Du bist nicht angemeldet.


M-Fan

Rookie

Beiträge: 41

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6l Benziner, BJ 2013

  • Private Nachricht senden

101

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19:19

Habe am WE auch meine Winterräder montiert. Mein asx ist 3 jahre alt und hat (gottseidank) noch keine Reifendrucksensoren. Einfach die Räder Wechseln und fertig. Bei Alurädern muß man nur etwas vorsichtiger hantieren und wichtig: Anzugsmomemt "nur" max 108 Nm, statt 130 bei Stahlrädern. So steht es zumindest im Handbuch.
Der Winter kann also kommen.

102

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19:28

Hallo

habe die möglichkeit einen gebrauchten Satz Winterräder zu bekommen ohne RDKS
kann man das noch mit Sensoren aus dem Internet nachrüsten (EBAY für 180€ )

Ja

dumchem

Rookie

Beiträge: 41

Fahrzeug: ASX 1.6 All Star + inkl. Standheizung

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

103

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 21:22

danke für die schnelle Antwort

das Auto war als Schönwetterfahrzeug mit Allwetter ausgerüstet bestellt worden vom Vati :D
aber er kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fahren ;(
aber ich muß durch Eis und Schnee da ich am WE und in Schichten Arbeite :S

EZ: 06/2016 und gerade 1000km wovon ich alleine 450km die letzten Tage gefahren bin :thumbsup:

104

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 21:31

Habe am WE auch meine Winterräder montiert. Mein asx ist 3 jahre alt und hat (gottseidank) noch keine Reifendrucksensoren. Einfach die Räder Wechseln und fertig. Bei Alurädern muß man nur etwas vorsichtiger hantieren und wichtig: Anzugsmomemt "nur" max 108 Nm, statt 130 bei Stahlrädern. So steht es zumindest im Handbuch.
Der Winter kann also kommen.

Hallo!

Mein ASX mit Bj. 10.2014 hat auch noch keine RDK eingebaut. War auch der Grund warum ich zugschlagen habe (Tagesanmeldung). Glaube das daß sicher etliche

Hunderter im Jahr ausmacht. Wird damit schon wieder das Jahresservice billiger !!!! :thumbsup:

Gruss hans

105

Sonntag, 26. März 2017, 17:08

*eichen* kann man die selbst ... Luftdruck richtig stellen und über den Boardcomputer abgleichen lassen -> steht im Handbuch wie !
ich habe nach dem Reifenwechsel nun auch das Problem mit der Anzeige der Reifendruckkontrolle. Ist es denn wirklich zuviel verlangt mal eben eine kurze Anleitung hier reinzustellen oder wenigstens die Seite aus dem Handbuch zu nennen? Das Handbuch ist wie die Bibel...dick ohne Inhalt! 3 Seiten, wie mna ein Fahrzeug aufbockt, aber zu meinem Problem nichts! Wo darf ich suchen?...unter gekühltes Handschuhfach?

amotion2017

unregistriert

106

Sonntag, 26. März 2017, 19:26

Ich habe meinen Händler beim Räderwechsel gefragt, ob ich die Räder jetzt nicht mehr an der Tanke wechseln lassen kann. Antwort: "Können Sie schon, nur zum Justieren/Speichern des RDKS müssen Sie anschließend dann doch zu uns kommen." - Ich denke von daher nicht, dass man das selber hinkriegt, zumal die Umstellung von Satz Sommer- auf Satz Winterreifen im BC bisher laut Händler (noch) nicht funktioniert, d.h., dass der vorhandene Wert dann wieder überschrieben wird. - Das Wechseln hat komplett 29,90 € gekostet, ein 10er mehr als an der Tanke. - Das mit dem Luftdruck bzw. Schwellenwert einstellen ist in Kap. 4 erklärt (Einstellungsmenü), hilft aber wohl bei der RDKS nicht weiter.

Gruß, amotion

107

Sonntag, 26. März 2017, 19:55

Leider kenne ich die Antwort bzgl. des umstellens auch nicht.

Unsere Winterräder sind beim Händler eingemottet. Auf die Frage wegen wechsel Sommer- Winterreifen bekam ich zur Antwort, dass sie mir das auf Wunsch zeigen würden. Also sollte für jeden das Umstellen möglich sein.
ich bin dann mal weg ...
Dax

amotion2017

unregistriert

108

Montag, 27. März 2017, 08:11

Im Prinzip ist mir das egal, da ich zum Räderwechsel eh nur zum Händler fahren werde. Für 10 € mehr werde ich mir keinen Stress antun. - Ich habe die WiRä diesmal allerdings nicht einlagern lassen, sondern zum Saubermachen mit nach Hause genommen. - Beim Räderwechsel haben die zuerst das Diagnosegerät angeschlossen und dann ist ein Mech. mit einem Lesegerät von Ventil zu Ventil gelaufen und hat darauf gewartet, dass irgendwelche Felder auf dem Monitor "grün" aufleuchten. Hat allerdings etwas gedauert, da das Rad vorne links sich etwas schwer getan hat.

Gruß, amotion

109

Montag, 27. März 2017, 11:01

Ich denke auch das das mein letzter Wechsel von Winter- auf Sommerbereifung war, den ich durchführe. Ich werde es in der Zukunft wieder machen lassen, obwohl ich mit dieser "Einlagerung" 2x auf die Nase gefallen bin (nicht beim Mitsubishi-Händler, die sind da sicher gaaaaanz anders /Ironie OFF). Zugesagt war: Räder werden gereinigt, Luftdruck kontrolliert und trocken eingelagert. Realität war: Container mit den "eingelagerten Rädern" wurde aufgebrochen - Räder weg. War mir egal, weil das Autohaus für den Verlust aufkommen musste. Beim 2. Mal wollte ich meine Räder haben, ohne sie montieren zu lassen. Räder kamen nach 2 Tagen beim Autohaus an - dreckig mit viel zuwenig Luftdruck, soweit zum Thema "Wartung von eingelagerten Rädern".
Zum Vorgang selber: Ich habe es mit probieren und wohl durch Zufall hinbekommen, das die gelbe Lampe nach dem Räderwechsel erloschen ist. Ob das nun richtig ist kann ich nicht sagen, aber die Lampe ist aus. Da der ASX mein erster Wagen mit Luftdruckkrontrolle ist und ich mich bisher auch nicht überschlagen habe mit Fahrzeuge ohne diesen Firlefanz, bin ich ganz zuversichtlich.
1. Ich habe alle 4 Räder mit dem richtig Luftdruck versehen (bei mir mit 2,4 - 2,5 bar)
2. Fahrzeug (ich habe dieses schlüssellose System) angemacht, ohne den Motor zu starten (alle Kontrollampen leuchten)
3. den Infoknopf betätigt, bis das Setup-System erschien
4. im Setup-System mit dem Infoknopf runterklicken bis man dahin kommt, wo man Reifensatz 1 oder 2 auswählen kann (der letzte Menü-Punkt)
5. von 1 auf 2 gewechselt und dann zurück

Lampe leuchtete immer noch, dann die ganze Prozedur noch einmal gemacht und wieder von 2 auf 1 gewechselt
LAMPE AUS!
Wie gesagt, keine Ahnung ob mein ASX jetzt der unsicherste auf Deutschlands Straßen ist, geht aber..........

amotion2017

unregistriert

110

Montag, 27. März 2017, 12:27

Ich habe die SoRä auch nur einlagern lassen, weil sie zum einen noch ganz neu und sauber waren und zum anderen ist das 1 Einlagerungsjahr bei meinem Händler kostenfrei (danach ca. 28,50 €/Jahr). - Ansonsten bin ich absolut kein Freund von Reifeneinlagerungen, da ich die Dinger gern selber reinige und hängend lagere. Außerdem möchte ich auch garantiert meine Reifen + Radmuttern zurückbekommen und nicht irgendwelche, zumal auf dem E-Vertrag keine Reifen- oder Felgennummern genannt waren. - Hinzu kommt, dass bei uns schon Autohäuser in die Insolvenz/Pleite geschliddert sind, von denen das nie jemand gedacht hätte. Dann die Räder aus der Insolvenz-/Konkursmasse wiederzubekommen, könnte schwierig werden oder zumindest so lange dauern, dass Sommer oder Winter dann schon wieder vorüber sind.

Gruß, amotion

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 635

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

111

Montag, 27. März 2017, 13:35

(nicht beim Mitsubishi-Händler, die sind da sicher gaaaaanz anders /Ironie OFF).

Voila: mein Mitsu - Händler lagert die Reifen bei sich im Haus ein und packt die Radmuttern unten ins Kofferraumfach


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

112

Freitag, 31. März 2017, 10:31

hallo freunde,

da das thema ja gerade wieder aktuell ist.... ist das momentan noch der aktuelle stand das man die reifen mit RDKS nicht selber wechseln "kann" wegen dem einspielen oder kann ich die zuhause nun selber wechseln und etwas in den einstellungen machen?
Wäre über eine Antwort erfreut :)
Danke


Lieben Gruß
kev

Edit: in dem anderen Winterreifenthema wurde ja auch drüber gesprochen. Dort stand das wenn der Reifensatz gespeichert ist/war, den einfach wechseln im BC. Kann ich vorher festellen ob 2 Sätze gespeichert sind?

amotion2017

unregistriert

113

Freitag, 31. März 2017, 19:27

Wie ich zuvor schon geschrieben habe, ist mein Händler der Meinung, dass es noch nicht funktioniert. Aber mal ganz ehrlich: Für den (o.g.) Preis käme ich nicht auf die Idee, die Räder selber zu wechseln, wäre mir viel zu anstrengend!

Gruß, amotion

114

Sonntag, 2. April 2017, 13:27

Mir geht es ehrlich gesagt überhaupt nicht im das Geld sondern eher darum das man mittlerweile Termine weit in den mai bekommt. Also bleibt mir nix anderes übrig als zu warten oder selber die das wechseln. Und damit spare ich mir sogar das tragen ins auto

Ashirdo

unregistriert

115

Sonntag, 2. April 2017, 17:55

Genau meine Meinung. Die Räder stehn bei mir in der Garage. Ich hab echt kein Bock die schweren SUV-Räder ins Auto zu schleppen.
Das Umschalten der Rädersätze funktioniert im Menü, aber nur dann, wenn es richtig eingespeichert wurde.
Testen kann man das natürlich: Wenn sich nicht umschalten lässt, dann ists nicht richtig programmiert worden

amotion2017

unregistriert

116

Montag, 3. April 2017, 12:57

So hat jeder seine Vorlieben: Für mich ist es einfacher, die sauberen Räder ins Auto zu packen und zur Werkstatt zu fahren und (in der warmen Halle) während des Wechselns mit einer Tasse Kaffee zuzuschauen. Außerdem habe ich auch gar nicht das passende Werkzeug (Schlagschrauber, Krokodilwagenheber , Drehmomentschlüssel) zur Hand. - Das sich anschließende Reinigen der Räder reicht mir völlig, vor allem im Herbst. - Vllt. schenke ich mir dieses Jahr im Herbst aber auch den Wechsel auf WiRä, da unser Zweitwagen Ganzjahresreifen aufgezogen hat und ich demnächst als Neu-Ruheständler eh nicht mehr bei jedem Wetter fahren muss.

Gruß, amotion

117

Montag, 3. April 2017, 20:14

Werde meine Reifenwechsel ob Sommer oder Winter so lange es möglich ist (alter) selber erledigen. Kann damit gleich alles kontrollieren, incl.korrosion
kann dann auch gleich alle Gummiteile und Bremsschläuche mit Siliconspray behandeln. Sicher die Werkstatt hat später einmal weniger Arbeit ,aber meine Börse lacht um so mehr. :thumbsup:
hans45

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hans45« (3. April 2017, 20:38)


118

Dienstag, 4. April 2017, 20:43

Räder selber wechseln ist möglich, inkl. "anlernen".

Sollte eigentlich im Handbuch stehen.

Wenn der Freundliche ordentlich gearbeitet hat, sind die Winterräder auf Satz 2 angelernt.

Zum Umstellen auf Sommerräder (Satz 1) wie folgt vorgehen.

Räder wechseln, Luftdruck sollte logischer weise VORHER richtig gestellt werden um evtl. Fehler im System zu vermeiden.

Zündung einschalten!
Handbremse anziehen
Info Taste so lange betätigen (drücken, los lassen, drücken....) bis EINSTELLUNGEN erscheint.
Info Taste drücken und gedrückt halten.
Jetzt durch drücken, los lassen, drücken, so lange Blättern bis das Reifen Symbol erscheint wo eigentlich die 2 Unterlegt sein sollte.
Dort angekommen ebenfalls drücken und gedrückt halten, bis von 2 auf 1 springt.
Jetzt BLINKT das Reifensymbol im Kombiinstrument.
Info Taste wieder weiter betätigen (Drücken, los lassen drücken... bis ihr auf ZURÜCK kommt. Drücken und gedrückt halten, dann Handbremse lösen und anschliesend ein paar Meter Fahren (so 50 bis 100 Meter sollte reichen, Reifen Symbol verschwindet dann...

ERLEDIGT

Sollten aber eure Winterreifen ebenfalls auf der 1 sein, dann hat der Freundliche schlecht gearbeitet. In diesem Fall geht das Umstellen dann natürlich nicht.

In diesem Fall darauf bestehen, das er die Sommerräder auf Satz 1 anlernt und die Winterräder auf Satz 2.

Ich hoffe euch geholfen zu haben.

big-one3

Youngtimer

Beiträge: 84

Fahrzeug: ASX 2.2 DI-D 4WD TOP Panther-Schwarz, Honda CB 1000 Big One (SC30), Honda CB 1300 Bigger One (SC40+SC54SA)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

119

Montag, 10. April 2017, 21:10

So, am vergangenen Samstag hab' ich dem ASX dann auch die 18''-Sommerschuhchen drauf gemacht.

Nachdem ich mich im letzten Jahr mit der Umstellung des RDKS von Sommer auf Winter abgeplagt und entnervt zum freundlichen Mitsui-Händler gefahren bin, habe ich mich nun erneut daran versucht es hinzubringen. Und schau' da - ich hab' es geschafft. :thumbsup:

Bei mir ist übrigens der Winterreifen-Satz auf "1" und der Sommerreifen-Satz auf "2" gespeichert. Das war zwangsweise der Fall weil ich das Auto im Februar 2016 mit montierten Winterreifen gekauft hatte. "Falsch" in dem Sinne ist das also nicht, denn das Umstellen hat ja bei mir ja jetzt mit genau dieser Kombination geklappt ;)

Triple-Superfour-Grüße von big-one3
Henry Ford I.:
"Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."

120

Montag, 10. April 2017, 21:16

Sollte aber dennoch nicht sein. Das Auto wird mit Sommerreifen geliefert. Ablieferungsdienst und die Sommerreifen sind auf Satz 1. Theoretisch zumindest sollte es so sein. Aber wenn sie auf Satz 2 sind, ist das auch okay.

Ähnliche Themen