Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

xrv750r

Haudegen

  • »xrv750r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Fahrzeug: ASX 1,8 Di-D Titaniumgrau, AHK abnehmbar, Standheizung, Rückfahrpiepser

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. April 2013, 18:12

Radmuttern

Moin Gemeinde

Vielleicht ist das die falsche Stelle für meine Frage, dann seht mir das bitte nach, aber ich suche trotzdem einen Satz Radmuttern für meinen ASX.
Die Radmuttern sollten für die Original 17" Alufelgen sein auf dem der 2012 ASX ausgeliefert wurde.
Mein ehemalig :) hat mir beim Wechsel auf Winter, leider nur die Sommerräder mitgegeben.
Vieleicht hat jemand so einen Satz übrig, die dürfen keinen Kegelbund haben, sondern eine zylindrische Anformung.

Grüsse aus dem Bergischen
und immer ein fingerbreit Öl auf dem Meßstab !

gelöschter User

unregistriert

2

Mittwoch, 10. April 2013, 19:08

Radmuttern

Hallo,
nächstgelegener :) , oder nächstgelegener Reifen-Fachhändler, oder nächstgelegener Autoteile-Shop, oder auch ATU, PIT-Stop o.ä. sollten Dir da sicher helfen können.
Gruss
Desaster

peter1622

Greenhorn

Beiträge: 11

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.6 Instyle platin-grau

Wohnort: Mühltal

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. April 2013, 20:56

Hi,

ich habe Meinen auch noch nicht lange und habe jetzt das erste Mal die Winterreifen gegen die Original-Sommer 17er getauscht.
Sonst hatte ich auch immer noch einen zweiten Satz-Radmuttern aber mein Händler sagte es sind die Gleichen für Sommer- und Winterreifen.

Gruss

gelöschter User

unregistriert

4

Mittwoch, 10. April 2013, 21:04

Radmuttern

Hallo,
da der Themenersteller nichts zur Art der Felge der Winterbereifung gesagt hat, ist es fraglich, ob das in diesem Fall auch so ist.
Die zu verwendenden Radmuttern sind ja schließlich von der zu verwendenden Felge abhängig.

Zitat aus Wikipedia:

Entscheidend für den korrekten Sitz der Mutter ist die Formgebung, man
unterscheidet dabei zwischen einem kegelig (oft 60°) oder kugelförmig
ausgeführten Bund. Der Bund ist die Fläche, mit der die Mutter sich in
die entsprechende Vertiefung der Felge presst, eine Radmutter muss also
stets passend zu der jeweilig verwendeten Felge ausgeführt sein, um eine
formschlüssige Verbindung zu erhalten.
Dabei ist es nicht
selbstverständlich, dass an ein und demselben Fahrzeug die Muttern für
die Alufelgen mit Sommerreifen auch auf die Stahlfelgen für die
Winterreifen passen.....!


Gruss
Desaster

xrv750r

Haudegen

  • »xrv750r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Fahrzeug: ASX 1,8 Di-D Titaniumgrau, AHK abnehmbar, Standheizung, Rückfahrpiepser

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. April 2013, 00:01

Radmuttern

So nun kommen die fehlenden Erklärungen.
Bei den fehlenden Radmuttern handelt es sich um die Ausführung mit zylindrischem Führungsschaft für Original Mitsu 17" Alu´s.
Die Winterräder hat mein :) vom eigenen Zubehörlieferanten, diese Alu´s haben Kugelbundmuttern und sind somit für die
Mitsu Alu´s nicht brauchbar.
Danke dir Desaster, aber auf die einfachsten Bezugsmöglichkeiten bin ich tatsächlich nich gekommen.

Liebe Grüsse
und immer ein fingerbreit Öl auf dem Meßstab !

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 695

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. April 2013, 10:25

Moin Moin xrv750r,

ich würde bei deinem "ehemaligen :) " vorbeifahren und die Radmuttern einfordern. Der ASX wird normalerweise mit Sommerreifen und den dazugehörigen Muttern ausgeliefert (hier eben die zu den 17 Zöllern gehören). In deinem Fall, wenn ich es richtig verstehe, hast du dir gleich bei Auslieferung die Winterschlappen samt Muttern montieren lassen. Ergo hat dein Ex- :) schlichtweg vergessen dir die originalen Mütterchen beizupacken, er schuldet sie dir also noch 8o :thumbup:

Gruß BigM

P.S.: Ich bin es gewohnt dass beim Neukauf von Felgen Bolzen oder Muttern dabei sind, ebenfalls der/die Nabendeckel samt irgendwelcher Abstandsringe und dgl. :!:
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

7

Donnerstag, 11. April 2013, 10:34

Radmuttern

ich würde bei deinem "ehemaligen :) " vorbeifahren und die Radmuttern einfordern.
Hallo,
würde er sicher tun, doch wenn ich das
Mein ehemalig :) hat mir beim Wechsel auf Winter, leider nur die Sommerräder mitgegeben.
richtig interpretiere, dann wird er schon seinen Grund haben, das er dort nicht nach den fehlenden Radmuttern fragt. :!:

Gruss
Desaster

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 695

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. April 2013, 10:37

Das habe ich auch so vernommen aber keine falsche Scheu, mit einem sicheren Auftreten und einer berechtigten Forderung kann man so einiges bewirken. Zur Not gibt es auch noch den Weg über Mitsubishi Deutschland - via Europe ....... wir haben nix zu verschenken :!: Die Muttern gehören ihm und somit schuldet ihm der EX FREUNDLICHE noch einen "Gefallen" :D :D
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



lutzifer

Rookie

Beiträge: 39

Fahrzeug: 1.8er DI-D AWD Instyle

Wohnort: Amberg

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. April 2013, 16:05

Wenn alles nix hilft, originale Mitsu-Aluradmuttisätze gebraucht gibts in der Bucht haufenweise und auch verhältnismäßig günstig, zB hier:

http://www.ebay.de/itm/Mitsubishi-Pajero…1-/140952148099
http://www.ebay.de/itm/Radmuttern-SATZ-2…t-/330844891757

Sind von der Sache her schon seid Jahren die gleichen bei allen Modellen.

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. April 2013, 19:28

Sind von der Sache her schon seid Jahren die gleichen bei allen Modellen.
Da wäre ich vorsichtig !
Die Muttern müssen ja nicht nur auf das Fahrzeug sondern auch zur Felge passen !

Und ich glaub nicht dass die seit Jahren gleich sind !!
Ich glaub auch nicht das muttern vom colt auf den asx passen ! Da wird es schon unterschiede geben. :frech:

Liebe Grüße
Asx-Gauner
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

gelöschter User

unregistriert

11

Donnerstag, 11. April 2013, 19:35

Recht hast Du ASX Gauner

Ich glaub auch nicht das muttern vom colt auf den asx passen ! Da wird es schon unterschiede geben.
die Radmuttern vom Colt passen nicht am ASX, da ich beide Fahrzeuge habe , weiss ich das definitiv.

Gruss ASX 13

ASX-Gauner

Ashigaru

Beiträge: 870

Fahrzeug: Asx 1.8 DID Edition Island Weiß

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. April 2013, 19:50

Ich habe auch beide Fahrzeuge
Asx und colt bj.96

Allein schon dass meine beiden komplett unterschiedliche lochkreise haben !

bezogen auf den oberen link, weil die für colt und und und angeboten werden !
Funzt meines Erachtens nicht !!

Liebe Grüße
Asx-Gauner
:thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:
:wm:
Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
1. einen Asx kaufen !
2. dem Forum beitreten !
3. zum ASX - Treffen kommen !

gelöschter User

unregistriert

13

Donnerstag, 11. April 2013, 19:54

Hinzu kommt noch

dass die Muttern beim Colt mit einem 17 er Schlüssel und die beim ASX mit einem 19 er Schlüssel angezogen werden, was dann eigentlich dafür spricht, dass die Stehgewindebolzen eben einen anderen M xy Querschnitt haben.

Mein Colt ist ein 2012 er Editionsmodell.

Gruss ASX13

Peanuts1

Youngtimer

Beiträge: 84

Fahrzeug: Typ: ZC18HI ASX 1,8 DID+Edition 110kw Farbe X42 Abnehmbare Anhängerkupplung

Wohnort: Giessen

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 12. April 2013, 17:59

Achtung! Ist mir noch nie passiert. Gestern original 17 Zoll Alufelgen mit original Radmuttern befestigt. Hinten alles OK. Vorne wunderte ich mich, dass alle Radmuttern weiter vorstehen als hinten. Also gebückt, geschaut und siehe da das komplette Rad sitzt nicht zentrisch in der Mitte. Mutter waren aber alle anzezogen. Ich dachte eigentlich, dass schon die erste Radmutter die Felge durch die konische Form beizieht. Nochmal genau geschaut, so viel Konus ist garnicht. Also beim Anziehen der ersten Mutter genau geschaut, ob das Rad da sitzt, wo es hingehört.

hanswester

Haudegen

Beiträge: 118

Fahrzeug: ASX 1,6 Benziner Sondermodell 35 Jahre in cool silber 2WD Clear Ttec

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 12. April 2013, 18:29

@ASX13: ASX mit einem 19 er Schlüssel
Ich scheine das falsche Werkzeug zu haben denn die Radmuttern an meinen original 17" Mitsubishi Alus haben die SW 21mm.
Unterwegs auf FJR 1300 RP 13 in Vollausstattung.

gelöschter User

unregistriert

16

Freitag, 12. April 2013, 18:39

Sorry

Ich scheine das falsche Werkzeug zu haben denn die Radmuttern an meinen original 17" Mitsubishi Alus haben die SW 21mm.
es hätte 21 und 19 heissen müssen.
ASX 13

hanswester

Haudegen

Beiträge: 118

Fahrzeug: ASX 1,6 Benziner Sondermodell 35 Jahre in cool silber 2WD Clear Ttec

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 12. April 2013, 20:03

Danke für die schnelle Info. Blutdruck wird wieder gesenkt. :whistling:
Unterwegs auf FJR 1300 RP 13 in Vollausstattung.

gelöschter User

unregistriert

18

Freitag, 12. April 2013, 20:16

hallo Hanswester

ist doch klar, dass ich zu meinen Fehlern stehe....

besser die Radmuttern zu klein, als Dein Blutdruck zu hoch (groß)

Grüsse ASX13

lutzifer

Rookie

Beiträge: 39

Fahrzeug: 1.8er DI-D AWD Instyle

Wohnort: Amberg

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 13. April 2013, 18:47


Ich habe auch beide Fahrzeuge
Asx und colt bj.96

Allein schon dass meine beiden komplett unterschiedliche lochkreise haben !

bezogen auf den oberen link, weil die für colt und und und angeboten werden !
Funzt meines Erachtens nicht !!

Liebe Grüße
Asx-Gauner
Der Lochkreis sagt überhaupt nichts zu den Gewindemaßen der Radbolzen und -muttern aus, maximal zur Anzahl. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir hier zum Colt keinerlei Bezug haben. Mag also durchaus sein, dass bei den kleinen Rutschern neuerdings andere Radbefestigungen verbaut werden und die Aussage "Colt" im verlinkten Angebot falsch oder zumindest unpräzise ist.

Aber es ging ja im Topic um Radmuttern für den ASX in Verbindung mit den Serienalus, und hier kann ich eure Zweifel zerstreuen - die alten Mitu-Radmuttern (dann meinetwegen eben nur von den großen Modellen) passen weiterhin problemlos. Zwar muss ich mich revidieren - vom Design sind die neueren Radmuttern tatsächlich leicht anders, aber imo gings auch hierbei mal wieder ums Materialsparen. Neuerdings sind am Abschluss halbkugelförmige Kappen statt wie früher flach, dadurch ist die Schlüsselaufnahme kürzer. Von der technischen Seite sind sie aber weiter gleich, sprich beide SW 21 und Flachbund mit Scheibe, sämtliche Tiefen und auch der Durchmesser vom Anpressring sind identisch, ebenso das Gewinde M12 x 1,5.
Fazit - wenn man Sicherheitbedenken haben sollte und ne Wissenschaft draus machen will, sollte man sogar besser die alten verwenden, da die deutlich mehr Fleisch haben.

Da ein Bild meist mehr sagt als 1000 Wort, anbei zur Verdeutlichung auch noch der Fotovergleich unter Zuhilfenahme der 17"-Originalalus:


- Links in glänzend die neuen Schrauben
- Rechts in "semiglänzend" die alten Modelle aus der Sammelkiste (Sigma, EA0, Eclipse, GTO etc.; unsortiert nach Modell da wie gesagt sowieso alles die gleichen)
- in die oberen habe ich mal zum Abgleich der Gewindestärken und -tiefen jeweils einen BMW-Radbolzen bis zum Anschlag eingeschraubt

gelöschter User

unregistriert

20

Samstag, 13. April 2013, 20:51

Radmuttern

Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir hier zum Colt keinerlei Bezug haben.
Hallo,
ich denke doch, denn es ist doch der gleiche Hersteller. Von daher hätte es durchaus auch evtl. so sein können, das auch gleiche Radmuttern verbaut werden.
Und der Bezug wurde schließlich über das verlinkte Angebot hergestellt, in dem ja auch der Colt als passendes Fahrzeug für diese Radmuttern aufgeführt wurde.
Und Abweichungen im Lochkreis machen auch weitere Abweichungen wahrscheinlich, denke ich mal. Diese sind ja wohl auch gegeben.
Gruss
Desaster