Du bist nicht angemeldet.


Rigattoni

James "Captain Slow" May

Beiträge: 374

Fahrzeug: ASX-Star 1,6 BJ. 2016 weiß

Wohnort: Fürth

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 29. August 2017, 18:45

Bei der VW-Gruppe kann man bei den Automaten auch ohne Abschalten der Funktion den Motor dran hindern aus zu gehen. Kurz bevor der Motor aus geht, muss man das Bremspedal ein wenig lupfen, so dass das Auto gerade nicht anrollt. Dann bleibt der Motor an.

Die einzige vernünftige Start/Stop-Einrichtung haben derzeit einieg MB-Modelle. Da wird (bei Start/stop) nicht über den Anlasser angelassen, sondern über einen Startergenerator. Das ist quasi eine Lichtmaschine, die auch gleichzeitig ein Motor ist. Der Motor wird also über den Keilriemen angelassen. Das ist deutlich materialschonender, leiser, schneller und problemloser und ruckfrei. Um das Bordnetz während des Anlassens nicht zu quälen hat MB noch eine Stützbatterie im Heck verbaut, die während des Startens die Bordspannung aufrecht hält. Einen normalen Anlasser haben die Dinger natürlich auch.

Die preiswerte Version ist nun mal die, die wir und auch fast alle Anderen verbaut haben. Die geht über den Anlasser... Wie viele Anlass-Vorgänge so ein Anlasser mit macht, das wird die Zukunft zeigen. Ich für meinen Teil lasse die AS&G an und den Motor aus gehen. Noch nie Probleme damit gehabt, dass ich an einer Ampel dann nicht weg gekommen bin. Man muss halt zwischen AS und G 5 Sekunden Zeit mitbringen. In der Zeit reagiert die Elektronik nicht auf das Kupplungspedal, oder auf das Lösen der Bremse beim Automatik. Lediglich im Stau schalte ich die manuell ab.

An der Ampel mit getretener Kupplung und eingelegtem Gang stehen bleiben, das ist wirklich Gift für das Ausrücklager und Kupplungskorb. Aber noch schlimmer sind die, die mit schleifender Kupplung an der Ampel stehen und immer wieder ein paar zentimeter vor rollen
Beim Automatik ist es auch Gift, wenn man beim Ampelstop auf N schaltet. Im D stehen bleiben, Fuss auf die Bremse...

Mich würde auch mal interessieren, welche Fahrschule an der Ampel das Anziehen der Feststellbremse lehrt??? Bitte was???
--
Viele Grüße,
Peter

ASX2012

Rookie

Beiträge: 39

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD; Plantium-Grau

Wohnort: Mönchengladbach

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 29. August 2017, 18:48

AS&G

Du kannst auch einfach die Klimaanlage auf die Windschutzscheibe (ganz rechts bei mir) einstellen, dann funktioniert AS&G auch nicht!



Gruß ASX2012 :wm:

Rigattoni

James "Captain Slow" May

Beiträge: 374

Fahrzeug: ASX-Star 1,6 BJ. 2016 weiß

Wohnort: Fürth

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 29. August 2017, 21:00

Du kannst auch einfach die Klimaanlage auf die Windschutzscheibe (ganz rechts bei mir) einstellen, dann funktioniert AS&G auch nicht!
Stimmt....
--
Viele Grüße,
Peter

Beiträge: 44

Fahrzeug: Mitsubishi ASX INVITE 1,6L Benzin Bj.2017

Wohnort: Raeren

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 29. August 2017, 23:32

Für mich gibt es nur eine akzeptable Lösung.
AS&G einschalten, wenn ich es benötige.
Alles andere ist sinnfrei!!!
Gruss Horst.

25

Dienstag, 5. September 2017, 19:18

Hi!
Ich mal wieder. So, die Schaltung ist fertig. Ich habe das Design, wie gesagt, überarbeitet. Zusätzlich zur Eingangsbeschaltungsanpassung habe ich der Schaltung noch ein automotivetaugliches Netzteil und noch ne Sicherung spendiert. Besser ist das, wie ich finde. Die Software hab ich auch neu geschrieben, weil die Zeiten angepasst werden mussten. 4 sec. warten nach Zündungsplus waren zu kurz. Funktion wie gehabt. ASS-Memory + TÜV Funktion + Powerdown. Die Schaltung benötigt nach ausführen der gewünschten Funktion im Powerdownmodus lediglich 0,5mA. Eigentlich eh egal, weil das Teil nicht an Dauerplus hängt, aber ich habe den Powersafemode in die Software mit eingebaut.
Ich habe jetzt nur noch ein Anliegen. Ich habe mir, um die Schaltung anzuschließen, diese Schneidklemmen bestellt und mal angeschaut. Hmm, irgendwie sind die scheiße. Nun meine Frage: Kann mir irgendjemand (hier sind ja auch ein paar Mitglieder, die in Mitsubishi Werkstätten arbeiten) einen AS&G Taster und ein Stück Kabelbaum mit passendem Stecker für kleines Geld besorgen? Ich habe das Internet schon durchsucht, finde aber keinen. Aus den Teilen würde ich mir dann einen Adapterkabelsatz bauen, so dass ich zum rumprobieren nicht an den Originalkabelbaum ran muss.


Gruß,



mastermixer


»mastermixer« hat folgende Datei angehängt:

26

Dienstag, 5. September 2017, 22:00

Na hört sich doch schonmal gut an. :thumbsup:

Wolfobert

Haudegen

Beiträge: 111

Fahrzeug: ASX 1,6 MIVEC Benziner

Wohnort: Kreis Tuttlingen

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 6. September 2017, 21:15

Ausser meinem Lob (und dem Neid, das ich diese Thematik auch gerne beherrschen würde) kann ich zum aktuellen Problem nichts beisteuern.

28

Donnerstag, 7. September 2017, 21:37

..wenn diese Schaltung das ehemalige Forumsmitglied Desater sehen würde, (da wäre ich mir sicher), würde er euch alle beschimpfen...

Jungs....weiter so!
Bin mal gespannt, wann der Erste einen großen Ladeluftkühler verbaut oder einen anderen Turbo...




Ich beobachte euch weiter....
...wer schrauben will, muß fühlen...

tom735

Richard "Hamster" Hammond

Beiträge: 532

Fahrzeug: BMW X1 20d xDrive / ASX SUV Star+ 2,2 DI-D

Wohnort: östlich v. München

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 8. September 2017, 12:17

..wenn diese Schaltung das ehemalige Forumsmitglied Desater sehen würde...
Der hies Desaster... und der Name war Programm.

30

Freitag, 15. September 2017, 19:23

Hi!
So, hab länger nix von mir hören lassen.
Da sich niemand auf diverse Anfragen im Internet, in Mitsu-Foren und bei Schrottplätzen bezüglich der Stecker/Steckverbindung/AS&G Schalter gemeldet hat, hab ich in den sauren Apfel gebissen und mir den AS&G Taster bei Mitsu selbst besorgt. Für 55,-€ quasi ein Schnapper. :huh:
Im Weiteren habe ich mir vom Mitsu Pajero Pinin den Warnblinker aus Ebay besorgt, da dieser über das gleiche Steckersystem verfügt. Nun war der Plan, da ich den weißen Stecker aus dem Kabelbaum nicht einzeln bekomme folgender gewesen:
Buchse vom Pajero Warnblinker benutzen (dort den Stecker vom original Kabelbaum einstecken) -> meine Schaltung -> Kabel direkt an den AS&G Ersatztaster anlöten und gut.
Der Clou bei der Sache ist: in das Pajero Warnblinkerschaltergehäuse passt meine Schaltung genau rein. Damit Ihr euch die ganze Sache besser vorstellen könnt, habe ich mal ein paar Fotos angehangen. Der AS&G Schalter ist jedoch noch nicht angelötet. Das mache ich dieses WE. Die Masse für die Schaltung hole ich mir übrigens von dem Metallrahmen hinter der Klappe vom Sicherungskasten. Dort bohre/schneide ich ein M3 Gewinde rein. So kann ich mit einer Ringöse am Kabel und ner Schraube meine Schaltung mit Masse versorgen. Und der ganze Kram ist komplett schnell auf Originalzustand rückbaubar (gut, bis auf das M3 Gewinde im Blech).

Ich halte Euch auf dem laufenden.

Gruß,

mastermixer
»mastermixer« hat folgende Dateien angehängt:

31

Freitag, 15. September 2017, 19:35

Hi!
Ich noch mal. Ich wollte nur noch mal festhalten, dass diese Ausführung die Super Luxus Edition ist.
Wenn die Schaltung so funzt, wie ich mir das vorstelle und jemand Interesse daran hat, dann kann ich die Schaltung auch einfach mit Schrumpfschlauch einschrumpfen und man klemmt sich mit Schneidklemmen auf den Originalkabelbaum auf. Das ist total easy und kostet nur nen Bruchteil.
Ich wollte das für mich halt nur so regeln. So wie ich das gemacht habe ist es einfach eleganter, aber auch dementsprechend teuer...

Gruß,

mastermixer

32

Samstag, 16. September 2017, 09:19

Moin..
Und so sieht es dann aus, wenn's fertig ist. Ich weiß nicht, ob ich es dieses WE schaffe, das Modul auszuprobieren. Ich melde mich, sobald es Neuigkeiten gibt.

Schönes WE!

Gruß,

mastermixer
»mastermixer« hat folgende Datei angehängt:
  • AS&G Modul.JPG (147,33 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Februar 2018, 13:24)

Papa Daf

Rallye-Champion

Beiträge: 266

Fahrzeug: Eclipse Cross Bj 2018

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 16. September 2017, 09:46

dann sage ich glückwunsch dazu.
sieht auch schön sauber aus.

grüsse jörg

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 758

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 16. September 2017, 10:35

Ich beobachte diesen Thread auch ganz genau 8o

Ist eigentlich auch geprüft worden was nach solch einem doch erheblichen Eingriff der Freundliche, TüV und Co sagen würden/ könnten oder wie es mit der Betriebserlaubnis ausschaut 8| ?(


Viele Grüße BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



35

Samstag, 16. September 2017, 11:35

Hi!
Soviel ich weiß, stimmt durch diese Manipulation deine derzeitige KFZ-Steuer dann nicht mehr so ganz (-> Steuerhinterziehung), da die CO2 Emission "steigt". Wenn man es dann ganz genau nimmt, erlischt somit auch die Betriebserlaubnis. Es ist halt so absurd, wie so manches hier in Deutschland. Ich schalte derzeit der SSA jedesmal direkt manuell aus, wenn ich die Karre starte. Dann passt meine CO2 Emission zur Berechnung der Steuer ja dann auch nicht mehr. Na ja.. :wacko:

Ich hab viel zu dieser Thematik nachgelesen. Für einen einzelnen ist es nicht spürbar, ob die Start-Stop-Automatik an oder aus ist. Man merkt den Einspareffekt nicht. Dies hat mal jemand im Langzeitversuch (1 Jahr mit, 1 Jahr ohne SSA) ausprobiert. Es geht hier für den Hersteller nur um die kompletten Flottenverbände. Da kann man sich dann schön rechnen.
Hier und da (herstellerübergreifend) ließt man jedoch etwas über defekte Batterien und defekte Anlasser bei unter 100.000km. Und zwei Fälle kenne ich auch persönlich, wo die Batterie schon nach 3 Jahren das Zeitliche gesegnet hat. Nun ja, soviel Sprit kann man gar nicht sparen um die Reparaturkosten dann auszugleichen. Aber das ist meine Meinung.

Praktisch gesehen: Wo kein Kläger, da kein Richter. Und wie gesagt, ne TÜV Funktion hab ich in die Software mit eingebaut. Und wenn es wirklich hart auf hart kommt: Das Modul kann innerhalb von einer Minute demontiert und alles in den Originalzustand zurückgebracht werden.

Bleibt halt jedem selbst überlassen, ob er sich das Teil einbaut, oder halt auch nicht.

Gruß,

mastermixer

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 758

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

36

Samstag, 16. September 2017, 13:03

Danke für deine ehrlichen Worte :thumbup: ich wollte auch nur auf die Problematik hinweisen.
Wie du schon schreibst - letztendlich muss es jeder selber entscheiden und dafür dann auch die Konsequenzen tragen 8)


Viele Grüße BigM



Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



37

Samstag, 16. September 2017, 18:41

N'abend!
Wie sieht eigentlich das allgemeine Interesse an dem Modul hier so aus? Will das überhaupt jemand haben? Würde mich schon interessieren, da über 1000 Zugriffe auf den Thread erfolgt sind. Dann würde ich mir mal so 1-2 Gedanken darüber machen, wie man das möglichst günstig herstellt und für den halbwegs technisch versierten einbaubar macht. Natürlich dann auf eigene Gefahr ;) .

Gruß,

mastermixer

Papa Daf

Rallye-Champion

Beiträge: 266

Fahrzeug: Eclipse Cross Bj 2018

  • Private Nachricht senden

38

Samstag, 16. September 2017, 20:21

ich oute mich mal,
interesse schon, wenn es gerade nicht die kinnlade fallen lässt.
ich störe mich auf der einen seite nicht das ich im bedarfsfall den schalter betätige, sprich stau.
aber oft genug ist es so, ich stehe an einer kreuzung, und ich habe mal früher doch gelernt nicht immer die kupplung
zur materialschonúng zu treten.
denn geht dann doch für 3 sekunden der motor aus.
ist dann doch nervig. und ich denke ,wenn die motorkontrolllampe nicht angeht, liegt nichts im fehlerspeicher vor.

grüsse jörg

Wolfobert

Haudegen

Beiträge: 111

Fahrzeug: ASX 1,6 MIVEC Benziner

Wohnort: Kreis Tuttlingen

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 17. September 2017, 08:23

Ich habe auch Interesse, sofern es kostenmäßig nicht aus dem Rahmen fällt..
Wie mein Vorgänger schon andeutete, es ist nicht das zwingend notwendigste, was man braucht, weil man auch den Knopf drücken kann. Aber weil ich als vorwiegend Kurzstreckenfahrer die AS&G nicht immer automatisch beim Losfahren deaktiviere, weil ich meine 5 km zur Arbeit normalerweise durchfahren kann und darum nicht immer drandenke, nervt es mich umso mehr, wenn ich eben doch mal anhalten muss und dann das Auto unvermittelt ausgeht.

40

Sonntag, 17. September 2017, 11:35

Ich hatte mein Interesse ja auch schon geäussert. Und wie bereits gesagt es gibt genug Dienste die die Platinen herstellen könnten (schätze mal das es unter 1€ wird, da lohnt das selbst machen nicht) . Das Bestücken von Hand dürfte ja kein Problem sein.