Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AStriX

Youngtimer

  • »AStriX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Fahrzeug: ASX 1,8 DI-D Instyle 4WD schwarz (EZ:19.Jan.2011)

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 8. März 2011, 18:04

Rettungdatenblatt

Gefunden!

AStriX

CerberusASX

Youngtimer

Beiträge: 65

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 150PS 4WD Grau met. Schneeketten Thule XG-12 Pro, Dachträger Thule Rapid 769 & Snow Pro 746 Skiträger Verbrauch 6.1L/100Km

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. März 2011, 18:11

Wichtig!

Rettungsdatenblatt ist bei der Fahrer Sonnenblende zu deponieren
Gruss CerberusASX :thumbup:

ASXEL

Greenhorn

Beiträge: 13

Fahrzeug: ASX 1.8DI-D 4WD Instyle

Wohnort: NDH

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 17. April 2011, 11:11

??

Ist es Pflicht das Rettugsdatenblatt mitzuführen :?:

Rostocker

Haudegen

Beiträge: 146

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD, tansanit-blau

Wohnort: Rostock

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 17. April 2011, 16:42

Pflicht ist es nicht. Es wird aber angeraten das Datenblatt mitzuführen, damit die
Feuerwehr nach einem Unfall weiß, wo sie ihr Werkzeug ansetzen müssen ohne
Probleme zu kriegen.

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 694

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 17. April 2011, 20:21

Wenn die Feuerwehr kommt brennt es doch meistens schon am Brennen.

... das Datenblatt ist zufällig aus Papier ..... :sleeping: ......
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Rostocker

Haudegen

Beiträge: 146

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD, tansanit-blau

Wohnort: Rostock

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 17. April 2011, 20:26

Haha,
schon mal davon gehört, daß die Feuerwehr Unfallautos aufschneiden muß, um Verletzte zu bergen?

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 694

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 17. April 2011, 21:32

yepp und die wissen schon seit jahrzehnten wie und wo sie den blechbeisser/ hydraulikpresse oder sonst wie helferlein ansetzen. :thumbup: auch ohne datenblatt, muss halt jeder selber wissen ob er es deponiert. schon klar ...
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



gelöschter User

unregistriert

8

Sonntag, 17. April 2011, 22:19

Rettungskarte

Also: die Feuerwehr findet das schon positiv wenn man eine Rettungskarte deponiert hat... speziell bei einem noch nicht so häufigen KFZ Modell.

Es sind ja nicht nur Profis, die zum Aufschneiden an der Karosserie kommen... auch die FReiwillige hat gelegentlich Einsätze.

Die Karte dient auch zum Auffinden der Schwachstellen und der Airbags... Also schade kann sowas nie , wenn so eine Karte hinter der Sonnenblende ist... und es kostet nichts ausser einem Ausdruck... evtl. - so hab ichs gemacht... kann man die Karte einfolieren, einschweissen in Folie...... und wenns gebrannt hat... ist sie halt weg.... aber..... wann brennen Autos lichterloh aus?... meist sind halbe Wracks zu sehen, die tatsächlich aufgeschnitten werden müssen...

dennoch... Euch allen allzeit Gute unfallfreie Fahrt...

lg asx13

Jürgen

Rookie

Beiträge: 32

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D Intro

Wohnort: Südwestpfalz

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 19. April 2011, 19:37

yepp und die wissen schon seit jahrzehnten wie und wo sie den blechbeisser/ hydraulikpresse oder sonst wie helferlein ansetzen. :thumbup: auch ohne datenblatt, muss halt jeder selber wissen ob er es deponiert. schon klar ...

Dem kann ich leider so nicht zustimmen. Ich selbst bin schon seit 28 Jahren bei der Feuerwehr und habe schon einige aus ihrem Auto retten, leider auch bergen müssen. Durch die neuen Materialien des Seitenaufprallschutz z.B. können je nach Art und Aufbau der Rettungsschere die Schneidbacken abbrechen und das Gerät ist für diesen Einsatz unbrauchbar. Oder es wird beim schneiden ein Gurtstraffer oder Gasgenerator des Airbag erwischt - kommt auch nicht gut.

Diese Rettungsdatenblätter haben also schon ihren Sinn, denn damit können die Retter gefahrlos am fahrzeug arbeiten.
:thumbup:

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 694

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 19. April 2011, 22:01

.. alles klar. Da drucke ich mir jetzt einen aus und deponiere diesen im ASX. Ihr habt mich überzeugt. Thanx :thumbup:
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Ösi-ASX

unregistriert

11

Donnerstag, 21. April 2011, 13:17

. Oder es wird beim schneiden ein Gurtstraffer oder Gasgenerator des Airbag erwischt - kommt auch nicht gut.

Danke Jürgen für die klaren Worte!
Habs ausgedruckt und deponiert!

Ösi-ASX

Locke-64

Haudegen

Beiträge: 112

Fahrzeug: Wenn doch entlich Sommer währ! 1.8 D 2WD Instyle

Wohnort: fast schon Hamburger Jung

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 21. Juni 2011, 18:35

Ja ja aber

In meiner Firma arbeitet ein Kreisoberfeuerwehrmann 8| ( das was jetzt gelogen :wacko: ) jedenfalls wird der gerufen wenn mehrere Wehren zusammen größere Geschichten haben und Menschenleben in gefahr wahren sind oder so???. Die Feuerwehrhäuptlinge unter euch werden wissen was ich meine. Seine Meinung; Rettungsdatenblatt ganz wichtig ganz Toll!!!! aber nach meiner Frage "seht ihr denn bei jedem Fahrzeug das ihr aufschneiden müßt erst nach ob der so ein Rettungsblatt dabei hat?" klare Antwort "Nö, dazu sind die Dinger zu selten auserdem fehl den Kameraden oftmals die Zeit"

Ich habe mir Vorgenommen so ein Rettungsdatenblatt kommt bei mir ins Auto aber zusätzlich noch ein kleiner Aufkleber " Rettungsdatenblatt on Bort" oder so, damit die Jungs schnell sind wenn es für uns eng wird.

LG Locke

gelöschter User

unregistriert

13

Dienstag, 21. Juni 2011, 18:43

Hallo,
das Rettungs-Datenblatt soll ja unter die Sonnenblende auf der Fahrerseite.
Aber ob das dann nach einem schweren Unfall noch an seinem Platz ist, wage ich doch sehr zu bezweifeln.
Natürlich kein Grund, es nicht mitzuführen!
Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

14

Dienstag, 21. Juni 2011, 18:44

hi

Locke.... ich hab mir gleich 2 Ausdrucke gemacht , einen DIn A4 und einen Din A5, letzterer versteckt sich hiter der Fahrersonnenblende... ( alle Beiden sind laminiert )...

Dieser Aufkleber Rettungsdatenblatt an Bord.... den solls fertig beim ADAC geben, kostenlos... werde es morgen mal prüfen....

gelöschter User

unregistriert

15

Dienstag, 21. Juni 2011, 18:50

Hallo,
ja, soll es in jeder ADAC-Geschäftsstelle geben:
1. Drucken Sie die Rettungskarte Ihres Fahrzeuges in Farbe aus (Wenn Sie Ihre Rettungskarte nicht selbst in Farbe ausdrucken können, hilft Ihnen Ihre ADAC Geschäftsstelle)
2. Befestigen Sie die Rettungskarte hinter der Fahrer-Sonnenblende. Falten Sie sie vorher mit der bedruckten Seite nach innen, um ein Ausbleichen zu verhindern.
3. Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“ am linken oberen oder unteren Rand der Windschutzscheibe anbringen. Den Aufkleber gibt es in jeder ADAC-Geschäftsstelle.
Gruss
Desaster

16

Dienstag, 21. Juni 2011, 19:29

sehr gute idee - Danke !!
:thumbup: :thumbup: :thumbup:

dragon63

Youngtimer

Beiträge: 69

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D 150 PS 4WD Diamant Farbe Rot

Wohnort: LÖ

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 21. Juni 2011, 19:34

Hallo Gemeinde....

1. Drucken Sie die Rettungskarte Ihres Fahrzeuges in Farbe aus (Wenn
Sie Ihre Rettungskarte nicht selbst in Farbe ausdrucken können, hilft
Ihnen Ihre ADAC Geschäftsstelle)
2. Befestigen Sie die
Rettungskarte hinter der Fahrer-Sonnenblende. Falten Sie sie vorher mit
der bedruckten Seite nach innen, um ein Ausbleichen zu verhindern.
3.
Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“ am linken oberen oder unteren
Rand der Windschutzscheibe anbringen. Den Aufkleber gibt es in jeder
ADAC-Geschäftsstelle.



so sieh das gute Stück aus.
Gruß Dragon63
"Ich bin ganz deiner Meinung,meine gefällt mir aber besser"

gelöschter User

unregistriert

18

Dienstag, 21. Juni 2011, 19:43

Hallo,
das Info-Bild ist gut 8)
den Text hatten wir aber schon :sleeping:
Gruss
Desaster

dragon63

Youngtimer

Beiträge: 69

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.8 DI-D 150 PS 4WD Diamant Farbe Rot

Wohnort: LÖ

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 21. Juni 2011, 19:49

im Eifer des Gefechts :whistling:
"Ich bin ganz deiner Meinung,meine gefällt mir aber besser"

gelöschter User

unregistriert

20

Dienstag, 21. Juni 2011, 20:52

lieber einmal zweimal... als keinmal

dann hier noch ein paar Bilder für unsere Freunde in österreich, Oberöstereich , Frankreich und Italien...
»gelöschter User« hat folgende Dateien angehängt: