Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 25. August 2012, 19:57

Probleme mit dem ASX

Liebe Leute!

Ich habe mir letztes Jahr im Oktober einen Mitsubishi ASX gekauft, da ich der Ansicht bin, dass das Preis Leistungsverhältnis bei diesem Fahrzeug in Ordnung ist.

6 Monate nachdem ich das Fahrzeug gekauft hatte, erhielt ich die Fehlermeldung Ölstand prüfen. Ich rief meine Werkstatt an, welche mir erklärten ich soll vorbeikommen und sie schauen sich das an. Bei der Überprüfung, wurde dann festgestellt, dass ich 1,5 Liter zu viel Motoröl (nicht reines Motoröl sonder ein Öl/Dieselgemisch) in meinem Fahrzeug hatte. Es wurde dann das Öl abgelassen und eine neues gefüllt. Die Erklärung dafür war, dieses kommt von Kurzstreckenfahrten und dagegen kann man nichts machen. Nebenbei möchte ich erwähnen, dass ich das Fahrzeug in Niederösterreich gekauft habe und in Wien arbeite. Da mir der Vorwurf mit Kurzstreckenfahrten nicht gerechtfertigt klang, bin ich in einem Monat 3.000 km gefahren. In diesem besagten Monat stieg mein Öl/Dieselgemisch wieder über die X-Makierung, aus diesem Grunde habe ich den Importeur kontaktiert. Nachdem dann ca. im Monatstakt das Öl gewechselt werden musste und ein ca. 20 seitiger Schriftverkehr (per Mail) entstanden ist, wurden die Kolbenringe getauscht (weil sie angeblich kleben bleiben). 5 Tage nach Erhalt des Fahrzeuges, bekam ich dann die Fehlermeldung DPF-System prüfen (während diesen 5 Tagen kam es zu Autobahnfahrten, Stadtfahrten und Überlandfahrten) weitere 6 Tage später (Samstag) musste ich abgeschleppt werden, da mein ASX komplett versagt (im Burgenland). Laut Mechaniker hatte sich ein Schlauch gelöst und ein Simmerring war undicht. Nun habe ich das Fahrzeug wieder seit Dienstag habe aber die ständige Angst, dass mein Fahrzeug wieder jeden Moment einen Fehler auswerfen kann.

Da laut meiner Autowerkstatt diese Probleme nur mein Fahrzeug macht, hätte jetzt gerne gewusst ob jemand dieses ebenfalls schon erlebt hat bzw. welche Probleme bei Euch aufgetretten sind?

Dankeschön & lg

Beiträge: 24

Fahrzeug: ASX "35 Jahre Edition" 1.8 DI-D+ ClearTec MIVEC 2WD

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 25. August 2012, 20:17

Es
gibt Autos und es gibt leider auch Montagsautos... Leider! X( Bisher sind
solche Erfahrungen beim ASX hier im Forum kaum aufgetreten. Vielleich mal bei
einer anderen Mitsubishi Niederlassung prüfen lassen. Kann nicht so kompliziert
sein.
ASX ist eigentlich ein recht guter und unkomplizierter Wagen.

gelöschter User

unregistriert

3

Samstag, 25. August 2012, 20:20

Probeleme mit dem ASX

Hallo,
welchen Motor hast Du denn? Den mit 116 Ps, oder den mit 150 PS?
Sind alle Updates auf dem aktuellen Stand?
Die Ölvermehrung war ein Problem, sollte jetzt aber eigentlich kein Problem mehr darstellen, vor allem, da Du ja keinen reinen Kurzstreckenbetrieb mit dem Fahrzeug fährst.
Das Problem mit dem verstopften DPF ist auch schon berichtet worden, kann aber leicht durch eine Zwangs-Regeneration des :) behoben werden.
Hoffen wir mal, das Dein :) das Problem in den Griff bekommt. Sollte er damit Probleme haben, so soll er sich an die Technik-Abteilung von Mitsubishi wenden, die können ihm dann Lösungsvorschläge unterbreiten.
Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

4

Sonntag, 26. August 2012, 10:04

Probleme mit dem ASX

und wenn doch, hat es bis zum "Schloß" nicht lang gedauert.
Womit eine weitere Diskussion beendet war.
Hallo,
was ist denn das für ein Unsinn, den Du da verbreitest?

Offensichtlich wirfst Du da ordentlich etwas durcheinander, denn gerade an solchen Problemfällen und den entsprechenden Lösungen sind wir natürlich sehr interessiert.

Deshalb gilt hier: Erst nachdenken, dann posten!
Desaster

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 26. August 2012, 11:04

Wenn ich mich recht entsinne habt ihr in Österreich doch auch ein generelles Tempolimit auf Autobahnen oder?

Ich würde dir mal empfehlen nach D zu fahren und da den Wagen mal richtig frei zu brennen!
Die DPF-SPÜLUNG erhöht zwar die Abgastemperatur erheblich um den Feinstaub aus dem FILTER zu verbrennen, aber richtig rausgepustet wird er bei den geringen Drehzahlen nicht!
Zudem verkoken dir die Schaufelräder am Turbo die dann auch einen minimal höheren Abgaswiderstand erzeugen, und der Filter der nichtmehr ganz so durchlässig ist dazu, ergibt einen Abgasstau, der dir dann natürlich im Boardmanagement immer eine DPD-SPÜLUNG generiert und du dadurch so schnell zur Ölvermehrung kommst!

Im Handbuch steht bei der Meldung "DPF-SYSTEM prüfen", dass man über einen längeren Zeitraum (ich glaube 20min. steht drin) die Geschwindigkeit konstant über 40km/h halten soll, wenn die Meldung dann immernoch angezeigt wird soll man zur Werkstatt!

Das mit dem Undichten Simmerring und einen abgelösten Schlauch könnte je nach dem welcher Schlauch und welcher Simmerring auch damit in Verbindung stehen! Kann aber auch einfach nur Zufall sein!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

gelöschter User

unregistriert

6

Sonntag, 26. August 2012, 11:26

Probeleme mit dem ASX

Hallo,
der :) soll auf jeden Fall mal die DPF-Reinigungszyklen auslesen. Evtl. liegt hier ja schon das Problem, indem ständig Regenerationen angestossen wurden, die aber nicht ordnungsgemäß abgeschlossen wurden, bzw. nicht den gewünschten Erfolg brachten. Dann setzt sich natürlich der DPF zu und die ständige Nacheinspritzung kann auch das Öl verdünnt haben.
Inwiefern hier der gelöste Schlauch und der undichte Simmering eine Rolle spielten, muss der :) ermitteln.
Möglich ist alles, wenn die Druckverhältnisse im Motor dadurch verfälscht wurden.
Gruss
Desaster

oss

Ronin

Beiträge: 366

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 26. August 2012, 11:32

DPF Reinigung/Freibrennen

Hallo ASX'ler,
zum Freibrennen braucht er nicht nach D fahren, das geht auch bei uns in Ö!

Ich hab seit den Updates kein Problem mehr, nach der Regeneration geb ich ihm mal kurz ordentlich die Sporen.
Dann verabschiedet sich der Ruß mit einer deftigen Rauchfahne aus dem Auspuff und fertig!
Geht auch auf Bergstrecken ganz gut, richtig hochdrehen ohne Hemmungen ^^

Glaub eher dass da noch ein Update fehlt oder er echt ein MONTAGSAUTO erwischt hat!
Viel Glück "Keine Ahnung"

sg oss :wmat:

Beiträge: 934

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DI-D+Instyle

Wohnort: Ludwigsburg

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 26. August 2012, 13:14

Probleme mit dem ASX

Hallo >>Keine Ahnung<<,
verschwende Deine Zeit nicht nur bei einer Mitsubishiwerkstatt - wenn die nächste in der Nähe sein sollte, versuch es bitte bei dieser.
Ich habe (leider) die Erfahrung machen müssen, dass die andere Mitsubishiwerkstatt besser auf Kundenreklamationen eingestellt ist - zumindest hören sie einem besser zu und dies kommt der Kundenzufriedenheit zugute. Man muß nicht wiederholt wegen dem selben Problem dorthin fahren.
Seither bin ich nur bei dieser Mitsubishiwerkstatt - die sind mir dort nicht mal mehr böse, dass wir den ASX nicht bei ihnen gekauft haben :whistling: .
Grüße,
White Beauty

viper0461

Greenhorn

Beiträge: 7

Fahrzeug: ASX 1,8 DID+Instyle

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 26. August 2012, 18:47

Hallo Keine Ahnung,
leider hatte ich auch die Probleme die Du hier geschildert hast, einschließlich der völlige Ausfall. Es wurde seitens Mitsubishi lange gesucht um den Fehler zu lokalisieren, weil ich wie sie sagten der erste "Fall" diesbezüglich war....naja. Jedenfalls hat man an meinem ASX den Fehler gefunden und zwar handelte es sich um einen defekten Drucksensor welcher ausgetauscht wurde und seither "Funzt" es. Es gibt zwei solcher Sensoren einen vor und einen nach dem DPF und wird der Druckunterschied zu groß, leiten sie die Reinigung ein. Wie gesagt bei mir war der vordere Sensor defekt und gab falsche Daten aus, endresultat ein völlig zugesetzter DPF. Bis zu dem Totalausfall bin ich ein paar mal beim Händler gewesen weil der Motor extrem gestottert hat, vor allem bei "Lastarmer" Fahrt aber sie konnten sich keinen Reim darauf machen weil beim Check per Auslesegerät alles ok war. Das ist alles bei einem Kilometerstand von ca. 3000 Km passiert jetzt hab ich ca. 11500 KM auf der Uhr und diesbezüglich keine Probleme mehr.
:thumbup:

10

Sonntag, 26. August 2012, 22:23

Hallo an Alle!

Danke für die vielen Antworten. Ich habe den 116 PS Diesel und nach 10 Monaten ca. 16.000 km darauf. Es werden bei jeder Reparatur Software Upedates gemacht und eine Dieselfilterregeneration erzwungen und diverse Einstellung von einem Gebietsleiter durchgeführt. Ich bin kein Fahrer der sein Auto trägt :) und bin auch in letzter Zeit sehr viel Autobahn gefahren (mit Tempomat und somit mit konstanter Geschwindigkeit).

Betreffend dem defekten Fühler Problem, dass habe ich den zuständigen Gebietsleiter bei der Zweitreparatur gefragt ob das nicht möglich ist, wurde mir aber gesagt, dass ist auf keinen Fall möglich. Nach dem vielen Schriftverkehr mit dem Importeur habe ich auch diesen darauf aufmerksam gemacht, dieser hat mir aber dann geschrieben, dass die Kolbenringe getauscht werden müssen, da diese kleben bleiben.

Da mir das Fahrzeug letzte Nacht wieder stehen geblieben ist (Dienstag hatte ich es von der Werkstatt in Eisenstadt geholt!), die Mitsubishi Mobilitätsgarantie nicht erreichbar war und der ÖAMTC Pannendienst mir nicht weiterhelfen konnte, da das Fahrzeug zu neu ist, habe ich es im Notprogramm (max. Geschindigkeit 50 km/h wirklich toll :( ) zum Verkäufer gestellt und um Rücknahme ersucht :cursing: .

Dankeschön & lg

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 27. August 2012, 22:15

OJE

Zwei mal Fehler mit Totalausfall und schon will man komplett vom Vertrag zurücktreten?!

Ich würde mal sagen da wirst du es schwer haben!
Der Hersteller hat 3x das recht zur Nachbesserung bevor eine Vertragsauflösung überhaupt in betracht kommen kann!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST