Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 3. Januar 2015, 02:35

74000 Km Kupplung schleift in 5 und 6 Gang

Hallo Leute,

Für 3 Tage habe ich bemerkt dass die Kupplung beim Beschleunigen von 80-100Km/h bis 140m/h schleift (nür in die 5 und 6 Gang).
Ist das bekannt oder bin ich nür ünglücklich???? weil 75000 km ist zu früh für Kupplungsschaden unter normaler Fahrbedingungen OHNE Reifenquitchen , Drifts usw...
Dasselbe Problem habe ich mit meinem Vectra gehabt aber bei 220000Km.....
Für einige Tage haben wir -21°C in der Nacht und -11°C am Mittag gehabt, vielleicht deswegen... ein Gutes Tipp ist immer willkommen :) :)

Mein Auto: 2011 Baujahr, 1,8 did 150PS 4WD.
Werksgarantie bis 02.2014 .. :( aber die Kupplung, Bremsen, Stoßdampfer sind Verschleißteile...

gelöschter User

unregistriert

2

Samstag, 3. Januar 2015, 09:26

Kupplung schleift bei tiefen Temperaturen

Für einige Tage haben wir -21°C in der Nacht und -11°C am Mittag gehabt, vielleicht deswegen...
Tja, beobachten, denn mehr kann man da im Moment wohl kaum machen.

Sollte es bei höheren Temperaturen nicht wieder auftreten, dann lag es wohl ggfs. tatsächlich an den Minusgraden.

Gruss
Desaster

qwertzy

Ashigaru

Beiträge: 513

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD (Bj. 2010)

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 3. Januar 2015, 12:44

Hallo Raul,

eine rutschende Kupplung bemerkt man meistens zuerst, wenn man in einem großen Gang bei niedrigen Drehzahlen Gas gibt und beschleunigt. Also so wie Du es beschreibst.Auf die tiefen Temperaturen als Ursache würde ich nur dann hoffen, wenn das rutschen nur bei kaltem Fahrzeug aufgetreten ist. Bei richtig warmgefahrenem Fahrzeug sollte die Aussentemperatur keine große Rolle spielen.
Wenn das Problem weiter auftritt, solltest Du nicht zu lange warten, und das rutschen nicht zu sehr provozieren: Normalerweise reicht es die Kupplung zu erneuern. (Wird wahrscheinlich inclusive Druck- und Führungslager gemacht.) Wenn du zu lange weiter fährst, machst Du Dir auch noch das Schwungrad kaputt. :wacko: Ich bin zwar mit den Preisen nicht so auf dem Laufenden, aber früher konnte man sagen, daß sich dadurch die Ersatzteilkosten locker verdoppeln können.

Über häufige Kupplungsschäden beim ASX habe ich sonst noch nichts gehört.

Gruß
qwertzy

4

Samstag, 3. Januar 2015, 17:33

Vielen Dank für die rasche Antwort.

Am Montag muss ich die Freundlichen besuchen.... wegen den 75000 Jhresservice und die Kupplung.... :uglyup:
Kupplungssatz 300Eur :) , Schwungrad ...1600Eur 8o 8o 8o durchschnittliche Preise...

Ist bei -3°C Außentemperatur und warme Motor (40 Km Fahrt) wieder aufgetreten...
Bin in letzter Zeit (seit September) immer mit 4WD Auto gefahren wahrscheinlich deswegen schleift jetz aber nur im Last und bei höhen Geschwindigkeit.

Danke nochmals. :)
Einen schönen Abend.

oss

Ronin

Beiträge: 366

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 3. Januar 2015, 20:37

Kupplung rutscht...

@ Raul

Ich bezweifle stark dass es mit dem 4WD Auto Modus in Zusammenhang steht!

LG oss :wmat:

4xtier

Rallye-Champion

Beiträge: 246

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D 4WD Navigator

Wohnort: Region Zürich

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 3. Januar 2015, 20:57

warum auch?
Wo siehst du den Zusammenhang?

gelöschter User

unregistriert

7

Samstag, 3. Januar 2015, 22:13

Kupplung

Hallo,
da stimme ich meinen Vorredner vollkommen zu, denn ich sehe da auch keinen Zusammenhang zwischen dem 4WD-Modus und der rutschenden Kupplung.
Ich fahre auch ständig im 4WD-Modus....!
Gruss
Desaster

8

Montag, 5. Januar 2015, 14:38

Heute bin ich zum Mitsu Service gefahren (0° Außentemperatur,
Motor/Wassertemperatur normal), die Kupplung schleift nicht mehr und
Selbstheilung gibt es nicht oder??.... :?: :!:
Das finde ich komisch, habe gerade eine neue Kupplung bestellt, aber wahrschenlich brauche ich das nicht mehr...
Bin schnell gefahren in 5 Gang von 80 bis 140 km/h und 6 Gang von 140 bis 180 km/h Vollgas und ohne schleifende Kupplung...
Wahrscheinlich liegt es an die Bremsflüssigkeit (muss erneuert werden), bei niedrigen
Temperaturen gibt`s nicht genügend Druck auf die Kupplungsplatte, eine
andere Erklärung fällt mir nicht ein... :huh: :huh:

Von was der 4WD Auto Modus betrifft, kann man mehr Leistung zum Räder
übertragen als bei 2WD Fall bevor die Reifen zum quitschen anfangen,
dass heißt mehr Stress auf die Kupplung... Theoretisch... :D :D

gelöschter User

unregistriert

9

Montag, 5. Januar 2015, 16:02

Kupplung

Wahrscheinlich liegt es an die Bremsflüssigkeit (muss erneuert werden), bei niedrigen
Temperaturen gibt`s nicht genügend Druck auf die Kupplungsplatte, eine
andere Erklärung fällt mir nicht ein... :huh: :huh:
Ähm, was hat die Bremsflüssigkeit mit der Kupplung zu tun????

Und die Bewegungsenergie bein Anfahren ist im 4WD-Modus auch nicht höher, das das Gewicht des Fahrzeuges sich ja nicht ändert, nur die Lastverteilung.

Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

10

Montag, 5. Januar 2015, 16:43

Hallo Desaster

Du kannst aber fragen...
Ähm, was hat die Bremsflüssigkeit mit der Kupplung zu tun????
schliesslich liegt doch das Bremspedal rechts von der Kupplung ( also gleich daneben), und wenn man sich dann bei den Pedalen vertut.... tritt der Effekt eben ein...

Ausserdem verstehe ich nicht wie man sich schnell eine neue Kupplung bestellt, wenn man die Ursache des " Schadens" nicht kennt bzw. noch gar nicht weiss, was mit der oder an der Kupplung defekt ist.
Bei mir sorgt für den Fall, dass mal was kaputt ist, die MM Werkstatt für Ersatzteile.Da bestelle ich bis auf Glühlampen, Öl oder Filter nichts selbst

Ich bestell mir vielleicht mal einen Volvo, damit ich jederzeit die Waschdüsen zum Einbau in den ASX in der Garage stehen habe... man kann ja nie wissen.... :) :) :) :)
Gruss
:opa:

gelöschter User

unregistriert

11

Montag, 5. Januar 2015, 17:05

Mal Spass beiseite

vielleicht hat sich Raul ja auf so etwas bezogen:

Hydraulische Betätigung der Kupplung:
Bei einer hydraulischen Betätigung befinden sich zwischen Kupplungshebel (Pedal) und Ausrückhebel keine mechanischen Bauteile; die Kräfte werden rein hydraulisch übertragen. Der grundsätzliche Aufbau ähnelt stark einer hydraulischen Bremsanlage. Der Kupplungshebel betätigt einen Hydraulikzylinder, wodurch über eine Hydraulikleitung der Arbeitszylinder den Ausrückhebel betätigt. Beim Lösen der Bedienkraft wird das System drucklos. Der Arbeitszylinder wird durch die Kupplungsfeder zurückgedrückt. Bei dieser Betätigungsart bleibt das Drucklager im ständigen Kontakt mit der umlaufenden Kupplungsfeder. Es muss deshalb anders dimensioniert (dauerhaft drehzahlfest) sein. Aufgrund dieser Eigenart ist diese Kupplung selbstnachstellend. Als Hydraulikflüssigkeit wird meist die Bremsflüssigkeit mitverwendet.

Gruss ASX13

12

Montag, 5. Januar 2015, 17:19

Ich vermute dass beide Systeme haben einen Behälter (zumindest ist bei Galant 2,5 V6 Bj 1998, Vectra C Bj 2003 2.0D so ), Kupplung und Bremsen, so die selbe Flußigkeit geht durch, wenn die Flußigkeit alter wird verliert langsam die Eigeschaften und das ist nicht gut.
Mit 3 Jahre und 75000km, in der Regel, solche Problemen sollten nicht auftreten... ?(
Heute habe ich und ein MM Mechaniker eine Fahrt gemacht aber alles war in ordnung, die Kupplung funktionsfähig... so auf Deutsch '..hat nix...'
Nach die 'Selbstheilung' habe ich die Bestellung abgesagt, normalerweise wenn eine Kupplung kaputt ist dann schleift immer bei mir ist es nicht so... jetz geht's wieder... :huh: :S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raul« (5. Januar 2015, 17:48)


qwertzy

Ashigaru

Beiträge: 513

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD (Bj. 2010)

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 5. Januar 2015, 19:09

Richtig, bei einer hydraulisch betätigten Kupplung wird auch Bremsflüssigkeit verwendet.
An die Theorie, daß die schon zu stark gealtert ist, glaube ich aber nicht: Bremsflüssigkeit altert dadurch, daß sie mit der Zeit Wasser zieht. Wenn der Wassergehalt zu groß ist, kann sich bei heißer Bremse die Flüssigkeit so weit erhitzen, daß sich Dampfblasen bilden. Diese sind unter Druck komprimierbar, was bei eier Hydraulikfüssigkeit nicht sein darf. Das Bremspedal wird weich, und es kann kein ausreichender Druck auf die Bremskolben aufgebaut werden.
Auf die Kupplungshydraulik übertragen bedeutet das, daß die Kupplung nicht weit genug betätigt werden kann. Sie würde dann nicht richtig trennen, aber sie würde nicht rutschen.

Gruß
qwertzy

gelöschter User

unregistriert

14

Montag, 5. Januar 2015, 19:30

Kupplung

Hallo,
da wird aber dann nicht von "Bremsflüssigkeit" gesprochen, sondern allgemein von "Hydrauliköl der Kupplung"......!

Alleine schon um Verwechslungen zu vermeiden.

Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

15

Montag, 5. Januar 2015, 19:48

Hi eddy

da wird aber dann nicht von "Bremsflüssigkeit" gesprochen, sondern allgemein von "Hydrauliköl der Kupplung"......!
ne, da der gleiche Vorratsbehälter des Bremssystems benutz wird... scheinbar wohl nicht....

Kann man jetzt auslegen wie man will, es ist schon die Bremsflüssigkeit...
Aber dazu hat quertzy ja richtigerweise beschrieben, dass das Problem der Alterung ( Wasser) nicht zum Schleifen der Kupplung führen sollte.

Ich weiss aber dass bei der letzten Inspektion bei meinem ASX die Flüssigkeit ausgetauscht wurde.

Gruss asx13

gelöschter User

unregistriert

16

Montag, 5. Januar 2015, 19:58

Kupplung

ne, da der gleiche Vorratsbehälter des Bremssystems benutz wird... scheinbar wohl nicht....
Sicher?

qwertzy

Ashigaru

Beiträge: 513

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD (Bj. 2010)

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 5. Januar 2015, 20:45

Es gibt generell beide Bauweisen.

Die beiden Systeme (Kupplungs- und Bremshydraulik) können getrennt sein. Dann Hat die Kupplungshydraulik einen eigenen Voratsbehälter.

Beide Systeme können aber auch aus einem Voratsbehälter gespeist werden.

Wie die Konstruktion beim ASX ungesetzt ist habe ich noch nicht nachgeschaut.

In beiden Fällen wird für die Betätigung der Kupplung aber Bremsflüssigkeit benutzt. Ob man die Flüssigkeit, die gerade die Kupplung betätigt jetzt auch Bremsflüssigkeit nennen darf, oder ob sie in diesem Moment zu Kupplungsflüssigkeit oder Hydraulikölfürirgendwas wird, hat in meinen Augen höchstens philosophischen Charakter .......... das führt in diesem Fall aber nicht zur Lösung des Problems.

Gruß
qwertzy

gelöschter User

unregistriert

18

Montag, 5. Januar 2015, 22:16

Kupplung

oder ob sie in diesem Moment zu Kupplungsflüssigkeit oder Hydraulikölfürirgendwas wird, hat in meinen Augen höchstens philosophischen Charakter .......... das führt in diesem Fall aber nicht zur Lösung des Problems.
Na ja, wenn es zwei getrennte System sind, dann möchte ich eigentlich nicht das bei einem Auftrag die Bremsflüssigkeit zu wechseln, dann auch die "Flüssigkeit" in der Kupplung gewechslet wird.
Und nein, eine Lösung für den vorliegenden Fall ist es eher nicht, da gebe ich Dir Recht.
Wobei, einer Lösung bedarf es ja auch nicht mehr, da das Problem ja offensichtlich nicht mehr besteht.
Gruss
Desaster

19

Dienstag, 6. Januar 2015, 10:38

Vielen Dank für die Interesse an das Thema. ^^

Ich hoffe zumindest dass die Kupplung in ordnung ist weil bei 0°C und warme Motor das Problem nicht mehr auftritt.
Von MM ist mir gesagt dass Sie müssen zuerst die Kupplung zerlegen und danach kann man sagen was da los ist ... vorher nicht... :(

Morgen macht man die 75000 Jahresservice und tausch man die beide Hydraulikflüssigkeiten (für die Bremsen und Kupplung :) ) und hoffentlich ist die schleifende Kupplung bei -11° geschichte ... :)