Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Julchen

Ronin

Beiträge: 397

Fahrzeug: ASX 1,8 DI-D Intense 4WD, Panther-Schwarz, AHK abnehmbar, Sitzheizung nachgerüstet, Frontschutzbügel, Flankenrohre

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 28. Oktober 2012, 18:33

Hallo Michael,

Na dann mach mal. Und dann gleich die Bilder hier einstellen.
Auf diesen Hammer bin ich schon gespannt.

Grüße Julchen

oss

Ronin

Beiträge: 406

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

42

Sonntag, 28. Oktober 2012, 19:55

Nicht alle auf einmal...

Hallo ASX'ler,
danke für die zahlreichen Antworten! ;)
Nehme an mit dem Problem bin ich allein, oder?

sg oss :wmat:

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 845

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 28. Oktober 2012, 19:59

Hi Oss,

bei mir hatte es mal geknackt/gequitscht/geknarrt ... erst wurde das Domlager erneuert, nach 24 Stunden fing es wieder an und danach das komplette Federbein auf der linken Seite. Seit dem ist Ruhe im Karton .... :D ... alles natürlich auf Garantie inklv. Ersatzwagen. Fahr am besten zum freundlichen Garagisten :rolleyes: 8o

Gr. BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



oss

Ronin

Beiträge: 406

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 28. Oktober 2012, 20:01

Danke..

Hi BigM,
ja werd ich wohl machen - Danke!

sg oss :wmat:

gelöschter User

unregistriert

45

Sonntag, 28. Oktober 2012, 20:03

danke für die zahlreichen Antworten! ;)
Hallo,
was sollen wir einem "Altgedienten" Mechaniker raten?
Das mit Lastwechsel bei Kreisfahrt sollte Dir bekannt sein, um Probleme an den Achsgelenken des Kurvenäusseren Rades zu ermitteln.
Eine gebrochene Feder wäre Dir sicherlich auch aufgefallen, oder.
Wäre noch zu prüfen, ob die Feder auch korrekt im Federteller liegt, doch das hast Du sicherlich auch schon geprüft, oder?
Bleibt also nur, dem :) das Geräusch vorzuführen und ihm somit das Problem zur Lösung zu übergeben!
Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

46

Montag, 29. Oktober 2012, 11:00

Spurverbreiterung

das tüv-teilegutachten ist für die serienbereifung schon ausgestellt, wobei auch 235iger und 225iger mit größerer zollzahl als 17" möglich sind. also mit dem tüv gibt es keine probleme.
Hallo,
na dann hoffen wir mal das der TÜV-Prüfer vor Ort, der die Änderung abnehmen muss, dies genauso sieht.
Wir sind mal gespannt.
Gruss
Desaster

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 29. Oktober 2012, 14:01

Die Lauffläche des Reifens muss komplett vom Kotflügel verdeckt sein!

Zudem dürfte bei der Kombi von Tieferlegung und Spurplatten notwendig sein die Eintauchphase des Räder zu testen!

Dazu wird der Wagen nur mit einem Vorderrad und dem diagonalen Hinterrad aufgesetzt und geschaut wie viel Spiel noch zwischen Rad und Radlauf ist!

Da kann das Teilegutachten auch nix gegen machen!
Außer im Gutachten ist explizit deine Tieferlegung mit aufgeführt! Und das bezweifel ich mal stark!


Zudem kommt noch, aber das ist Ansichts- und Geschmackssache, dass ich niemanden Tieferlungsfedern empfehlen kann!

Das Fahrverhalten verbessert sich in Kurven nur bedingt!

Da durch die Federn nur die Druckstufe des Stoßdämpfers erhöht wird (das Einsinken verringet sich), die Zugstufe aber sogar noch verringert wird (das Ausfedern), wankt der Wagen noch genau so stark als hätte er keine Tieferlegung! Vorallem bei einem SUV mit bekannter Maßen höheren Schwerpunkt ist somit der Effekt gleich Null!

Nur die Optik wird verändert!

Da ist ein Komplettfahrwerk was allerdings nicht weit unter 600€ zu haben ist die bessere Alternative!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tiefschwarz« (29. Oktober 2012, 14:24)


oss

Ronin

Beiträge: 406

Fahrzeug: Mitsubishi ASX Intense 4WD amethystschwarz met. 1,8 DI-D 85 KW

Wohnort: Rauris

  • Private Nachricht senden

48

Montag, 29. Oktober 2012, 18:28

Federung/Fahrwerk...

@ Desaster
Ihr braucht mir eh nix raten, ich wollte nur wissen ob jemand das selbe Problem hat/hatte!
Trotzdem danke für deine Hinweise, da ist aber soweit alles im grünen Bereich!

sg oss :wmat:

jbmfslk

unregistriert

49

Dienstag, 30. Oktober 2012, 11:40

Federn

hallo,

habe gerade erfahren das ich die eibach-federn nicht in verbindung mit meiner gasanlage verbauen darf ;( die federn sind von eibach dafür nicht freigegeben. also bleiben mir nur noch die spurverbreiterungen :( mal sehen wie es aussieht wenn sie drauf sind.



gruss

michael

Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

50

Dienstag, 30. Oktober 2012, 13:13

hallo,

habe gerade erfahren das ich die eibach-federn nicht in verbindung mit meiner gasanlage verbauen darf ;( die federn sind von eibach dafür nicht freigegeben.
Hallo

Hab im Gutachten auf die schnelle nichts davon gelesen, kannst aber gerne mal selber nachschauen.

http://www.dvsegmbh.info/PDF/einbau/4201…0-016-01-22.PDF

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

51

Dienstag, 30. Oktober 2012, 13:46

welche Ausstattung hast du in deinem ASX? Solltest du Xenon haben(bei Intense und Instyle) dann kannst du Einbau auch ohne das Problem der Gasanlage gleich vergessen, denn im Gutwchten steht:

NICHT FÜR FAHRZEUGE MIT NIVEAUREGELUNG! (Oder auch Automatische LEUCHTWEITENREGULIERUNG genannt)
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

52

Dienstag, 30. Oktober 2012, 14:21

NICHT FÜR FAHRZEUGE MIT NIVEAUREGELUNG! (Oder auch Automatische LEUCHTWEITENREGULIERUNG genannt)
Der erste Teil deiner Antwort ist richtig ;) ,

aber der zweite Teil falsch.

Eine Niveauregulierung hebt das Heck automatisch/mechanisch bei Beladung an.

Edit: http://de.wikipedia.org/wiki/Niveauregulierung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Taxidriver« (30. Oktober 2012, 15:41)


Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

53

Dienstag, 30. Oktober 2012, 17:15

Sorry Tippfehler!

Das verhält sich bei beidem ähnlich mit der zulassung, das wollt ich schreiben!

Man müsste dann beim Händler anfragen inwiefern die Leuchtweitenregelung nachjustierbar ist!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

jbmfslk

unregistriert

54

Dienstag, 30. Oktober 2012, 20:12

hallo,

also die angabe zu der gasanlage steht nicht direkt im gutachten sondern auf der hompage von eibach direkt bei den federn für den asx. das finde ich eine schweinerei, das war von mir nur zufall dass ich mir das heute mal angesehen habe. eigentlich müsste das direkt im gutachten stehen.

gruss michael

Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

55

Dienstag, 30. Oktober 2012, 20:31


gelöschter User

unregistriert

56

Dienstag, 30. Oktober 2012, 21:29

Tieferlegung

Man müsste dann beim Händler anfragen inwiefern die Leuchtweitenregelung nachjustierbar ist!
Hallo,
wozu soll die Leuchtweitenregelung geändert werden?
Der Wagen liegt insgesamt tiefer, also muß nur die Scheinwerfereinstellung geprüft und geändert werden. Und die kann man selbstverständlich nachjustieren.
Die LWR regelt dann (wie immer) den Rest, nur dann eben in einem kleineren Umfang, da das Fahrzeug nicht mehr so tief eintauchen wird.
Gruss
Desaster

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

57

Dienstag, 30. Oktober 2012, 22:26

Man müsste dann beim Händler anfragen inwiefern die Leuchtweitenregelung nachjustierbar ist!
Hallo,
wozu soll die Leuchtweitenregelung geändert werden?
Der Wagen liegt insgesamt tiefer, also muß nur die Scheinwerfereinstellung geprüft und geändert werden. Und die kann man selbstverständlich nachjustieren.
Die LWR regelt dann (wie immer) den Rest, nur dann eben in einem kleineren Umfang, da das Fahrzeug nicht mehr so tief eintauchen wird.
Gruss
Desaster



Teils teils, da sich wie ganz oben von mir schon angemerkt ändert sich zwar die Druckstufe (wie du richtig sagst taucht der Wagen nichtmehr so tief ein)
Aber die Zugstufe verschlechtert sich sogar! Was bedeutet das der Wagen auf der Vorderachse beim beschleunigen weiter ausfedert als vorher!

Die LWR liegt meines Wissens nach aber nur sensorisch an der Heckachse an!
Somit reguliert der Scheinwerfer zu wenig nach unten bei Beschleunigung und dies müsste dann korrigiert werden!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

gelöschter User

unregistriert

58

Dienstag, 30. Oktober 2012, 22:38

Leuchtweitenregulierung

Die LWR liegt meines Wissens nach aber nur sensorisch an der Heckachse an!
Hallo,
das stimmt nicht, denn der ASX hat Sensoren an beiden Achsen.
Anders macht es auch keinen Sinn, da ansonsten eine zuverlässige Messung/Regulierung überhaupt nicht möglich wäre.

Beweis, siehe Anhang.
Gruss
Desaster
»gelöschter User« hat folgende Datei angehängt:
  • Sensoren-LWR.pdf (15,65 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Dezember 2015, 08:59)

Beiträge: 468

Fahrzeug: ASX 1.8DID+ Intense Panther Schwarz '12

Wohnort: Hessisch Oldendorf

  • Private Nachricht senden

59

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 08:05

Dann sollte es dahingehend keine Probleme geben:

Ich kenne es halt nur aus älteren Modellen die diese Sensoren nur hinten hatten!
Mein Fehler, entschuldige!

Aber warum nun Gasanlagen ein Problem dastellen versteh ich dennoch nicht!

Wegen dem zusätzlichen Tank der hinten mehr Gewicht drauf bringt erscheint mir ehr unwahrscheinlich!

Ich würd mit dem Teilegutachten direkt mal zum TÜV Fahren und nachfragen ob die eintragbar sind!
Wenn der TÜVER sein OK gibt kann auf der HP stehen was will!
Denn im Gutachten steht ja nix dergleichen!

Aber dennoch wiederhole ich meinen Einwand gegen Federn, da sie nur optische Aufwertung sind!
ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

60

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 09:31

Ich würd mit dem Teilegutachten direkt mal zum TÜV Fahren und nachfragen ob die eintragbar sind!
Wenn der TÜVER sein OK gibt kann auf der HP stehen was will!
Denn im Gutachten steht ja nix dergleichen!

Aber dennoch wiederhole ich meinen Einwand gegen Federn, da sie nur optische Aufwertung sind!
Das würde ich auch machen, aber mit den Hinweis bitte in die TÜV eigenen Unterlagen zu schauen. Denn dem TÜV kommen solche Einschränkungen auch zu.

Deine Einwand zu der "nur Feder" Lösung ist berechtigt. Eine ca. 30% höhere Federrate (bei Federn) benötigt idR auch eine angepaßte Zugstufe der Dämpfer.

Deshalb steht auch im Gutachten der Vermerk "nur bei einwandfreien Dämpfern zu verwenden" , da diese schon Grenzwertig sind. Die "Federlösung" bringt aber auch einen erhöhten Verschleiß der Seriendämpfer mit sich, da die Dämpfer mehr Arbeit auf kürzeren Weg erledigen müssen.