Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

rp1

Greenhorn

  • »rp1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D, 110kw, 2WD

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. August 2013, 10:50

Diverse Fragen

Erstmal Hallo an alle Mitglieder!

Wir haben den ASX (BJ 2010,1.8 DI-D,110kw) in April gekauft und seitdem knappe 10.000 km damit gefahren (insgesamt hat das Auto ca 40.000km auf der Uhr). In letzter Zeit sind mir einige Probleme(?) aufgefallen:

- wenn der Motor kalt gestartet wird, macht er meistens ziemlich unschöne Geräusche für ein paar Sekunden, dann läuft er normal weiter. Einmal jedoch hat das Geräusch (tief, laut, Motor resoniert) nicht aufgehört (hier war der Motor aber nicht kalt!), ich musste ihn abstellen, beim erneuten Start wieder alles normal

- Schaltung: beim Runterschalten ist eine Art "Schleifgeräusch" zu hören, am lautesten vom 3. in den 2. Gang, auch beim Schalten vom 4. in den 3. Gang, nur etwas leiser

- während der Fahrt: vorne auf der rechten Seite "psst-psst-psst-psst-psst..." zu hören (eher leise aber deutlich hörbar)

- wiederum "Schleifen", wenn das Lenkrad bis Anschlag rechts gedreht ist und das Auto sich bewegt. Das fühle ich sogar am Lenkrad - schwache, jedoch konstante Resonanz

Habt Ihr vielleicht Ideen was all das sein könnte oder ähnliche Erfahrungen? Ich werde das Auto sowieso in einer Mitsu-Vertragswerkstatt untersuchen lassen, möchte mich vorerst jedoch erkundigen.

Danke für die Hilfe!

Robert

gelöschter User

unregistriert

2

Donnerstag, 1. August 2013, 11:02

Fragen

Hallo,
zuerst einmal willkommen im ASX-Forum.

Zu Deinen Fragen:

Die Geräusche (Rasseln) beim kalten Motor kennen wohl alle ASX-Fahrer der Dieselversion, es handelt sich dabei um die aut. Ventileinstellung, die nach einigen Sekunden aber beendet sein sollte.
Das ist auch nicht dramatisch. Wenn das Geräusch sich, wie bei Dir einmal, allerdings ändert und/oder dauerhaft auftritt, ist zu vermuten, das hier etwas nicht stimmt.

Schaltgeräusche kenne ich nur vom hochschalten vom 1. in den 2. Gang, solltest Du also prüfen lassen.

Das "psst-psst-psst-psst"-Geräusch während der Fahrt sagt mir erst einmal nichts.

Schleifen bei Volleinschlag der Lenkung:
Hier sollte man immer beachten, das die Lenkung niemals bis zum Anschlag eingeschlagen werden sollte, immer eine "Idee" zurückdrehen, da ansonsten eine Höchstbelastung am Lenkgetriebe auftreten kann, was dauerhaft zu Schäden führen könnte.
Wenn Du aber sowieso in der Werkstatt bist, sollen die ruhig mal nachschauen, ob da alles i.O. ist.

Gruss
Desaster

bogu112

unregistriert

3

Donnerstag, 1. August 2013, 11:03

Hallo rp1,
erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.

Bei dem:

- während der Fahrt: vorne auf der rechten Seite "psst-psst-psst-psst-psst..." zu hören (eher leise aber deutlich hörbar)
tippe ich mal
wenn es pro Radumdrehung einmal psst macht auf einen festsitzenden Bremssattel.
bei:

- wiederum "Schleifen", wenn das Lenkrad bis Anschlag rechts gedreht ist und das Auto sich bewegt. Das fühle ich sogar am Lenkrad - schwache, jedoch konstante Resonanz


das ist bei mir auch. Der freundliche sagte zu mir das dieses "normal" sei. Die Lenkung ist am Anschlag und die wie du sagst "Resonanz" ist da damit man nicht wie ein Irrer versucht weiter zu drehen. Sollte so aber dann auch beim "Anschlag links" sein.

Desaster schrieb:

Zitat

Schleifen bei Volleinschlag der Lenkung:
Hier sollte man immer beachten, das die Lenkung niemals bis zum Anschlag eingeschlagen werden sollte, immer eine "Idee" zurückdrehen, da
ansonsten eine Höchstbelastung am Lenkgetriebe auftreten kann, was dauerhaft zu Schäden führen könnte.
daher sollte dies aber nicht dauernd gemacht werden da es zu Schäden kommen kann.

Zu allen anderen Punkten werden sich sicherlich noch andere User melden. Auf jeden Fall steht ein Termin beim :) an. :thumbsup:

Gruss

bogu112

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »bogu112« (1. August 2013, 11:27)


rp1

Greenhorn

  • »rp1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D, 110kw, 2WD

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. August 2013, 12:09

Hallo,

Also das "Zischen" kommt von der Bremse, muss bei der 45k km Wartung sowieso gemacht werden.

Was mir noch aufgefallen ist, dass bei getretener Kupplung im 1. Gang von vorne ein Rollgeräusch zu hören ist, welches mit zunehmender Geschwindigkeit immer lauter wird - als würde es pro Radumdrehung kommen. Ähnlich wie beim Rückwertsfahren. Kommt das vom Differential? Ist es bei Euren Autos auch so?

LG,

Robert

ps. Werkstattbesuch kommenden Dienstag, möchte mich vorerst aber schlau machen

gelöschter User

unregistriert

5

Donnerstag, 22. August 2013, 12:37

Geräusche von der Bremse?

Also das "Zischen" kommt von der Bremse, muss bei der 45k km Wartung sowieso gemacht werden.
allo,
was soll denn an der Bremse zischen??
Würde auf einen Defekt im Drucksystem der Bremsanlage hindeuten, der sofortiges handeln erfordert.
Dazu müßte dann auch eine Veränderung beim betätigen der Bremse im Pedal spürbar sein. Pedal wird "weicher".
Gruss
Desaster

rp1

Greenhorn

  • »rp1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D, 110kw, 2WD

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. August 2013, 12:43

Die Bremse ist bereits letzte Woche in der Werkstatt überprüft worden - ist leicht verschmutzt und abgenutzt, daher das Geräusch.

bogu112

unregistriert

7

Donnerstag, 22. August 2013, 12:46

Hallo Desaster,
ich glaub eher er meinte sein schon weiter oben angdeutetes "psst-psst-psst-psst-psst..."

Das würde dann der festsitzende Sattel sein....


aber man weis es nicht genau er hatte ja auch zum ersten Post nichts weiteres erwähnt...

lg

bogu112


EDIT da rp1 in der Zwischenzeit geantwortet hatte:
verschmutzt daher
"psst-psst-psst-psst-psst..." kann aber auch sch-sch-sch-sch machen...

gelöschter User

unregistriert

8

Donnerstag, 22. August 2013, 12:53

Geräusche von der Bremse?

Das würde dann der festsitzende Sattel sein....
Hallo,
der wäre aber sicher hierbei aufgefallen und dann auch gangbar gemacht worden:

Die Bremse ist bereits letzte Woche in der Werkstatt überprüft worden - ist leicht verschmutzt und abgenutzt, daher das Geräusch.
Ich lasse doch keinen Kunden mit klemmendem Bremskolben/Bremssattel vom Hof fahren....!
Alles sehr seltsam.....!
Gruss
Desaster

bogu112

unregistriert

9

Donnerstag, 22. August 2013, 12:59

Hallo Desaster,
... der wäre aber sicher hierbei aufgefallen und dann auch gangbar gemacht worden:
deswegen machen die das ja nächste Woche.

Zitat

Ich lasse doch keinen Kunden mit klemmendem Bremskolben vom Hof fahren....!
nicht der Kolben, der Sattel -> der klemmt auch nicht sondern sitzt bedingt durch Umwelteinflüsse und Bremsstaub fest und oder ist schwergängig und muss wieder gangbar gemacht werden. Kein Akt pro Seite 15 Minuten. Mit ner Drahtbürste und ner Feile alles sauber machen Kupferpaste drauf und die nächsten 45000 können kommen.

lg

bogu112

rp1

Greenhorn

  • »rp1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D, 110kw, 2WD

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. August 2013, 13:00

Wie gesagt fahre ich nächste Woche zu einer anderen Mitsu-Vertragswerkstatt und lasse die Bremse nochmal kontrollieren.

Habt Ihr Ideen bezüglich des erwähnten Rollgeräusches?

bogu112

unregistriert

11

Donnerstag, 22. August 2013, 13:09

Hallo rp1,
... fahre ich nächste Woche zu einer anderen Mitsu-Vertragswerkstatt und lasse die Bremse nochmal kontrollieren.
... warum nochmal kontollieren....???? Ich hab gedacht du fährst zur 45er Inspektion und "es muss sowieso gemacht werden"...
Lass das bei der Inspektion mitmachen (wenn die das nicht sowieso mitmachen) und gut ist. Ein festsitzender Bremssattel führt nur zu unnötigen Verschleiß der Scheibe als auch der Beläge.

lg

bogu112

rp1

Greenhorn

  • »rp1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D, 110kw, 2WD

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 22. August 2013, 13:17

Die 45er Inspektion muss erst gegen Dezember gemacht werden.

Da aber meine Hauptprobleme mit dem Schleifen beim Schalten mich weiterhin stören (lt. Werkstatt letzte Woche normal und Getriebe auch ok, die Geräusche waren beim Leih-ASX aber nicht zu hören), möchte ich sie auch von jemand anderem überprüfen lassen solange das ein Garantiefall ist.

gelöschter User

unregistriert

13

Donnerstag, 22. August 2013, 13:36

Geräusche von der Bremse?

nicht der Kolben, der Sattel
Deshalb hatte ich mein Posting ergänzt.

der klemmt auch nicht sondern sitzt bedingt durch Umwelteinflüsse und Bremsstaub fest und oder ist schwergängig und muss wieder gangbar gemacht werden.
Wenn die Beweglichkeit des Bremssattel eingeschränkt ist, dann klemmt der (für mich)! :D
Und wenn die Werkstatt die Bremse prüft, dann muß die den dann auch gangbar machen.
Gruss
Desaster

bogu112

unregistriert

14

Donnerstag, 22. August 2013, 13:48

Hallo Desaster,
Und wenn die Werkstatt die Bremse prüft, dann muß die den dann auch gangbar machen.
und das will er erst bei der 45er machen lassen...wenn ich des den richtig verstanden habe. Daher auch mein hinweis zu erhöhtem Verschleiß.
Müssen, müssen die gar nicht wenn rp1 nicht will er geht ja nochmal zum prüfen... :wacko:

lg

bogu112

gelöschter User

unregistriert

15

Donnerstag, 22. August 2013, 13:58

Geräusche von der Bremse?

Na ja, wenn der Kunde Geräusche von der Bremse reklamiert, dann gehört sowas abgestellt.
Und die haben ja nur von "verschmutzt und abgenutzt" geredet.
Klar das der Kunde dann glaubt, das kann man ja beim nächsten Service fixen lassen....!
Hätten die von einem "klemmenden" Bremssattel gesprochen......!

Für mich klarer Fall von Service-Mangel der Werkstatt.
Gruss
Desastert

rp1

Greenhorn

  • »rp1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D, 110kw, 2WD

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 22. August 2013, 14:06

Hätte der Techniker gesagt, dass es dringend gemacht werden muss, hätte ich die Bremse natürlich machen lassen. Er hat jedoch empfohlen damit bis zur nächsten Inspektion zu warten, da die Bremsen dann lt. Wartungsplan gemacht werden müssen und das Geräusch sowieso nur durch Verschmutzung verursacht wird. Als Techniker in einer Vertragswerkstatt wird er wahrscheinlich ein solch eindeutiges Problem - wie von Euch beschrieben zB festsitzender Bremssattel - nicht übersehen haben.

Mal sehen am Dienstag was die andere Werkstatt dazu sagt.

17

Donnerstag, 22. August 2013, 14:49

also wenn die Bremse "Geräusche" macht, aber sonst funktioniert , muß das kein Sicherheitsmangel sein

und die Werkstatt "darf" den Kunden damit vom Hof fahren lassen. rp1 hat ja kein Auftrag ausgelöst, er hat

den Wagen ( ich denke mal kostenfrei) auf etwaige Garantiemängel untersuchen lassen. Und holt sich nunhier

im Forum eine Zweitmeinung und beim nächsten Händler eine Drittmeinung ein. Soweit ist für mich alles i.O.

Das die erste Werkstatt die Chance eines Reparaturauftrages verschenkt hat, ist eine andere Sache.

"Servicemangel", sehe ich so nicht direkt.

Gruß der Graue

rp1

Greenhorn

  • »rp1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D, 110kw, 2WD

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 26. August 2013, 12:32

Vielleicht kommt das Geräusch gar nicht von der Bremse: ist am Besten im 3. Gang bei ca. 1500 Umdrehungen zu hören, trete ich auf die Kupplung ist das Geräusch sofort weg.

rp1

Greenhorn

  • »rp1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D, 110kw, 2WD

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 2. September 2013, 09:49

So, das Geräusch kommt vom Motor (Bremse wurde überprüft und ist in Ordnung). Ist nur beim Gasgeben zu hören. Der Techniker hat den Keilriemen eingesprüht, das Problem besteht aber noch immer. Ich soll nochmal zur Werkstatt fahren wenn das Geräusch lauter wird. Jedenfalls werde ich das Auto bei der 45k Inspektion solange nicht annehmen bis die Ursache geklärt und behoben ist.

LG,

Robert

gelöschter User

unregistriert

20

Montag, 2. September 2013, 10:06

Motorgeräusche

Hallo,
dann soll Dein :) schon mal vorab eine Technik-Anfrage an Mitsubishi richten, die werden dann entsprechende Lösungsvorschläge mitteilen.
Wenn die erst wieder tätig werden wenn Du das Fahrzeug zur Inspektion bringst, dann könnte es zu unnötigen Verzögerungen kommen.
So können die das dann mit der Inspektion verbinden, falls Mitsubishi nicht sowieso empfiehlt, diesen Mangel schon vorher abzustellen, um mögliche Folgeschäden zu vermeiden.
Aber dann wird Dein :) Dich ja dann sicher entsprechend informieren.
Gruss
Desaster