Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RS-Foto

Youngtimer

  • »RS-Foto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Edition 100 + 2018

Wohnort: Kevelaer / Niederrhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. Februar 2018, 23:03

Fahrbericht ASX Mod.2018

:wm: Nun Ist es soweit :wm:

Habe heute meinen neuen ASX Edition 100 "PLUS" in Platinum-Grau , beim Händler meines Vertrauens in Empfang nehmen können :D

Heute gut 120 km gefahren und bin schon jetzt begeistert !
Probefahrten hin oder her macht es schon einen Unterschied, das eigene Fahrzeug unterm "Pöppes" zu haben :) ....

Die zusätzlichen Kosten für die "PLUS-Version" im Gegensatz zur normalen "Edition 100-Version", habe ich schon heute nicht bereut !!

Den Notfall-Bremsassistent habe ich, Gott sei Dank, noch nicht benötigt (war aber auch ein Grund für diese Variante).
Das Smart-Key-System war nicht der ausschlaggebende Punkt, ist aber sehr angenehm.
Das was mir besonders wichtig war, ist Licht !!!
( da war ich bei meinem bisher, mit Kerzen ausgestatten Carisma in den letzen 9 Jahren, wirklich nicht verwöhnt ! )
Normale Xenon-Scheinwerfer kenne ich von andern Fahrzeugen.

Das Wide-Vision-Xenon meines ASX hat mich dabei total geflascht ! Wau...

Auch einigen Testberichten die behaupten, das man das Einschalten des Fernlicht bei den Xenon-Scheinwerfern nicht merklich spürt, möchte ich deutlich wiedersprechen.
Breite Ausleuchtung des Xenon-Licht bleibt erhalten ...und die Leuchtweite wird durch das Fernlicht deutlich erhöht.
Sicher nicht wie bei Bi-Xenon-Scheinwerfern, aber doch erheblich spürbar!

Auch die Aussagen bezüglich der Rückfahrkamera bei schlechten Lichtbedingungen, kann ich nicht teilen.
Als Naturfotograf weiß ich wie diese Technik funktioniert.
Die Kamera geht mit der Lichtempfindlichkeit hoch, um das Bild noch mit ausreichender Hellligkeit zeigen zu können. Dabei entseht mit höheren ISO-Werten ein Bildrauschen, was die Bildquallität beeinflusst.
Dann kann sie keine hochaflösenden Bilder mehr zeigen.
Ich konnte aber selbst bei völliger Dunkelheit, noch alle relevanten Details gut erkennen !

Das war mein erstes Fazit zu meinem neuen ASX...

Werde weiter berichten :thumbsup:

VG Roland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RS-Foto« (14. Februar 2018, 20:09)


Beiträge: 355

Fahrzeug: 2/13 bis 9/13 Misubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec in Cool-Silber; seit 9/13 Mitsubishi ASX 1.8 DI-D+ 4WD Invite ClearTec in Tansanit-Blau, Dienstwagen

Wohnort: Nordharz

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Februar 2018, 16:01

Vielen Dank für deinen Bericht. Der Wagen hat auch weiterhin viel Erfolg verdient. Ich wünsche dir jedenfalls immer weit mehr als eine Handbreit Luft vor und hinter den Stoßstangen.

Mit besten Grüßen aus dem Harz von Harry.
"Freundlichkeit ist eine Sprache,
die Taube hören und Blinde lesen können."
Mark Twain


RS-Foto

Youngtimer

  • »RS-Foto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Edition 100 + 2018

Wohnort: Kevelaer / Niederrhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Februar 2018, 20:05

Fahrbericht Teil 2

Nach dem ich nun gut 1200 km mit dem Fahrzeug zurückgelegt habe, geht er in 6 Tagen das erste Mal zurück zum Vertragshändler.
Oelwechsel, Frontbügel und Seitenwindabweiser montieren....

Mittlerweile konnte ich mich auch davon überzeugen, das der Notbremsassistent mit Fußgängererkennung tadelos funktioniert 8o

Auf einem Wirtschaftsweg kam mir ein Pärchen mit angeleintem Hund entgegen. Kurz bevor ich auf ihrer Höhe war, lief der Hund an der Leine kurz in die Fahrbahnmitte.
PENG !! ....hing ich im Gurt meines ASX, weil er eine Notbremsung eingeleitet hatte !

Schon ein wenig "Spooky", wenn das Auto plötzlich alleine aggiert.
Ist aber auch beeindruckend, was technischer Fortschritt so alles bringt !! :elefant:

tom735

Richard "Hamster" Hammond

Beiträge: 608

Fahrzeug: BMW X1 20d xDrive / ASX SUV Star+ 2,2 DI-D

Wohnort: östlich v. München

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Februar 2018, 20:54

Äh... Ölwechsel nach 1.200 km?? Kann doch nicht sein, oder?

amotion2017

Rallye-Champion

Beiträge: 268

Fahrzeug: ASX 1,6 DE+, 01/2017

Wohnort: Nördliches Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Februar 2018, 18:16

Das war früher, so bis in die 90er-Jahre, eigentlich vollkommen normal, dass nach 1000 bis 1500 km der erste Ölwechsel gemacht wurde, meist war das sogar kostenlos. Bei meinem Lada Niva von 2011 war das sogar vorgeschrieben, weil dieses Fahrzeug mit einem speziellen Einfahröl ausgeliefert wurde. Bei den heutigen Motoren=geringe Spaltmaße=so gut wie kein Abrieb (Metall-Späne) mehr im Zylinder halte ich das auch für eher überflüssig. Wird aber an dem einen oder anderen Stammtisch immer noch intensivst diskutiert und befürwortet. Schaden kann es sicherlich nicht...

Gruß, amotion
1. Mitsubishi: Colt Z 30 Motion (12/2006-09/2009) - 2. Mitsubishi: Outlander II Instyle, Pumpe-Düse (02/2007-05/2009) - 3. Mitsubishi: ASX DE+ (01/2017)

Rigattoni

James "Captain Slow" May

Beiträge: 403

Fahrzeug: ASX-Star 1,6 BJ. 2016 weiß

Wohnort: Fürth

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:13

Schaden tut das nur dem eigenen Geldbeutel.
--
Viele Grüße,
Peter

tom735

Richard "Hamster" Hammond

Beiträge: 608

Fahrzeug: BMW X1 20d xDrive / ASX SUV Star+ 2,2 DI-D

Wohnort: östlich v. München

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:19

Klar, noch mehr Altöl produzieren... aber ich versteh so manches nicht :huh:

RS-Foto

Youngtimer

  • »RS-Foto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Edition 100 + 2018

Wohnort: Kevelaer / Niederrhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:50

Ich bin gelernter KFZ-Mechaniker, seit vielen Jahren aber nicht mehr in diesem Beruf tätig.
Diese Tatsache ist meinem Händler ausdrücklich nicht bekannt !

Daher weiss ich es besonders zu schätzen, dass mir bei dieser Firma in den letzen 12 Jahen noch nie etwas vom Pferd erzählt worden ist. Die Preise sind moderat und angemessen (bisher: Mitsubishi Carisma)

Bei der Empfehlung für einen Oelwechsel nach 1000-2000 Km wurde ich ausdrücklich darauf hingeiwesen, das dieser Sevice nicht zum Bestandteil der Garantiebedingungen gehört !

Wenn der Preis für den reinen Oelwechsel des ASX im Bereich dessen liegt, was ich für den Caisma zu zahlen hatte, wäre dieser Service gut zu verschmerzen.
Danach wäre ich ich erst wieder in rund einem Jahr Kunde in meiner Vertragswerkstatt....
VG Roland

Bekanor

Youngtimer

Beiträge: 69

Fahrzeug: ASX 2.2

Wohnort: bei Heilbronn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 16. Februar 2018, 07:51

War hier nicht mal nen Ösi der sogar sagte das ne kleine Durchsicht mit Ölwechsel nach 1000km im Service integriert war? Oder war's und aus Belgien? Irgenwie klingelt es jedenfalls bei 1000km Durchsicht.

Aber Schaden tut's dem Auto nicht und ob es hilft ist Glaubenssache da schwer zu beweisen. (Genau wie das Gegenteil).
Meine Mitsus:
Carisma 1.6 Benziner
Grandis 2.0 DID
Asx 2.2, hoffentlich noch lange

sven0403

Haudegen

Beiträge: 188

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1.6 (Benzin) Diamant Plus 2017

Wohnort: Halle (Saale)

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 16. Februar 2018, 09:15

Schadet schon und zwar der Umwelt, wie jeder unnötige Ölwechsel.

Die modernen Öle haben viel längere Gebrauchszeiten als es die Wartungsvorschriften der Hersteller verlangen. Beim Sportage hatte ich z.B. das gleiche ÖL 30000 km oder zwei Jahre drin. Hier will man schon nach 20000 oder einem Jahr den Service durchgeführt haben...da klingelts, nur eben nicht bei mir.

RS-Foto

Youngtimer

  • »RS-Foto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 97

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Edition 100 + 2018

Wohnort: Kevelaer / Niederrhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 16. Februar 2018, 17:17

Schadet schon und zwar der Umwelt, wie jeder unnötige Ölwechsel.

Die modernen Öle haben viel längere Gebrauchszeiten als es die Wartungsvorschriften der Hersteller verlangen. Beim Sportage hatte ich z.B. das gleiche ÖL 30000 km oder zwei Jahre drin. Hier will man schon nach 20000 oder einem Jahr den Service durchgeführt haben...da klingelts, nur eben nicht bei mir.