Du bist nicht angemeldet.


1

Mittwoch, 26. November 2014, 14:12

Anhänger für den ASX

Servus...

(Falls ich das Thema übersehen habe oder die falsche Rubrik erwischt habe....steinigt mich....)

Ich hole heute meinen ASX vom :) , er ist jung und kräftig...und er soll einen Hänger bekommen, der die 1400kg Anhängelast bei größtmöglicher Nutzlast bieten soll.
Hat da schon einer nen Tip aus eigenen Erfahrungen?
Aus dem Bauch raus würde ich sagen würde mir ein Hochlader(Räder unter der Ladefläche statt daneben...wegen Rangierfähigkeit) mit Kippmöglichkeit am besten gefallen.
Einen kleinen mit Plane hab ich ja schon... ;)

gelöschter User

unregistriert

2

Mittwoch, 26. November 2014, 16:07

Hallo Wasabi

Ja, Deinen ASX kannst Du auch mit einem Anhänger bewegen.
Welchen Typ Hänger Du kaufst bleibt Dir überlassen, solange Du die zulässige Anhängelast ( müsste bei gebremsten Hängern bei 1400 kg liegen) nicht überschreitest.
Ein von Dir beschriebener ins Auge gefasster Hochlader mit Kippmöglichkeiten - seitlich und nach hinten , oder nur eben einseitig - hat nach meinen Informationen immer ein höheres Eigengewicht schon allein wegen der Hydraulik und Zusatzscharnieren usw. und deshalb eine geringere Nutzlast.

Falls Du baust, kann ich das verstehen, aber für normale Transporte halte ich normale ALUhänger für mich viel praktischer, und die sind auch wesentlich preiswerter.
Hinzu kommt, dass die Hochlader eben auch eine hohe Ladefläche haben und falls du mal Plane und Spriegel benötigst, eignen sich die Hochlader absolut nicht.

Wenn ich einen neuen Hänger kaufen müsste, käme es mir auf die Länge an und das Eigengewicht und klappbare Front und Heckklappen, wenns mal Überlang ist.
Ich kaufe mir keinen Hänger mehr, aber habe beim Kauf des ASX lange recherchiert.
Mir würde nur ein Humbaur Hänger an den ASX kommen, um die 2 Mtr. Lang, mit Plane und Spriegel in einer Aufbauhöhe ,innen minimum 1,60 bis 1,70 falls man sperrige Teile transportieren müsste. Bei reinen Baumaterialien wie Schotter, Kies oder was auch immer, habe ich es immer geschafft auch eine Handentladung auf die Schubkarre zu bewerkstelligen.... sehe für mich also einen Hochlader für unnötig. ( Humbauer ist leicht zu googeln, qualitativ für mich das Beste )
Es liegt eben an Deiner Aufgabenstellung, was Du benutzen und was Du transportieren willst.

Viele Grüsse
ASX13

gelöschter User

unregistriert

3

Mittwoch, 26. November 2014, 16:42

Passender Anhänger

Hallo,
als Landwirt hat man sicherlich spezielle Anforderungen an einen Anhänger.....!
Evtl. sollte geprüft werden, ob nicht eine Auflastbare AHK verwendet werden kann, da hier die Max. Zuglast sicher schnell erreicht wird.
Gruss
Desaster

hosch

Rallye-Champion

Beiträge: 279

Fahrzeug: 4WD 2.2 DI-D+ Diamant Edi+, AHK, perlweiß, Mod. 2016

Wohnort: Rotenburg an der Fulda

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. November 2014, 18:34

Höhe beachten

Ich kann nur einen etwas höheren Hänger empfehlen. Meinen kleinen HP 350 sehe ich im Rückfenster und in den Rückspiegeln nicht. Rangieren lässt sich damit gar nicht und nur in den Kurven fällt mir manchmal ein, dass er überhaupt noch dran ist 8o

Neulich habe ich dagegen mit nem langen Zweiachser eines Kollegen ausgezeichnet auf einem recht engen Hof wenden können.

Viele Grüße


HoSch

Kra(s)xler

unregistriert

5

Donnerstag, 27. November 2014, 08:45

moin,

ich habe gerade unseren "Klaufix", einen offenen Westfalia, mit 3x1,50 Ladefläche und 1300 kg. Gesamtgewicht verkauft. Das war unsere "Bauschlorre". Hausbau mit Nachwirkungen ist Geschichte, da war er über.
Mit Radkästen war 1,90 breit, und damit ließ sich bestens rangieren.

Zum Gesamtgewicht. Wir sind oft mit unserem Wohnwagen und 1430 kg unterwegs. Ich meine, die (normal) zulässige Anhängelast von 1400 kg recht dem ASX auch. Die mögliche Auflastung bis 1800 kg würde ich ihm, wenn überhaupt, nur über kurze Strecken zumuten.


Gruß Kra(s)xler

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 738

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten. Seit Okt. 2014 Seat Leon X-Perience 2,0 TDI 150 PS

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. November 2014, 18:19

Hallo,
Ich meine, die (normal) zulässige Anhängelast von 1400 kg recht dem ASX auch. Die mögliche Auflastung bis 1800 kg würde ich ihm, wenn überhaupt, nur über kurze Strecken zumuten.

vollste Zustimmung. Mein ASX hatte ja die Auflastung und ist damit auch zurecht gekommen. Ist aber kein Vergleich mit dem 2,0 TDI und 150 PS aus dem VW Konzern. Der hat nämlich nicht die sehr deutliche Anfahrschwäche des 1,8 DID, zieht das Gespann an Steigungen deutlich lässiger.

Gruß Oxebo,