Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 25. Juni 2012, 22:24

Yokohama im Regen

Hallo Foristi,

Ich war bisher mit den Originalen Yokohama auf 17 Zoll zufrieden. Nun hatte ich gestern auf der A8 beiStgrt mit 110 starkes Aquaplaning. Bin verunsichert, mein Profil ist noch wie neu.

Wie sind eure Erfahrungen?

Viviane.

gelöschter User

unregistriert

2

Montag, 25. Juni 2012, 22:31

Aquaplaning

Hallo,
bei sehr starkem Regen und ggfs. zusätzlichen Spurrillen in der Fahrbahn, würde ich das bei einer Geschwindigkeit von 110 Km/h eher als normal bezeichnen.
Es ist nun mal so, das bei starkem Regen und ordentlich Wasser auf der Fahrbahn, ab einer Geschwindigkeit von ca. 80 Km/h fast jeder Reifen anfängt aufzuschwimmen, da das Wasser nicht mehr abgeleitet/verdrängt werden kann.
Das sind nun mal physikalische Gesetze, die auch das beste Profil nicht ausbügeln/aufheben kann. Dazu noch Spurrillen und ein breiter Reifen .....!
Gruss
Desaster

fundive

Haudegen

Beiträge: 181

Fahrzeug: verkauft: ASX "35 Jahre" 1.8 DI-D+ ClearTec MIVEC 2WD - aktuell: Toyota Verso Skyview 1,6 D-4D

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. Juni 2012, 22:46

Wobei man sagen muss dass die 80kmh nur ein grober Richtwert sind. In der Praxis ist das viel komplizierter (es gibt da ganz genaue mathematische Formeln) und kann auch bei deutlich geringerer Geschwindigkeit bereits auftreten. Bei 110 wundert es also nicht und dürfte wohl mit vielen (wenn nicht gar allen) Reifen auch auftreten.

gelöschter User

unregistriert

4

Montag, 25. Juni 2012, 22:51

Aquaplaning

Richtig, viele Faktoren spielen da eine Rolle, wie vorhandene Wassersäule, Fahrbahnbeschaffenheit etc. etc. !
Deshalb hatte ich ja auch geschrieben ab ca. 80 Km/h .
Aber ab dieser Geschwindigkeit besteht dann eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit.
Gruss
Desaster

xrv750r

Haudegen

Beiträge: 111

Fahrzeug: ASX 1,8 Di-D Titaniumgrau, AHK abnehmbar, Standheizung, Rückfahrpiepser

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 25. Juni 2012, 23:10

Regenreifen

Hallo zusammen
Meine Erfahrung würde mir sagen, bei 110 km/h und sattem Wasser auf der Piste ist das fast normal, das er auf schwimmt.
Mir ist das schon mit sogenannten neuen "Regenreifen" passiert
Es sind natürlich einige Faktoren die zusammen kommen müssen, aber das passiert.
Macht besonders Spass mit dem Moped ( Afrikatwin ), dann wird´s so komisch weich unterm Hintern. :D 8)

Wie gesagt ich halte es für normal, das so etwas vorkommt.
Grüße
Harald
und immer ein fingerbreit Öl auf dem Meßstab !

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 662

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Juni 2012, 09:39

Hallo,
bei sehr starkem Regen und ggfs. zusätzlichen Spurrillen in der Fahrbahn, würde ich das bei einer Geschwindigkeit von 110 Km/h eher als normal bezeichnen.
Es ist nun mal so, das bei starkem Regen und ordentlich Wasser auf der Fahrbahn, ab einer Geschwindigkeit von ca. 80 Km/h fast jeder Reifen anfängt aufzuschwimmen, da das Wasser nicht mehr abgeleitet/verdrängt werden kann.
Das sind nun mal physikalische Gesetze, die auch das beste Profil nicht ausbügeln/aufheben kann. Dazu noch Spurrillen und ein breiter Reifen .....!
Gruss
Desaster

Yo, das unterschreibe ich. Der hohe Sanierungsbedarf/ -stau des Straßennetzes in Germany, die Steuern werden bekanntlich heutzutage für viele andere Dinge genutzt, und die ernormen Massen von LKW's sorgen weiterhin für tiefe Spurrillen auf den Straßen. Vor 10 - 20 Jahren war das Verkehrsaufkommen noch nicht so stark und die Straßen wurden rechtzeitig saniert, da konnte man quer durch die Republik fahren und die Schwierigkeiten bei starken Regenfällen waren nicht so arg wie heute.
Sanierungsarbeiten kosten 3,5 Milliarden
Gruß BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Juni 2012, 14:32



Ich war bisher mit den Originalen Yokohama auf 17 Zoll zufrieden.

Wie sind eure Erfahrungen?


Ich hab keine Probleme mit den Yokohamas, laufen bei mir gut im trockenen wie im nassen.

Bei dir kamen sicherlich mehrere Faktoren zum tragen wie Desaster schon geschrieben hat. Bei der Aktuellen Wettersituation ist eh vorsicht geboten.
Bei uns wurden letztens die Kanaldeckel weggespült und an Autofahren war gar nicht zu denken für eine halbe Stunde.

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Juni 2012, 15:35

Ich stimme meinen ganzen Vorrednern anstandslos zu! Bei 110 schwimmt dir gar jeder Wagen kurz auf egal welchen reifen! Ich hatte auf meinem ersten Ausflug am Sonntag auch verdammt viel Regen und war zwischenzeitlich selbst bei 90 ganz kurz im ESP-Bereich in tiefen Spurrinnen! Ich hatte auf meinem Lancer damals Michelin drauf die auch nicht viel mehr aushielten obwohl sie das doppelte von den YOKOHAMA kosten und im Vergleich des ADAC mit als Beste abgeschnitten haben!
mach dir keine Sorgen das ESP von Deinem ASX stammt aus dem LANCER EVO X, eins der besten SportESPs auf dem Markt! Solang du Ruhe Bewahrer passiert dir nichts!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

4xtier

Rallye-Champion

Beiträge: 246

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D 4WD Navigator

Wohnort: Region Zürich

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Juni 2012, 18:20

mach dir keine Sorgen das ESP von Deinem ASX stammt aus dem LANCER EVO X, eins der besten SportESPs auf dem Markt!

8| ...denke der Ansatz müsste doch viehl eher sein, Situationen wo ein ESP eingreiffen muss gleich zu vermeiden. Im Winter sind die ESP Piloten bei uns jeweils von weitem zu erkennen.

Zudem, ein Evo X hatt einen noch etwas komplexeres 4x4 System als user ASX. Das im Evo verbaute SAWC ist eine Kombination von AYC / ACD / ASC und Sport ABS. Es besitzt zwei ECU's, eines für ABS und ASC und eines für ACD und AYC welche miteinander kommunizieren, dazu gehören diverse Sensoren.

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Juni 2012, 20:51

mach dir keine Sorgen das ESP von Deinem ASX stammt aus dem LANCER EVO X, eins der besten SportESPs auf dem Markt!

8| ...denke der Ansatz müsste doch viehl eher sein, Situationen wo ein ESP eingreiffen muss gleich zu vermeiden. Im Winter sind die ESP Piloten bei uns jeweils von weitem zu erkennen.

Zudem, ein Evo X hatt einen noch etwas komplexeres 4x4 System als user ASX. Das im Evo verbaute SAWC ist eine Kombination von AYC / ACD / ASC und Sport ABS. Es besitzt zwei ECU's, eines für ABS und ASC und eines für ACD und AYC welche miteinander kommunizieren, dazu gehören diverse Sensoren.
Reden wir grad von Winter oder von regennasser Straße die sich nicht unbedingt so vorwarnt wie ein WINTER!!!!

Die genaue Konstruktion des EVO ist natürlich komplexer! Entschuldige das ich meine Ausführung nicht bis aufs Detail ausgeschildert habe!
Es ging mir um die Abstimmung der Regelungseinheit für das ESP!!!

Das ein Allrad und das dazugehörige ESP für einen Wagen der zum fahren an den physikalischen Grenzen ausgelegt ist, weitaus komplexer ist als das für ein Familienwagen wie den ASX ist wohl jedem vollkommen klar oder?
Dennoch sind die Steuerzeiten und Regelintervalle des ESP ähnlich abgestimmt!!!

Setz dich in ein STERNEN-Mobil und fahr im Winter an einen Hang und latsch das Gaspedal bis unten durch!!! Du wirst bemerken das dich die Kiste bis zum Stillstand runterbremst!!!
Mach das selbe mit deinem ASX und du wirst sehen das der immer weiter fährt, er nimmt dir KURZ den Schlupf und lässt dich dann weiter!!!
Ähnlich ist das ESP bei vollem Fahrbetrieb gesteuert!!!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

4xtier

Rallye-Champion

Beiträge: 246

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D 4WD Navigator

Wohnort: Region Zürich

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:11

:wmjp: denk dir den roten Punkt weg 8) ich finde halt einfach die Aussage etwas mutig...das kann auch falsch verstanden werden.
Im Sinn von "Einfach drauf bleiben und der Technik vertrauen"

Daher auch meie Bemerkung mit ESP Piloten und Winter. Bei Schnee ist das regelmässig zu beobachten wie der Regelelektronik vertraut wird. Das auch die Ihre Grenzen hat wird einem in jedem Fahrtraining eindrücklich gezeigt. Aquaplaning ist hässlich und die Situation meist nicht einfach einzuschätzen, völlig einverstanden. Dein Tipp mit einfach ruhig bleiben :thumbup: . Bremsen und nicht lenken.

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 26. Juni 2012, 21:21

:wmjp: denk dir den roten Punkt weg 8) ich finde halt einfach die Aussage etwas mutig...das kann auch falsch verstanden werden.
Im Sinn von "Einfach drauf bleiben und der Technik vertrauen"

Daher auch meie Bemerkung mit ESP Piloten und Winter. Bei Schnee ist das regelmässig zu beobachten wie der Regelelektronik vertraut wird. Das auch die Ihre Grenzen hat wird einem in jedem Fahrtraining eindrücklich gezeigt. Aquaplaning ist hässlich und die Situation meist nicht einfach einzuschätzen, völlig einverstanden. Dein Tipp mit einfach ruhig bleiben :thumbup: . Bremsen und nicht lenken.
Ja das hast du recht, das kann man wirklich falsch verstehen, SORRY

Jetzt wo du es so sagst merk ichs selbst erst!!
Das is immer das schlimme, von dem was man selber schreibt, weis man wie es gemeint
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST