Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. April 2018, 19:21

Parksensoren erforderlich oder nicht?

Hallo zusammen,

Nächste Woche bekomme ich meinen ASX Edition 100+ mit Rückfahrkamera...

Nun überlege ich seit einer Woche ob ich mir noch zusätzlich PArksensoren einbauen lassen soll.. ( bin ich gewohnt von meinem alten Auto)

Ist die Kamera ausreichend und zuverlässig?

Der Händler wollte für PDC hinten ( lackiert in Wagenfarbe) 450 Euro,- was haltet ihr davon?

LG

Rigattoni

James "Captain Slow" May

Beiträge: 389

Fahrzeug: ASX-Star 1,6 BJ. 2016 weiß

Wohnort: Fürth

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 3. April 2018, 19:27

Mir persönlich reicht durchaus die Rückfahr-Kamera. Das ständige Gepiepse würde mich nur wahnsinnig machen. Ich hasse es.
--
Viele Grüße,
Peter

hans45

Rallye-Champion

Beiträge: 235

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,8D LP 116 PS Edition 35 Amethyst Schwarz 10/2014 Originalradio getauscht auf Witson E 8844 Z und Rückfahrkamera eigebaut, Wohnort: Osten der Steiermark

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 3. April 2018, 19:42

Mir persönlich reicht durchaus die Rückfahr-Kamera. Das ständige Gepiepse würde mich nur wahnsinnig machen. Ich hasse es.



Hallo !!


Könnte auch ohne Rückfahrsensor auskommen, ausserdem ist ist das Gepiepse in meinen ASX sehr leise. ( Oder bin ich schon ein wenig Schwerhörig) :amen:
Gruß hans

ASX-Minden

Rallye-Champion

Beiträge: 249

Fahrzeug: Mitsubishi Eclipse Cross 1,5 Top 2 WD

Wohnort: Minden

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 3. April 2018, 20:12

Ich hatte bei meinem ASX nur die Kamera, das ist auch ok wenn man es nicht anders kennt, aber beim EC habe ich jetzt Kamera und Parksensoren und finde es sehr gut.
Das Gepiepse stört mich nicht weiter :thumbsup:

Gruß aus Minden

Papa Daf

Rallye-Champion

Beiträge: 273

Fahrzeug: Eclipse Cross Bj 2018

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 3. April 2018, 20:20

nur kamera ist voll ausreichend

grüsse jörg

6

Dienstag, 3. April 2018, 20:31

Danke,...

Danke für Eure Meinungen....

dann werde ich es erst mal bei der Kamera belassen...
Nachrüsten geht dann immer noch,- spätestens nach der ersten Delle... :wacko:


LG

Beiträge: 46

Fahrzeug: ASX 1,6 Benziner Diamant +

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. April 2018, 20:44

Ich bin so zu sagen auch noch ASX Neuling, hab meinen jetzt 6 Wochen! Also ich persönlich finde nach achtern ist die Kamera völlig ausreichend.Da sehe ich wenn es zu eng wird! Am Anfang hätte ich mir nach mir vielleicht nach vorne eine Einparkhilfe gewünscht. Aber brauche ich auch nicht mehr

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 576

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. April 2018, 21:06

Ich hab nix von allem, und der Wagen ist frei von Remplern. Man gewöhnt sich schnell an die Grenzen.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

hans45

Rallye-Champion

Beiträge: 235

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,8D LP 116 PS Edition 35 Amethyst Schwarz 10/2014 Originalradio getauscht auf Witson E 8844 Z und Rückfahrkamera eigebaut, Wohnort: Osten der Steiermark

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 3. April 2018, 21:13

Ich bin so zu sagen auch noch ASX Neuling, hab meinen jetzt 6 Wochen! Also ich persönlich finde nach achtern ist die Kamera völlig ausreichend.Da sehe ich wenn es zu eng wird! Am Anfang hätte ich mir nach mir vielleicht nach vorne eine Einparkhilfe gewünscht. Aber brauche ich auch nicht mehr

Hallo
Vieleicht wäre eine Einparkhilfe vorne gar nicht so schlecht, hatte nämlich schon etliche Feindberührungen, zum Glück ohne Schaden. Die hohe Kühlerhaube beim ASX ist ein Luder !!

hans45

10

Mittwoch, 4. April 2018, 20:15

Servus,

mein 1. ASX hatte keine Einparkhilfe und ich habe nichts vermisst.
Mein 2. ASX hatte eine Rückfahrkamera und die reichte mir völlig.
Mein jetziger Eclipse Cross hat Front, Rückfahr, Seitenkamera und zusätzlich Sensoren.
Bin mir jetzt noch nicht sicher, ob ich das wirklich alles brauche.

Die Rückfahrkamera möchte ich ganz sicher nicht mehr missen. Dazu zusätzlich Parksenoren macht für mich nur unnötigen Lärm.
Kann aber sein, dass ich diese Aussage vielleicht später noch revidieren werden.

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

RS-Foto

Rookie

Beiträge: 29

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Edition 100 + Modell 2018

Wohnort: Kevelaer / Niederrhein

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. April 2018, 20:45

Ich bin bei meinem ASX Edition 100+ , von der Rückfahrkamera völlig begeistert !
Arbeitet sehr genau und die "Hilfslinien" passen gut. Im Zusammenspiel mit den großen Außenspiegeln
ist das rükwärts Einparken ein Träumchen :)
Zusätzlich akustische Signale, würde ich als störend empfinden.....

VG Roland

12

Mittwoch, 4. April 2018, 21:59

Hallo,

Okay ihr habt mich überzeugt....

Ebenfalls musste ich heute feststellen, das der ASX in der Vollkasko heftig zuschlägt.... ( fast das Doppelte von meinem bisherigen 207 CC ) ...


Allseits noch einen schönen Abend...














Thorsten-FFM

unregistriert

13

Donnerstag, 5. April 2018, 08:27


Hallo
Vieleicht wäre eine Einparkhilfe vorne gar nicht so schlecht, hatte nämlich schon etliche Feindberührungen, zum Glück ohne Schaden. Die hohe Kühlerhaube beim ASX ist ein Luder !!

hans45
Bei Umstieg von einer Limousine oder Sportwagen auf den ASX, muss man vorne schon aufpassen, da habe ich mich auch schon verschätzt. Im Zweifelsfall mache ich dann kurz das Licht an, an der Veränderung des Scheinwerferlicht sieht man vorne wie nah man schon am "Konflikt" ist. Heckkamera ist okay, aber noch mehr Gepiepse + Gegonge wäre mir zuviel. Bei soviel "Musik" braucht man bald kein Radio mehr. ;)

hans45

Rallye-Champion

Beiträge: 235

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,8D LP 116 PS Edition 35 Amethyst Schwarz 10/2014 Originalradio getauscht auf Witson E 8844 Z und Rückfahrkamera eigebaut, Wohnort: Osten der Steiermark

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 5. April 2018, 17:19


Hallo
Vieleicht wäre eine Einparkhilfe vorne gar nicht so schlecht, hatte nämlich schon etliche Feindberührungen, zum Glück ohne Schaden. Die hohe Kühlerhaube beim ASX ist ein Luder !!

hans45
Bei Umstieg von einer Limousine oder Sportwagen auf den ASX, muss man vorne schon aufpassen, da habe ich mich auch schon verschätzt. Im Zweifelsfall mache ich dann kurz das Licht an, an der Veränderung des Scheinwerferlicht sieht man vorne wie nah man schon am "Konflikt" ist. Heckkamera ist okay, aber noch mehr Gepiepse + Gegonge wäre mir zuviel. Bei soviel "Musik" braucht man bald kein Radio mehr. ;)


@ Thorsten-FFM

Danke für den Licht-Tipp !! Werde ihn bei der nächsten Gelegenheite anwenden. :thumbsup:

Gruß hans

Wolfobert

Haudegen

Beiträge: 113

Fahrzeug: ASX 1,6 MIVEC Benziner

Wohnort: Kreis Tuttlingen

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. April 2018, 21:00

Ich sehe das anders, ich habe mir an meinen ASX eine Rückfahrkamera selbst angebaut, weil ich hinten nicht erkennen konnte, wo das Auto endet.
Meine Frau hingegen hat bei ihrer Schwester die "Rückwärtspiepser" kennengelernt und wollte lieber sowas an ihrem Auto, weil sie bei meiner Rückfahrkamera durch die verzerrte Perspektive (Fischauge) nicht mit den Entfernungen klar kam.
Ich hab ihr dann bei EBAY für 10 Euro Parksensoren/PDC gekauft (aus Fernost) und verbaut, was auch wirklich keine Kunst ist, wenn man keine Hemmung hat, bisschen am Auto zu basteln.
Mittlerweile , nachdem ich ihr Auto ab und zu hatte ist meine Fazit: Die Kamera brauche ich, mit Sensoren alleine fühle ich mich bißchen blind, aber auch die Sensoren finde ich praktisch, gerade, wenn es dunkel ist und die Kamera Probleme hat und an dem Übergang Hinten/Seite, da wo die Kamera nicht hinkommt. Von daher werde ich wenn es etwas wärmer ist, auch noch eine PDC anbauen. Die Kunststoffstoßstange ist schnell ab und der Rückfahrscheinwerfer schnell angezapft. Die Leucht-/Piepseinheit kommt dann nicht aufs Armaturenbrett, sondern wird hinten am Himmel, direkt vor der Kofferraumklappe, angeklebt, dann hat man sie beim Rückwärtsfahren beim Blick in den Spiegel auch gleich im Fokus und spart sich viel Kabel-Verlegearbeit.

Ach ja, kleiner Tip, für die, die die Kamera selber nachrüsten und als Monitor den Innenspiegelaufsatz nehmen: Das Kamerakabel sowie die Stromleitung für den Monitor in der Heckklappe hochführen, durch den Kabel(-Kanal-)Schlauch) oben neben dem Scharnier, wo die ganzen Kabel durchgeführt werden, durch und dann das Kabel für den Monitor zwischen Himmel und Dachblech durchschieben (ich nahm den Deckel eines kleinen Hausinstallationskabelkanals), bis es vorne am Innenspiegel rauskommt. Dann kann man den Spiegelmonitor ohne sichtbare Kabel ganz einfach anschließen.

AWCAWD

Greenhorn

Beiträge: 8

Fahrzeug: RVR (ASX) 2.0 AWD

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 30. April 2018, 18:17

Ich finde, dass die Parksensoren hilfreicher sind als die Kamera. Das Bild auf dem Monitor wird oft ausgewaschen, besonders bei hellem Sonnenlicht. Der Signalton könnte für manche störend sein, aber er identifiziert ein nahes Objekt eindeutig.
Man muss die Hindernisse auf dem Bildschirm bemerken, während der Einparksensor sowohl sichtbares als auch hörbares Signal gibt.
Ich habe einen vorderen und hinteren Parksensor-Kit von ebay installiert und sie arbeiten sehr zuverlässig (Post # 869 im Link unten)
https://www.evolutionm.net/forums/outlan…r-today-58.html