Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

gelöschter User

unregistriert

81

Freitag, 31. Juli 2015, 14:59

Schaltempfehlung / Gangwechsel

Ich dachte wenn man zu niedertourig fährt ist das schädlich für den Motor und man sollte immer so zwischen 2000 und 3000 Drehzahl sein...
Hallo,
wer hat Dir denn das erzählt?

Solange Du "untertourig" nur so dahin rollst, ist das keinesfalls schädlich. Nur solltest Du zum starken beschleunigen dann kurz runterschalten, denn das starke Beschleunigen wäre ansonsten tatsächlich schädlich. Wenn Du aus niedrigen Drehzahlen sanft beschleunigst, passiert dem Motor nichts.

Mit dem Gangwechsel vom 1. in den 2. Gang haben einige Leute Probleme. Liegt vermutlich an den Syncro-Ringen. Solltest Du auf jeden Fall reklamieren, wenn es wieder auftritt.

Gruss
Desaster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desaster« (31. Juli 2015, 15:16)


Rico

Greenhorn

Beiträge: 14

Fahrzeug: ASX 1,8 Diesel Allrad

Wohnort: Dornbirn

  • Private Nachricht senden

82

Samstag, 9. Januar 2016, 07:58

Schaltprobleme

Ich hab einen 2011 ASX 1,8 Diesel 116 PS.
Ich muss morgens immer vom Berg runter, wenn ich dann unten an der Kreuzung vom 3. In den 2. Gang schalten will verzweifel ich fast. Um so kälter es wird desto schlimmer wird es.
Beim hoch schalten vom 2. In den 3. Gang habe ich das Problem auch, aber nicht so schlimm.
Ich bin ein eher defensiver Fahrer, schalte eigentlich nicht mit "Schwung".
Hat von euch schon jemand eine Lösung?
:wm: :wmat:

83

Samstag, 9. Januar 2016, 09:36

herunterschalten ist bei jedem getriebe schwieriger als hochschalten.
du kannst dem entgegenwirken, indem du die drehzahl vor dem herunterschalten ca. um 500 u/min anhebst.
wie auch immer, ich kann dir empfehlen das getriebeöl zu wechseln, ganz egal wieviele km es abgespult hat.
mit liqui moly hab ich sehr gute erfahrungen gemacht.
www.liquimoly.de
gruss anmuht

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 695

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

84

Samstag, 9. Januar 2016, 11:09

Die hakelige Schaltung wird auch nach vielen Tausend km (bei mir fast 200 Tkm) nicht gänzlich verschwinden. Ich kann dir zumindest aus eigener Erfahrung berichten dass das Schalten vom 1. in den 2. / 2. in .1. Gang mit der höheren Laufzeit etwas besser flutscht :rolleyes: ;) für mein Empfinden war immer die Drehzahl und das richtige "durchtreten" des Kupplungspedal sehr wichtig. Der ASX ist bekanntlich kein Rennwagen von daher ist die defensive Fahrweise angebracht. Einen Ölwechsel beim Getriebe schloss mein Freundlicher aus. Da ich schon einige Mitsu's gefahren bin erscheint es mir eher eine hausgemachte Macke zu sein.
Grüße BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Beiträge: 329

Fahrzeug: ASX TOP 2.2DI-D 4WD - MY15

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

85

Samstag, 9. Januar 2016, 18:16

An meinem alten Corsa-D den ich vor dem ASX fuhr, hatte ich das auch.
Etwas "Fett" (evtl. auch Reinigung) am Schaltgestänge/Züge und Umlenkungen half da Wunder.
Als ich selbst dort alles sauber gemacht hatte und neu gefettet, war das Schalter besser wie je zuvor.
AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

Rico

Greenhorn

Beiträge: 14

Fahrzeug: ASX 1,8 Diesel Allrad

Wohnort: Dornbirn

  • Private Nachricht senden

86

Sonntag, 10. Januar 2016, 12:20

Ich denke das ich bei knapp über 10.000 km keine Schaltung neu fetten lassen muss.
Aber das eventuell falsches GetriebeÖl drin hab, halte ich für möglich, vielleicht war das Auto ja nicht für den österreichischen Markt gedacht.
Und defensiver fahren als ich ist kaum möglich, ich hab einen Verbrauch von 5,5 Liter, bei meistens Kurzstrecke, unter 20 km.
Mfg und schönen Sonntag :wm: :wmat: :deliver:

Beiträge: 329

Fahrzeug: ASX TOP 2.2DI-D 4WD - MY15

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

87

Sonntag, 10. Januar 2016, 14:27

vielleicht war das Auto ja nicht für den österreichischen Markt gedacht.


denke da wird nur EU, US, usw. unterschieden.

Du glaubst nicht was Heutzutage bei einem Neuwagen alles vergessen werden kann ... z.B. kaum Motoröl z.B. !!!
Da ist ein nicht gefettetes Gestänge harmlos.

Geh doch einfach zu deinem Händler und reklamiere es? Wenn der ASX neu ist?
AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

Rico

Greenhorn

Beiträge: 14

Fahrzeug: ASX 1,8 Diesel Allrad

Wohnort: Dornbirn

  • Private Nachricht senden

88

Sonntag, 10. Januar 2016, 14:48

Da ist das Problem, er ist fast 4,5 Jahre alt.
Der Vorbesitzer ist nur 4000km in 4 Jahren gefahren.
Deshalb hab ich auch noch alle Kinderkrankheiten.
Ich bin immer noch auf der Suche nach einer kompletten Werkstatt im Bereich Bodensee (Lindau). :wm: :wmat: :deliver:

Beiträge: 329

Fahrzeug: ASX TOP 2.2DI-D 4WD - MY15

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

89

Sonntag, 10. Januar 2016, 14:51

Dann würde auf alle Fälle das Gestänge überprüfen, das kann man leicht selbst machen .... wenn man nicht ganz unbegabt ist.
AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

90

Sonntag, 10. Januar 2016, 14:55

man hat bei problemen zwei möglichkeiten ... wie im ganzen leben:
man kann sich jahrelang ärgern und nix tun, oder man tut etwas dagegen.
bei meinen bisherigen autos war der zweite gang immer der heikelste und neues öl hat immer wunder gewirkt.
nebenbei: das liqui moly hat bisher immer beim motor zur folge gehabt, das er ruhiger gelaufen ist, und gleichzeitig hat sich der ölverbrauch massiv reduziert.
gruss anmuht

hans45

Haudegen

Beiträge: 177

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,8D LP 116 PS Edition 35 Amethyst Schwarz 10/2014 Originalradio getauscht auf Witson E 8844 Z und Rückfahrkamera eigeb. Wohnort: Osten der Steiermark

  • Private Nachricht senden

91

Sonntag, 10. Januar 2016, 18:44

man hat bei problemen zwei möglichkeiten ... wie im ganzen leben:
man kann sich jahrelang ärgern und nix tun, oder man tut etwas dagegen.
bei meinen bisherigen autos war der zweite gang immer der heikelste und neues öl hat immer wunder gewirkt.
nebenbei: das liqui moly hat bisher immer beim motor zur folge gehabt, das er ruhiger gelaufen ist, und gleichzeitig hat sich der ölverbrauch massiv reduziert.
gruss anmuht

hallo!

auch ich habe noch immer meine probleme mit dem 1.- 2. gang, speziell bei kalten getriebe. nur ein motor ölwechsel wird da nichts bewirken,den motoröl und getriebeöl sind zwei verschiedene paar schuhe.

hans45

qwertzy

Ashigaru

Beiträge: 513

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD (Bj. 2010)

  • Private Nachricht senden

92

Sonntag, 10. Januar 2016, 19:20

Hallo hans45,

nur ein motor ölwechsel wird da nichts bewirken,den motoröl und getriebeöl sind zwei verschiedene paar schuhe.

In seinem Beitrag Nr.83 hat anmuht aber auch einen Wechsel des Geitriebeöls empfohlen. Von Motoröl war keine Rede.
ich kann dir empfehlen das getriebeöl zu wechseln, ganz egal wieviele km es abgespult hat.
Gruß
qwertzy

John67

Youngtimer

Beiträge: 95

Fahrzeug: Mitsubishi ASX, 1.6 Liter, Klassik Kollektion, EZ 09/2015 in Perlmuttweiß und Mitsubishi Space Star 1,0, EZ o9/2014 in MintgrünMetallic

Wohnort: bei Wörrstadt

  • Private Nachricht senden

93

Montag, 11. Januar 2016, 19:08

Eine Frage beschäftigt mich gerade:

Hat Desaster Recht, wenn er im Beitraq Nr. 81 schreibt:

"Solange Du "untertourig" nur so dahin rollst, ist das keinesfalls schädlich. Nur solltest Du zum starken beschleunigen dann kurz runterschalten, denn das starke Beschleunigen wäre ansonsten tatsächlich schädlich. Wenn Du aus niedrigen Drehzahlen sanft beschleunigst, passiert dem Motor nichts".

In der kurzen Zeit, in der wir beide Mitglied im Forum waren, habe ich ihn als fachkundigen Menschen kennen gelernt.

Aber: ist das wirklich so und warum eigentlich? Schließlich verführt doch gerade der ASX durch seine frühen Schaltempfehlungen zum recht niedertourigen Fahren!

Kann mir jemand diese Frage beantworten?

Danke und viele Grüße aus Rheinhessen

John 67

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 433

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

94

Montag, 11. Januar 2016, 20:14

Ich kann der Meinung grundsätzlich zustimmen. Wenn Du zu niedertourig fährst und dann voll Stoff im hohen Gang durchstarten willst, passiert halt recht wenig. Insofern macht es allein deswegen schon wenig Sinn. Eine höhere mechanische Beanspruchung ist vorstellbar...

Die "Schaltempfehlungen" des ASX beruhen meiner Beobachtung nach auf der Tatsache, daß das Gaspedal berührt wird. Ich stimme Dir zu, das niedertourige Fahren hat seine Reize im ASX.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

Beiträge: 329

Fahrzeug: ASX TOP 2.2DI-D 4WD - MY15

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

95

Dienstag, 12. Januar 2016, 08:37

Meiner Meinung nach ist es nicht gut, wenn man untertourig fährt und dann den Motor "belastet".
Denn der Motor kann dann sehr sehr schlecht hochdrehen, weil die Last die dranhängt zu groß ist.
Aber von "oben" die Menge an Kraftstoff verbrannt wird.
AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

John67

Youngtimer

Beiträge: 95

Fahrzeug: Mitsubishi ASX, 1.6 Liter, Klassik Kollektion, EZ 09/2015 in Perlmuttweiß und Mitsubishi Space Star 1,0, EZ o9/2014 in MintgrünMetallic

Wohnort: bei Wörrstadt

  • Private Nachricht senden

96

Dienstag, 12. Januar 2016, 18:51

Hallo, ASXellent und MagicBugsBunny!
Danke für Eure Antworten. Ich denke, ich werde das beherzigen und zukünftig vielleicht doch etwas weniger aus dem Drehzahlkeller heraus beschleunigen, was ich manchmal getan habe, wenn es möglich war. Ich habe da nie darüber nachgedacht bzw. angenommen, dass dies auch eine größere Belastung für den Motor sein kann.

Viele Grüße

John67

Ratze68

Greenhorn

Beiträge: 3

Fahrzeug: Miitsubishi ASX 1.8 DI-D 2015

Wohnort: Löhne

  • Private Nachricht senden

97

Mittwoch, 19. Juli 2017, 17:56

N'abend !

Um das alte Thema etwas aufzuwärmen - ich fahre meinen ASX jetzt seit einem Monat, Kilometerstand rund 35.000 Kilometer. Das Kratzen vom 1. in den 2. Gang habe ich ebenfalls immer wieder... hat mittlerweile jemand dieses Ärgernis erfolgreich behoben bekommen ?

Gruß aus OWL

Stephan

hans45

Haudegen

Beiträge: 177

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,8D LP 116 PS Edition 35 Amethyst Schwarz 10/2014 Originalradio getauscht auf Witson E 8844 Z und Rückfahrkamera eigeb. Wohnort: Osten der Steiermark

  • Private Nachricht senden

98

Mittwoch, 19. Juli 2017, 20:24

N'abend !

Um das alte Thema etwas aufzuwärmen - ich fahre meinen ASX jetzt seit einem Monat, Kilometerstand rund 35.000 Kilometer. Das Kratzen vom 1. in den 2. Gang habe ich ebenfalls immer wieder... hat mittlerweile jemand dieses Ärgernis erfolgreich behoben bekommen ?

Gruß aus OWL

Stephan
Hi Stephan

Mit den Klemmen und Kratzen glaube ich, werden wir weiterhin leben müssen. Das ist die Eigenheit beim ASX, die auch mich gewaltig STÖRT. X(

Gruß, hans

ranue

Youngtimer

Beiträge: 58

Fahrzeug: ASX GA0, 1,6 Benzin, Bj 2015, Diamant Edition, schwarz

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

99

Mittwoch, 19. Juli 2017, 22:38

Bei meinem (1,6 l Benzin) schaltet es sich ohne Kratzen und metallischen Eindruck wenn ich den Schalthebel nicht in einer Linie nach unten ziehe, sondern nach dem halben Weg ganz leicht nach rechts ziehe. Nicht viel, sozusagen nicht auf halb (wenn man sich eine Uhr vorstellt), sondern auf kurz vor halb. Ich hoffe das war verständlich.

Hatte vorher einen Mazda 323, da war es genauso. Gibt's da vielleicht eine Getriebe-Verwandschaft?

Viele Grüße
RaNue

Beiträge: 43

Fahrzeug: Mitsubishi ASX INVITE 1,6L Benzin Bj.2017

Wohnort: Walhorn

  • Private Nachricht senden

100

Mittwoch, 19. Juli 2017, 23:29

also gerade eben ist meine Frau dazugekommen und hat sich unseren Thread durchgelesen und hat sich totgelacht . . . ich dann auch, nachdem sie mir verraten hat, warum sie so lacht 8o . Sie sagte nämlich: Dass sie kein Problem mit der etwas "härteren Schaltung" . . . vom ASX hätte.
Verständlich!
Sollte uns "harten" ASX Fahrern solch eine Aussage einer Frau nicht zu denken geben? ;)
Bis knapp 2000 KM hat mein Getriebe auch etwas zickig reagiert, vor allem wenn es etwas kühler war.
Hat sich jetzt bei 5000 KM ziemlich gelegt!
Da kenne ich andere Karren, wo man den Gang reinprügeln musste!
Gruss Horst.

Ähnliche Themen