Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Juli 2015, 14:59

2015er ASX 1.8 Di-D (Diesel) Allrad

Hab leider noch nichts dazu gefunden, bzw. evtl. auch übersehen.
Aber ist es möglich den ASX (2015er) nachträglich mit Allrad auszurüsten?

Wenn ja, gibts Erfahrungen, hat das schon jemand gemacht?


Cheers
Michi

:wmjp:

gelöschter User

unregistriert

2

Donnerstag, 16. Juli 2015, 15:16

Mit dem noetigen Kleingeld bestimmt. Wird sich aber kaum lohnen wuerde ich mal behaupten.

Gruss
Sascha

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 735

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten. Seit Okt. 2014 Seat Leon X-Perience 2,0 TDI 150 PS

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Juli 2015, 16:52

Hallo,

Getriebe müsste neu, Kardanwelle, Antriebswellen hinten, Differenzial, anderer Tank, usw.

Wird sich sicherlich nicht rechnen. Ob die Radaufhängung hinten identisch ist müsste noch geprüft werden, ein zusätzliches Steuergerät wird wohl auch fällig.

Umrüstung ist keine gute Idee, vergiss es einfach.

Gruß Oxebo

4

Freitag, 17. Juli 2015, 06:30

Alles klar, Danke :)

werds wohl auch sein lassen und evtl. nen älteren Wrangler als Projekt aufbaun (mit Allrad versteht sich :) )


Cheers

Michi

Beiträge: 42

Fahrzeug: ASX 1.8Di-D 4WD Diamant Edition, AHK abnehmbar

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 17. Juli 2015, 11:11

Mir wurde im Vorfeld bei der Kaufentscheidung von einigen Leuten von 4WD abgeraten, da man es ohnehin nie bräuchte und man ja schliesslich die ersten 30 Jahre seiner Fahrerfahrung auch ohne ausgekommen wäre. Ich bin froh, dass ichs mitbestellt habe. Andernfalls hätte ich mich doch zu sehr über einen Fehlkauf geärgert und für mich gehört in einen SUV ein Allradantrieb rein.
Eine Nachrüstung würde wohl deutlich über die Mehrkosten bei der Bestellung hinaus gehen und man könnte darüber nachdenken, den 2WD gegen einen 4WD einzutauschen.
Ich schreibe hier lediglich meine Meinung. Dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit,
Richtigkeit oder Aktualität - kann jedoch zur Unterhaltung beitragen.
Rechtschreibfehler werden gezielt eingestreut und dienen zur Aufmerksamkeitskontrolle und/oder
Unterhaltung des Lesers, dürfen aber bei Auffinden behalten werden.

gelöschter User

unregistriert

6

Freitag, 17. Juli 2015, 11:34

2WD oder 4WD

da man es ohnehin nie bräuchte und man ja schliesslich die ersten 30 Jahre seiner Fahrerfahrung auch ohne ausgekommen wäre.
Hallo,
das sind wahrscheinlich die gleichen Leute, die auch keine Winterreifen brauchen, denn das ist ja früher auch immer so gegangen......??????!!!!!! :thumbdown:

Gruss
Desaster

7

Freitag, 17. Juli 2015, 13:10

Mir wurde im Vorfeld bei der Kaufentscheidung von einigen Leuten von 4WD abgeraten, da man es ohnehin nie bräuchte und man ja schliesslich die ersten 30 Jahre seiner Fahrerfahrung auch ohne ausgekommen wäre....

Ach, ich liebe solche Aussagen. Die sollten bestenfalls auch auf ABS / ASC verzichten... hat man vor 20 Jahren auch nicht gebraucht :huh:

Wichtig: Dem 4WD zuzugestehen, dass er nur die Winterfahreigenschaften verbessert, ist schlichtweg falsch. Ein 4WD bringt schon bei trockener ebener Strasse im Sommer Sicherheitsvorteile. Bei Regen/Winter/Berge sowieso...

gelöschter User

unregistriert

8

Freitag, 17. Juli 2015, 15:19

Wir haben zwar auch einen 2WD, 4WD bringt aber ganz klar zusaetzliche Sicherheitsreserven. Dem 2WD kann ich aber auch gute Wintereigenschaften attestieren, wie man in meiner Galerie sehen kann.

Gruss
Sascha

9

Freitag, 17. Juli 2015, 17:21

Is ja lustig,

und damals haben auch 4 Gänge und 75 PS völlig gereicht.

Und heute sind halt 117 PS und 5 Gänge leider nicht mehr Stand der Zeit.

Gruß

BOBO

@ Michi, da ist es günstiger den 1.8 2WD in Zahlung zu geben für einen 4WD.
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

gelöschter User

unregistriert

10

Freitag, 17. Juli 2015, 17:42

Andere Zeiten

..
und damals haben auch 4 Gänge und 75 PS völlig gereicht.

Und heute sind halt 117 PS und 5 Gänge leider nicht mehr Stand der Zeit.
Hallo,
damals hat ein Golf I mit 75 PS ja auch nur knapp 900 Kilo gewogen, da war man mit dieser PS-Stärke ja auch noch gut motorisiert.
Gruß
Desaster

11

Freitag, 17. Juli 2015, 18:04

Den Golf gab es mit 1.1 L Motörchen sogar mit nur 50 PS und 830 kg Leergewicht.
Ab 1979 gab es ihn dann auch mit einem 5-Gang-Getriebe. Die Automatik war über den gesamten Produktionszeitraum eine 3-Gang-Automatik, mit der die Golfs gesoffen hatten ohne Ende.

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

Beiträge: 329

Fahrzeug: ASX TOP 2.2DI-D 4WD - MY15

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 17. Juli 2015, 18:43

Ich bin nicht lange im 2WD Modus gefahren, das mekr man deutlich ... vor allem wenn man mal gas gibt 8) bleibt sauber in der spur.

Und so pseudo SUV hasse ich auch ... bei so einem Auto ist 4WD pflicht :P
AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

gelöschter User

unregistriert

13

Freitag, 17. Juli 2015, 20:21

@MagicBugsBunny
Nur mal nebenbei, der Peugeot 2008 DKR hat beii seinem Debüt bei der Dakar 2015 den 11. Platz belegt. Das Fahrzeug ist ein Hecktriebler. Und nun kommst.

Allrad ist super, keine Frage aber ein gut abgestimmter Front- oder Hecktriebler lassen sich genauso gut fahren. Die meisten SUV taugen auch nur für leichtes Gelände. In richtigen Geländewagen wie Pajero, Patrol und G-Klasse ist Allrad pflicht, bei SUV's macht es nicht immer Sinn.

Gruß
Sascha