Du bist nicht angemeldet.


21

Montag, 20. Juni 2011, 14:19

ja genau, ist "fast" alles gesagt.. alles andere würde nur eine lawine an gegensätzlichen meinungen lostreten (stichwort e-prüfzeichen).

..rest siehe 14. posting

gelöschter User

unregistriert

22

Montag, 20. Juni 2011, 14:33

ja genau, ist "fast" alles gesagt.. alles andere würde nur eine lawine an gegensätzlichen meinungen lostreten (stichwort e-prüfzeichen).

..rest siehe 14. posting
Hallo,
also gegen Diskussionen habe ich grundsätzlich nichts, sofern diese sich in ruhigem und besonnenem Stil durchführen lassen.
Ich kann aber im Moment nicht erkennen, zu was eine Diskussion über E-Prüfzeichen führen sollte.
Es gibt doch im Moment dafür nur 2 Möglichkeiten, entweder das Prüfzeichen ist vorhanden, oder eben nicht.
Als Privatmann eine Zulassung über eine aufwändige Einzelabnahme zu erreichen, erscheint mir wenig sinnvoll da zu teuer und nach meiner Einschätzung auch nicht so leicht durchführbar.
Hier wären sicherlich aufwändige Tests und Gutachten erforderlich, um dieses Ziel zu erreichen.
Denke mal da ist es einfacher, einfach mal abzuwarten bis entsprechende Teile mit E-Zulassung auf den Markt kommen. Angesichte der immer wieder propagierten Energieeinsparung kann dies ja eigentlich nicht mehr lange dauern, zumal auch die Autohersteller bei den Bordnetzen schon fast am Anschlag sind und für jede Einsparung bei den elektrischen Verbrauchern sicherlich dankbar wären.
Gruss
Desaster

dragon63

Youngtimer

Beiträge: 69

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D 150 PS 4WD Diamant Farbe Rot

Wohnort: LÖ

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 20. Juni 2011, 14:45

nu is aber mal gut oder :wacko: , jeder wie er will :)
"Ich bin ganz deiner Meinung,meine gefällt mir aber besser"

gelöschter User

unregistriert

24

Montag, 20. Juni 2011, 14:58

nu is aber mal gut oder :wacko: , jeder wie er will :)
Jepp,
ist ja nun alles gesagt und wird langsam Off-Topic.
Gruss
Desaster

dragon63

Youngtimer

Beiträge: 69

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D 150 PS 4WD Diamant Farbe Rot

Wohnort: LÖ

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 20. Juni 2011, 18:41

schön zu wissen 8o :thumbup:
"Ich bin ganz deiner Meinung,meine gefällt mir aber besser"

26

Montag, 20. Juni 2011, 21:46

Schönes Thema,

leider weiß ich den Paragraphen nicht mehr, aber ich habe schon mal 120 DM für so eine Sache bezahlt. Ich hatte mir eine rote Innenbeleuchtung eingebaut weil ich sehr viel nachts unterwegs war und Stadtpläne lesen mußte.

Ich kann es nur sinngemäß wiedergeben:

verboten ist jegliche Beleuchtung an und in Fahrzeugen die nach außen die Ampel und Notsignalfahrben zeigen.

Das heißt nicht leuchten oder blenden oder dergleichen, einfach nur sichtbar sind.

Es gibt zwar Leuchtmittel in diesen Farben mit E-Prüfzeichen, diese sind aber dann auch so einzusetzen.

z.B. blaue LED in Blaulicht von Motorrädern oder Zivielfahrzeugen

Ich hoffe das hilft etwas weider.

Rostocker

Haudegen

Beiträge: 146

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD, tansanit-blau

Wohnort: Rostock

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 21. Juni 2011, 00:14

Hallo gxxr1000,

ich hoffe auch, daß es weiter hilft.
Aber warum meldest du dich mit dieser Erfahrung nicht früher,
hätte uns einiges erspart.
Oder hast du die Diskussion vor`m PC verfolgt und dir
vor Lachen den Bauch gehalten? :D

BigM

Earl of Beaconsfield

  • »BigM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 745

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 30. Juni 2011, 18:01

... also dann melde ich mich mal als Verursacher dieses Threads mal hier und heute. Generell ist in der STVZO nirgends die Rede von einer Innenbeleuchtung bzw. findet überhaupt in keinem Paragraphen eine Erwähnung.

Ich könnte Desater zustimmen, dass in einem KFZ nur E geprüfte Lämpschen zugelassen sind. Der TUEV Süd schreibt dazu aber:
"Von Such- und Arbeitsscheinwerfern abgesehen, müssen alle Leuchten und Rückstrahler an Pkw und Anhängern geprüft und amtlich zugelassen sein. Das heißt, dass sie eine "Bauartgenehmigung für Fahrzeugteile" oder ein gleichwertiges europäisches Zertifikat haben müssen, gemäß Paragraph 22 a der StVZO. Nur unter dieser Voraussetzung dürfen sie am Fahrzeug angebracht werden: Ein Grundsatz, der auch für Nachrüstungen gilt." Wäre für mich wieder nur eine Auslegungssache. Keine Rede über Innenraumbeleuchtung, also keine eindeutige Bestimmung durch den Gesetzgeber. Auch wenn man sich § 22 a STVZO näher betrachtet sowie in den Kommentierungen die § 49a Abs. 6, § 67 Abs. 10 dieser Verordnung, § 22 Abs. 4 und 5 der Straßenverkehrs-Ordnung bleibt der Begriff Innenraumbeleuchtung unauffindbar.

Meine Sofitten in den Leselämpschen in "blö" haben keine E Prüfzeichen. Habe dies nochmals beim Händler nachgefragt weil Verpackungen bereits im Papier-/ Plastikmüll liegen.

Zu diesem Thema ist über Google so einiges aufzufinden an Threads, Statements der DEKRA, TueVNorD/Sued sowie auch Urteile dazu. Dennoch ist nirgends die Rede über Innenraumbeleuchtung geschweige Leselampen.

Also lasst doch jedem seinen Spaß. Gruß BigM

@jonas, herzlich über deine kurzen trockenen Posts gelacht :thumbup:
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Ähnliche Themen