Du bist nicht angemeldet.


1

Montag, 12. Dezember 2011, 20:40

Lebensdauer Rußfilter

Ich gehe mal recht in der Annahme, daß es kaum ein ASX Diesel mit 70tkm und mehr hier im Forum gibt. Das ist so die kritische Laufleistung für Rußfilter (Wir haben also noch etwas zeit zum diskutieren). Dennoch stellt sich die Frage wie lange ist die Lebensdauer der Rußfilter beim ASX.
Und vorallem, was kostet der Austausch?
Gibt es alternative Hersteller?
...wer schrauben will, muß fühlen...

gelöschter User

unregistriert

2

Montag, 12. Dezember 2011, 22:48

Lebensdauer Rußfilter

daß es kaum ein ASX Diesel mit 70tkm und mehr hier im Forum gibt. Das ist so die kritische Laufleistung für Rußfilter
Hallo,
woher stammt die Information mit den 70.000 Km?
Ich erinnere hier daran, das damal als der Katalysator für Benziner eingeführt wurde auch verleutbart wurde, diese hätten lediglich einen Lebenszyklus von 80.000 Km. Soviel zu derartigen Mutmaßungen.
Gruss
Desaster

3

Dienstag, 13. Dezember 2011, 00:19

oh nein, da sind keine Mutmaßungen....also ein Katalysator und ein Rußfilter kann man erstmal nicht miteinander so direkt vergleichen, dazu sind es unterschiedliche Funktionsprinzipien...
...Rußfilter gibt es nicht erst seit dem ASX. Zu Bespiel wurden schon vor Jahren Rußfilter im Citroen C5 verbaut. Beim C5 kann man mit ca 70 bis 80tkm Lebensdauer rechnen, danach muß er ausgetauscht werden.
Auch die Rußfilter bei VW haben eine ähnliche Lebensdauer, nur hier wurde am Anfang der Fehler gemacht keine Warnlampe (Signal) einzubauen, wenn der Rußfilter versagt bzw verstopt ist. Die Folge waren reihenweise Motorschäden, durchgebrante Ventile bzw Zylinderkopfdichtungen.

Warum sollte die Lebensdauer beim ASX anders sein?? (oder doch??)
...wer schrauben will, muß fühlen...

gelöschter User

unregistriert

4

Dienstag, 13. Dezember 2011, 06:11

Lebensdauer Rußfilter

Hallo,
keine Mutmaßungen? Warum bleibst Du dann eine Antwort der Quelle Deiner Information schuldig?
Ich habe den Rußfilter und den Katalysator nicht verglichen, sondern nur die damals behauptete Lebensdauer des Katalysators als Beispiel heran gezogen. die ja tatsächlich dann auch sehr viel höher lag.
Bei Renault und Skoda z.B. soll wohl der Tausch des Rußfilters bei Systemen mit Additiv bei 120.000 Km liegen, für Systeme ohne Additiv ist kein Intervall vorgegeben.
Wir haben an unserem ASX ja entsprechende Warnleuchten für den Fall, das der Rußfilter verstopft sein sollte. Von daher können wir der Entwicklung gelassen entgegen sehen.
Kein Grund also zu Panikmache!
Gruss
Desaster

harry22

Ronin

Beiträge: 453

Fahrzeug: ASX 1,8 DID 4WD Diesel granit-braun schaltgetriebe

Wohnort: nähe von Lohr am Main

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Dezember 2011, 08:10

Morgen

wie ist das denn dann, verstopft der Filter dann ??

Gibt es da nicht eine Firma die diese wieder freibrennt ?

Wenn das nicht gehen sollte und ich dann einen neuen Filter brauche
was kostet der denn dann ?

grüße Harald

gelöschter User

unregistriert

6

Dienstag, 13. Dezember 2011, 08:14

Lebensdauer Rußfilter

Hallo,
der Filter setzt sich mit Asche zu.
Ja, es gibt eine Firma die sich darauf spezialisiert hat, Rußfilter mit speziellen Mitteln zu reinigen.
Kosten für einen neuen Rußfilter dürften wohl zwischen 600 und 900 Euro liegen.
Gruss
Desaster

7

Dienstag, 13. Dezember 2011, 08:16

...worum es mir geht ist, das der Rußfilter nicht das ewige Leben hat und seine Lebenszeit doch nun irgendwie begenzt ist....

nun ja, wenn es für DPF System ohne Additive keine Lebensdauerbegrenzung gibt, dann stellt sich mir die Frage. "Wo bleibdt der Dereck, bzw der Ruß"???

Gut, man könnte jetzt antworten der wird verbrannt bei der Regeneration. aber auch das ist nur eine Verbrennung. Und auch diese Verbrennung ist nicht rückstandsfrei.
Wo beleibt dieser Rückstand?


PS. Ich mache mir keine Sorgen um den Motor, die Lampe habe ich auch schon gefunden, ich mache mior nur Sorgen um die KOSTEN.
...wer schrauben will, muß fühlen...

stoppelhase

Haudegen

Beiträge: 149

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ 4WD Intense Island-Weiß, AHK

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Dezember 2011, 08:42

Vielleicht hilft Dir dieses Gebet:
Herr gib mir die Gelassenheit Dinge die ich nicht ändern kann abzuwarten und hinzunehmen.
Dieses mag Dir Trost geben:
All eure Sorge werft auf Ihn, denn er sorgt für euch.

Das Leben ist nunmal endlich und wahrscheinlich auch ein Rußpartikelfilter.
8| Behandle die Leute so, wie Du von den Leuten behandelt werden willst. :!:

archangelus

Youngtimer

Beiträge: 74

Fahrzeug: ASX Instyle 1.8 DI-D+

Wohnort: Bayern, Wittelsbacher Land

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Dezember 2011, 12:05

Gefällt mir

Vielleicht hilft Dir dieses Gebet:
Herr gib mir die Gelassenheit Dinge die ich nicht ändern kann abzuwarten und hinzunehmen.
Dieses mag Dir Trost geben:
All eure Sorge werft auf Ihn, denn er sorgt für euch.

Das Leben ist nunmal endlich und wahrscheinlich auch ein Rußpartikelfilter.
...wenn ich könnte ich würde jetzt "gefällt mir" anklicken!!! :D

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 745

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Dezember 2011, 12:35

lt. Inspektionsprotokoll MMD ist, bei 16 anfallenden Inspektionen - also bis max. 240 Tkm, ein Wechsel des DPF nicht ersichtlich oder fest-/ vor-/ niedergeschrieben. Nur jede 2.Inspektion sieht eine Sichtkontrolle der Abgasanlage auf Dichtigkeit und Beschädigungen vor. Aus dem Mitsubishi Handbuch zum ASX ist ein Wechsel ebenfalls nicht abzuleiten. Im Inspektionsheft zum Fahrzeug wird ein Wechsel des DPF alle 180 Tkm vorgeschlagen gilt aber nur für Diesel mit dem Inspektionsintervall 20 Tkm (Pajero und co.) Auf meine Rückfrage bei meinem :) wußte dieser von einem geplanten Wechsel ebenfalls nichts.

Soweit der von meiner Seite aus mögliche Rückgriff auf verlässliche Quellen.

Gruß BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



11

Dienstag, 13. Dezember 2011, 12:51

Also zu diesem Thema konnte mir mein :) auch nichts sagen, er wollte sich aber mal beim Hersteller schlau machen. Ich denke wir müssen einfach abwarten wann der Erste einen defekten hat und es ins Forum setzt.L.G. chudzi54
:thumbsup: " Der wieder 'nen Roten fährt " :thumbsup:

ASX King

unregistriert

12

Dienstag, 13. Dezember 2011, 14:57

Dieses mag Dir Trost geben:
All eure Sorge werft auf Ihn, denn er sorgt für euch.

Das Leben ist nunmal endlich und wahrscheinlich auch ein Rußpartikelfilter.

Hallo Stoppelhase,

das könnte der Wahlspruch für alle ASX Dieselfahrer sein - Super !!!!!!

Gruss ASX King

13

Montag, 14. Mai 2012, 19:14

Hallo zusammen

Hatte von euch auch schon jemand das Problem, dass der DPF Filter defekt ist und nicht mehr regeniert werden kann? Dies ist bei mir aktuell so.

Am Freitag als ich zur Arbeit fuhr, ruckelte mein ASX extrem, dann plötzlich erschien die "DPF-Warnleuchte", da wurde ich skeptisch und habe mal umgedreht und wollte in die Garage fahren. Plötzlich erschien auch noch die "Motor-Warnleuchte". Von da an, konnte ich froh sein, wenn ich noch 30 kmh fahren konnte. Da suchte ich mir dann einen geeigneten Parkplatz und rief mal die Mitsubishi Hotline an. Das Auto wurde daraufhin abgeschleppt.

Heute riefen die mich von der Garage an und teilten mir mit, dass der Partikelfilter defekt sei und nicht mehr regeniert werden konnte. Zuerst fragten, sie ob ich einmal etwas falsches tankte (Bio-Diesel) und ob ich kurzstrecken fahre. Also Bio-Diesel habe ich nie getankt. Bei mir ist in der Regel 1 Arbeitsweg ca. 20 km hin und mind. 1 mal pro Woche fahre ich mind. 160 km hin und wieder zurück.
Dann haben die von der Garage dies alles abgeklärt und ein wenig später riefen Sie wieder an und teilten mir mit, dass Mitsubishi den Partikelfilter nicht bezahlen würde, weil ich mit dem Auto noch gefahren sei, obwohl die Warnleuchte geleuchtet hat ?! Mh sowas ärgert mich doch ein wenig, finde ich schon fast unverschämt.

Und eine Woche zuvor wurde der Turbo (43'000 km) ausgetauscht, weil dieser plötzlich anfieng sehr laut zu pfeiffen.

Kann ich da was tun, oder muss ich im Endeffekt diesen Partikelfilter echt selbst bezahlen?

Danke für euer Feedback.


Nach dem ich nun am Anfang doch eher belächelt wurde, haben wir nun den ersten belegten Fall vom defekten Rußfilter (DPF), nach nur 43000km. Es gibt den Ausfall also doch.
Schauen wir mal ob dies ein Einzelfall bleibt im Rahmen der normalen "Ausfallquote" oder ob sich hier ein Problem ergibt, wie mit der Ölvermehrung...

Schauen wir mal.....
...wer schrauben will, muß fühlen...

Beiträge: 934

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DI-D+Instyle

Wohnort: Ludwigsburg

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 14. Mai 2012, 22:00

Hallo >>19E-299<<,

wie hat sich das laute Pfeiffen denn angehört?

Wann hast Du es als störend empfunden? Ich befürchte das selbe Problem bei unserem ASX ... bei mir wollen die den Turbo nicht tauschen! Was war denn die Ursache für den defekten Turbo?? Hat man Dir das mitgeteilt??

Wie hattest Du argumentiert und wie hast Du es beweisen können?

Vielen Dank für Deine Hilfe.

Grüße,
White Beauty

15

Montag, 14. Mai 2012, 22:44

nein, nein, ist nicht mein auto, ist von tenac-ch aus einem anderen Thread übernommen...

DPF Filter defekt -> Ich soll den neuen Partikelfilter selbst bezahlen

wollte nur hier noch einmal darauf verweisen um die Diskussion über den Partikelfilter neu anzuregen...

Denn ich denke, so recht sagt keine die Wahrheit über die wirkliche Lebensdauer und Nutzen, und die Kosten die entstehen...und niemand weist darauf hin, was ich sehr schade finde.
...wer schrauben will, muß fühlen...

gelöschter User

unregistriert

16

Montag, 14. Mai 2012, 23:04

DPF defekt

wollte nur hier noch einmal darauf verweisen um die Diskussion über den Partikelfilter neu anzuregen...
Wenn Du tatsächlich Belege dafür beibringen kannst, das hier seitens der Hersteller etwas verschwiegen wird, dann können wir gerne darüber sprechen. Doch bis dahin sollten wir uns alle mit Mutmaßungen zurück halten.
Die DPF-Technik ist schon viele Jahr auf dem Markt, ohne das ich in diversen Foren auffällige Zahlen über einen vorzeitigen Exodus der Filter gelesen hätte. Klar, das kommt immer mal wieder vor, doch ist das keinesfalls die Regel.
Desaster

17

Dienstag, 15. Mai 2012, 00:37

Wo wird bei MM über Lebensdauer des Rußfilters Auskunft geben. Ich habe noch nichts gefunden. Ich habe auch noch nichts gefunden oder gelesen...Im Handbuch kann ich nichts finden und auf der Webseite auch nicht (vielleicht bin von Blinheit geschlagen)...
Aber ewige Leben, wie mein Händler mir erklärt hat, hat er nicht er wohl nicht.
Jeder Autohersteller sagt was anderes 120tkm, 160tkm machen 180tkm.
Es ist schon eine Entscheidungkriterium, wenn ich ein Auto mit 120tkm kaufen will und mach 5km 2000€ für den Filter investieren muß.
Und was kostet denn der Filter im Falle eines Falles?

Der ASX ist relativ neu auf den Markt, klar gibt es die Technologie schon länger, aber andere Hersteller z.B. VW hatten Probleme (andere Probleme) mit dem Filter/der Technoligie, die Reinigung war nicht perfert und irgendwann sind die Ventile durchgebrannt. Das der ASX auch Probleme mit dem Filter hat zeigt doch das Problem mit der Ölvermehrung. Hier wurde nachgebessert mit dem Update, aber das Öl wird noch doch noch ewas mehr, auch bei meine Modell 10/2011 wird es etwas mehr, was nicht gut ist. Von VW kenne ich das Problem der Ölvermehrung nicht.

Nun ist die Frage: was für eine Lebensdauer kann ich erwarten (Überschrift-Thread)?
...wer schrauben will, muß fühlen...

18

Dienstag, 15. Mai 2012, 08:33

Die Lebensdauer des DPF wird (unter Anderem) durch den Ölverbrauch bzw. durch den Aschegehalt des verwendeten Öls stark beeinflusst. In anderen Threads kann Frau lesen, dass von der Werkstatt manchmal ungeeignete Ölsorten in den ASX eingefüllt werden.

Damit ist klar, dass die Lebensdauer von vielen Faktoren und auch ein wenig vom Glück und der Werkstatt abhängt.

Liebe Grüße, Vivi

gelöschter User

unregistriert

19

Dienstag, 15. Mai 2012, 10:54

Lebensdauer DPF

Nun ist die Frage: was für eine Lebensdauer kann ich erwarten (Überschrift-Thread)?
Du kannst jede Lebensdauer erwarten, die Du nur möchtest! Da hindert Dich keiner dran.

Es wäre schön, wenn Du die bisherigen Beiträge u.a. auch in diesem Thread, wie zum Beispiel diesen
lt. Inspektionsprotokoll MMD ist, bei 16 anfallenden Inspektionen - also bis max. 240 Tkm, ein Wechsel des DPF nicht ersichtlich oder fest-/ vor-/ niedergeschrieben. Nur jede 2.Inspektion sieht eine Sichtkontrolle der Abgasanlage auf Dichtigkeit und Beschädigungen vor. Aus dem Mitsubishi Handbuch zum ASX ist ein Wechsel ebenfalls nicht abzuleiten. Im Inspektionsheft zum Fahrzeug wird ein Wechsel des DPF alle 180 Tkm vorgeschlagen gilt aber nur für Diesel mit dem Inspektionsintervall 20 Tkm (Pajero und co.) Auf meine Rückfrage bei meinem :) wußte dieser von einem geplanten Wechsel ebenfalls nichts.
auch lesen würdest!
Es wäre sehr angenehm, wenn Du uns künftig von Fragen, die eigentlich schon beantwortet sind, verschonen würdest.
Dieses ständige "Trollen" stört nun langsam!
Desaster

20

Dienstag, 15. Mai 2012, 12:03

@Desaster

Wen meinst Du denn mit "Trollen"?

Verwirrt, Viviane :huh:

Ähnliche Themen