Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mario345

unregistriert

1

Sonntag, 7. Mai 2017, 12:06

Ich brauche eure Meinung

Wie ich es schon im meiner Vorstellung kurz anmerkte, stehe ich im Moment vor gleich mehrerer Entscheidungen, die ich treffen muss, rund um den ASX. Ich lege mal mit meinen Punkten, die ich habe los..

Ich interessiere mich ja für das Sondermodell Edition+ und für die 2,2l Mototisierung mit Automatik, hat soweit alles drin was ich möchte.

Ich bekomme für meinen 1,6l TDI Polo Life mit 105 PS Bj. 2013 mii 105.000 km 7.500 Euro, damit bin ich zufrieden. Den ASX bekäme ich für 27.500 Ero dazu noch Winterreifen auf Alus gratis dazu, was ca. einem Gesamtpreis von 26.700 bis 26.800 Euro entspricht, ich denke das ist ein angemessener Preis, da der Händler gerade mal 2 Fahrminuten von meinem Wohnung weg ist

Jetzt zu den Dingen, die mich noch vom Kauf abhalten.

1.Der ASX bekommt zum Ende des Jahres ein Facelift, ich kaufe ungern Dinge von denen ich weiß, das Sie in ein paar Monaten nicht mehr aktuell sind, zumindest nicht bei Autos. Die Neuerungen die kommen sollen sind für mich interessant. Ich gehe dann aber davon aus, dass wenn das Facelift erhältlich ist, die Edition 100+ nicht mehr bestellbar oder verfügbar sein wird als Facelift und den damit einhergehenden Preisvrteil gegenüber dem TOP Model. Dann ist abzuwarten wann es für das Facelift das erste Sondermodell erhältlich sein wird, ich gehe von September/Oktober 2018 aus. Allerdings stellt sich die Frage, wird er auch die Ausstattung des Edition 100+ haben und für denselben Preis erhältlich sein?

2. Unterhaltskosten des ASX sind alles andere als günstig. Die Versicherung ist teurer, die Inspektionsintervalle sind mit 20.000 km 10.000 km kürzer als die bei VW. Somit müsste ich öfter zur Inspektion und somit erhöht sich der Unterhalt wieder.

3. Die bevorstehende Einführung des Eclipse Cross, der mich auch interessiert. Allerdings wird der bis auf die zu erwartende Intro Edition preislich wohl über dem ASX stehen, wie hoch das sein wird, weiß man z.Zt. noch nicht. Und wird bei der Einführung des Eclipse Cross das ASX Sondermodell noch verfügbar sein, wenn nicht beiß ich mir selbst in der Ar...

Sollte ich mich für ein Warten auf das Facelift des ASX und des ersten Sondermodels entscheiden, geht natürlich auch der Wert meines Wagens runter der bis im nächsten September/Oktober ca. 35.000 km bis 37.000 km mehr auf dem Buckel haben wird und ich mit einem Abstrich von ich denke mal 1.000 bis 1.500 Euro zu rechnen und mit der Gefahr zu Leben habe das ein größerer Schaden an meinen Polo kommen könnte (Partikelfilteraustausch, Turbo) der mich dann nochmal Geld kosten würde.

Was würdet ihr tun. Jetzt kaufen, auf das Facelift oder gar auf den Eclipse Cross warten? Fragen über Fragen. Vorab schonmal danke.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Mario345« (7. Mai 2017, 13:09)


Rigattoni

James "Captain Slow" May

Beiträge: 434

Fahrzeug: ASX-Star 1,6 BJ. 2016 weiß

Wohnort: Fürth

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Mai 2017, 14:48

Oh weh...
Was soll man dir da raten???

Ich kann nur für mich selber sprechen und ich sehe das komplett entspannter.
Meinen ASX habe ich letztes Jahr gekauft, als schon sicher war, dass ein FL vor der Tür steht. Ich habe es nicht bereut, weil mir das FL dann auch nicht mehr so gut gefallen hätte.

Wartet man, dann kommt auch noch immer was raus, was einem dann den Kauf schwieriger macht. Ich lebe jetzt und nicht in der Zukunft. Was die Zukunft bringt, das kann keiner vorhersagen.

Mich muss ein Auto jetzt überzeugen und ich warte nicht auf irgend etwas, was in Zukunft vielleicht passiert. Was ist, wenn der FL dann irgendwas hat, was dir nicht gefällt? Dann weinst du dem guten Angebot hinterher.... Das wäre nix für mich.
--
Viele Grüße,
Peter

Mario345

unregistriert

3

Sonntag, 7. Mai 2017, 15:47

Grundsätzlich gefällt mir der ASX und das was das Edition 100+ Sondermodell enthält, da bin ich wunschlos glücklich mit. Das was das FL haben wird, gefällt mir ja, das ist ja das Problem und dann noch warten bis das nächste Sondermodell auf FL Basis erscheinen wird mit der Ungewissheit, dass es auch dieselben Inhalte hat. Das Angebot was mir vorliegt ist für mich ok ich warte auf kein besseres Angebot im Sinne einer günstigeren Angebots für den ASX oder für ein höheren Angebotes für mein jetziges Auto.

amotion2017

unregistriert

4

Sonntag, 7. Mai 2017, 17:38

@Mario345

zu 1.): Woher stammt die Info, dass der ASX Ende 2017 ein 4. (!) FL bekommt? - Ist diese Info gesichert, wenn ja, bitte die Quelle nennen.

zu 2.): Dürfte wohl stimmen, allerdings haben die Vers. neue Tarife eingeführt, so dass auch ein neuer Polo teurer werden dürfte. - Bitte auch die Inspektionspreise miteinbeziehen bzw. vergleichen.

zu 3.): Der CE ist aber eher auch ein SUV-Coupe, so dass du deinen Platzbedarf berücksichtigen solltest. - Denke übrigens nicht, dass er viel teurer werden wird.

Ansonsten, wenn du jetzt einen ASX kaufst, dann hat dieser im Oktober/November ja auch die entsprechenden KM auf dem Tacho mit dem entsprechenden Wertverlust, allerdings ohne Reparaturrisiko wie beim POLO.

Ich persönlich würde jezt kaufen, allerdings niemals mehr einen Diesel.

Gruß, amotion

Mario345

unregistriert

5

Sonntag, 7. Mai 2017, 18:34

Eine gesicherte Quelle ist mein Mitsuhändler, der mir bestätigte, dass es in diesem Jahr noch ein neues Facelift fes ASX geben wird. Google mal nach Mitsubishi Outlander Sport Facelift 2018, dort werden sogar die Details beschrieben, die das Facelift erhalten wird u.a. LED Tagfahrlicht, verbesserte Rückfahrkamera, ein neues 7"Navi, zudem erhält der ASX eine verbesserte Dämmung und diverse Assistenzsysteme. Ein Diesel wird es zu 100% ich fahre im Jahr ca. 27.000 bis 28.000 km und die Alternative die Mitsu hätte wäre der 1,6l Benziner mit 117 PS Ähm Danke und nein danke.

6

Sonntag, 7. Mai 2017, 20:31

Habe auf netcarshow.com den ASX mit FL 2018 angeschaut. Wenn bei mir ein Neukauf anstehen täte, ob ich
nicht auf den neuen warten würde ??. Innen schaut er schon super und wertiger aus.
Gruss hans

sven0403

Haudegen

Beiträge: 195

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.6 (Benzin) Diamant Plus 2017

Wohnort: Halle (Saale)

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Mai 2017, 20:37

Ich würde nicht bis Ende 2017 warten wollen. Neue Autos gibt es fast jeden Monat und immer wenn man ein neues Auto gekauft hat, ist das in einem oder zwei Jahren von einem FL abgelöst worden. Die Zyklen werden immer kürzer. Wenn ein Autokauf ansteht dann wird der innerhalb kürzester Zeit erledigt und in ein paar Jahren geht das wieder von vorn los.

amotion2017

unregistriert

8

Sonntag, 7. Mai 2017, 21:13

@Mario 354
Nur, damit ich es richtig verstehe: Du machst dir Gedanken um einen Wertverlust von ca. 1000 - 1500 € bei deinem Polo, möchtest dir aber dennoch einen ASX Diesel kaufen, ohne zu wissen, ob du diesen jemals überhaupt wieder verkauft bekommst, richtig??? - Du liest schon die Zeitung und vefolgst die aktuelle Diskussion um den Diesel bzw. dessen Zukunft???

Zum 4. FL beim ASX: Um den ASX mit einem 4. FL bis zur Ablöung in 2020 wirklich aktuell und wettbewerbsfähig zu halten, müsste Mitsu mindestens den 1,5 Turbo-Benziner und alle bisher nicht vorhandenen Assistenzsysteme implementieren. Mit diesem Aufwand wäre das bisher nicht zu überbietende Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings nicht mehr zu halten, aber nur darüber verkauft sich der ASX, allerdings dann wohl nicht mehr. - So viel zur Wahrscheinlichkeit eines 4. FL.

Gruß, amotion

Beiträge: 45

Fahrzeug: Mitsubishi ASX INVITE 1,6L Benzin Bj.2017

Wohnort: Raeren

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Mai 2017, 22:29

@Mario 354
Bist Du nicht "Mann" selbst genug, um zu entscheiden welches Auto Du Dir kaufst?
Facelift ??, Ausstattung,Motorisierung?
Deine Entscheidung, Dein Geldbeutel und vor allem Dein Geschmack! ;)
Gruss Horst.

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 635

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 8. Mai 2017, 01:48

Moin Mario, Du bist auf jeden Fall gut informiert und solltest daher gut einschätzen können was Dein Autofahrerherz will.

Selbst wenn das Facelift kommt wird es das "Altdesign" gut überstehen, da außer der Front nicht viel verändert wird. Wie beim letzten Facelift. Der Wiedererkennungswert ist sehr hoch. Und man möge mir verzeihen daß ich die Urform des ASX immer noch am attraktivsten finde, ich fahre ihn ja täglich.

Was den Eclipse betrifft, gibt es inzwischen genug Foto- und Videomaterial. Hier entscheidet der persönliche Geschmack. Ich könnte mir vorstellen daß er teurer als ein vergleichbarer ASX wird, darauf können wir sogar schon Wetten abschließen. Aber wird der Eclipse genausoviel Platz auf der Rückbank bieten ? Diese Assoziation kommt mir immer bei einem schnittigen Design...


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

Thorsten

unregistriert

11

Montag, 8. Mai 2017, 10:39

Fakten

Ich bin Kaufmann und würde nach kaufmännische Kriterien entscheiden, nach Fakten und Zahlen, Gewinn und Verlust. Beim FL von 2016 auf 2017 gab's kaum Änderungen und wie du schon schreibst sie sind Geschmacksache. Dann weiterhin viel Spaß beim Grübeln, soll aber Falten geben ;)

sven0403

Haudegen

Beiträge: 195

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.6 (Benzin) Diamant Plus 2017

Wohnort: Halle (Saale)

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 8. Mai 2017, 11:14

Wenn dir der ASX heute zusagt dann kauf ihn, was morgen ist weiß doch keiner. Wie der Eclipse mal wirklich kommt, was er kostet und wie er ausgestattet sein wird weiß man auch noch nicht final.
Ich glaube im Vergleich zu einem Polo schneidet er nicht schlechter ab, Platzgewinn und günstiger Preis machen da doch die Entscheidung leicht. Auf ein mögliches FL würde ich nicht warten, vielleicht kommt es ja auch überhaupt nicht mehr?

13

Montag, 8. Mai 2017, 11:53

Ich bin Kaufmann und würde nach kaufmännische Kriterien entscheiden...
Das ist beim Autokauf aber schwierig... hier entscheidet die Emotion ^^ .

14

Montag, 8. Mai 2017, 13:42

Ist halt Geschmackssache, wenn man nicht weiss, wie ein neues Modell aussehen wird und darauf warten will, kommt man sicher nie zu einem Neuwagen. Wenn das jetzige Modell deinen Nerv trifft und alles hat, was du dir vorstellst und der Preis stimmt, kauf es! Ich hatte in einer "Vorab"-Studie den Eclipse gesehen und fang ihn total Klasse und hätte ihn sofort gekauft. Jetzt habe ich ein paar Bilder von dem Wagen gesehen und finde ihn nicht mehr so prickelnd

Mario345

unregistriert

15

Montag, 8. Mai 2017, 19:35

Hallo erstmal und danke für eure Meinungen. Kurzer Zwischenstand. Ich habe heute meine Versicherung angerufen und gefragt, was der ASX kosten würde. Also ich wusste ja, dass er teuer in der Versicherung ist aber SO TEUER!? Vollkasko 23 Haftpflicht 17 😳. Der ASX ist knapp 60 % teurer als mein Polo und jetzt kommts. Habe mal spaßeshalber nen Golf VII GTD angefragt, der ja auch teuer in der Versicherung ist Vollkasko 23, Haftpflicht 14, selbst dieser ist günstiger als der ASX. Das ist ehrlich gesagt schon was, was mich nachdenklich stimmt, einhergehend mit den kürzeren Intervallen ist der ASX zwar vom Kaufpreis her günstig aber vom Unterhalt schweinisch teuer, da muss ich mir nocheinmal Gedanken machen ob das noch wirklich Sinn macht, so gut der ASX mir auch gefallen mag.

Rigattoni

James "Captain Slow" May

Beiträge: 434

Fahrzeug: ASX-Star 1,6 BJ. 2016 weiß

Wohnort: Fürth

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 8. Mai 2017, 20:11

Naja... schweinisch teuer ist wieder mal relativ.

Ich fahre mit 30% in TK und VK, da ist mir das Wumpe, ob ich 10 Euro mehr oder weniger im Jahr bezahlen muss.

Was die Inspektionen betrifft... Fahr doch zum VW-Händler und lass mal eine Inspektion bei einem GTD machen...
Ich weiß, was die kosten. Passat nur 2 neue Scheiben und Beläge vorne und normale, kleine Inspektion. Schlappe 970 Euro plus Märchensteuer. Wartezeit für einen Werkstatt-Termin sind immer ca. 3 Wochen. Bei Audi und MB auch nicht besser. MB A180 Benziner: Kleine Inspektion nach 1 Jahr für 320 Euro. Große Inspektion um die 600 Euro... Also lass doch mal die Kirche im Dorf von wegen schweinisch teuer...

...aber du musst ihn ja nicht kaufen. Da zwingt dich keiner zu, oder?

Ehrlich gesagt: Du wirst kein Auto finden, so wie du da rum tänzelst.... Mach dich mal locker... Entweder dir gefällt das Auto oder nicht. Punkt!
--
Viele Grüße,
Peter

sven0403

Haudegen

Beiträge: 195

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.6 (Benzin) Diamant Plus 2017

Wohnort: Halle (Saale)

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 8. Mai 2017, 20:27

Autofahren ist nicht billig und es wird mit Sicherheit teurer.

Ja ich hab auch geschluckt als ich die Versicherung für den ASX klargemacht habe. Schlichte 28€ teurer im Vierteljahr als mein verkauftes Auto. Und das bei einem Direktversicherer keine Ahnung ob ich den hier nennen dürfte, die Anderen Versicherer waren aber noch teurer.

Da hab ich schon mal kurz überlegt ob meine Entscheidung richtig war. Aber @Rigattoni hat schon Recht, entscheiden musst du ganz allein und so wirst du nie glücklich. Ja oder Nein, bei anderen Autos stimmt wieder etwas anderes nicht.

Bekanor

Youngtimer

Beiträge: 69

Fahrzeug: ASX 2.2

Wohnort: bei Heilbronn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 8. Mai 2017, 20:32

Moin,
Ich kenne die Änderungen am FL nicht, aber ich würde darauf nicht warten. Es wird immerwieder Änderungen geben. Ausstattung Sondeemodelle wäre spekulativ denke ich. Navi... wenn am aktuellen keine Funktion fehlt wäre es auch nur optisch.

Grosses Aber sind hier tatsächlich die Unterhaltskosten. Bei fast 30.000 fällt der Garantievorteil sehr knapp aus, auch die Versicherung langt extra hin. Hätte ich 30k Kilometer im Jahr hätte ich mir keinen ASX geholt ( allerdings auch nix aus dem VW-Konzern. Zu viel negatives im Freundes und Kollegenkreis.)

Den Wertverlust des jetzigen würde ich vernachlässigen, das Risiko auf Defekt hätte ich bei 100.000 keine grosse Bedenken wenn es da keine bekannten Serienfehler gibt.

Zusammen: so schön der ASX ist würde ich ihn nur holen wenn die Mehrkosten nicht wehtun. Bei den km würden mich die Kosten abschrecken.


my2cents Beka
Meine Mitsus:
Carisma 1.6 Benziner
Grandis 2.0 DID
Asx 2.2, hoffentlich noch lange

Mario345

unregistriert

19

Montag, 8. Mai 2017, 20:38

Naja... schweinisch teuer ist wieder mal relativ.

Ich fahre mit 30% in TK und VK, da ist mir das Wumpe, ob ich 10 Euro mehr oder weniger im Jahr bezahlen muss.

Was die Inspektionen betrifft... Fahr doch zum VW-Händler und lass mal eine Inspektion bei einem GTD machen...
Ich weiß, was die kosten. Passat nur 2 neue Scheiben und Beläge vorne und normale, kleine Inspektion. Schlappe 970 Euro plus Märchensteuer. Wartezeit für einen Werkstatt-Termin sind immer ca. 3 Wochen. Bei Audi und MB auch nicht besser. MB A180 Benziner: Kleine Inspektion nach 1 Jahr für 320 Euro. Große Inspektion um die 600 Euro... Also lass doch mal die Kirche im Dorf von wegen schweinisch teuer...

...aber du musst ihn ja nicht kaufen. Da zwingt dich keiner zu, oder?

Ehrlich gesagt: Du wirst kein Auto finden, so wie du da rum tänzelst.... Mach dich mal locker... Entweder dir gefällt das Auto oder nicht. Punkt!
Lieber Rigattoni,

es ist ja schön das du auf 30% fährst und du die 10 Euro locker wegsteckst, könnte ich auch wenn ich die Einstufung hätte. Wer hat dir bitte das Ammenmärchen erzählt, dass ne normale kleine Inspektion 970 Euro kostet? Ne normale kleine Inspektion kostet ohne das Bremsen ausgetauscht werden grob zwischen 300 und 400 Euro wohl gemerkt bei nem 30.000 km Intervall. Die Wartezeit für nen Werkstatt Termin bei VW sind also immer 3 Wochen soso. Komisch das ich bei VW NIE 3 Wochen auf nen Termin warten musste.

Zudem hab ich was gesagt das ich ihn kaufen muss oder das mich jemand zwingt diesen zu kaufen? Rumtänzeln ist es für dich, abwägen für mich und deinen Punkt! kannst du bei deiner Frau oder Kind daheim machen, bei mir lässt du das schön sein gell. Nur mal so angemerkt.

Mario345

unregistriert

20

Montag, 8. Mai 2017, 20:40

Moin,
Ich kenne die Änderungen am FL nicht, aber ich würde darauf nicht warten. Es wird immerwieder Änderungen geben. Ausstattung Sondeemodelle wäre spekulativ denke ich. Navi... wenn am aktuellen keine Funktion fehlt wäre es auch nur optisch.

Grosses Aber sind hier tatsächlich die Unterhaltskosten. Bei fast 30.000 fällt der Garantievorteil sehr knapp aus, auch die Versicherung langt extra hin. Hätte ich 30k Kilometer im Jahr hätte ich mir keinen ASX geholt ( allerdings auch nix aus dem VW-Konzern. Zu viel negatives im Freundes und Kollegenkreis.)

Den Wertverlust des jetzigen würde ich vernachlässigen, das Risiko auf Defekt hätte ich bei 100.000 keine grosse Bedenken wenn es da keine bekannten Serienfehler gibt.

Zusammen: so schön der ASX ist würde ich ihn nur holen wenn die Mehrkosten nicht wehtun. Bei den km würden mich die Kosten abschrecken.


my2cents Beka
Danke für deine Meinung sehe das ähnlich, werde aber erstmal drüber schlafen.