Du bist nicht angemeldet.


oss

Ronin

  • »oss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 368

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 30. Juni 2012, 10:51

Geräusch beim Beschleunigen aus niedriger Drehzahl zwischen 1500 - 2000/min

Hallo ASX'ler,
mein ASX hat ein Geräusch am Turbo oder irgendwo am Unterboden wenn ich z.B mit dem 3 Gang aus ca. 1500/min beschleunige.
Das Geräusch tritt nur kurz auf und ist bei höheren Drehzahlen weg.
Klingt irgendwie blechern ist schwer zu beschreiben.
Speziell bei Bergfahrten ist es gut zu hören, wenn von unten raus beschleunigt wird!
Hab das beim 15000 Service angesprochen und der Meister hat's auch bemerkt.
Wir sind dann mit einem anderen ASX (Vorführwagen vom Betrieb) gefahren, der hatte das auch.
Also als unbedenklich eingestuft.
Hat jemand von euch auch so was bei seinem ASX?
Wenn es auch technisch möglicherweise keine negativen Auswirkungen hat, es nervt schon!

sg oss :wmat:

gelöschter User

unregistriert

2

Samstag, 30. Juni 2012, 10:57

Geräusch beim beschleunigen

Das Geräusch tritt nur kurz auf und ist bei höheren Drehzahlen weg.
Klingt irgendwie blechern ist schwer zu beschreiben.
Hallo,
könnte es etwas mit der automatischen Ventilsteuerung zu tun haben?
Aufgrund der Stellung des Gaspedals werden ja die Ventile beim ASX automatisch verstellt, um eine optimale Verbrennung zu gewährleisten.
Konnte der :) die Komponente, welche diese Geräusche verursacht nicht eingrenzen?
Gruss
Desaster

3

Samstag, 30. Juni 2012, 12:34

knisternde Verbrennungsgeräusche Diesel.

Hat meiner auch.

Liebe Grüße, Vivi

gelöschter User

unregistriert

4

Samstag, 30. Juni 2012, 17:16

Geräusche

knisternde Verbrennungsgeräusche Diesel.
:?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:
Also von knisternden Verbrennungsgeräuschen beim Diesel (wie auch bei anderen Motoren) habe ich noch nichts gehört.
Wovon soll das knistern bei der Verbrennung denn kommen?
Gruss
Desaster

Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 30. Juni 2012, 17:36


mein ASX hat ein Geräusch aus ca. 1500/min beschleunige.
Das Geräusch tritt nur kurz auf und ist bei höheren Drehzahlen weg.
Klingt irgendwie blechern ist schwer zu beschreiben.

Das Geräusch macht meiner auch, ich würde es so beschreiben.

Es hört sich an als wenn die Steuerkette über/an ein Kettenspannerblech schleift.

Ich nehme mal an das es normal ist und mit der Ventilsteuerung zu tun hat, aber lasse mich gerne belehren ;-)

Beiträge: 934

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DI-D+Instyle

Wohnort: Ludwigsburg

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 30. Juni 2012, 20:24

Geräusch beim beschleunigen

knisternde Verbrennungsgeräusche Diesel.

:?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:
Also von knisternden Verbrennungsgeräuschen beim Diesel (wie auch bei anderen Motoren) habe ich noch nichts gehört.
Wovon soll das knistern bei der Verbrennung denn kommen?


Hallo Community,

ja das würde mich jetzt aber auch interessieren ... ?(

@ASXMaus: Du meinst jetzt aber kein Lagerfeuer im Wald, wo das Holz in der Flamme so schön knistert ... 8| :huh:

@Desaster: Berechtigte Frage, so etwas habe ich auch noch nicht gehört :D

Zum Thema zurück ... also unser ASX gibt auch solche Geräusche von sich beim beschleunigen ... vorzugsweise im Schaltvorgang vom 2. Gang in den 3. Gang. :| Ist sehr kurz dieses Geräusch ... ich würde es jetz aber nicht als Kettenrasseln bezeichnen, sondern eher als ein schleifen.

@oss: Hatten wir schon mal hier im Forum irgendwo die Rede davon ... ich weiß jetz nicht mehr wo :whistling: Hatte sich im Sande verlaufen ...

Fakt ist aber, sobald ein anderer ASX das selbe Problem aufweist, wird es von Mitsubishi als "normal" eingestuft :thumbdown:

Ich kann da nichts mehr dazu sagen ... MM läßt uns da schön im Regen stehen mit den Problemen. Was kommt denn nach der Garantie, wenn wirklich was kapputt ist :S

Grüße,
White Beauty

7

Montag, 2. Juli 2012, 16:29

Hallo zusammen,

war dieses Wochenende mal länger über Land unterwegs und kann mich hier nur anschliessen. Meiner hat seit diesem Wochenende auch dieses Geräusch zwischen 1500-2000 U/min. Sobald er über 200 U/min ist, ist dann fort.

Mein Freundlicher weiß seitens Mitsubishis angeblich nix drüber.

Finds ziemlich nervig. Nach den ganzen Updates, der Ölverdünnungsgeschichte (die meinen Gottseidank nicht getroffen hat), nach nem Liegebleiber mit Abschleppen wegen einem abgesprungenen Schlauch vom Lader, 2 Tage nach der 45.000km- Inspektion jetzt plötzlich dieses Geräusch.

Muß sagen, vielleicht hätte Mitsubishi den Dieselmotor für den ASX besser bei nem Hersteller zugekauft, der sowas kann. :-)

Fahren tut er ja schon klasse, das Auto an sich ist Spitze... aber von der Zuverlässigkeit und Haltbarkeit des Motors bin ich immer weniger überzeugt.

gelöschter User

unregistriert

8

Montag, 2. Juli 2012, 17:19

Mitsubishi und Dieselmotoren

Muß sagen, vielleicht hätte Mitsubishi den Dieselmotor für den ASX besser bei nem Hersteller zugekauft, der sowas kann. :-)
Hallo,
dann hör Dich mal um, wer bessere Motoren baut. Dieser Motor wurde zusammen mit Mitsubishi Heavy Industries entwickelt, erprobt und gebaut!
Einen besseren und kompetenteren Motorenbauer für Dieselmotoren wirst Du schwerlich finden.
Und die Tatsache, das dieses Geräusch nun nach der 45.000er Inspektion, somit nach der Ventilein-/Nachstellung auftritt, macht den Zusammenhang sehr schön deutlich. Es ist offensichtlich die automatische Ventileinstellung die das Geräusch verursacht. Von daher gibt es keinen Grund, an der Zuverlässigkeit/Haltbarkeit der Motoren zu zweifeln.
Diese automatische Ventileinstellung bei Pkw-Dieselmotoren ist eine Weltpremiere seitens Mitsubishi, von daher sind diese Geräusche beim Diesel auch bisher unbekannt gewesen.
Gruss
Desaster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desaster« (2. Juli 2012, 18:27)


9

Montag, 2. Juli 2012, 17:49

@Desaster

Nun muß ich aber doch mal nachfragen.. Mein Freundlicher hat mir erklärt, daß die Differenz in der Arbeitszeitvorgabe seitens Mitsubishi zwischen der 15.000km- Inspektion mit 1,7 Std und der 45.000km- Inspektion mit 3,5 Std, beides ja eigentlich "kleine" Inspektion, von "Ventilspiel prüfen und einstellen" herrührt. Das heißt, der Mechaniker hat eine Zeitvorgabe 1,8 Std für diese Tätigkeit, jede 3te Inspektion laut Plan.

Du schreibst nun von einer automatischen Ventileinstellung bei diesem Motor.

Das verstehe ich nun nicht, kann man mich da bitte aufklären?



Vielen Dank im Voraus!!!

gelöschter User

unregistriert

10

Montag, 2. Juli 2012, 18:08

Ventilsteuerung MIVEC

Hallo,
ja, der ASX Diesel hat eine automatische Ventilsteuerung:

Variable Ventilsteuerung MIVEC auf der Einlassseite.

Gruss
Desaster

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 2. Juli 2012, 18:35

Der unterschied zwischen einer Ventilsteuerung und Ventileinstellung ist enorm!
Die Ventilsteuerung erhöht den Winkel der Nocken auf der/den Nockenwellen!
Die Ventileinstellung wird von Hydrostößeln gemacht!
Beides kann der ASX, da aber der Mivec-Diesel nun beides kann, könnte es im laufe der Zeit zu Differenzen kommen die dann dem Motor schaden! Da bei schlechtem Ventilspiel zum Beispiel, im eigentlich geschlossenen zustand, eine minimale Öffnung, die Verbrennung in den Ansaugtrakt zurückschlagen würde!
Deshalb wird wahrscheinlich seitens Mitsubishi aus Sicherheitsgründen dieser Vorgang des prüfens und einstellens der Ventile vorgegeben!
@Desaster:
Da muss ich dir absolut recht geben, es gibt wahrscheinlich keinen besseren Dieselmotor aufm Markt und auch keinen besseren Motorbauer!
Das ein Motor mit technisch neuer Innovation wie ein MIVEC-DIESEL auch Geräusche macht die man sonst von keinem Diesel kennt ist vollkommen verständlich, solang es als ungefährlich einstufbar ist!
Vor Jahren kam einer der ersten Diesel mit variabler Turbinengeometrie auch durch Mitsubishi Heavy Industries auf den Markt, nachdem sie das angekaufte Agregat überarbeitet haben!
Dabei entstand bei einigen Fahrsituationen ein "Pfauchen" was bis dato auch keiner vorher von einem Diesel kannte!
Manche werden es schonmal beim Gangwechsel gehört haben, es kling als würde ein Lager in der Kupplung dumpf schleifen!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

12

Dienstag, 3. Juli 2012, 08:01

Vor Jahren kam einer der ersten Diesel mit variabler Turbinengeometrie auch durch Mitsubishi Heavy Industries auf den Markt, nachdem sie das angekaufte Agregat überarbeitet haben!
Täusche ich mich oder war es die VAG Gruppe die die ersten VTG Lader serienmäßig in TDIs verbaut hat?
Aber ich nehme an du meinst in anderen Maschinen.

ASXWolf

Greenhorn

Beiträge: 10

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DiD 150 PS Diesel Braunmetallic

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Juli 2012, 15:51

Hallo,

das Geräusch könnte evtl. auch von hinteren Kennzeichen kommen. Ich hatte ein blechernes, schepperndes Geräusch bei Drehzahlen zwischen 1500 und 2500 U/min. Es klang so ähnlich wie ein defekter Auspuff eines Fiats aus den 70er Jahren. Nachdem ich den Kennzeichenhalter ein wenig verstärkt habe herrscht Ruhe.

Gruss

ASXWolf

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Juli 2012, 19:08

Vor Jahren kam einer der ersten Diesel mit variabler Turbinengeometrie auch durch Mitsubishi Heavy Industries auf den Markt, nachdem sie das angekaufte Agregat überarbeitet haben!
Täusche ich mich oder war es die VAG Gruppe die die ersten VTG Lader serienmäßig in TDIs verbaut hat?
Aber ich nehme an du meinst in anderen Maschinen.
Ich kann mich auch täuschen aber meines Wissens war es Mitsu die damals eine Renault-Maschine überarbeitet hatten, kann aber auch sein das mit da Infos von vorherigen Verwendungen fehlen!

Jedoch weis ich das dieses "PFAUCHEN" was ich meinte von der Variablen Geometrie stammt und dies gab auch viel Aufregung, da jeder dachte sein Turbo wäre defekt!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

gelöschter User

unregistriert

15

Dienstag, 3. Juli 2012, 19:16

VTG-Lader

Hallo,
den ersten serienmäßigen VTG-Lader hat Honda bereits 1989 in einen Honda Legend (Benziner) eingebaut.
Ab 1996 hat VW/Audi VTG-Lader dann erstmals in Dieselmotoren für Pkw eingesetzt (TDi).
Gruss
Desaster

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 3. Juli 2012, 19:21

RE: VTG-Lader

Hallo,
den ersten serienmäßigen VTG-Lader hat Honda bereits 1989 in einen Honda Legend (Benziner) eingebaut.
Ab 1996 hat VW/Audi VTG-Lader dann erstmals in Dieselmotoren für Pkw eingesetzt (TDi).
Gruss
Desaster


Dann werden es wohl die VW-Maschienen im Mitsu gewesen sein um die es damals ging, als dies mit dem "Pfauchen" in den Mitsuforen rum ging!

Danke für die Info Desaster!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

17

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:23

Sag ich doch, aber mir glaubt ja keiner ;)
Erst wenn Deseaster Wikipedia zietiert ....

gelöschter User

unregistriert

18

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:37

VTG-Lader

Erst wenn Deseaster Wikipedia zietiert ....
Falsch, mein Freund!
Zu dieser Zeit (1989) fuhr meine Lebensgefährtin Honda, und ich liebäugelte zu dieser Zeit mit der Anschaffung eines TDi, nachdem ich Ende 1996 eine Probefahrt in einem mit VTG-Lader ausgestatteten AUDI TDi 81 kW (Dienstwagen der Frau eines Arbeitskollegen) machen durfte.
Von daher waren mir die Jahrenzahlen noch gut im Gedächtnis! :D
Tja, schade, wieder daneben! 8)
Desaster

19

Mittwoch, 4. Juli 2012, 07:57

Zitat

Zu dieser Zeit (1989) fuhr meine Lebensgefährtin Honda, und ich
liebäugelte zu dieser Zeit mit der Anschaffung eines TDi, nachdem ich
Ende 1996 eine Probefahrt in einem mit VTG-Lader ausgestatteten AUDI TDi
81 kW (Dienstwagen der Frau eines Arbeitskollegen) machen durfte.
Genau, sie fuhr einen Honda Legend KA5 der gerade auf dem japanischen Markt war ..... und ich glaube nie in Europa verfügbar war (könnte mich aber täuschen).
Und du liebäugelste also 1989 mit nem TDi (den es ja noch nicht gab) weil du 7 Jahre später eine Probefahrt gemacht hast???

....... ich sag nix.

gelöschter User

unregistriert

20

Mittwoch, 4. Juli 2012, 09:50

Lieber Th()r,

wenn Du so etwas schreibst:
Genau, sie fuhr einen Honda Legend KA5 der gerade auf dem japanischen Markt war ..... und ich glaube nie in Europa verfügbar war (könnte mich aber täuschen).
Und du liebäugelste also 1989 mit nem TDi (den es ja noch nicht gab) weil du 7 Jahre später eine Probefahrt gemacht hast???
dann wird schnell klar, das Du es nicht verstanden hast bzw. es offensichtlich nicht verstehen willst.
Ich habe zu keiner Zeit behauptet, das meine Lebensgefährtin einen Honda Legend gefahren hat, sondern nur gesagt sie fuhr Honda:
(1989) fuhr meine Lebensgefährtin Honda....
Wer lesen kann ist also klar im Vorteil. Aber eine kleine zusätzliche Erklärung für Dich:
Wir waren deshalb an der Modellpalette von Honda sehr interessiert und haben daher Neuerungen des Herstellers mit großem Interesse zur Kenntnis genommen.

Und dann 1996 liebäugelte ich mit der Anschaffung eines TDi:
..ich liebäugelte zu dieser Zeit mit der Anschaffung eines TDi, nachdem ich Ende 1996 eine Probefahrt in einem mit VTG-Lader ausgestatteten AUDI TDi 81 kW (Dienstwagen der Frau eines Arbeitskollegen) machen durfte.
Ich habe mir dann auch Mitte 1997 einen VW Golf III Variant TDi mit 81 kW bestellt, da mich dieser Motor begeistert hatte. Dieser wurde Anfang 1998 ausgeliefert.

Und wenn Du nun die beiden von mir in diesem Posting genannten Jahreszahlen vergleichst:
den ersten serienmäßigen VTG-Lader hat Honda bereits 1989 in einen Honda Legend (Benziner) eingebaut.
Ab 1996 hat VW/Audi VTG-Lader dann erstmals in Dieselmotoren für Pkw eingesetzt (TDi).
dann siehst Du den Zusammenhang:
Von daher waren mir die Jahrenzahlen noch gut im Gedächtnis! :D

Ich kann im Moment zwar nicht nachvollziehen was Dich dazu bringt, in dieser Art und Weise hier aufzutreten, doch gefällt uns dieser "Stil" überhaupt nicht. Ein solcher Stil gehört auch nicht in dieses Forum.
Ich definiere Dein Verhalten als "Spammen und Trollen".
Desaster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desaster« (4. Juli 2012, 11:24)