Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rentner

Greenhorn

  • »Rentner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Fahrzeug: ASX 1.8 DID 2WD Intense Diesel

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 1. Juni 2013, 13:16

Inspektionskosten ASX-1.8 Diesel

Habe mal nach den Inspektionskosten für den 1,8 Diesel 3 Jahresinspektion/45000km bei ATU und Mitsubishi Werkstatt nachgefragt. Mein Fahrzeug hat mom. Laufleistung nach 3 Jahren nur 13000km.
ATU nimmt dafür 320 Euro
Mitsubishi Werkstatt 520 Euro

Kann mir vieleicht jemand den Unterschied von 200 Euro erklären?

Vielen Dank
Rentner

  • »Horst Marbel« wurde gesperrt

Beiträge: 40

Fahrzeug: ASX 1.8 Di-D 4WD Instyle 08/2012

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. Juni 2013, 13:30

Naja, ATU wird dir im Anschluss erklären was alles unbedingt erneuert werden muss und dir ein Angebot für ~1500€ vorlegen :D
Aber es gibt neben ATU auch noch freie Werkstätten die dir das ganze zu einem ähnlich guten Preis anbieten ohne zu versuchen dich über den Tisch zu ziehen.

Aber 13tkm in drei Jahren? Das Auto steht sich ja kaputt.

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 661

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 1. Juni 2013, 13:39

Herzlich Willkommen Horst Marbel und Rentner !

Das sind ja Apothekenpreise ..... die SuchFu ergibt folgende genügend diskutierte Threads:

1.Wartung 15.000 km

2.Wartung 30.000 km

3.Wartung 45.000 km

Die Preise variieren zwar, sind aber doch im Schnitt günstiger als die von dir eingeholten.

Gruß BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Rentner

Greenhorn

  • »Rentner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Fahrzeug: ASX 1.8 DID 2WD Intense Diesel

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. Juni 2013, 14:01

Die Preise für die 2. und 3. Wartung liegen bei deutlich über 400 Euro wenn ich richtig gelesen habe.
Also liegt ATU mit ca. 320 Euro doch recht günstig.
Gruß Rentner

  • »Horst Marbel« wurde gesperrt

Beiträge: 40

Fahrzeug: ASX 1.8 Di-D 4WD Instyle 08/2012

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 1. Juni 2013, 15:48

Nichts desto trotz ist bei ATU Vorsicht geboten. Spreche da aus Erfahrung, wenn ich bedenke was die manchen Bekannten schon alles erzählen wollten.

gelöschter User

unregistriert

6

Samstag, 1. Juni 2013, 16:02

Inspektionskosten

Die Preise für die 2. und 3. Wartung liegen bei deutlich über 400 Euro wenn ich richtig gelesen habe.
Hallo,
die 3. Wartung (45.000 Km oder 3. Jahr bei Jahresinspektion) dürfte um die 400 € (je nach Region) liegen, da 3,4 AW angesetzt sind
Preistreiber bei den Inspektionen ist der (je nach Region) unterschiedliche zugrunde liegende Stundenlohn (zwischen 70 - 100 € je Stunde/AW) der Werkstatt, sowie die Kosten für das Öl.
Die kleinen Inspektionen 15.000, 45.000, 75.000 etc. sind meist günstiger, da die vorgegebenen AW für diese Inspektionen erheblich kleiner sind.

Bei den großen Inspektionen 30.000, 60.000, 90.000 etc. liegen die AW Naturgemäß höher, da dann mehr Teile getauscht werden müssen.
Bedenkt man z.B. das alle 30.000 Km der Dieselfilter getauscht wird, kann man sich leicht vorstellen, das für diese Tätigkeit alleine schon 1 AW notwendig ist (Ausbau, Tausch des Filters, Entlüften, Einbau). Wenn man sich anschaut wo der verbaut ist, durchaus verständlich.

Die je Inspektion erforderlichen Maßnahmen kann man dem Wartungsplan im Serviceheft entnehmen.

Wenn Du mit Deiner Werkstatt vereinbaren kannst das (passende) Öl selber anliefern zu können, kannst Du zusätzlich viel Geld sparen. Geeignetes Öl für den ASX gibt es im 5-Liter Gebinde für ca. 6-8 € je Liter, die Werkstatt verlangt meist zwischen 12 - 25 € je Liter.
Gruss
Desaster

Rentner

Greenhorn

  • »Rentner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Fahrzeug: ASX 1.8 DID 2WD Intense Diesel

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Juni 2013, 05:04

Inspektionskosten

Inspektionskosten allgemein betrachtet, sind meine ich total überteuert für alle Autos. Dabei will ich auch andere Dienstleistungsbetriebe ansprechen.
Wenn ich an die gute, alte Zeit denke, habe ich mit entsprechenden Geräten 6 und auch 8 Zyl. Autos eingestellt und die Motoren liefen meist besser als von einer Werkstatt eingestellt.

Aber so ist es heute mit den vielen elektronischen Bauteilen einem Laien nicht mehr möglich etwas Geld zu sparen.

Bei meinem Vorgänger Auto musstest du sogar einen Inbusschlüssel benutzen falls mal eine Kerze unterwegs kaputt ging.

Die Konstrukteure haben es geschafft, die Autokäufer werkstattabhängig zu machen.

Ich will mit meinem Beitrag nicht die fortschrittliche heutige Autotechnik verdammen. Viele Sicherheitssysteme wären sonst nicht möglich.

Da ich extrem wenig fahre sind meine Fixkosten pro Jahr auch nicht zu hoch.

Wo soll diese Preisspirale noch hinführen.

Einen schönen Sonntag wünscht der Rentner, der sich mit 55 Jahren aus dem Arbeitsleben verabschiedet hat und den Platz freigemacht hat für jüngere Arbeitnehmer.

Der Rentner(Privatier)

gelöschter User

unregistriert

8

Sonntag, 2. Juni 2013, 08:21

Teure Inspektionskosten

Hallo,
das die Kosten in den Werkstätten unverhältnismäßig hoch sind, ist wohl nicht zu leugnen.
Es ist schon eine Frechheit, das auf der einen Seite Stundenlöhne von mind. 8,50 € je Stunde angeblich nicht gezahlt werden "können", aber auf der anderen Seite von den Kunden Stundensätze von 70 - 100 € eingefordert werden.
Irgend etwas ist da für mich nicht stimmig.
Gruss
Desaster

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 385

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Juni 2013, 11:49

Nichts desto trotz ist bei ATU Vorsicht geboten. Spreche da aus Erfahrung, wenn ich bedenke was die manchen Bekannten schon alles erzählen wollten.

ATU ist zum Geldverdienen verdammt, da sie mit Kohlberg Kravis Roberts eine Heuschrecke an Bord haben. Jeder Mitarbeiter ist verkäuferisch geschult und muß dies auch anwenden. Ich kann dazu beitragen:

- Audi A4 Zahnriemen Austausch wurde am Ende teurer als bei Audi Vertragswerkstatt
- Mechaniker wollen Reifen verkaufen da die "alten" schon zu wenig Profil haben
- einem Bekannten wurden genau solche Reifen auf privater Basis von einem ATU´ler angeboten ( kein schwarzes Schaf, eher symptomatisch )
- die allerletzte Rechnung die zu hoch ausfiel konnte von mir nicht in bar bezahlt werden. Ich habe mein Auto nicht erhalten :!: und mußte mit dem Taxi zum Geldautomaten fahren. EC Karte war zu dem Zeitpunkt nicht verfügbar.

Schaut in die Gesichter in eurer ATU Filiale, dann wißt ihr ob die Leute dort gerne arbeiten. Mein persönliches,letztes Highlight vor ein paar Jahren: mit Termin Reifenwechsel und klemmende Seitenscheibe in Auftrag gegeben. Sollte alles binnen einer Stunde fertig sein. Ich kam nach 2 Stunden zurück, der Wagen war noch nicht in der Werkstatt. Also bin ich nochmal eine Stunde in den gegenüberliegenden Burger King. Durfte mit ansehen wie das Auto später aus der Halle fuhr und der junge Mechaniker nochmal schön auf den Asphalt gerotzt hat. Rechnung für Reifenwechsel erhalten. Für die Seitenscheibe müsse man ein neues Gestänge bestellen, man würde mich anrufen wenn es eingetroffen ist.

Nun, auf diesen Anruf warte ich heute noch. Habe aber inzwischen bekanntlich das Auto gewechselt ;)


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 2. Juni 2013, 11:54

So kenne ich ATU auch ..... Ohne Worte !!

Liebe Grüße
Asx-gauner
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

11

Sonntag, 2. Juni 2013, 11:59

Preisvergleich

Man kann sich aber auch Vergleichspreise über das Werkstattsuchportal von AutoScout 24 http://www.autoscout24.de/ einholen und vergleichen.
  • Werkstätten in direkter Nähe
  • Sicherer Komplettpreis
  • Angebote vergleichen
einfach mal ausprobieren ...

gelöschter User

unregistriert

12

Sonntag, 2. Juni 2013, 13:00

Habe gestern diesen Beitrag

total überlesen.
Habe mal nach den Inspektionskosten für den 1,8 Diesel 3 Jahresinspektion/45000km bei ATU und Mitsubishi Werkstatt nachgefragt. Mein Fahrzeug hat mom. Laufleistung nach 3 Jahren nur 13000km.
ATU nimmt dafür 320 Euro
Mitsubishi Werkstatt 520 Euro
und kann nur sagen, welcher ASX ist denn schon 3 Jahre alt. Das muss dann aber ein Vormodell gewesen sein, was bereits im Juni nach Deutschland zur Vorstellung/ Markteinführung transportiert worden ist. Denn erst Ende Juno 2010 wurden die ASX der Presse vorgestellt. ( Markteinführung 19.6.2010 -Europa-, also auch Vorstellung bei den Händlern erst Ende Juno 2010)
Die meisten Vorführer aus den Showrooms waren erst mal nicht verkäuflich, da die Händler bis zu 6 Monaten auf einen neuen Vorführer warten mussten.
Als ich meinen ASX im August 2010 bestellen wollte, aber erst in der ersten Septemberwoche den Vertrag unterschrieben hatte, habe ich etwa mehr al 6 Monate auf die Lieferung warten müssen.
Vielleicht hat Rentner sich ja dann irgendwann so einen Vorführer dann irgendwann an Land gezogen, Otto Normalverbraucher kann noch keinen 3 Jahre alten ASX in der Garage stehen haben.

Gruss ASX13

gelöschter User

unregistriert

13

Sonntag, 2. Juni 2013, 14:23

Inspektionskosten

Hallo,
nun ja, mir scheint es eher so, als wenn die Inspektion ggfs. im 2. Halbjahr 2013 ansteht und Rentner sich erst einmal schon vorab ein Bild der zu erwartenden Kosten machen wollte, was ja durchaus vernünftig ist.
Denn dann hat man ausreichend Zeit, mehrere Angebote für diese Inspektion einzuholen.
Und ein ASX aus dem 2. Halbjahr 2010 kann es ja durchaus sein.
Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

14

Sonntag, 2. Juni 2013, 14:39

Hi Eddy / Desaster

Und ein ASX aus dem 2. Halbjahr 2010 kann es ja durchaus sein.
das kann schon sein, die ersten ASX kamen dann im August / September / Oktober 2010 zugelassen auf die Strasse, und sicher wird uns @ Rentner mal berichten, wann er seinen Wagen zugelassen daheim hatte. Schliesslich ist er schon seit Januar 2011 Mitglied im Forum, also auch recht früh.
Und sich Gedanken zu machen, was Inspektionskosten anbelangt ist auch lobenswert. Wir machen es doch alle so.
Vielleicht sollte @Rentner wissen, dass man eine Garantieverlängerung vor Ablauf der ersten 3 Jahre bei Mitsubishi kaufen kann, um so die Garantie um weitere 2 oder 3 Jahre zu erweitern, wobei man dann aber die Inspektionen besser weiterhin bei MM machen lassen sollte.
Einige von uns überlegen ja, nach Ablauf der Werksgarantie auch mal die "Freien Werkstätten" aufzusuchen.

Grüsse ASX13

15

Montag, 3. Juni 2013, 21:33

....Preise...

..auch ich habe MM Autohäuser kennengelernt wo man sich nach der Rechnung gefragt hat, warum man sich einen BMW gekauft hat.

645,65€ füer ne 45tkm Durchsicht.

Preiswert ist auch was anderes.....
»19E-299« hat folgende Datei angehängt:
...wer schrauben will, muß fühlen...

gelöschter User

unregistriert

16

Montag, 3. Juni 2013, 21:45

Grüss dich 19E-299

Die Rechnung ist echt sehr hoch..... wozu aber auch Öl für 128,- Euro, mein Öl original Mitsubishi Diamant Öln ist in der Menge 60,- Euro billiger.... Longlife soll ja längere Intervalle durchhalten und muss nicht nach 15000 km gewechselt werden....
Und dann noch die 35 Euo Leihwagen.... macht in etwa 100 Euros , die auf einer normalen Rechnung nicht erscheinen müssen.

Gruss ASX 13

17

Montag, 3. Juni 2013, 21:54

...gut der Leihwagen ist ein Sache...
..auf das Öl hatte ich irgendwie kein Einfluß....hätte vielleicht sagen müssen: "He, aber bitte nicht das teuerste Öl" X( ...
...wer schrauben will, muß fühlen...

gelöschter User

unregistriert

18

Montag, 3. Juni 2013, 22:08

ja genau so ist es

beim Öl kann man zuvor ansagen was geschehen soll. Ich hatte wie gesagt das Diamant Öl , was natürlich auch nicht billig ist.... und Desaster hatte man in der gleichen Werkstatt auch ein überteuertes Langlauföl eingekippt mit den gleichen Auswirkungen wie bei Dir. Bei der 2 Jahresinspektion hat er zuvor angesagt, welches Öl reinsollte und siehe da, es geht auch.....

Beim Leihwagen muss ich Dir beipflichten, wenn man einen Wagen dringend benötigt....muss das sein. Ich fahre meist entweder mit meiner Frau oder einem Bekannten den Wagen abliefern und abholen, und spare mir so die Leihwagenkosten. Mein Bekannter muss ja auch zu seiner Werkstatt und so helfen wir uns eben gegenseitig. Als Rentner haben wir ja etwas mehr Zeit....
Gruss ASX13

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 661

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 3. Juni 2013, 22:14

Wir streichen auch noch das Reifendichtmittel ..... :rolleyes:

Natürlich kannst du Öl beeinflussen, einfach mitbringen und bescheid geben "Öl liegt im Kofferraum" ... :!: Dies ist heute völlig üblich selbst bei Premiummarken ala MB und co ....... jeder spart wo und wie er kann ...

So relativiert sich der Preis für die Inspektion ratz fatz ...

Gruß BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

20

Montag, 3. Juni 2013, 22:25

Inspektionskosten

Hallo,
ja, wofür das Reifendichtmittel für 30,00 € + Märchensteuer?? Hattest Du das aus dem Kofferraum aufgebraucht?

Also insgesamt hättest Du bei der Inspektion ca. 130,00 € sparen können.
Gruss
Desaster