Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

bogu112

unregistriert

1

Mittwoch, 28. August 2013, 11:03

Radmuttern bei original 17 Zoll Alufelgen

Hallo zusammen,
weiß jemand zufällig welche Radmuttern (Kegel oder Kugelbund, Schlüsselweite, Gradzahl, Gewindedurchmesser und Steigung...) bei den originalen ASX Alufelgen benötigt werden?

Meine Radmuttern sind über den Sommer irgendwie :whistling: "abhanden" :wacko: gekommen... :heul:

Es sind die Felgen im Anhang.

6 1/2 x 17 ET 46 (in meinem Fall mit 215/60/17)

Vieleicht 8| hat ja noch wer 20 Stück :lachen: rumliegen...? Dann bitte mit Angabe von Preis per PN an mich.

Danke vorab.

lg

bogu112
»bogu112« hat folgende Datei angehängt:
  • IMAG0184.jpg (57,39 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2017, 22:03)

ASX Inform

Knight of the Garter

Beiträge: 537

Fahrzeug: ASX Inform 1.6 Benzin/LPG

Wohnort: Siedenbollentin

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. August 2013, 11:35

Radmuttern bei original 17 Zoll Alufelgen

Hallo bogu112,

du brauchst die folgenden Radmuttern. klick
Es passen auch Radmuttern für andere Marken, aber sie müssen halt die Form haben. Ich hab mir gebrauchte von einem Toyota RAV4 für 20Euro bei ebay Kleinanzeigen gekauft.

Habe gerade diese hier gesehen.. klick.. :thumbup:

Gruß
ASX Inform

bogu112

unregistriert

3

Mittwoch, 28. August 2013, 12:32

[font='&quot']Hallo
Joachim,

die von dir gezeigten haben einen "beweglichen flachen Ring". Das hat wohl was mit dem Anzugsdrehmoment zu tun...

Es gibt aber auch "normale"

www.ebay.de/itm/SCC-Radmutter-M12x1-5-Kugel-Verpackungseinheit-10-Stueck-M1215KUGZ-/271257275053?pt=DE_Autoteile&hash=item3f28318aad

...??

Hmmm werde heute mal beim [/font]
:) vorbeischauen und mal so tun als ich die bei Ihm kaufen würde / möchte...

Danke nochmals und Gruss





Michael

ASX Inform

Knight of the Garter

Beiträge: 537

Fahrzeug: ASX Inform 1.6 Benzin/LPG

Wohnort: Siedenbollentin

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. August 2013, 12:35

Hallo,


Die passen aber nicht für die orginal Alufelgen.. :thumbdown:

Du brauchst die mit dem beweglichen Ring. :thumbup:

Gruß
ASX Inform

bogu112

unregistriert

5

Mittwoch, 28. August 2013, 12:37

Ok, :thumbsup: dann werde ich mir den Weg sparen 8o und die beweglichen :D kaufen.

Danke

lg

Michael

bogu112

unregistriert

6

Mittwoch, 28. August 2013, 16:14

Hallo Joachim,
bei meinen Sommeralus (Borbet) habe ich nicht solche mit "flachem beweglichen Ring" sondern "starre" Muttern. Hingegen die Felgenschlösser der Sommerbereifung haben aber auch diesen Ring.
D.h. ich hab jetzt pro Felge 4 "starre" Muttern und eine Mutter mit beweglichem Ring...
Die starren Muttern waren original bei den Sommerfelgen dabei... Wurde auch so alles vom Händler meines Vertrauens (das mittlerweile gebrochen ist) verbaut...

Warum verbaut Mitsubishi nicht auch diese normalen Muttern??

lg

Michael

ASX Inform

Knight of the Garter

Beiträge: 537

Fahrzeug: ASX Inform 1.6 Benzin/LPG

Wohnort: Siedenbollentin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. August 2013, 16:29

Hallo Michael,

Warum verbaut Mitsubishi nicht auch diese normalen Muttern??

die Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Aber für Felgen aus dem Zubehör ( Borbet, AEZ, Dezent, Dotz, Enzo oder sonstige, braucht man andere Muttern als für die original Alu`s die von MM serienmäßig verbaut werden. Du kannst gerne nochmal deinen :) fragen. Das hab ich auch getan. Für die original Muttern wollte mein un :) knapp 3 Euronen(pro Stück) + Märchensteuer haben. :thumbdown:
Das habe ich aber dankend abgelehnt..

Gruß
Joachim

bogu112

unregistriert

8

Mittwoch, 28. August 2013, 17:19

Hallo Joachim,
Warum verbaut Mitsubishi nicht auch diese normalen Muttern??

die Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Aber für Felgen aus dem Zubehör ( Borbet, AEZ, Dezent, Dotz, Enzo oder sonstige, braucht man andere Muttern als für die original Alu`s die von MM serienmäßig verbaut werden. Du kannst gerne nochmal deinen :) fragen. Das hab ich auch getan. Für die original Muttern wollte mein un :) knapp 3 Euronen(pro Stück) + Märchensteuer haben. :thumbdown:
Das habe ich aber dankend abgelehnt..

Gruß
Joachim
gerade zurück vom :) .

Die Aussage vom Ersatzteilmann hinterm Tresen zu obigem:

Bei den "normalen" Felgen werden diese durch den Konus der in der Felge sowie an der Schraube / Mutter ist, gehalten. Diese werden mit einem Drehmoment von ca. 110Nm angezogen.

Bei der von Mitsubishi verbauten Lösung dient die Mutter mit einem kleinen "Führungskonus" nur zum "Führen" der Felge bis zum Flansch. Das "passt" dann so genau - ohne Spiel. :wacko: Gehalten bzw. Angepresst wird die Felge von der "beweglichen "Scheibe 8o . Drehmoment in diesem Fall: ca. 140Nm. 8|
Warum das so "erfunden" wurde quitierte mir der Ersatzteilmann mit einem Schulterzucken und dem Satz: "Des is so"!!! :sleep:
Kosten einer Mutter 4,42€ inkl. Märchensteuer. :wacko:
Dann werde ich mich mal auf die Suche nach den Schrauben mit der ominösen Scheibe machen...

lg

Michael

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 736

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten. Seit Okt. 2014 Seat Leon X-Perience 2,0 TDI 150 PS

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. August 2013, 19:20

Drehmoment

Hallo bogu112,
Bei der von Mitsubishi verbauten Lösung dient die Mutter mit einem kleinen "Führungskonus" nur zum "Führen" der Felge bis zum Flansch. Das "passt" dann so genau - ohne Spiel. Gehalten bzw. Angepresst wird die Felge von der "beweglichen "Scheibe . Drehmoment in diesem Fall: ca. 140Nm.

Die Aussage zum Drehmoment stimmt so aber nicht!

Das Handbuch sagt 88 bis 108 Nm, Kapitel 6-18.

Gruß Oxebo

bogu112

unregistriert

10

Mittwoch, 28. August 2013, 21:52

Hallo Oxebo,
Hallo bogu112,
Bei der von Mitsubishi verbauten Lösung dient die Mutter mit einem kleinen "Führungskonus" nur zum "Führen" der Felge bis zum Flansch. Das "passt" dann so genau - ohne Spiel. Gehalten bzw. Angepresst wird die Felge von der "beweglichen "Scheibe . Drehmoment in diesem Fall: ca. 140Nm.

Die Aussage zum Drehmoment stimmt so aber nicht!

Das Handbuch sagt 88 bis 108 Nm, Kapitel 6-18.

Gruß Oxebo
ich habe nur den :) zitiert.

Er sagte wortwörtlich "normale Alus 110 Nm und die originalem Mitsubishi die auf dem ASX sind mit diesen komischen Scheiben an den Muttern mit 130 Nm nuschel nuschel ach besser noch 140Nm".

lg

bogu112

bogu112

unregistriert

11

Donnerstag, 29. August 2013, 09:21

Hallo zusammen,
ein Nachtrag zu gestern. :thumbsup: Hab mich nun via Homepage direkt an Mitsubishi gewendet, mal abwarten was da nun so als Antwort kommt. :naughty:

lg

bogu112

ASX Inform

Knight of the Garter

Beiträge: 537

Fahrzeug: ASX Inform 1.6 Benzin/LPG

Wohnort: Siedenbollentin

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. August 2013, 12:54

Radmuttern bei original 17 Zoll Alufelgen

Hallo zusammen,

hier mal eine Zusammenfassung der wichtigen Radmutter-Daten:

Ausführung und Abmasse:
M12x1,5 x 37
Gesamtlänge: Kopf bis einschl Schaftende 37mm
Schaftdurchmesser: 18,4mm
Schaftlänge bis zur Scheibe: 12mm
Scheibendurchmesser: 30mm
Scheibendicke: 3mm
Schlüsselweite: 21mm
Die Schaftmutter ist oben geschlossen und glanzverzinkt.
Die Scheibe kann nicht entfernt werden.

Anzugsdrehmoment der Muttern lt. Handbuch: 88 bis 108 Nm, Kapitel 6-18.




Ich hoffe damit sind die wichtigsten Daten für die benötigten Radmuttern vorhanden.

Gruß
ASX Inform

13

Freitag, 30. August 2013, 12:13

Hallo zusammen,

für Alus werden Radmuttern mit flachem Rand benötigt, dabei spielt es keine Rolle ob der Ring fest oder beweglich ist, es kommt einfach nur auf die Form an. Die Muttern werden einmal kurz angezogen, das war’s dann bis zum Nächsten Reifenwechsel.

Radmuttern mit Konus, wie für Stahlfegen üblich, sind für Alus ungeeignet. Diese würden sich in das Aluminium ziehen und das Loch weiten.

Andererseits können die "Hutmuttern" für Stahlfelgen verwendet werden. Wer ein Stahl-Not-Rad hat, hat dafür auch keine anderen Radmuttern mitgeliefert bekommen.

Ein Anzugsmoment von 110 Nm ist, wenn nichts anderes angegeben, üblich. 140 Nm sind eindeutig zu viel (nach fest kommt ab). Aber das kann man ja am Drehmomentschlüssel einstellen. Alles andere ist sowieso ungeeignet.
Nach Gefühl ist immer zu fest.

bogu112

unregistriert

14

Freitag, 30. August 2013, 12:26

Hallo weisznix,
Hallo zusammen,

für Alus werden Radmuttern mit flachem Rand benötigt, dabei spielt es keine Rolle ob der Ring fest oder beweglich ist, es kommt einfach nur auf die Form an. Die Muttern werden einmal kurz angezogen, das war’s dann bis zum Nächsten Reifenwechsel.

Radmuttern mit Konus, wie für Stahlfegen üblich, sind für Alus ungeeignet. Diese würden sich in das Aluminium ziehen und das Loch weiten.

Andererseits können die "Hutmuttern" für Stahlfelgen verwendet werden. Wer ein Stahl-Not-Rad hat, hat dafür auch keine anderen Radmuttern mitgeliefert bekommen.

Ein Anzugsmoment von 110 Nm ist, wenn nichts anderes angegeben, üblich. 140 Nm sind eindeutig zu viel (nach fest kommt ab). Aber das kann man ja am Drehmomentschlüssel einstellen. Alles andere ist sowieso ungeeignet.
Nach Gefühl ist immer zu fest.
alle meine Alufelgen haben bisher entweder einen Kugel oder einen Kegelsitz gehabt. Daher ist deine Aussage nicht richtig. Die Hersteller haben um das was du erwähnst zu vermeiden meist in den Radmutternsitz "Metaleinsätze" eingepresst dann weitet sich bedingt durch das Anzugsdrehmoment der Sitz auch nicht auf.

Eine Schraube mit 140 Nm anzuziehen... und du reist die dann ab?? Respekt!!! aber schau mal in die Anlage... Beim Touareg wird laut Handbuch mit 160Nm und bei T4 Multivan sogar mit 180Nm angezogen...


lg

Bogu112
»bogu112« hat folgende Datei angehängt:
  • Drehmoment.pdf (43,77 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Dezember 2014, 12:06)

gelöschter User

unregistriert

15

Freitag, 30. August 2013, 12:29

Radmuttern - Kugel-/oder Kegelbund

für Alus werden Radmuttern mit flachem Rand benötigt
Hallo,
diese Aussage ist so nicht ganz richtig, denn es kommt hierbei sehr auf den Hersteller der Alufelge an.
Bei Original-Alufelgen des Fahrzeug-Herstellers sind meist die identischen Radmuttern zu verwenden, bei Zubehör-Alufelgen kann dies aber auch anders sein.
Eine Nachfrage ist da auf jeden Fall sinnvoll.
Gruss
Desaster

16

Freitag, 30. August 2013, 18:39

@bogu112, Desater

Radmutter:
die Überschrift für diesen Thread lautet "Radmuttern bei original 17 Zoll Alufelgen" und da wir uns (zumindest ich) im ASX-Forum befinden und nicht in der Opel-VW-BMW-Bastelkiste bin ich auch von den Mitsubishi Original Alufelgen ausgegangen.

Anzugsmoment:
den ASX würde ich einfach mal in die Gruppe PKW einordnen und hier sind 110Nm üblich. Für LKW gelten natürlich andere Werte.

Also einfach mal zu behaupten meine Aussagen sind falsch ist falsch.

Andere Quellen geben z.B. sowohl für den Touareg als auch für den T4 andere Werte für das Anzugsmoment vor
>>https://www.arroda.de/anzugsmomente-und-radschrauben <<


Wer hat also recht, was war zuerst da - Ei oder Henne. Frohes gackern

gelöschter User

unregistriert

17

Freitag, 30. August 2013, 18:57

Radmuttern - Kugel-/oder Kegelbund

und da wir uns (zumindest ich) im ASX-Forum befinden und nicht in der Opel-VW-BMW-Bastelkiste bin ich auch von den Mitsubishi Original Alufelgen ausgegangen.

Hallo,
diese Aussage ist zwar richtig, doch könnte beim lesen Deiner nachstehenden Mitteilung:
für Alus werden Radmuttern mit flachem Rand benötigt, dabei spielt es keine Rolle ob der Ring fest oder beweglich ist, es kommt einfach nur auf die Form an.
der Eindruck entstehen, das dies bei "allen" Alufelgen so ist.

Und unter diesem Gesichtspunkt ist/wäre diese Aussage schließlich dann auch nicht ganz richtig:
Also einfach mal zu behaupten meine Aussagen sind falsch ist falsch.
Denn mancher Leser verliert die Überschrift eines Thread schon mal aus dem Auge. 8)
Und nur um diese Eingrenzung/Richtigstellung ging es mir in meinem von Dir "beanstandeten" Beitrag . That´s all!
Desaster

P.S.
Und bogu112 sah das wohl ebenso wie ich! 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desaster« (30. August 2013, 19:16)


bogu112

unregistriert

18

Freitag, 30. August 2013, 20:34

Hallo "weisznix" :lachen:

Zitat von Dir: Andere Quellen geben z.B. sowohl für den Touareg als auch für den T4 andere Werte für das Anzugsmoment vor
>>https://www.arroda.de/anzugsmomente-und-radschrauben << Zitat Ende.

schön das du deine Erfahrung aus anderen mir unbekannten Internettseiten holst doch leider steht auch im Handbuch des Touareg das es 160 Nm sein müssen.


lg

bogu112

btw

Es gibt zudem bekanntere Seiten die meine Daten bestätigen...
http://www.reifensuchmaschine.de/drehmom…-drehmoment.htm

19

Samstag, 31. August 2013, 20:47

@ bogu112

Ich meinte immer den anderen Eintrag für den Touareg in der Tabelle.

Aber, ob bei diesem exotischen Fahrzeug das Anzugsmoment 150Nm, 180Nm oder nur handfest ist wird in einem Mitsubishi ASX Forum vermutlich nur die wenigsten interessieren. Aber es bildet.
Auf jeden Fall, herzlichen Glückwunsch für den Besitz eines Touareg Handbuches


schön das du deine Erfahrung aus anderen mir unbekannten Internettseiten holst doch leider steht auch im Handbuch des Touareg das es 160 Nm sein müssen.

Du wirst es vermutlich noch nicht gemerkt haben, dass es im WWW viele dir noch unbekannte Webseiten gibt. Und es werden täglich mehr.
Das wird man aber bei einer eingeschränkten Sichtweise durch die Sehschlitze einer Maske nie erkennen.

So, das war für diesen Kracher :fechten:

Hallo "weisznix" :lachen:



Und nun ist Gut :thumbup:

Gruß
weisznix

gelöschter User

unregistriert

20

Samstag, 31. August 2013, 20:54

Das wird man aber bei einer eingeschränkten Sichtweise durch die Sehschlitze einer Maske nie erkennen.
Hallo,
was soll denn das?
Auf jeden Fall, herzlichen Glückwunsch für den Besitz eines Touareg Handbuches
Das man im Zeitalter des Internet nicht mehr selber im Besitz eines entsprechenden Handbuches sein muss, ist Dir wohl auch entgangen, obwohl Du ja reichlich "Neunmalkluge" Weisheiten in diese Richtung von Dir gibst, wie dieses Beispiel ja beweist:

Du wirst es vermutlich noch nicht gemerkt haben, dass es im WWW viele dir noch unbekannte Webseiten gibt. Und es werden täglich mehr.
Du solltest mal einige Gänge zurückschalten....!
Desaster

Ähnliche Themen