Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Peanuts1

Youngtimer

  • »Peanuts1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Fahrzeug: Typ: ZC18HI ASX 1,8 DID+Edition 110kw Farbe X42 Abnehmbare Anhängerkupplung

Wohnort: Giessen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Juli 2012, 22:21

Leerlaufdrehzahl

Habe heute beim warten vor einer roten Ampel festgestellt das die Leerlaufdrehzahl beim durchtreten der Kupplung von ca. 600 auf 900 u/min1 ansteigt. Weis einer warum ?(

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Juli 2012, 22:36

Scheint normal zu sein, macht meiner auch!

Kann mir nur vorstellen das die leicht erhöhte Drehzahl die Synchronringe im Getriebe schonen soll! Wie früher das Zwischengas, als die Gänge noch nicht so gut synchronisiert waren!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

gelöschter User

unregistriert

3

Freitag, 20. Juli 2012, 16:34

Leerlaufdrehzahl

Hallo,
die Leerlaufdrehzahl wird im Stand auf eine niedrige Drehzahl von ca. 600/Upm abgesenkt, um Kraftstoff zu sparen.
Sobald die Kupplung getreten wird erfolgt eine Drehzahlerhöhung auf ca. 900/Upm um zu verhindern, das der Motor beim anfahren abstirbt bzw. abgewürgt wird.
Gruss
Desaster

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 20. Juli 2012, 17:37

Das mit dem verhindern des Absterbens kommt hin! Aber eine Absenkung der Drehzahl ist es nicht!


Denn eigentlich haben Diesel immer eine Standdrehzahl von 550-650RPM!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

gelöschter User

unregistriert

5

Freitag, 20. Juli 2012, 18:04

Da hab ich etwas dazu gelernt

Denn eigentlich haben Diesel immer eine Standdrehzahl von 550-650RPM!
wenn dem so ist, waren alle meine Diesel, und ich habe einige gefahren, dann eben Ausnahmerescheinungen.... denn die drehten alle um die 750 bis 850 RPM im Leerlauf.
Aber das kann natürlich sein, dass sich in den letzten 10 Jahren , auch da etwas getan hat. Mein letzter Diesel war ein TDI Motor aus dem Hause VW, und den habe ich von 2001 bis 2011 gefahren um dann auf den ASX umzusatteln.

gelöschter User

unregistriert

6

Freitag, 20. Juli 2012, 18:51

Leerlaufdrehzahl

Hallo,
also Wikipedia sagt dazu:
Zitat Anfang
Verbrennungsmotoren kommen unter einer minimalen Drehzahl der Kurbelwelle zum Stillstand. Diese Drehzahl liegt bei den meisten Motoren von Kraftfahrzeugen zwischen 700 min−1 und 900 min−1. Damit der Motor die Drehzahl hält, wird ihm im Leerlauf eine geringe Menge Kraftstoff-Luft-Gemisch (herkömmlicher Ottomotor) bzw. Kraftstoff (Dieselmotor, Direkteinspritz-Ottomotor), das sogenannte Standgas, zugeführt. Bei Benzineinspritzungen kommt dazu ein gesonderter Drehzahlsteller zum Einsatz. Vergaser
sind mit einer separaten Leerlaufdüse ausgestattet. Meist wird die
Leerlaufdrehzahl etwas höher als unbedingt notwendig eingestellt, damit
geringere Vibrationen auftreten und ein plötzlicher Wechsel in den
Lastbetrieb nicht zum Ausgehen des Motors führt.
Zitat Ende

Die Leerlauf-Drehzahl Ist wohl auch abhängig vom Hersteller, wie der den Motor in eine ruhige und Vibrationsarme Leerlaufphase bekommt.
Gruss
Desaster

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 21. Juli 2012, 20:46



Die Leerlauf-Drehzahl Ist wohl auch abhängig vom Hersteller, wie der den Motor in eine ruhige und Vibrationsarme Leerlaufphase bekommt.
Gruss
Desaster


Und vorallem hängt es davon ab wie gut und genau der Motor verarbeitet ist!

Wenn er bei 1000U/Min schon läuft wie eine Schüssel Muscheln, kannste ihn natürlich auch nicht, ohne massive Laufunruhe und somit Vibrationen, auf 650U/Min. runterdrehen!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

Ähnliche Themen