Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

gelöschter User

unregistriert

81

Donnerstag, 3. November 2011, 23:40

...dann ließ auch mal was ich schreibe und laß es mal auf dich wirken. vielleicht ließ es noch ein zweites mal.... ich habe geschrieben >möglichen Ölvermehrung<
Habe ich, ganz genau sogar.
Wenn Du aber schreibst
um das Risiko eine möglichen Ölvermehrung, vielleicht eventuell zu minimieren.....(wenn wir das wollten)

Das ist alles mit viel: hätte, wenn und aber. Ich glaube, das ist nicht gesund. Hier muß Mitsubishi handeln um das System besser zu machen und nicht der Fahrer in einer Art neurotischen Zwang steckt, wenn der Reinigungsprozeß beginnt.
gehe ich auch dann noch davon aus, das Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen hast.
Die Ölvermehrung tritt bzw. trat nur bei wenigen auf. Durch das entsprechende Update besteht das Problem so gut wie nicht mehr,

Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

82

Donnerstag, 3. November 2011, 23:49

Kontrolleuchte

Hallo Freunde
nach 13500 km mit meinem Diesel und mit viel Spass am ASX hatte ich bis dato ( gottseidank) keine Ölvermehrung.
Nach einem Update im April bei gleichzeitiger Rückstellung meines BC s beim Händler kann ich leider auch im Kombiinstrument nicht mehr feststellen, wann die Regeneration des DPF erfolgt. Ich hatte mehrfach darüber berichtet, aber auch dass ich im 1 Monat vom März bis April des Jahres am BC Verbrauch feststellen konnte, dass früher der Verbrauch um 1-2 ltr anstieg, wenn eine Regeneration erfolgte.

Nach dem Update im April hab ich also keine Möglichkeit mehr, festzustellen wann denn die Regeneration abläuft.

So gesehen finde ich die im ASX fehlende Kontrolleuchte sehr praktisch. Ob ich dann eventuell noch eine Ehrenrunde drehen würde, kann ich hier und jetzt nicht beantworten. In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass das Start Stop System auch bei einer stattfindenden Regenaration des Filters den Motor an der Ampel abschaltet, was für mich ein Indiz ist, dass der Regenerationszyklus auch unterbrochen werden darf.

Bei einer Investition im 5 Euro Bereich ( +Arbeits/ Bastelzeit) werde ich mir also auch eine Kontrolleuchte zulegen, und wenn niemand die Lösung am heizbaren Spiegel erfindet ( ich kann es nicht) werde ich zur Not auch die Lösung von ASX DID wählen ( Heckscheibe)

In diesem Forum darf doch jeder berichten, ob er Bastelarbeiten sinnvoll findet... oder auch nicht. Das ich mir bei den schon sehr vielen werksseitigen Einstellmöglichkeiten und Schaltern noch diese Kontrolleuchte gewünscht hätte, will ich nicht verheimlichen insbesondere, da ich beim Kauf des ASX von Ölproblemen und Filterreinigungen usw. nie etwas gehört hatte.

Jetzt hab ich einen super ASX, dem nur noch eine Leuchte fehlt....
Andere haben einen ASX, die diese als überflüssig erachten....
Wieder andere haben ein nicht öffenbares Panoramadach...
Mein ASX hat kein Glasdach und ich hätte gerne ein Dach zum Öffnen... das ist technisch kaum machbar... aber meine Kontrollampe ist machbar.

83

Freitag, 4. November 2011, 09:44

@ 19E-299, es ist doch Dir selbst überlassen ob Du etwas an Deinem Wagen haben möchtest oder nicht. Mitsu hat jedenfalls reagiert und auch scheinbar Erfolg mit den Updates gehabt, also ist alles so gelaufen wie es, nach Anfangsproblemen, Sein sollte. In diesem Sinne :wmjp:
Top ASX. L.G. chudzi54
:thumbsup: " Der wieder 'nen Roten fährt " :thumbsup:

84

Freitag, 4. November 2011, 10:57

Zumindest sind die Probleme der "Ölvermehrung" mit dem letzten Update doch merklich hier zurückgegangen, bis auf ein paar Ausnahmen. Die Ursache der Ölvermehrung ist bis jetzt ja noch nicht eindeutig geklärt, bei den ersten Modellen wurde wohl zuviel Kraftstoff eingespritzt was zur Motorölverdünnung führte. Im Verdacht steht auch die Verkokung, wodurch Kraftstoff an den Zylinderwänden ins Motoröl gelangt. Es könnte natürlich sein, das bei denen die noch immer Probleme haben die Kolbenringe verkokt sind und das Motoröl verdünnt wird, ist aber reine Spekulation. Mein Händler meinte: Eine DPF-REG. könne ich unterbrechen allerdings nicht zu oft, da dann der Motor in den Notlauf geht und dann eine Zwangsregeneration durchgeführt werden muss. Mein ASX Erstzul. 08.2011 mit allen Updates hat keine Probleme.

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 661

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

85

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 07:59

Aktualisierung .....

... nach durchgeführter 30 Tkm Inspektion keine Updates und keine "Wunder"fläschchen für meinen ASX erhalten :!:

Gruß BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

86

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 09:10

Updates

Hallo BigM,
für mich immer noch unverständlich, das Dein Fahrzeug noch nicht einmal das Update vom April 2011 bekommen hat/soll.
Kannst ja mal auf der Mitsubishi-Homepage im Rahmen einer technischen Anfrage nachfragen, ob das so seine Richtigkeit hat.
Würde mich mal interessieren, ob da dann was anderes bei heraus kommt.
Gruss
Desaster

harry22

Ronin

Beiträge: 451

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

87

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 09:24

Hallo

mal nee kurze zwischen frage
wie soll ich denn sehen ob da ein update gemacht wurde ?
Wird da irgendwo was eingetragen ?

grüße Harald

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 661

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

88

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 10:29

Hi harry22 ...

... im Serviceheft im hinteren Teil gibt es die neuesten Softwareupdate-Eintragungen, ok wenn der Freundliche dies auch so macht :D kannst ja in der Sache nachfragen ob sie diesen Punkt, der ja auch Inspektionspunkt ist, erledigt haben. Auch zwischen den Inspektionen kannst du jederzeit beim :) eine Anfrage starten. Brauchst nur deine Fahrzeugpapiere mit der Ser.Nr.

Gruß BigM

@Desaster, yo ich hatte gleich als erstes draufgeschaut ob etwas in dieser Richtung (Updates & Fläsch-k-chen) unternommen wurde. Auch auf Nachfrage, nööö nicht nötig. Meiner Einschätzung nach, hängen die drei gängigen Updates miteinander zusammen, also haste Nr. 1 bekommst auch 2 + 3 sowie zwo Flaschen. Hat dein ASX die Updates, bekommst du nix. Bzw. man könnte auch annehmen "never change a running system" was bei mir wahrscheinlich auch hinzukommt ist die Kilometerfresserei. Ölstand wird bei mir wöchentlich kontrolliert, nie höher als max., wie schon von mir mehrfach geschrieben zweimal 1/2 Ltr. nachgekippt. Schon ne komische Geschichte .... aber danke, ich könnte wirklich mal bei MMDeutschland nachfragen. Richtig komisch wird es wenn die mir mitteilen dass ich doch alle Updates haben soll zzgl. Flaschen - obwohl meiner sehr gut rennt ...... watt mach ich dann 8| :?:
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

89

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 13:18

Updates

Hallo BigM,
dann füllst Du Dir die Pülleken alle 1000 Km in den Tank, denn schaden tut das Zeug sicherlich nicht!
Gruss
Desaster

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 661

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

90

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 13:49

Westfalen DJ Desaster MC ... oder watt ...

Ick un du, un Schulten siene Fru, un een Buddel Beer – sünd dat nich veer? :sleeping:

Danke Wiki, Pülleken ........... 8o
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



hoppi

Rookie

Beiträge: 33

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D MIVEC Intense

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

91

Freitag, 16. Dezember 2011, 00:16

Verbrauchsanzeige deutet nicht zwangsweise auf eine DPF Reinigung hin

Hallo zusammen,

laut Info von meinem Werkstattmeister kann die Verbrauchsanzeige auch bedeuten, dass die Batterie geladen wird, WEIL:
Zur Verbrauchsreduzierung hat die Lichtmaschine eine Elektromagnetkupplung, die es erlaubt, die Lima zeitweise nicht anzutreiben, um
Sprit zu sparen. Reicht der Ladezustand trotz Rekuperation von den Bremsen / Rädern nicht aus, schaltet sich diese zu und der Motor geht zum Teil aus dem Schubbetrieb raus, so dass man dann auch bei "Fuß vom Gas" einen Verbrauch angezeigt bekommt.
Ob dies so richtig ist, kann ich nicht beurteilen, aber von der Logik her durchaus nachvollziehen...

LG
Hoppi
ASX 1.8 DI-D MIVEC 2WD, Intense :D

gelöschter User

unregistriert

92

Freitag, 16. Dezember 2011, 06:37

Schubabschaltung

Hallo,
ja, ja , die Werkstattmeister! Das sind manchmal gar lustige Gesellen, die immer ein kleines Anekdötchen parat haben, um den Kunden zu unterhalten.
Gegenprobe:
Also haben Fahrzeuge, die diese Magnetkupplung an der LiMa nicht haben, nie die Möglichkeit mittels Schubabschaltung (im Schubbetrieb) Sprit zu sparen?
Frage mich eben, wie mein Golf IV TDi das immer angestellt hat, mir genau das aber immer so glaubhaft "vorzugauckeln"!
Gruss
Desaster

4xtier

Rallye-Champion

Beiträge: 246

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D 4WD Navigator

Wohnort: Region Zürich

  • Private Nachricht senden

93

Freitag, 16. Dezember 2011, 09:40

ich verstehe das so, dass die Schubabschaltung ausser funktion sein kann, falls der Ladezustand der Batterie zu tief ist. Durch den deutlich grösseren Alternator entsteht, um die Batterie zu Laden, im Schiebebetrieb somit Zeitweise eine Last.
Was dazu führt, dass auch mit dem Fuss vom Gas noch ein deutlicher Verbrauch angezeigt wird, wie das bei einer DPF reinigung ebenfalls der Fall ist.

gelöschter User

unregistriert

94

Freitag, 16. Dezember 2011, 10:37

Schubabschaltung

Hallo,
das macht aber unter dem Gesichtspunkt Kraftstoff einzusparen keinen Sinn, wenn ich gleichzeitig die Schubabschaltung, die eben sehr effektiv Kraftstoff einsparen kann, dafür benutze Last zu erzeugen, um es auf der anderen Seite der LiMa zu ermöglichen, ab und an Sprit zu sparen.
Gruss
Desaster

4xtier

Rallye-Champion

Beiträge: 246

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D 4WD Navigator

Wohnort: Region Zürich

  • Private Nachricht senden

95

Freitag, 16. Dezember 2011, 12:42

Da hast du Recht, Sinn macht das keinen und die die mit einer LED die Reinigung überwachen müssten doch das auch längst festgestellt haben sollte es den wirklich so sein. Wie dem auch sei, für uns momentan 6,5l Verbrauch, unverdünntes Oel, soll er doch Regenerieren wenn er muss.

gelöschter User

unregistriert

96

Freitag, 16. Dezember 2011, 13:05

DPF-Regeneration

Hallo,
habe bisher nicht so genau darauf geachtet, werde es aber jetzt mal verstärkt tun! Denn glauben kann ich diese Aussage auch weiterhin nicht.
Habe die LED ja auch nur verbaut, um eine Rückmeldung für eine Regeneration angezeigt zu bekommen. Das klappt im übrigen Prima!
Gruss
Desaster

97

Freitag, 16. Dezember 2011, 18:54

Reicht der Ladezustand trotz Rekuperation von den Bremsen / Rädern nicht aus

Das haben doch nur Hybrid- und reine Elektrofahrzeuge... habe noch nie gelesen daß ein normaler Benziner bzw. Diesel so was hat!

gelöschter User

unregistriert

98

Freitag, 16. Dezember 2011, 19:52

Hat der ASX aber, Energie-Rückgewinnung!

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 661

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

99

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 13:27

Hi Desaster ..... and the Rest ....

Hallo BigM,
für mich immer noch unverständlich, das Dein Fahrzeug noch nicht einmal das Update vom April 2011 bekommen hat/soll.
Kannst ja mal auf der Mitsubishi-Homepage im Rahmen einer technischen Anfrage nachfragen, ob das so seine Richtigkeit hat.
Würde mich mal interessieren, ob da dann was anderes bei heraus kommt.
Gruss
Desaster
Auf deinen Vorschlag habe ich Kontakt mit MM Deutschland über deren Homepage "technische Fragen" per Mail gleich am 15.12. aufgenommen. Stand bis dato 14.12.: Hatte vorher mehrfach meinen :) genervt und er ebenfalls MM Deutschland, keine Updates oder sonst wie was war die Ansage. Heute 28.12. gegen 9 Uhr, nach dem mir MM Deutschland bisher nicht geantwortet hatte (nach zwei Wochen!!!), habe ich einen erneuten "Angriff" gestartet und bei denen mal wieder per Mail auf den Server gepoltert und mich entsprechend ausgelassen :!: Keine 60 Minuten später klingelte bei mir mein :) durch und teilte mir mit dass ......ACHTUNG....... mein ASX tatsächlich zu einer Serviveaktion in die Werkstatt kommen darf 8o 8o 8o :!:

Aktion: 1. Softwareupdate wg. Verkokung und 2. zwei Blechbrötchen für in den Tank zu kippen

Damit verstärkt sich mein schon einmal erwähnter Gedanke - fehlende Kommunikation zwischen MM Deutschland und seinen Vertragswerkstätten bzw. man läßt diese alleine an der Front mit den Kunden - dies spricht nicht gerade für MM. Meiner Meinung nach sind wir wieder einmal die Dummen. Es kann nicht sein dass sich der Kunde "massiv" um Änderungen für sein Schätzchen bemühen muss. Dies sind Aktionen die bitteschön von MM ausgehen müssen bei solchen Problemen, auch wenn man wie ich nicht von der Verdünnung betroffen ist.

Fahre nun am Freitag zwecks Update und Getränke zum :) ......... bin grad bei der 30 Tkm Inspektion gewesen im Dezember - hätte also in einem Abwasch erledigt werden können. :cursing: das nervt ein wenig.

Dies mal so für Zwischendurch ....

Gruß BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

100

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 14:46

Recht so BIG M

ist schon interressant wie unterschiedlich einige MM Händler informiert werden,... da liegt in der Tat ein Versäumnis seitens MM vor.

Nun, wo gehobelt wird, fallen Späne, aber wenn Dein geschilderter Vorgang, und wir alle lassen hier im Thread ja schon lange unsere individuellen Erfahrungen einfliessen,wenn also dieser Vorgang sich so ereignet hat, solltest du das mal an die MM Geschäftsleitung schildern... das würde ich machen, mit allen Daten und Fakten ....

Also viel Erfolg und einen besseren Service und eine bessere Kommunikation wäre dann ein guter Wunsch für alle zum neuen Jahr... und weiterhin gute Fahrt Michael...

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen