Du bist nicht angemeldet.


1

Samstag, 26. August 2017, 08:56

AS&G Start Stop dauerhaft deaktivieren -> vernünftige Lösung

Hi Leute..
Da hier einige gefragt haben, ob man die Start Stop Automatik irgendwie vernünftig dauerhaft deaktivieren kann, dies jedoch eigentlich nicht zulässig ist, ich die gleiche Intention habe (AS&G nervt), bin ich im Internet auf folgende Seite gestoßen:

https://www.nicomania.de/auto/start-stop…ik-deaktivieren

Das sieht, meiner Meining nach, sehr gut aus. Hat das Teil schon mal jemand verbaut? Wie bekomme ich die Schaltereinheit mit dem AS&G-Schalter ausgebaut? Kann da einer was zu sagen? Elektronikkenntnisse ausreichend vorhanden. Platinen kann ich auch ätzen. Controller programmieren auch kein Problem. Ich könnte das für die Community mal ausprobieren. Also ich versuche die Schaltung auf jeden Fall bei mir einzubauen. Der Schalter müßte laut meinen Recherchen Plus geschaltet sein!? Über ein paar Infos wäre ich dankbar....

Gruß,

mastermixer

Wolfobert

Haudegen

Beiträge: 111

Fahrzeug: ASX 1,6 MIVEC Benziner

Wohnort: Kreis Tuttlingen

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 26. August 2017, 09:07

Ich mag die AS&G auch nicht, aber wenn ich mir den verlinkten Artikel durchlese, scheint mir die Sache als Nicht-Elektroniker doch ziemlich aufwändig und ich werde wohl weiterhin beim Erreichen der ersten Kreuzung auf den Ausschaltknopf drücken.
Viel Erfolg!

3

Samstag, 26. August 2017, 10:23

Hi!
Wenn das so wie beschrieben funktioniert, könnte ich die Schaltung für "nicht Elekroniker" und Mitglieder der Community nachbauen. Und drei Käbelchen über Stromdiebe anschliessen, wird wohl jeder können. Vor allem wäre die Sache so mehr oder weniger unsichtbar rückbaubar. Wie gesagt, wenn mich hier der Ein- oder Andere ein wenig unterstützt, wäre ich sehr dankbar.

Gruß,

mastermixer

4

Samstag, 26. August 2017, 14:04

Sehr schönes Projekt. Hatte mir am Anfang schon ähnliches überlegt, ist aber dann irgednwie wieder in Vergessenheit geraten.
Diese Variante ist soweit ausgereift, das gefällt mir. Wenn sich ein paar Leute finden wäre es vielleicht ne Überlegung einen Schwung Leerplatinen fertigen zu lassen. Es gibt ja mittlerweile genug Anbieter die Kleinstmengen zu nem Superpreis herstellen, da lohnt das selber ätzen kaum noch (obwohl ich auch ab und an mal was ätze).

Ich wäre dabei, der Aufwand ist ja überschaubar. Würdest du mal nen Prototypen bauen und testen?

Wolfobert

Haudegen

Beiträge: 111

Fahrzeug: ASX 1,6 MIVEC Benziner

Wohnort: Kreis Tuttlingen

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 26. August 2017, 21:00

Naja, wenn es die Schaltung zum Freundschaftspreis "plug and play" gibt, bin ich auch dabei. Das Anschliessen ist kein Problem, nur dasVorhergehende ist mir absolut fremd.
@mastermixer: Zum Thema "Schalterausbau" habe ich Dir eine private Nachricht geschickt.

hans45

Rallye-Champion

Beiträge: 232

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,8D LP 116 PS Edition 35 Amethyst Schwarz 10/2014 Originalradio getauscht auf Witson E 8844 Z und Rückfahrkamera eigebaut, Wohnort: Osten der Steiermark

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 26. August 2017, 21:36

Hallo Wolfobert,
Wie der Schalterausbau zum bewerkstelligen ist würde mich auch intressieren, vieleicht auch manch anderen im Forum.

Gruss, hans

Beiträge: 44

Fahrzeug: Mitsubishi ASX INVITE 1,6L Benzin Bj.2017

Wohnort: Raeren

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 26. August 2017, 22:15

Eventuell gibt es eine noch elegantere Lösung!
Und zwar mit dem ETACS Decoder.
Sobald mein Verbindungskabel angekommen ist, werde ich mich mal daran versuchen und darüber berichten. ;)
Gruss Horst.

8

Sonntag, 27. August 2017, 09:16

Hi Horst!
Ich habe selbst ein Mini VCI Kabel und den ETACS Decoder. Allerdings habe ich keine passende Einstellung gefunden, die so komfortabel ist, wie die vorgstellte Schaltung..
Aber vielleicht hast Du mehr Glück. Du kannst uns ja berichten.

Gruß,

mastermixer

9

Sonntag, 27. August 2017, 18:19

Hi!
Ich mal wieder..So, dank eines Mitglieds (Danke Wolfgang!), der mir Infos hat zukommen lassen, scheint es so, dass die vier Schalter einzeln in die Kunststoffverkleidung von hinten eingeklickt sind und mit Fummelei (Arretierungslaschen mit dünnem Tool durch den Spalt aufbiegen) auch von vorne zu lösen sind.
Die Schaltung (Plus Version) auf der oben verlinkten Internetseite scheint meiner Meinung nach noch ein Designfehler (12V über 10k direkt auf PB1?) zu haben. Ich denke, ich werde die Schaltung überarbeiten.

Melde mich..

Gruß,

mastermixer

ASXFAN

Greenhorn

Beiträge: 7

Fahrzeug: ASX Diamant Plus 1,6 Benziner

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 28. August 2017, 13:18

Achtung!! Die Start Stopp Funktion ist ein Teil der Betriebserlaubnis.Bei einer Manipulation der AS§G , erlischt die Betriebserlaubnis.
Da kann ein rechtliches Problem z.B. Steuerbetrug, daraus erfolgen.
Also genau überlegen, was man macht.
Mich nervt die AS$G ebenso.

tom735

Richard "Hamster" Hammond

Beiträge: 532

Fahrzeug: BMW X1 20d xDrive / ASX SUV Star+ 2,2 DI-D

Wohnort: östlich v. München

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 28. August 2017, 13:36

Was nervt Euch nur an dieser Start/Stopp?

Eigentlich hilft das System, bares Geld zu sparen...

12

Montag, 28. August 2017, 13:54

Nicht wirklich. Im Berufsverkehr, Stop&Go oder Strecken mit kurzen Ampelphasen, Kreisverkehr etc. ist der Materialverschleiß ungleich höher als die Einsparung von ein paar Tropfen Diesel.

ASXFAN

Greenhorn

Beiträge: 7

Fahrzeug: ASX Diamant Plus 1,6 Benziner

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 28. August 2017, 14:37

Ich bin im Aussendienst in Großstädten wie Frankfurt täglich unterwegs. Das Start Stopp System ist dan ein Horror.Es geht 20 Meter fahren anhalten Motor aus, wieder 300 Meter fahren Motor aus....usw..
Da wird jeder das System am liebsten rausreisen. Ich deaktiviere deshalb nach dem Start die Funktion sofort.
Es ist eine kreative Funktion der Hersteller, um auf dem Papier den Flottenverbrauch schön zu rechnen!! Deshalb hat man ja auch ein Elektrofahrzeug oder Hybrid im Kaufprogramm!!
Auf gut deutsch eine Verdummung der Käufer politisch gefördert.
Wie so manch politisch geförderter Schwachsinn, und für die Hersteller bares Geld,die Zeche zahlt später der Verbraucher wie immer.

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 560

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 28. August 2017, 14:50

Ich habe das Problem nie gehabt...

Aus Gewohnheit lege ich beim Ampelstopp den ersten Gang ein und trete die Kupplung. Wenn ich mich richtig erinnere, haben wir das damals auch so in der Fahrschule gelernt.

Die Wahl haben Automatikfahrer natürlich nicht. Dann würde es mich wohl auch nerven.

Ich meine gelesen zu haben, daß sich die Motorabschaltung nur bei Pausen ab 30 Sekunden rechnet. Da haben sicher unsere Fachleute hier genauere Informationen dazu.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

Bekanor

Youngtimer

Beiträge: 69

Fahrzeug: ASX 2.2

Wohnort: bei Heilbronn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 28. August 2017, 15:35

Der ASX-Automat hat kein AS.G. :thumbsup:

Ich hab in der Fahrschule gelernt Gang raus, Kupplung lösen, Handbremse/Feststellbremse.
Meine Mitsus:
Carisma 1.6 Benziner
Grandis 2.0 DID
Asx 2.2, hoffentlich noch lange

Papa Daf

Rallye-Champion

Beiträge: 266

Fahrzeug: Eclipse Cross Bj 2018

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 28. August 2017, 16:57

hallo,
ichbin nur ein landei was oft rollen darf.
aber wenn cih in die stadt mit stop6go unterwegs bin. dann drücke ich einmal den knopf und für den rest der fahrt habe cih ruhe.
und sonst, es spart sprit. gewöhnt man sich auch dran.

grüsse jörg

17

Montag, 28. August 2017, 20:26

Aus Gewohnheit lege ich beim Ampelstopp den ersten Gang ein und trete die Kupplung. Wenn ich mich richtig erinnere, haben wir das damals auch so in der Fahrschule gelernt.
Welche Fahrschule bringt einem denn sowas bei? Schonend für das Ausrücklager ist es definitiv nicht.

Wolfobert

Haudegen

Beiträge: 111

Fahrzeug: ASX 1,6 MIVEC Benziner

Wohnort: Kreis Tuttlingen

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 28. August 2017, 21:18

Genau, das macht die Kupplung fertig - und zu eben diesem Verhalten zwingt mich die AS&G, weil ich beim Abbiegen und 3 Autos Gegenverkehr jetzt nicht mehr den Gang rausmache, sondern die Kupplung gedrückt halte, sonst geht der Motor dann aus, wenn das letzte Auto vorbei ist und ich los will. Oder ich muss den Knopf drücken.

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 560

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 29. August 2017, 00:34

Welche Fahrschule bringt einem denn sowas bei? Schonend für das Ausrücklager ist es definitiv nicht.

Golf und Audi haben es trotzdem bis weit über 250.000 Kilometer überlebt.

Fahrschule ist schon 30 Jahre her, wer weiß da schon noch was er da gelernt hat und was erst später dazu kam ;)


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

20

Dienstag, 29. August 2017, 12:19

Sagt ja auch keiner das es unbedingt zum Schaden führen muss.
Jeder wie er mag, bekommt man wenigstens ne starke Wade vom Kupplung halten :D