen von ASXellent kann ich nach nun 25000 km zum Großteil bestätigen. Ich verstehe aber nicht was Ihr immer an den Serienscheibenwischern zu mäkeln habt, ich fahre immer noch mit der ersten Garnitur und bin gewiss empfindlich, aber kein Rubbeln und kein Schmieren, weder bei 50 km/h in der Ortschaft noch bei 150 km/h auf der Autobahn. Heizung und Klimaanlage arbeiten bei meinem ASX (Diesel) optimal. Sparsamkeit, Langstreckenkomfort und Platzangebot im Innenraum sind :thumbsup: .

Gruß Oxebo

Larry

Youngtimer

Beiträge: 72

Fahrzeug: ASX 1,6 Editon

  • Private Nachricht senden

58

Mittwoch, 2. Januar 2013, 19:31

Ich habe auch noch meine ersten Wischerblätter dran . Erstzulassung im August 2011 , und sie sind super. Natürlich sollte man die Scheibe vielleicht auch ab und zu mal reinigen. So mach ich es jedenfalls . Insektendreck und Vogels--eiße fördern die Lebensdauer sicherlich nicht.

Gruß Larry

59

Donnerstag, 3. Januar 2013, 12:21

Zum Thema "Spritzigkeit" kann ich ASXellent zustimmen. Die ersten tausend Kilometer wirkte der Benziner-ASX etwas träge. Jetzt hat er 6000 km drauf und ist überraschend spritzig. Ich hab ihn etwas sportlicher eingefahren d.h. die ersten 500 km wie empfohlen, bis 1000 km immer wieder mal zwischendurch kurz hochgedreht. Ab 1000 dann Normalbetrieb, wobei ich gern mal schnell beschleunige - und es macht tatsächlich Spass. Er beschleunigt jetzt deutlich besser als meine zwei leistungmäßig fast gleichwertigen 1,6 l Benzin-Vorgänger (Cabrio 200 kg leichter mit 110 PS und SUV 4x4 ca. gleich schwer mit 125 PS). Dieser Effekt hat sich bei ca. 5000 km eingestellt.

:thumbsup:

Knuddel

unregistriert

60

Donnerstag, 3. Januar 2013, 12:30

Wischerblätter & Co.

Also, ich weiß nicht, was mit "Knuddel" los ist; wir haben jedenfalls überhaupt nichts auszusetzen. Oder liegt es an der individuellen Empfindung? Tja, jedenfalls freuen wir uns jeden Tag an deiesem "Premiummodell"...

:-))

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher