Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

gelöschter User

unregistriert

81

Samstag, 3. November 2012, 22:07

Na ja....

es ist eigentlich schade, daß Mitsubishi keine original Folie im Zubehör anbietet um die gefährdeten Bereiche zu schützen ?( . Dann hätte ich die Folie bereits bei der Neuwagenbestellung mitgeordert.
wenn denn MM die Folie anbieten würde, wäre sie sicher 3 mal so teuer, wie transparente( ist eh am teuersten) oder auch Farb-Folie, die Du bei jedem Folierbetrieb kaufen kannst.
Die Folierbetriebe haben passende Folien in vielen Farbnuancen und auch in unterschiedlichen Dicken.
Was bedeutet denn schon ORIGINALFOLIE.... meinst Du damit die Farbgebung?....

Dass die Preise bei MM beim Zubehör Mondpreise sind, müssen wir hier nicht diskutieren....

Gruss asx13

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 735

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten. Seit Okt. 2014 Seat Leon X-Perience 2,0 TDI 150 PS

  • Private Nachricht senden

82

Samstag, 3. November 2012, 22:31

Hallo ASX13
ich stimme dir vollkommen zu. Bei mir wurde transparente Folie verarbeitet. Wenn ich im Zubehörkatalog fündig geworden wäre, hätte ich die Folie vor den ersten Steinschlägen montieren lassen. Da der ASX recht üppige Kunststoffverkleidungen an den Schwellern hat, bin ich beim Neuwagenkauf davon ausgegangen, daß diese als Schutz ausreichend sind.
Aber Schwamm drüber, ich denke dies ist meckern auf recht hohem Niveau.

Gruß Oxebo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oxebo« (3. November 2012, 22:51)


ASX Woize

unregistriert

83

Mittwoch, 28. November 2012, 08:58

Also nur von der optischen Seite her, sieht die Verbreiterung richtig klasse aus. Überlegt habe ich das schon ne ganze weile.....schaun wir mal was Mutti dazu sagt wenn ich schon wieder Geld für den Mitsu ausgeben will.
Aber noch was anderes: Gibt es eigentlich auch ein "Hochlegungssatz" ?
Ich weiß, dass sich der Schwerpunkt ändern würde und das das nicht so hittig für das Fahrverhalten wäre, aber ich finde so´n bißchen höher sieht doch einfach gut aus .
Morgendlicher Gruß aus Hamburg

ASX Inform

Knight of the Garter

Beiträge: 537

Fahrzeug: ASX Inform 1.6 Benzin/LPG

Wohnort: Siedenbollentin

  • Private Nachricht senden

84

Mittwoch, 28. November 2012, 09:35

Hallo Woize,

hier gibt es das gesuchte Spaccer. Ich habe da ach schon länger ein Auge drauf geworfen.
Vor allem wenn der Benzin- und der Gastank voll sind, wäre das bei meinem schwarzen echt angebracht.

Gruß
ASX Inform

85

Mittwoch, 28. November 2012, 10:04

Die Spurverbreiterung sieht richtig toll aus!!!!

ASX Woize

unregistriert

86

Mittwoch, 28. November 2012, 10:04

Klasse Sache sieht echt toll aus, aber bei den Kurs muß ich erst meine Regierung fragen ;) So´n richtiger Schnapper ist das ja nicht, aber trotzdem erst mal danke für den Link :P

87

Mittwoch, 28. November 2012, 11:00

Hallo ,

Tolle Bilder sind das. Aber geht das nicht brutal auf die Radlager wenn die Reifen so weit rausstehen?
30 mm weiter draussen an der Hinterachse bedeuten auch dass z.B. 60 mm breitere Reifen möglich wären oder?


Grüße, Björn
- alter Schwede!

gelöschter User

unregistriert

88

Mittwoch, 28. November 2012, 11:08

Spurverbreiterung

Aber geht das nicht brutal auf die Radlager wenn die Reifen so weit rausstehen?
Hallo,
richtig, sowohl die Radlager, als auch die gesamte Achsgeometrie (Gelenkwellen etc.) werden dadurch einer erheblichen Mehrbelastung ausgesetzt.
Gruss
Desaster

Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

89

Mittwoch, 28. November 2012, 11:30

30 mm weiter draussen an der Hinterachse bedeuten auch dass z.B. 60 mm breitere Reifen möglich wären oder?
Nein, 30mm pro Seite

Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

90

Mittwoch, 28. November 2012, 11:35

Aber geht das nicht brutal auf die Radlager wenn die Reifen so weit rausstehen?
richtig, sowohl die Radlager, als auch die gesamte Achsgeometrie (Gelenkwellen etc.) werden dadurch einer erheblichen Mehrbelastung ausgesetzt.

Richtig, "längerer Hebel" = mehr Kraft

Ist das selbe wie bei Felgen mit geringerer Einpresstiefe als Serie, deshalb sollte man zu leichten Rädern greifen ;)

91

Mittwoch, 28. November 2012, 12:12

30 mm weiter draussen an der Hinterachse bedeuten auch dass z.B. 60 mm breitere Reifen möglich wären oder?
Nein, 30mm pro Seite
Wenn die Reifen 30 nach draussen gehen sind doch innen im Kotflügel 30 mehr Platz. 30 +30 = 60 für die Reifenbreite.
- alter Schwede!

gelöschter User

unregistriert

92

Mittwoch, 28. November 2012, 12:34

Spurverbreiterung

Hallo,
das Problem das sich bei "breiteren" Reifen und ggfs. Felgen mit veränderter Einpresstiefe ergibt dürfte dann sein, das diese für den ASX passend sein müssen, und genau in dieser Kombination mit der Spurverbreiterung vom TÜV die Abnahme erfolgt / erfolgen muß.
Und je breiter der Reifen, desto mehr läuft das Fahrzeug dann jeder Spurrille und Unebenheit hinterher.
Man sollte es also nicht übertreiben.
Gruss
Desaster

Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

93

Mittwoch, 28. November 2012, 13:25

Wenn die Reifen 30 nach draussen gehen sind doch innen im Kotflügel 30 mehr Platz. 30 +30 = 60 für die Reifenbreite.
Ah ?( , ohne Spurplatten.

Wäre bestimmt machbar, aber eine passende Felge zu finden und entsprechende Auflagen des Gutachtens zu erfüllen :S und das bescheidenere Fahrverhalten.

Viel Spaß dabei ;)

94

Montag, 3. Dezember 2012, 11:44

Ich habe bisher nur Felgen mit Reifenbreite bis 245 für den ASX gefunden. (Angabe im Gutachten) Deshalb meine ich dass die oben gezeigten Bilder mit Spurplatte je 30 mm weiter nach aussen auf den Achsen nur möglich sind weil der Tüv-Prüfer seine Hausaufgabe nicht gemacht hat, im Moment das Abnahme betrunken oder übermüdet war. :deliver:

Mann kann nicht voraussetzen dass eine Eintragung immer und überall problemlos erflgt wäre.

Grüße, Björn :wm:
- alter Schwede!

Beiträge: 323

Fahrzeug: ASX DID Intense Granit-Braun 1,8D

  • Private Nachricht senden

95

Montag, 3. Dezember 2012, 12:45

Mann kann nicht voraussetzen dass eine Eintragung immer und überall problemlos erflgt wäre.
Das stimmt und bei einer Polizeikontrolle kann die Nachprüfung verlangt werden, wobei dem ersten Prüfungsergebnis ggf wiedersprochen wird.

Ich weiß nicht ob die Freigängigkeit mit diagonaler Achsverschränkung und Beladung bei der Prüfung kontrolliert wurde, bei meiner Felgeneintragung wurde das gemacht. Mit dem Ergebnis: Viel mehr geht hinten nicht nach aussen, so der Prüfer.

Die letzte Entscheidung hat immer der Prüfer ;)

ASXdid

Rallye-Champion

Beiträge: 217

Fahrzeug: ASX 1.8 DI-D+ Instyle 4WD

  • Private Nachricht senden

96

Freitag, 19. April 2013, 21:03

„Knacken“ beim Bremsen und Anfahren

Ich habe seit en paar Wochen hinten links ein „Knacken“ beim Bremsen und Anfahren und war letzte Woche zum :) Der glaubte es würde von der Buchse am „Querlenker“ kommen und hat sofort einen kompletten Querlenker mit Buchse auf Garantie bestellt.
Heute wurde dieses Teil getauscht aber das „Knacken“ ist noch da :cursing: Jetzt bekomme ich einen neuen Termin für eine weitere Fehlersuche und Lackierung der (rostigen) Heckklappe :wacko:
»ASXdid« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ASXdid« (19. April 2013, 21:18)


gelöschter User

unregistriert

97

Freitag, 19. April 2013, 22:09

Geräusche

Hallo Marc,
bei den von Dir geschilderten Geräuschen, würde ich als Verursacher eher auf den "Upper Arm", bzw. dessen Befestigungsbuchsen tippen.
Gruss
Eddy

Beiträge: 934

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DI-D+Instyle

Wohnort: Ludwigsburg

  • Private Nachricht senden

98

Samstag, 20. April 2013, 10:42

Geräusche

Hallo,
genau das selbe "Phänomen" beobachten wir bei unserem ASX auch. :|
Am 30.04. ist unsere 2. Inspektion geplant. Darauf werde ich meinen :) extra hinweisen müssen.
Ich berichte dann, was dabei herausgekommen ist.
Grüße,
White Beauty

Beiträge: 934

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DI-D+Instyle

Wohnort: Ludwigsburg

  • Private Nachricht senden

99

Freitag, 3. Mai 2013, 10:49

Geräusche

Hallo,

hier nun ein Feedback in Bezug auf das "Knacken" beim Bremsen und Anfahren:
Das Problem habe ich meinem :) bei der 2. Inspektion so dargestellt, wie es >>ASXdid<< im Beitrag Nr. 19 beschrieben hat. Mein :) hat mir gleich versichert, dass es auf keinen Fall der Querlenker oder irgendeine Buchse sein können, die diese Geräusche verursachen. Es soll die Bremsanlage selbst sein. ?(

Grund: Wenn man kurz vorher rückwärts ausgeparkt ist oder das Fahrzeug längere Zeit stand, ist dieses "Knacken" möglich. Weil zwischen dem Bolzen der Bremsbacke und des Bremssattels Luft dazwischen ist. Das "Knacken" ist lediglich ein Ergebnis davon, dass die Bremsbacke wieder an der richtigen Stelle ist. Ist aber bei den Mitsubishis öfters der Fall, dass dies vorkommt. Der Fehler wurde korrigiert. Das Knacken ist weg.

Grüße,

White Beauty

Beiträge: 934

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DI-D+Instyle

Wohnort: Ludwigsburg

  • Private Nachricht senden

100

Freitag, 3. Mai 2013, 11:55

Federung / Fahrwerk

... wenn ich beim ASX stark rechts einlenke und eher langsam dann die Rechtskurve fahre höre ich ein klackerndes Geräusch!
Hallo >>oss<<,

genau das selbe habe ich bei unserem ASX auch festgestellt, allerdings wenn ich nach links einschlage. Dann war am rechten Stoßdämpfer ein klackerndes Geräusch zu hören. Meinem :) habe ich dieses Problem jetzt auch bei der Inspektion geschildert. Das Resultat war, dass das Domlager wieder geschmiert wurde. Das Geräusch ist weg. Er meinte, dass es ein temperaturabhängiges Erscheinungsbild ist. Dies müsste man im Winter evtl. nochmal prüfen lassen. Weil rein optisch am Stoßdämpfer nichts zu sehen sei.

Grüße,
White Beauty

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher