Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

181

Mittwoch, 15. Februar 2012, 09:18

Normalerweise sind Verbrauchsteile/ Verschleißteile doch von der Garantie ausgeschlossen, oder :?: Dazu würde ich sicherlich den Dieselfilter zählen.

Naja, aber wenn er nicht einmal 30% seiner (selbst vom Hersteller) erwarteten MTBF erreicht (die sowieso schon recht niedrig angesetzt ist) sieht die Sache schon ein bisschen anders aus...

gelöschter User

unregistriert

182

Mittwoch, 15. Februar 2012, 09:22

Filtertausch

Hallo,
deshalb ja meine Bitte an Mehlisberlin, seinen :) beim Termin für den Filtertausch am 05.03.2012 mal ein wenig aus der Reserve zu locken, um Informationen darüber zu erhalten, welcher Fahrzeugbestand denn für den Tausch in Frage kommt. Nur die mit Problemen, oder Alle?
Da das Intervall für den Filtertausch (entgegen des Wartungsplans) von 30.000 Km oder 2 Jahre auf 15.000 Km und ein Jahr reduziert wurde, kann der Tausch bei Allen ASX-Dieseln eigentlich nur die richtige Entscheidung sein, da man ansonsten ja evtl. weiter Probleme hat bzw. bekommt. Außerdem sehe ich den Wartungsplan als zugesicherte Eigenschaft an, einseitige Änderungen sind da mehr als Fragwürdig.
Warten wir es ab, nach dem 05.03. wissen wir (hoffentlich) mehr.
Gruss
Desaster

183

Mittwoch, 15. Februar 2012, 11:49

Neue Filter sind da!

Eben Anruf der Vertragswerkstatt: Neue Filter sind da und werden kostenfrei (Garantie!) eingebaut. Geht doch...

Kannst du mir sagen welcher Händler das ist?
Meiner weigert sich es auf Garantie zumachen.
Wenn du den Filter gewechselt hast poste doch bitte mal die teilenummer des neuen Filters.
Danke sven
Hallo, Sven,

ist ein Berliner Vertragshändler, also etwas weit von München. Kann mir nicht vorstellen, dass der das "auf eigene Rechnung" macht. Dazu ist er viel zu klein. Ich rege an, einfach bei der Mitsu-Hotline anzufragen, ob der Filter auf Garantie gewechselt wird. Vielleicht bekommst Du eine Antwort. Ansonsten rühre ich mich - wie gewünscht - nach "meinem" Filterwechsel mit weiteren Details.

gelöschter User

unregistriert

184

Freitag, 17. Februar 2012, 15:41

Dieselfilter Ursache

Hallo,
der ADAC hat den bzw. die Übeltäter ermittelt:

Klick

Gruss
Desaster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desaster« (17. Februar 2012, 16:22)


Kudlwackerl

unregistriert

185

Freitag, 17. Februar 2012, 16:32

An meinem ASX steht in der Tankklappe Diesel nach EN590.

Dann muss der gelieferte Filter auch dafür geeignet sein, auch wenn die Norm "veraltet" ist.

Gruß,

Alf

gelöschter User

unregistriert

186

Freitag, 17. Februar 2012, 16:44

Dieselfilter

Hallo,
genau darum geht es ja. Die Labore der Mineralölgesellschaften arbeiten nach einer Norm, die von den Fahrzeug-Herstellern offenkundig nicht mehr eingehalten wird, da die Filter der Fahrzeuge mittlerweile um das Fünffache engmaschiger sind.
Das es da zu Problemen kommt.......!
Und der ASX-Filter hat ja offensichtlich zusätzlich noch ein Problem, weshalb ja ein neuer Filter im Zulauf ist.
Gruss
Desaster

Sven asx

unregistriert

187

Donnerstag, 23. Februar 2012, 17:14

Komme gerade vom filtertausch. Bezahlt habe ich nix!!! Mein Händler versucht es auf Garantie abzuwickeln. Hoffen wir nun das beste.

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 385

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

188

Donnerstag, 23. Februar 2012, 20:01

Passend zum Thema, aus dem heutigen ADAC Newsletter

http://www.adac.de/infotestrat/adac-im-e…urcePageId=6729


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

gelöschter User

unregistriert

189

Donnerstag, 23. Februar 2012, 20:08

Übeltäter vom ADAC ermittelt

Hallo,
wurde hier auch schon drauf hingewiesen:

Klick

Gruss
Desaster

190

Mittwoch, 14. März 2012, 16:53

Update zum versulzten Dieselfilter

Kurze Zusammenfassung:

Mitsubishi lehnt eine Kostenübernahme bzw. Abwicklung als Garantiefall ab. In einem 3 Seiten langen Schreiben wir mir erklärt, dass aufgrund der gestiegenen Anforderungen der Einspritzanlagen... blah, fasel... alles in Ordnung... Serienzustand... kein Herstellerfehler. Interessant ist, dass MM sehr wohl einräumt, dass Filterfläche, -materialien etc. einen Einfluss auf die Filtrierbarkeit von Diesel haben. Die Argumentation ist äußerst dünn und äußerst ärgerlich. Es wird außerdem nochmals darauf hingewiesen, dass der Einsatz von Fließverbesserern nicht freigegeben ist.
Meine Interpretation: Mein ASX hat aufgrund der hochgezüchteten Technik einen Dieselfilter, der in mitteleuropäischen Wintern nicht funktioniert. Abhilfe mit Fließverbesserern wird vom Hersteller ausgeschlossen. Der ASX ist somit nicht wintertauglich!

Der Händler der mit die Möhre verkauft hat argumentiert ähnlich wie Mitsubishi.

Klasse! So wünscht man sich das.

Mein Fazit basierend auf den in diesem Thread geschilderten Erfahrungen (meinen eigenen und denen anderer ASX-Fahrer):
-Die Garantieabwicklung beruht auf reiner Willkür seitens Händlern und Hersteller.
-Ansprüche sind praktisch nicht durchsetzbar. (zumindest werden sie nicht anerkannt. Ob sie letztendlich durchsetzbar sind und was dazu nötig ist werde ich zwangsläufig noch erfahren...)
-Die Inkompatibilität von Diesel und Auto im Winter ist bekannt und wird auf dem Rücken von Händlern und Kunden billigend in Kauf genommen.
-Die Marke Mitsubishi ist für mich persönlich erledigt.

Ich werde mich schnellstmöglich von dem F ahrzeug trennen, denn falls tatsächlich mal ein größerer Schaden während der Garantiezeit auftreten sollte, habe ich nicht das geringste Vertrauen in eine kundenorientierte Lösung seitens Mitsubishi.
Ende des Experiments ASX.

In diesem Sinne
Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »markus68« (15. März 2012, 10:09)


gelöschter User

unregistriert

191

Mittwoch, 14. März 2012, 17:22

Keine Garantie-Abwicklung

Hallo,
sehr, sehr schade, das Mitsubishi sich hier nicht kulanter zeigt.
Du solltest auf jeden Fall noch einmal einen Versuch starten, in dem Du Mitsubishi auf die bekannten Probleme mit dem Dieselfilter hinweisen solltest.
Denn die Herabsetzung des Wechselintervall von 30.000 auf ein 15.000er Intervall zeigt, das hier Probleme nachweislich bestehen.
Nicht ohne Grund wurde wohl ein neuer Dieselfilter für den ASX eingeführt.

Aufruf!
All jene, die bereits im Rahmen der bekannten Probleme mit dem Dieselfilter, eine kostenlose Abwicklung im Rahmen der Gewährleistung von Mitsubishi erhalten haben ggfs. auch im Rahmen der Inspektion, sollten eine PM an markus68 senden in der sie bestätigen, das wegen bekannter Problemen mit diesem Bauteil ein kostenloser Austausch des Dieselfilter durch Mitsubishi erfolgte.

Diese Meldungen kannst Du dann ggfs. verwenden, um die Probleme mit dem Dieselfilter gegenüber Mitsubishi zu dokumentieren.
Hilfreich könnten diese Meldungen auch für den Fall sein, das eine gerichtliche Klärung von Dir angestrebt wird. Dann könnten die Mitglieder als Zeugen zu einem möglichen Verfahren herangezogen werden.

Ich gehe allerdings davon aus, das Mitsubishi an einem solchen öffentlichen Verfahren kein Interesse haben wird und deshalb eine kulante Klärung dieser Angelegenheit bevorzugen wird.
Gruss
Desaster

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 385

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

192

Mittwoch, 14. März 2012, 19:14

Oder alle Betroffenen schreiben einmal an AUTO BILD, Stichwort Kummerkasten ;)


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

gelöschter User

unregistriert

193

Mittwoch, 14. März 2012, 19:33

Probleme mit dem Dieselfilter

Oder alle Betroffenen schreiben einmal an AUTO BILD, Stichwort Kummerkasten ;)
Hallo,
hier hast Du anscheinend nicht ganz verstanden worum es hier geht. Wir brauchen hier nun Fälle, wo Mitsubishi bei Filterproblemen schnell, unkompliziert und ohne Kosten für den Kunden geholfen hat.
Warum sollten sich diese Leute, denen schließlich geholfen wurde, an den Kummerkasten wenden?
Desaster

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 385

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

194

Mittwoch, 14. März 2012, 19:52

Mein Vorschlag galt all denen, denen nicht geholfen wurde. Dies habe ich nicht angemerkt und möchte es hiermit richtigstellen.

Sorry an alle die ich damit irritiert habe.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

195

Donnerstag, 15. März 2012, 07:03

Hallo ASXellent,

bei mir kam nach 16000tkm, also kurz nach der Durchsicht die Motorkontrollleuchte. Die erste Werkstatt, am Urlaubsort, wollte den als Fehler gefundenen Dieselfilter gegen Geld tauschen. Meiene Heim- Werkstatt hat dies auf Gewährleisteung, kostenlos, ohne Nachfrage abgewickelt. Der Vorfall war ärgerlich, der Service bei meinem Händler jedoch nicht zu beanstanden. Seit diesem Wechsel, also auch bei Minus 23 Grad, hatte ich keinerlei Probleme.

Gruß Wolfgang

196

Donnerstag, 15. März 2012, 10:24

...
Diese Meldungen kannst Du dann ggfs. verwenden, um die Probleme mit dem Dieselfilter gegenüber Mitsubishi zu dokumentieren.
Hilfreich könnten diese Meldungen auch für den Fall sein, das eine gerichtliche Klärung von Dir angestrebt wird. Dann könnten die Mitglieder als Zeugen zu einem möglichen Verfahren herangezogen werden.

Ich gehe allerdings davon aus, das Mitsubishi an einem solchen öffentlichen Verfahren kein Interesse haben wird und deshalb eine kulante Klärung dieser Angelegenheit bevorzugen wird.
Gruss
Desaster
...
Hallo Desaster!

Vielen Dank für den Aufruf. Ist sicherlich gut gemeint, aber ich denke die meisten werden ihre persönliche Garantiefallabwicklung nicht zum Inhalt einer Gerichtsverhandlung machen wollen, was ich auch durchaus verstehen könnte. Wer auf kulante Art und Weise das Problem behoben bekommen hat, hat schließlich keinen Grund sich zu beklagen. (und kreative Lösungen mancher Händler könnten durchaus Nachteile für den Kunden mit sich bringen, wenn denn mal Folgeschäden aufgrund Additivzusatz (ob nun echte Folgen oder vermeintliche) auftreten.

Ob MM Deutschland Interesse an einer gerichtlichen Klärung hat? Wenn ich mir die Argumente anschaue, mit denen die korrekte Funktion eines Fahrzeugs zur Kundensache gemacht wird, dann scheint den Verantwortlichen dort nichts mehr peinlich zu sein. Man wird sehen...

Gruß
Markus

197

Donnerstag, 15. März 2012, 10:52

Hallo Jungs,

Da ich meinen ASX erst nach der Kälteperiode erhalten habe, meine Frage:

Ab welchen Minustemperaturen ist denn mit Problemen beim ASX zu rechnen?

Liebe Grüße, Vivi

gelöschter User

unregistriert

198

Donnerstag, 15. März 2012, 11:07

Gewährleistungs-/Garantiefall

Ist sicherlich gut gemeint, aber ich denke die meisten werden ihre persönliche Garantiefallabwicklung nicht zum Inhalt einer Gerichtsverhandlung machen wollen, was ich auch durchaus verstehen könnte.
Hallo,
es geht ja hier doch vordringlich darum zu dokumentieren, das Probleme mit dem Dieselfilter auch bereits vor der Kälteperiode vorgelegen haben, so das dieser den ursprünglich gem. Wartungsplan vorgesehenen Intervall von 30.000 Km offensichtlich nicht überstehen konnte.
Und sicherlich nicht ohne Grund hat Mitsubishi schließlich einen geänderten bzw. neuen Dieselfilter für den ASX beschafft.
Das der "alte" Filter bei tiefen Temperaturen zusätzlich Probleme macht, dürfte deshalb jedem Laien sofort klar sein.
An dieser Logik kommt auch Mitsubishi nicht vorbei.
Ich sehe deshalb Mitsubishi hier absolut in der Pflicht, entsprechende Probleme im Rahmen der Gewährleistung und/oder Garantie zu beheben.
Gruss
Desaster

Julchen

Ronin

Beiträge: 397

Fahrzeug: ASX 1,8 DI-D Intense 4WD, Panther-Schwarz, AHK abnehmbar, Sitzheizung nachgerüstet, Frontschutzbügel, Flankenrohre

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

199

Donnerstag, 15. März 2012, 11:14

Minustemperaturen


das Problem trat bei mir erst ganz zum Schluss der Kälteperiode auf - bei ca 18° Minus.
Mein ASX steht immer im freien und ziemlich ungeschützt.
Fahren konnte ich immer, er ging auch problemlos an. Nur ab einer Drehzahl von knapp 3000 U hat er dann
gebockt wie ein Esel. Da ich ja wusste woran das liegt - habe ich es so hingenommen wie es eben war und das Fahrzeug nicht hochgedreht.

Als es dann wieder etwas wärmer (-10°) wurde - war alles wieder wie vorher. Macht auch keine Probleme mehr - Filter habe ich auch nicht wechseln lassen.

Ich mache mir da jetzt keine großen Sorgen - wann wird´s bei uns schon mal so kalt wie in diesem Winter.

By, and have a nice day - Julchen

200

Donnerstag, 15. März 2012, 11:20

Dann bin ich ja beruhigt. So kalt wird es hier im Süden nicht. Julchen, mein :love: sagt dass man den Filter entwässern soll, das Bocken käme von gefrorenem Wasser im Filter.

Das solltest Du dann noch machen lassen, mein Schatz sagt es seien nur 2 Minuten Aufwand für den Mechaniker.

Liebe Grüße, Vivi

Ähnliche Themen