Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. März 2011, 20:52

Filterreinigung

Hallo Gemeinde, heute bin ich auch mal wieder da. War arbeitstechnisch mal "kurz" weg. In dieser Zeit hatte meine Frau den ASX im Kurzstreckentest!!! Keine Probleme! Am letzten WE hatte ich dann die ganze Sippe (Schwiegereltern, Schwager) im Auto. Rauf auf die Autobahn und los. Nach ca. 5min ein Gestank im Auto!!!!! Faule Eier sind ein Wohlgeruch dagegen. Alles guckte sich ganz betreten und peinlich an als wen irgend jemand......

Ist oder war dies nun die Filterreinigung? Und, wenn ja, warum riecht man die im Innenraum?? Tut dat not????

Freundliche Grüße aus Brandenburg

Jens

qwertzy

Ashigaru

Beiträge: 513

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD (Bj. 2010)

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. März 2011, 21:08

Hallo Jens612001,

Ich glaube nicht, daß das eine Filterreinigung war. Die sollte man im Innenraum nicht so stark riechen. Schon garnicht bei schnellerer Fahrt auf der Autobahn. Wenn man die riecht, dann eher außerhalb des Fehrzeugs, und dann mehr nach Diesel oder Ruß. Hat der Geruch bald aufgehört? Kann es die berüchtigte "frische Landluft" von umliegenden Feldern gewesen sein? Die wird manchmal durch die Heizung noch verstärkt.

Gruß qwertzy

3

Dienstag, 15. März 2011, 21:58

Der Geruch hörte relativ züzig auf, keine Minute würde ich schätzen. "Landluft" kann ich ausschliessen, ich kenne die Gegend, is nur Wald und Sand (Brandenburg). Ob´s mit der "Kurzstreckenquälerei" meiner Frau zu tun hat??

qwertzy

Ashigaru

Beiträge: 513

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD (Bj. 2010)

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 15. März 2011, 22:19

Glaube ich nicht, daß es was mit der "Kurzstreckenquälerei" zu tun hate. Wenn es so schnell vorbei war, denke ich daß es doch ein Geruch aus der Umgebung war, der mit Deinem Auto nichts zu tun hatte. Wenn es noch mal auftritt schalte die Lüftung mal auf Umluft.

Gruß qwertzy

Alpenpass

Youngtimer

  • »Alpenpass« wurde gesperrt

Beiträge: 94

Fahrzeug: ASX 1,8 DID Invite + Edition / Cool-Silber Metallic

Wohnort: Rems-Murr-Kreis

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. März 2011, 13:09

Glaube mal gelesen zu haben, daß kaputte Katalisatoren so riechen !? Wie faule Eier !

Also nicht der Kat. sondern die Auspuffgase !

Ich denke nicht das Dein ASX das war !

MfG

pietro

Rookie

Beiträge: 33

Fahrzeug: Fiat 500 BJ 1965, Skoda Oktavia BJ 2005, Mitsubishi ASX 1,8 D 2WD BJ 2011, Porsche Boxter BJ 2001

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. März 2011, 14:13

Geruch

also wenn es das auto nicht war ja dann ..........

lg pietro
:thumbup: jage nichts was du nicht töten kannst

gelöschter User

unregistriert

7

Samstag, 19. März 2011, 22:43

Partikelfilterreinigung

Hallo Freunde

heute hatte ich das Gefühl, dass die automatische Filterreinigung einsetzte. Der Verbrauch stieg auf etwa 10 ltr/ 100 km.

Meine Frage, hat jemand Erfahrung wie lange ( Zeit oder Kilometer) so eine Reinigung etwa dauert?

ich bin dann schnell auf die Autobahn, noch mal 20 km schneller gefahren, dann zurück und der Verbrauch ging dann langsam wieder runter.

Welche Erfahrungen habt Ihr?

danke für Eure Antworten

lg asx13

Ösi-ASX

unregistriert

8

Samstag, 19. März 2011, 22:55

@ASX13:
Ich bin erst ca. 1000km mit meinem ASX gefahren. Ich hatte mal beim Kilometerstand von ca. 700 eine Auffälligkeit in diese Richtung:
Es war generell so, dass der Verbrauch an diesem Morgen um ca. 2l höher schien, als ich es gewohnt war ... ähnliche Außentemperatur wie die Tage zuvor, gleiche Wegstrecke, ähnliches Gas-Verhalten meinerseits. Auch als ich an einer abfallenden Strecke den Fuß völlig vom Pedal nahm, blieb der Anzeige-Indikator bei ca. 2-3l, wo er sonst auf fast Null zurückgeht! Dieser Zustand dauerte bei mir überraschend lange: so ca. 30min in denen ich ca. 50km zurückgelegt habe!

qwertzy

Ashigaru

Beiträge: 513

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD (Bj. 2010)

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 20. März 2011, 10:03

Hallo,

genau so wie Ösi-ASX es beschreibt, beobachte ich es auch von Zeit zu Zeit. Ich glaube, daß man genau an diesen Ercheinungen die Filterreinigung erkennen kann.

Aber, daß der von Jens612001 beschriebene Geruch damit zu tun hat, glaube ich nicht.

Grzuß qwertzy

10

Montag, 21. März 2011, 19:58

ich habe mich schon immer gewundert warum ich manchmal so viel verbrauche, und dann wider so schön runter geht.Bei mir geht es auch so an die 8-10liter.

Man lernt nie aus ^^

lg

gelöschter User

unregistriert

11

Montag, 21. März 2011, 20:04

Filterreinigung

Hi

bei mir machte sich der erhöhte Verbrauch bei km Stand 1150 bemerkbar.. ( oben geschildert ) mal sehen wenn ich nun etwas schneller fahre, ob dann die Filterreinigung auch öfters einsetzt...

lg asx13

Shunt

Haudegen

Beiträge: 123

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,8 D-ID+ 4WD

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 31. März 2011, 19:16

Genau so war es auch bei mir bei 1050km.

2-3 Liter erhöhter Verbrauch, hab dann auch gleich auf DPF Reinigung getippt,
der Wagen roch nach dem Abstellen auch anders.
Bin dann nochmal los, da die Reinigung noch nicht beendet war.
Weiß jetzt nicht genau wie lange, aber so 20+ km könnte es gewesen sein
insgesamt.

Ich hätte nur gedacht das er das im Cockpit anzeigt wenn er so eine
Reinigung startet.
ASX 1,8 D-ID+ 4WD Intense

tomskyfly

unregistriert

13

Freitag, 1. April 2011, 08:30

Sers.

Aha. Nun lichtet sich bei mir auch der Nebel etwas. Mein ASX hat nun ca. 2500km auf der Uhr und ich hatte auch mal den Eindruck, dass er beim abstellen etwas "dieseliger" roch. Habe dem aber keine besondere Bedeutung zugemessen, da es mir eigentlich egal ist wann und wie er dern DPF reinigt, solange das funzt und keine gelbe Meldung im Display auftaucht. Zeigt mir auch, dass es eben funzt. Ob dann die in einem anderen Fred genannte Ölverdünnung eintritt kann ich derzeit nicht sagen, da bei mir der Ölstand nach wie vor OK zweite Bohrung ist.

Aber zur Aussage von Jens:
Ich habe den ASX im Oktober Probge gefahren. Da hatte ich den EIndruck, dass er im Fahrbetrieb etwas nach, na ja sagen wir mal Kuhstall riecht. Dachte auch an Ausßenluft etc. Dann hat sich die Auslieferung meines ASX um Wochen verzögert, weshalb mir der Händler einen COLT (Benziner) geliehen hat. Auch dort trat der Geruch exakt gleich auf. Außenluft schließe ich aus, da das FZ an einem ganz anderen Ort bewegt wurde und der Geruch exakt identisch war. Auch bei meinem neuen ASX habe ich ab und an den Eindruck, dass der Geruch auftritt. Da es beim Benziner auftrat schließe ich den Reinigungsprozess aus. Ich vermute, dass es evtl. Ausdünstungen an irgendwelchen Teilen sind die bei einer best. Temperatur auftreten. ?(

Ich beobachte das mal und werden u. U. meinen :) mal damit konfrontieren.

LG
Tom

Ösi-ASX

unregistriert

14

Sonntag, 3. April 2011, 23:47

Ich habe nun ca. 1600 km mit meinem ASX absolviert. Und heute das 4te oder 5te Mal jenen Zustand, der eine Filterreinigung vermuten läßt!
Heute bin ich noch während des erhöhten Verbrauchs (und somit während der laufenden Reinigung) in die Garage gefahren! Und da war zuerst ein deutlicher "Verbrennungsgeruch" bemerkbar und dann (bei geschlossenem Tor) auch ein Geruch von erwärmtem Kunststoff! Ich messe dem nichts Tragisches zu ... meine eher, dass halt während der Filterreinigung etwas mehr Hitze freigesetzt wird, die einfach einige Gerüche hervorruft! Und wenn das Fahrzeug dann steht, dann werden halt auch einige Plastikteile warm und dunsten aus ... das legt sich sicher im Laufe eines Autolebens! *ggg*

Noch eine Besonderheit: Heute hatte ich im gasfreien Bergablauf im 5ten Gang einen Verbrauch von ca. 8 Liter lt. Bordcomputer! Das ist mehr, als ich bisher beobachten konnte!

Wie sind eure Erfahrungen ... gibt es die Filterabreinigung wirklich alle 300 bis 400 km?

Liebe Grüße aus dem Ösi-Reich!

qwertzy

Ashigaru

Beiträge: 513

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD (Bj. 2010)

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 4. April 2011, 10:24

Hallo Ösi-ASX,

Nach meiner Beobachtung setzt die Reinigung so alle ca. 300km ein. Wird auch etwas vom Fahrprofil abhängen.

Gruß qwertzy

Shunt

Haudegen

Beiträge: 123

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,8 D-ID+ 4WD

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 4. April 2011, 16:59

Kein Wunder das ich so nicht an die beworbenen Verbrauchswerte rankomme,
wenn er ständig den Diesel zur Reinigung verschleudert.

Gibt es das eigentlich auch bei anderen Marken/Autos, oder hat sich diese tolle
Erfindung Mitsubishi einfallen lassen?
ASX 1,8 D-ID+ 4WD Intense

qwertzy

Ashigaru

Beiträge: 513

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD (Bj. 2010)

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 4. April 2011, 19:36

Hallo Shunt,

Andere Hersteller machen das auch so. Die bekannten Problem treten auch bei anderen Fahrzeugen auf.

Grundsätzlich gibt es 3 Möglichkeiten die Regenerierung des DFP einzuleiten:

1.) Die konstruktiv kostengünstigste Lösung ist es, zusätzlichen Kraftstoff über die Haupteinspritzdüsen einzuspritzen. Die Hardware ( Einspritzanlage und Düsen) ist schon vorhanden. Der Rest ist Software. Das ist die Lösung, die beim ASX eingesetzt wird.

2.) Eine weitere Möglichkeit ist, den zusätzlichen Kraftstoff direkt in den Auspufftrakt vor dem DPF einzuspritzen. Das ist aber konstruktiv aufwändiger, und damit teurer. Man benötigt eine weitere Düse im Auspufftrakt und die entsprechenden Kraftstoffleitungen. Zuzüglich der benötigten Steuerung. Bei dieser Möglichkeit fällt das Problem mit der Ölverdünnung weg. Der Mehrverbrauch bleibt allerdings.

3.) Die dritte Möglichkeit ist die Zugabe eines Additivs. Ist konstruktiv auch aufwändiger als die erste Lösung. Der Mehrverbrauch an Diesel fällt dann weg. Dafür muß das Additiv gekauft werden.

Gruß qwertzy

Ösi-ASX

unregistriert

18

Dienstag, 5. April 2011, 17:20

@ qwertzy

Danke für die sehr informative Antwort!

Shunt

Haudegen

Beiträge: 123

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,8 D-ID+ 4WD

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 7. April 2011, 20:29

Hallo Ösi-ASX,

Nach meiner Beobachtung setzt die Reinigung so alle ca. 300km ein. Wird auch etwas vom Fahrprofil abhängen.

Gruß qwertzy

Moin Leute,

heute hab ich bei 1350km meine 2. Reinigung beobachtet.
Genau 300 km nach der Ersten, an den 300km Intervallen schein was dran zu sein.

Hab kurz angehalten und Tür aufgemacht, der Geruch war nicht mehr so stark
wie beim ersten Mal.

Diesmal dauerte sie nur ganze 9km.

Sieht man immer ganz einfach, wenn man Fuß vom Gas nimmt und der
Verbrauchsbalken links nicht ganz verschwindet,
dann wird noch gereinigt.

Gruß
Christian
ASX 1,8 D-ID+ 4WD Intense